Toth Tehuthi

“The laws of supply and demand are derived from the law of diminishing marginal utility.” sagt Per Bylund. Diese Werte, sind komplett nicht katallaktisch, und existieren nicht als Gesetze. Toth Tehuthi, haelt den Stift in der Hand, die symbolisiert immer den Moment, wo Macht durchbrochen wird, als Wirkung. So gesehen gibt es also keinen Wert darin, und das wussten die Altaegypter wahrscheinlich schon und der Stift war eine Luege, um alle fehlzuleiten. Der Pharaoh konnte nur diesen Trick anwenden, denn die anderen waren alle “indoktriniert” von dieser Macht bzw., er musste transparent sein vor ihnen allen als einziger, der das kann. Eigentlich ist damit gemeint, dass man schlechte Dinge nicht machen sollte nur weil man es darf. Beispielsweise Interventionismus, wo der ganze Staat bis heute denkt, wenn er einer Gruppe hilft, hilft er damit einer bestimmten Minderheit, aber in Wahrheit hilft er nur der vorletzten, die immer freundlich erschien, weil sie der aermeren helfen wollte und an sich sind das Gewalttaeter, die dann subventioniert werden, und Angst wird hergestellt vor dem Staate, weil diese Personen, die “helfen” oftmals solidarischer sein koennten oder aufgeklaerter oder was weiss ich. Jedenfalls wird darum immer etwas gebraucht, was andere ueberzeugt, daran zu glauben, und sie durchschauen es nicht, dass es etwas schlechtes also ist, weil die wirklich armen, von Gesetzen die fuer andere gemacht werden um ihnen zu helfen, auch da reingemischt werden und es somit schlechter haben sogar noch am Ende. Aber der Pharaoh durchbrach diesen Zauber und bewies damit immer vor allen, seine Macht. Heutzutage wird es auch deswegen so gehalten. Interventionisten meinen: wenn man hilft, da gibt es Gesetze wo nicht derjenige eher leiden wuerde, wenn man demjenigen mit ihnen geholfen hat, den man privat sympathisch findet, aber nur eben deshalb weil er hilfsbewusst war, weil er auch schwaechere schuetzen wollte. Aber er wuerde meinen, das macht keinen Sinn, ihnen nicht noch weiter zu helfen. Leider hilft Interventionismus aber diesen aermeren nicht. Die sind dann hilflos immer noch. Und er ist meistens ein Gewalttaeter oder tendiert dazu. In der Army laufen Kopien von ihnen herum. Es stellt sich heraus, dass Interventionismus nicht wirklich denen hilft, die die aermeren sind. Er hilft dem Typen da, aber er ist nicht wirklich derjenige der als diese gilt, denen man helfen wollte in dem Moment. Er wuerde das doch selbst behaupten und bereits ist darum ER in der Lage, einen zu diskriminieren: die einfachste Person kann das tun auf einmal. Er wuerde das weder komisch finden, dass man Interventionismus verwendet, und man wuerde keine andere Antwort von ihm erhalten, und GENERELL davon, als Angsteffekt. Ständig spürt man die Drohung lauernd aus den Beschreibungen des Lebens Epikurs, und ihrem Realism, der von dem grossen Reichtum der Banker ein Zeugnis gibt und ihrer geheimen Freiheit. Die Drohungen aber wegen Zentralism oder dem Staate, werden so aggraviert. Inflationismus ist gefaehrlich, den die Banken betreiben und die Schweigsamkeit aller Mittäter daran, an dem, ob der Markt belästigt wurde oder unbelästigt blieb, hilft nicht, denn sie hat etwas amit zu tun. Der Markt ist belästigt von ihnen als Policymaker und Neurotiker. Es führt dazu, dass Menschen überall, ihren Beruf nicht ausüben aus privaten Gruenden. Das ist sehr schlecht fuer das Individuum mit dem Staate in Existenz. Was aber sind Staatsbeamte, wenn sie so sind, anderes, als Ausüber einer mayanischen Prophezeiiung lediglich, und zum Unglück des Menschen? Sie scheuen aber nicht davor zurück trotzdem weiterzumachen und sich gut dabei zu finden.

Es gehoert dazu, ein bestimmtes Alter zu erreichen, um den Markt als System korrekt einzuschaetzen darin, dass in ihm zwei Perioden sind. Eine ist, wo alle Konsumenten meinen, und alle generell, die Bolshewisten seien schlecht. Und dann kommt die Epoche, wo sich alle kapitalistischere Zustaende danach wuenschen. Diese alten Personen beobachteten den Markt und meinten dann nur, der Sozialismus sei gut, denn die Kapitalisten seien von Anfang an Oekonomen, und denen soll man das Wort verbieten. Aber sie sind eine Elite darin dass sie den Markt darin genauso erkannten in diesem Alter, nach dieser Epoche, und es ist bereits ungerecht, dass sie darueber nicht sprechen und sich endlich nicht zu erkennen geben. Aber ich finde, es heisst “of admonishing marginal tool” eher am Ende, wenn es eine gute Theorie sein soll. Denn diese Leute sind nicht dumm. Toth Tehuthi ist von Qualität her gesehen das gleiche, weshalb es geheimgehalten wird immer, wie das, was Paulus wusste und weshalb er so wenig zitiert wird, sowie weshalb so wenig über “Substanz” geschrieben steht. Vermutlich wussten die Altägypter bereits um das ökonomische Gesetz des Grenznutzens (Law of Marginal Utility), und welche Gesetze aus ihm entspringen auf denen Nachfrage und Angebot komplett basiert. Nachfrage und Angebot sind Gesetze die auf diminuierten (verminderten also) Grenznutzen als Gesetz basieren. Natürlich ist dieses Gesetz irgendein lokaler Wert. Aber man darf es nicht so einfach lassen da es humanistisch ist. Die Philosophie nach Aristoteles wurde nicht definiert als Argumente verwendend, sondern viele haben sich erst an ihm inspiriert, weil sie darin etwas besonderes sahen, Argumente mit “wenn” zu beginnen, einem unsteten Wort eigentlich so gesehen, zeitentfernt und geisteslos ohne ihn. Es ist so: Wenn Grenznutzen hier als verminderter Wert sein muss, bedeutet es, dass der ganze Markt dann nicht mehr funktioniert wenn nur einer existieren wuerde, der dieses Limit nicht hat. Und das macht ihn zu einem Individuum. Aber diese Werte, sind alle keine Gesetze praeziser gesehen. Grenznutzen ist einfach ein Wert. Es ist erst wenn jemand Angebot und Nachfrage dort zu einem Gesetz macht, dass er irgendwie klug erscheint. Aber das bedeutet, dass ein Gesetz existiert, verminderten Grenznutzens (Marginal Utility). Menschen reicht es nicht lediglich aus, so nicht zu denken, sondern sie stellen verminderten Grenznutzen in seiner falschen Definition dar, wenn sie nicht menschlich darueber nachdenken. Maschinen ist jedoch bereits redundant, wenn man es hier nicht minimalisiert und da nicht das gesetzliche entfernt von der Definition. Auch Maschinen ist es jedoch bereits redundant, wenn man es hier nicht minimalisiert und wenn da nicht jemand ist, der das gesetzliche entfernt von der Definition, koennen sie auch nicht miteinander handeln. Es geht nicht nur um Menschen, sondern Maschinen muessen diesen Gruppenzwang auch erleben, um wirklich zu beweisen als Staat, dass man recht hat. Sie erleiden ihn nicht, obwohl es korrekter scheint so zu denken. Menschen erleiden trotzdem eher etwas was damit zu tun hat.

Nur jemand der das Konzept gerade verstehen will, dass es so ist, und weiss wie Grenznutzen sich verhält, fühlt auf dem Gesicht soetwas wie eine Vogelmaske wenn er das versucht zu deferieren. Die Gruppen von Leuten, die wissen, dass jemand der das hier nicht schreibt und es geheimhält, gegen Moloch ist. Und sie wissen, dass es zwei Gruppen von Leuten unterscheidet wo es einer (Gruppe B) um Kultur lediglich geht, und die sind Luziferianisten, und der anderen geht es um die Wahrheit und sie unterscheiden diese zwei Gruppen nicht, sondern unterscheiden dass da in der Realität tatsächlich so eine Abzweigung ist, aus der diese Gruppen geformt werden erst. Aber die Gruppe die das betrachtet und bewertet, wird von niemandem aufgeklärt, dass sie auch diese Gruppe B ist. Verwendung und Gewicht, dahinter verbirgt sich auch irgendein Geheimnis. Turteltaube als Wort scheint auch zu stammen von dem. Keiner ist reich genug um mit Sozialismus der hierin wohnt, fertigzuwerden, selbst wenn er Gleichgesinnte findet. Unfairness bleibt unfair. Die ersten Antichristen waren nicht Marylin Manson, sondern die Leute aus den 90ern, die Marylin Manson lediglich kommentierte und auf sie folgte. Mit diesen sind also auch die CIA gemeint, die alle solche sind und sie haben kein Recht zu behaupten, jemand sei boeser, als sie. Das ist was ich mit Unfairness meine und mit Leuten die gegen die Wissenschaft sind. Es gibt kein Ende in dem Verhalten das sie gegen Hans aufbringen, wo sie eine Person in den Vortex fallen lassen erst. Und ein Vortex ist auch aus einer Bibliothek, was utilisiert wird, von denen, die nichts wissen, aber ein unschuldiger kann dadurch in die Domaene der Torturierten tappen und alles ueber sie erfahren, wie es ihnen geht. Das stimmt genauso nicht wie staatliche Schulen. Denn wenn man alle Personen auf der ganzen Welt, gleich macht gleich am Anfang ihres Lebens, erinnern sie sich spaeter aals Wissenschaftler, immer nur an dieses Gleiche, wenn sie sich an den Anfang ihrer wissenschaftlichen Karriere erinnern sollen um die Wahrheit herauszufinden beispielsweise bei Krebsmedizin. Sie muessen sich an den Moment erinnern ihres Beginns, um bestimmte sich von allen unterscheidende Daten zu erhalten: DEN BEGINN IHRER WISSENSCHAFTLICHEN KARRIERE. Wo naemlich alle gleich gemacht worden sind. Sie denken das ist ein ganz solides Argument, was kein Wunder ist. Sie haben alle keinen Recht den Staat als noetig darzustellen, wenn die Leute von ihm Waehrung erhalten, nur weil irgendwo Raketen eingekauft werden vom Iran, die auf Forschung basieren, und dann alle meinen, der Staat ist darum gut, weil er das so verteilen kann. Das hilft nicht. Man schaut nicht auf die Individuen die da arbeiten, sondern auf den Prozess, der so ist wie bei Tieren die Fortpflanzung. Diese Leute die hier anfuegen eine Exklamationisation, sind die gleichen satanischen Leute, die nicht akzeptieren duerfen, dass die Religion in der Oekonomie diese Funktion traegt lediglich: eine Zurechtweisende Funktion. Und indem sie die Oekonomie als Wissenschaft zu dem limitieren, zu was sie sie limitieren nach Ludwig van Mises, bewegen sie sich da in dem Bereich, wo sie diesen Leuten allen erlauben, das Individuum zurechtzuweisen, ueber den Wettbewerb der anscheinend da existiert, und halten da ihre satanischen leninistischen Krallen fest am Individuum. Das Individuum zurechtweisen kann selbst eine Fruchtfliege, und daran sieht man, wie schlimm es ist, was die Antikapitalisten machen und wie sehr Hans recht hat, mit der Sozialdemokratie, dass sie den Leuten zu viel ermoeglicht auf diese Art und Weise. Ueberall wo sie lieber eine Depopulationsagenda haben und das Individuum tot haben wollen, ist, wo die Wissenschaft in der Natur das widerspiegelt, was tatsaechliche Wissenschaftler theoretisch machen, und wo Wahrheit rauskommt aus der Theorie, da sieht man, folgt sie dem was ein Individuum darin gemacht hat, und die anderen alle, Politiker beispielsweise, sind an den ganzen schlechten Dinge die sonst in der Realitaet rauskommen, die nicht so individuell in der Natur rauskommen, sondern dreckig und abtruennig sind. Jemand, der sich etwas mit Programmierung auskennt, weiss, dass selbst bei organisch erscheinenden Funktionen es totalitarianist ist, ihnen ein Leben beizumessen, das sie ohne die Maschine haben koennten, auf der sie laufen als Funktionen. Hans denkt, alles ist problematisch, auch theoretisch, so lange er einen Professor hat und Hoppe heisst mit Nachnamen. Aber das ist eine Regel aus der Oekonomie als Wissenschaft. Diese Leute haben sich alle gegenseitig geschuetzt, und jene, die da mit Engels sind, geschuetzt innerhalb dessen. Sie haben es so dargestellt. Bis dato existiert kein Marxist dem man vertrauen kann dass er nicht in das eigene Haus einbricht und alle Gruppen die marxianisch ist, schuetzen das als gut fuer die Oekonomie als Wissenschaft, von der sie keine Ahnung haben, wie sehr es gegen Weitsicht sich verhaelt. Sie leben in einer Domaene der Natur, wo sie alleine lebt aber sie lebt immer in menschlich erstellten Umgebungen, was sie nicht verraten, und das ist eine Domaene wo es automatische Indoktrination gibt durch die Natur gemacht, und wo Authoritarianismus automatisch generierbar ist.

drawing

Die Person in der Realitaet gilt hier nicht mehr als “der böse Kapitalist”, sondern erst nachdem der Staat angenommen wird als existent

Aber weil es so ist, existieren dort viele Gemeinschaften von Leuten, die sehr boese sind, und in ewigem Reichtum leben und gemeinsam gegen den Kapitalism sind und nur damit beschaeftigt sind, Fragmente zu suchen und fuer die alte Schlange sind.. Das Wort “Geheimnis” im englischen selbst scheint von diesem zu stammen. Aber sie machen ihre ungerechten histologischen Experimente an Eichhoernchen und schuetzen sich mit Marxismus hinter Kulten. Fuer diese Leute sind Leute wie Per Bylund, die excellente Oekonomen sind, nichts wert, und sie machen sie Teil von ihnen sogar, ueber die Geheimhaltung, ohne dass er es wissen “muss”… Es ist klar, dass daher die Wahrheit zu dieser Heilung irgendwo in der Religion liegen muss, in den heiligen Schriften, die nach irgendeiner Logik ausgelegt werden, wo dieses fehlt. Die Historizisten die ihre Gruppe von histologischen Experimenten an Lebewesen uebersehen, haben kein Recht, diese Fallstudien zu machen, denn so lange alles histologisch scheint, ist es immer unsichtbar in dem schlechten das es tut. Irgendeine Gruppe von maechtigen Leuten kann doch nicht die Macht bekommen ueber die Wahrheit, dass Kunden der Koenig sind, weil es SIE sind, die diese luxurioese Atmosphaere dem Einkauf verleihen und das alle geheimhalten und sich auch so verhalten. Ich weiss dass Krebsheilung moeglich ist, weil ich beispielsweise Leute treffen kann die bei Google gefeuert wurden, weil sie protestierten, im Laden, und ich traue mich nicht sie anzusprechen, aber wuerde ich sie ansprechen, indem ich draussen auf sie warte und ihnen kommuniziere, dass ich davon weiss, wuerde es so erscheinen, vor dem Laden, als wuerde Ludwig van Mises auf sie dort warten, nur weil ich mich mit seinen Lehren beschaeftige. Das Kartenhaus, das immer zerbrochen herumfliegt, des Staates, bedroht am meisten ganz junge Schueler. Keiner weiss, dass Antikapitalismus dahintersteht, dass es so bleibt. Denn der Oekonomie geht es so: man muss seine Tiere fuettern, und dazu noch seine Pflanzen begiessen. Denn nichts anderes passiert da. Die Karten die da herumfliegen in diesem Vortex, sind toedlich fuer Kinder. Damit kann man lediglich berechnen, dass von 10 Schuelern bereits 4 fuer Tortur vorgesehen werden, um genauer beobachtet zu werden. Aber Kapitalism schaemt sich fuer die Taten Amerikas, und alle halten es geheim. Daraus folgt nur bei solchen Theorien, dass Amerika dargestellt wird, dass sie sich schaemt fuer irgendwas.

Damals als die Christenheit Gruende hatte, jemanden anzuzeigen, hatte es nicht die Konnotationen, die sie heute womit sie heute ihre Meinung kurieren, sondern es war ein bisschen fernoestlich und selten. Noch vor jeder Monarchie war es und so. Jura ist nichts anderes, als die Vorbereitung auf eine Nacht in einer Discothek. Es ist nicht nur die Vorbereitung, sondern vor allem das, was spaeter zum empirischen kommt, das beweist, dass der Staat hier stoerend ist. Man moechte allein sein und viele existieren sowieso, die das generelle und das essentielle uebersehen anhand des Absorbiertseins in das Spezifische, was auch wiederum beweist, dass diese Freiheit, das generelle und essentielle dort auszuleben fuer die meisten verschwindet immer mehr, mit immer mehr Gefahren die da lauern. Aber es war vielmehr die Kirche die also diese Rolle spielte immer, alles zu regeln. Die Monarchie brachte diese Institute, dass jemand jemanden anzeigte und es fernoestlich wurde. Wenn ein Herrscher in einer Fantasie lebte, war es meistens schlecht, weil er nicht mehr an Gott glaubte, sondern an den roten Drachen, die alte Schlange, von dem es ausserdem gilt dass er diese Fantasien macht, aber in Wirklichkeit ist jeder Mensch so und es ist nur wegen den Modi des Glaubens, dass man der Realitaet dann nicht mehr folgt, wenn man nicht mit Gott ist, und heute ist es bei Jugendlichen leider anders, weil sie moderne Luegen sich ausgedacht hatten. Auch was im alten Aegypten als katholische Kirche dargestellt wird, war in Wahrheit, die satanische Kirche, nicht die katholische. Es ist wirklich so, dass diese satanische Kirche so lange her ist, und schon da begann zu operieren. Heute wenn sie als Historizisten (Katholizisten) etwas gear-humboldisieren, bleibt es leider meistens humboldisieren lediglich, was beweist, dass sie infantil sind, und es ist meistens um diese Luege, energetisch zu schuetzen, wozu profitieren dazugehoert. Aber profitieren vom Individuum, das es nicht will. Meistens wenn sie Tricks ausfuehren mit dem Staate, ist es eine marxistische Taktik, und das ist nicht sichtbar, weil sie sich dann verstecken hinter der Rolle erst des Historizisten, dann Historiker werden. Es ist eine Depopulationsagenda am laufen. Diese Leute machen aber irgendwas mit diesem oekonomischen Gesetz oben zitiert, und wollen diese Wahrheit umdrehen fuer sich, gegen die Leute, vor allem das Individuum. Alles, was die Historizisten machen, obwohl viele meinen sie seien gute Oekonomen, ist, von den Leuten zu erwarten, ueber den Staate, dass sie so werden, wie sie: also diese Momente wo alles anhaelt, im Leben, und nichts lebt, sollen gut sein und von Energie sprechen im Markt und so. Stimmt natuerlich nicht. Ganz bestimmt weil Frauen hinter einem mit ihren Aufgaben nachrennen, wie Bienen, kommt es von Toth Tehuthi immer noch, als Erinnerung. Diese Leute sind so stark gegen den Kapitalism dass es definitiv eine Depopulationsagenda. Diese Tradition hinter Leuten oder Sachen bei Frauen, vor allem beim Kochen zu sehen, hat der Kapitalism weiterentwickelt noch weiter immer mehr, bis daraus eine ganze Reihe von Aufgaben wurde, von oben kontrolliert, als virtuelle Stimme, bei Megacorporationen. Ueberall wo unschuldige leiden, leiden sie fuer Re, als Gottessohn, vor allem als unschuldige, die torturiert, sich das ansehen muessen wer an ihnen dran ist. Im Einkaufsregal sind aber die Suppentueten, die davon sprechen, dass sie irgendwas daher mit Droning zu tun haben. Denn es gibt nur 2 Moeglichkeiten. Entweder sie halten es geheim und sind dann mit diesem gegen die unschuldigen die torturiert werden beschaeftigt, oder aber, die Geheimhaltung selbst fuehrt sie in die Falle, dass sie daher, falls dieses nicht stimmen kann, die Megacorporationen schuetzen in Kinderdroning.

Die Leute, die den Planeten Saturn benannt haben, wussten vermutlich dass der Saturn auf seinem Nordpol ein Muster besitzt wie das rotierte Wandbild von Toth im Ramesseum, und daher kommt das Wort etymologisch von ihnen. Toth Tehuthi gilt auch als Toth-Hermes, und als solcher als die Mutter von Merkur, und viele Voelker haben sie Maia genannt, um sie mit Maya zu verbinden, der grossen Illusion. Saturn ist kein Haustier, warum sollte man ihn benennen? Wohl nur, um, als damals lebende Elite, den Schmetterlingseffekt zu kennen vor anderen und ihn auszunutzen, indem man wusste, wie man anderen Angst macht, die sich damit kombiniert, und dann abzuwarten, bis die Offenbarung eintreten soll, und so lange von allem zu profitieren. Es ist nur ein bisschen so, dass Keynes hier nicht recht hat, aber reicht schon aus, um unitaer wahr zu sein und kann auch zur Flagge Israels verbunden werden wenn man wirklich nachforscht, und zu mehr. Der Flug in echte Werte (flight to real values), war wohl ihnen bekannt und sie haben alle diesmal einfach angelogen fuer ewig. Man wird aber bestochen das nicht zu schreiben. Die Oekonomie als Wissenschaft empfiehlt ueberhaupt keine inflationaere oder deflationaere Policy, sondern empfiehlt, die Depression eintreten zu lassen, um dieser Gruppe von Leuten nicht das Vorrecht zu geben und andere vor allem das Individuum so arm zu machen dass sie den Schmetterlingseffekt staendig in Gedanken fuehlen. Es ist nicht wahre Oekonomie, die die FEDERAL RESERVE betreibt, sondern sie druckt einfach einen Dollar und missbraucht die Oekonomie als Wissenschaft, und alle Authoren die nicht zugeben dass sie Verschwoerungstheoretiker sind und mit Freiheit beschaeftigt, sind holistisch Teil dieser Einstellung gegen die Oekonomie als Wissenschaft und dieser Gruppe, die seit Jahrhunderten denkt, sie sei der Messiahs. Die Aussage “sie heisst”, oder “er heisst”, kann auch darauf hindeuten, dass Tehuthi irgendwas damit zu tun hatte. Aber wer ist diese “sie” eigentlich? Das ist eigentlich die, die gegen den Kapitalism eingestellte, die sozialistische Gruppe. Meine eigene Mutter ist nicht das Maedchen mit dem blauen Teint, nichts ist in Ägyptologie. Diese Leute verbreiten so viel Propaganda/Lügenwerk. Die Momente wo sie davon überzeugt ist, sind nicht nett aber “so weit kommt es noch” auszusagen scheint hier nicht kultiviert. Das Ramesseum wurde vom Ägyptologen Champollion untersucht und gilt als Steinbruch, der von Ramses gebaut wurde für seinen Sohn Ramses II., der ein sehr friedlicher Mensch war. Die Leute die an den Staat glauben sind immer hier so:“Er ist genesen, und … und daher muss er jetzt genesen”, bei voller Ignoranz der ganzen anderen Dinge. Im Grunde helfen sie damit nur den Historikern. Die Gründer von Thule sind immer noch am Leben und operieren. Sie operieren eigentlich schon ewig wenn man es so sieht an irgendeiner Kreatur. Nicht weil jeder sich verkleiden kann als Doktor. Ueberall wo der Messiahs erwaehnt wird, muss es falls man weiterschreibt, einen Sektor geben, wo man darauf hinweist was man noch dazu schreiben muss. Das geht auch ohne Empirismus und das einzige Wort das darauf zutrifft, ist “Empiricismus” leider. Sie nennen sich Rockefeller, usw. und sind alles die Familien, die die FED führen. Man trifft nicht zufällig auf sie. Sie verstecken sich nicht ohne Grund. Das Leben ist eine grosse Zone wo man ständig fühlt die tiefen Empfindungen des Vermissens der Vergangenheit ausschliesslich, der epipaläolithischen Dekaden und wie man Wissen darüber sammelt. Ob man es sammelt. Der Eingang zu Museen scheint immer eine Art von Gateway zu sein zu Oblivion teilweise. Es geht da nicht mit ganz rechten Dingen zu, da es Positivismus ist, denn wer weiss, was alles schlechte gemacht wird gegen Menschen, unter menschlichen Themen verhüllt, so lange eine Tür zu ist? Mein Vater ist beispielsweise eine Kopie des Gründers des Conseil suprême des Antiquités égyptiennes, der sich extrem wie noch nie jemand verkauft hatte, das ein wenig aussieht wie eine grosse Version der FED in Washington, nur in pinker Farbe. Er war zu selten da, um Abendbrot mit mir zu essen und somit konnte die Kultur nie entstehen bekannt aus anderen Familien. Eine Corporation eignet sich besser, vor Menschen etwas geheimzuhalten mit denen man arbeitet oder sie anstellen will, ohne sie immer auf Korruption zu überprüfen zu müssen. Der zweite Satz zum Leben ist wie der Satz folgend auf jeden anderen redundant. Er wird verwendet für Propagandazwecke als Mittel zum Zweck, als sehr stille Propaganda. Er soll die tiefen Momente erklären als Version, als Dualversion die nichts mehr aber mit der Finsternis der eigentlichen existent hat, wird aber in der Schwebe gelassen. Tote Marder sind eigentlich die kapitalistischste Mode, die man tragen kann.

Denn ich habe viele Leute getroffen die gerne bereit wären auf eine Expedition zu gehen würde man sie dafür privat bezahlen, doch wenn man das verrät, muss man sie daher dann ständig als vertrauenslos ansehen weil sie das auch mit einem tun. Wenn man vor der Kulisse einer Drehszene einen 10er Schein rausholt, merkt man den Niedergang der Zivilisation. Es ist erst aus diesem Gefühl heraus, dass man die Lust bekommt, Corporationen zu gründen. Daher muss die Befreiung mental stattfinden, denkt der Staat als jemand, der nicht vor Leuten schützt, die einer Melodie folgen die ein Individuum auf den Friedhof führen soll, der sie stetig nachfolgen in Positivismus, wie ein Diktator, der immer noch andere wohlspricht die an Ma’at glauben weil es das Fegefeuer gibt für jene die nicht an Ramses glaubten, bereits seit dem alten Ägypten. Nur die ersten vier Tage aus dem Pfortenbuch, dem Marketingbuch bzw. Unterweltbuch, stellen die Wahrheit dar die noch übernommen wurde von der katholischen Kirche. Im Glauben an die Hölle wie er mir heute bekannt ist. Als Maat, gilt auch die Weltordnung, um die sich der Pharaoh, eigentlich ein Name für eine Räuberbande, kümmerte. Zahllose glauben heutzutage, dass der Kapitalism das göttliche Amt des Pharaohs abgelöst hat an einem Zahltag, indem der Staat nur noch eine nervende Agentur blieb. Ich traf auf Musiklehrerinnen, die von Versailles waren. Leute wo man beim ersten Besuch Kälte nur gegen sich selbst spürt, künstlerisch aufgepeppelt und vom Corporativismus stammend. Es sind alles Authoritarianisten.

Es gibt altägyptische Geheimnisse, die unter dem Deckmantel ewig gehalten werden, oder vielmehr “evig”, mit diesem besonderen Buch”stab-en gewählt, weil es so ist am Ende, dass Keynesianisten (Personen, also, die Mumienbilder schon immer malten) auch etwas damit zu tun haben immer, und auf irgendeinen Zweck aufmerksam machen und sie zu lüften dass die Leute wissen, dass es zu einem Zweck getan wird, ist immer schwer. Alle Politiker spielen Kapitalisten im Anzug wo es um Kirchenmusik geht, wo massen Lügen stattfinden. Ludwig van Mises hatte recht, dass Volkswirtschaft erst dann entsteht, wenn alles vom Staat entschieden wird über Individuen. Damals hätten die Personen revoltiert wenn man es so darstellen würde vor der Christenheit. Sie würden es als einen Angriff des korrupten Staates auf die Christenheit betrachten. Der Staat, wenn er illegal als Amerika vordringt in andere Länder und sie bombt, macht das als Personen im schwarzen Anzug, wie von einem Bestattungsinstitut oder Anwaltskanzleien, mit einem einzigen der sie kontrolliert. Eigentlich eines fernsten Staates aber das ist das was die ganze Gothic-Szene glaubt, dass es so nicht sei. Die Haare der Emos sind angetüncht vom Wasser in Altägypten wo die Toten zu Unschuld eingetaucht worden sind und ertränkt und wo das heute immer noch gemacht wird von Haus. Unschuldige werden gequält weil sie ohne Ausgaben behandelt werden, wie jemand, für den man nichts ausgibt. Da ist ein und-oder im Staat wo er am Ende der Kette als Richtschnur stehen will mit illegaler Moral. Die Zeugen Jehovas führen am Ende zu einem Schicksal wo man Mumienbilder sieht, dafür steht ihr Name. Echt gruselig. Auf welche Marketing-Art man den Globalismus auch kontrolliert - es ist gewiss über Gruppen von Rhetoren die einen nicht kennen und sich als Gruppen treffen, die sind direkt mit ihren Gedichten schuldig am schlechten Schicksal das die unschuldigen haben, die torturiert werden. Denn mit ihren Gedichten, werden die Leute abgesiegelt und abgesägt zusätzlich in ihrer Freiheit.

Da es aber immer nur gegen ein Individuum gemacht wird, ist es so nicht. Es ist aber trotzdem so, wie ich finde, da der Staat mit all diesem sich bewirbt über seine Moralmacht. Wenn man vom Staat schlecht behandelt wird, also eingefangen wird, merkt man einen Wechsel in einen Modus, die Nachtsicht bekannt aus dem Pfortenbuch, wo eigentlich jeder kapitalistisch handeln sollte, und Ideologien dazu fuehren es wo einem genauso wenig geistig jemand hilft, wie bei einer Umsanierung, und wo nur Berufe (nicht mal) wie Anwälte aufsuchbar sind um gegen dieses Kartell vorzugehen vom Staat, das dann auf Basis dessen wirkt. Alles das, ist illegale Moralmacht. Oder wie bei einem Strassenschild der von Beamten befestigt wird aufgrund ausgefallener Lampen, wo man nichts dazu sagen kann und ohne Achtung behandelt wird, nur weil sie genau wissen, dass die Leute alle darauf sich einigen lassen, die Keynesianisten nicht durchfüttern zu wollen. Diese sind natürlich die besten Richter, nicht Helfer, wegen der Domäne der Volkswirtschaft gerade da, weil über sie dominiert wird von der Wissenschaft und den Authoren ab da. Aber das ist so wie Rigorosität, und Authoritäten freien Raum zu geben zum Handeln, womit nicht sie gemeint sind als Anwälte. Beides gegen Philosophie, sowie Ökonomie als Wissenschaft. Es ist diesen Personen aber zweckdienlich. Natürlich - denn Parasiten ist alles zweckdienlich ab da wo sie den Staat einschalten oder mit ihm sind oder von ihm. Es gibt nichts einfacheres als das, das glaubt man und andere glauben das auch, weil sie nicht wissen, dass das höchste Amt im alten Ägypten von Prinzen geführt wurde und es immer noch einen Sultan gab dem sie unterstanden. Irgendjemand muss aber entweder als Kapitalist Unlust bekommen seinen Zweck zu erfüllen so wie er es vorher plante ihn zu erfüllen am nächsten Tag, oder aber ein anderer freut sich nicht, seinem Enkelsohn endlich eine besondere Magic-Karte zu schenken ohne sich ein Auge zukneifen zu müssen vor Korruption. Alle wissen dass diese Leute sich als Alchemisten für Moderzeug einsetzen und gegen Nabokov und die Betrachtung der Galaxien sind als Individuum. Es sind auch riesige Ritter oder Katzen eingezeichnet die sie leugnen damit und die stehende Figur an sich ist wie ein feuerspeiender Drache umgekehrt gesehen. Alles deutet auf Verbindungen zu König Lövenherz hin oder auch den ersten inspirativen Ursprüngen dessen, wie Drachen sich den Menschen vorstellten, um gezeichnet zu werden in Zukunft. Mir ist Rotwein in den Rechner gelaufen bevor ich das entdeckt habe, und er funktionierte später immer noch, weshalb ich die nötige Toleranz bekam, Technologie organisch verbinden zu können. Die unschuldigen, die torturiert werden, sind auch so. Moderne Schönheitsideale sind alle inkorporiert in einem Grashüpfer, und es steht geschrieben, dass diese Leute schrecklich leiden müssen in der Offenbarung, die so sind wie Grashüpfer. Ihre Peiniger wissen aber nicht um ihre eigenen, bereits katholisch festgeschriebenen Todesarten, die dem ähneln, was das Pfortenbuch beschreibt. Natürlich ist Toth Tehuthi ein Tripper, der unsichtbar existiert, auf Basis von solchen Verbindungen; weil Rotwein auch auf Fussstapfen einiger basiert und in Ägypten Sklaven waren - nur darum besonders. Seit ich das entdeckt habe, beispielsweise hat Paul Krugman wie viele unzählige angefangen es zu verhüllen und andere spielten die Angstmacher für die sie dann sich einsetzten. Babywagen sind genauso teilweise wie Warnungen der Leute die an den Staat glauben (oder des Staates gebaut). Leninisten treiben sich da illegal ueberall herum gegen das Individuum obwohl es heisst, Gott ist ueberall dort wo etwas geschrieben wird, sei es noch so satanistisch. Er ist einfach fuer Freiheit in Schrifttum. Sie sind Warnungen gegen Tieren ähnlich in ihrer Art, vor Molochsdienst schützend, gebaut zu sein, oder in Tradition der alten Versuchung der Gegnerseite. Seit ich mich dem Selbststudium widmete, werfen mir die Leute vor, der Gründer von Corporativismus sein zu müssen, was besser sein soll ihrer Meinung immer noch, als Corporationen gründen zu wollen, und daher soll man mich bekämpfen.

Die Authoren gemeinsam mit den Leuten haben sich verschworen mit denen aus deren Verschwörung sie nicht fliehen, und die gegen die Mathematik, und die sie zerstören, führen es dazu, dass man vor der Freiheit flüchten muss. Vor der Wahrheit muss man flüchten wenn jene sie nicht wollen aufgedeckt, wenn man Angst hat und dann die Freiheit flüchten will, ist das wegen jemandem, der da schon Wahrheit flüchtet. Beide aber dürfen nicht die gleichen Personen sein, jene, die Wahrheit suchen und Freiheit suchen. Es darf nicht so sein, dass sowas nur einer Person geschieht. Beispielsweise im Ramesseum, Toth Tehuthi, das irgendwelche Aufmerksamkeit lenkt auf ökonomische Bedenken des Pharaohs, die niedergesprochen werden können mit Interkonnektivität dessen, was tatsächlich darin vorsichgeht, und worin dann irgendwelche Kreaturen, meistens Drachen, zu sehen sind, auch, wie bei den Science-Fiction Filmen. Drachen haben es an sich, dass sie sehr verlogen sind und wo sie lügen, nutzen sie die Realisation von jemanden in der Ausführung dieser Sünde als bereits ausgeführt in irgendwelcher Handlung, historisch immer, um dann fortzufliegen und nur darin majestätisch zu bleiben, “dass sie gelogen haben darin”. Dass sie gelogen haben darin, ist bereits was Menschen dazudichten um die Realität zu verwischen und Menschen werden übrigens von Staatsbeamten genauso betitelt dass sie sowas schlechtes auch machen würden mit der Realität. Das Relief von Toth im Ramesseum von Ramses II., einem König von Ägypten, zeigt einen von vielen Göttern die die Ägypter daran glaubten. Dies nennt sich Polytheismus, so zu glauben. In Wahrheit beherbergt die Wand den Plan, dass das Antichristentum in einer alten Universität, namens Cambridge, beginnt. Toth als Individuum aber, nach seiner Abstammung, stammt von dem Schädel des Seth, der als Hundegott, auch im Grab Tutanchamuns zugegen ist als Statue den Historikern zufolge, da sie denken, Toth sind die Leute die die Waffen produzieren und soll keiner wissen. Rotiert man das Relief um seine Achse, nur bei Korrektur der Perspektive die oft falsch aufgenommen wird, wird ein Plan auffällig, jemandem einen Nagel in die Hand zu bohren. Auch zeigt das Relief an sich durch die Entfernungen der Objekte, dass die Ägypter um die Distanzen im Weltall sehr genau wussten, wenn man vergleicht wie heute der Mond in Entfernung betrachtet wird in genauer Szenerie. Dies scheint das Brot des Abendmahls mit Jesu und seinen Juengern zu sein und Jesus meinte es gegen seine Peiniger schon damals und die Leute die daran interessiert sind dass er anscheinend nicht existierte wollen das nicht sehen:

Eine reiche Lady musste täglich nur ihre eigene Aufmerksamkeit überprüfen. Sie musste sich nicht um irgendwelche 5. Kolonie kümmern, von Parasiten vom Staate. Sie musste das aber tun, um schlau zu sein wie die Schlange. Sie sammelte keine Reichtümer weil sie wusste dass es Galerien gibt und das Überprüfen mehr Aufwand erfordert also, als ökonomisch günstig wäre täglich. Sie hätte andere als Diener nicht akzeptiert weil Kultur selbst wenn man sie spielen muss nicht erlangt wird durch Versuchsreihen, einer Lüge der aber Diener gerne folgeleisten. Ein Geist existiert nicht. Die Seele höchstens, oder der Geist aber das ist natürlich das erste Ziel dieser, die Experimente mit der Seele verglichen zum Fleisch machen, um sich dadurch Vorteile zu verschaffen. “Viele Seelen” oder “ein Geist”, sind entweder böse Geister, oder Sozialisten. Viele dieser bösen Geister sind echte Menschen wenn es um den Staat geht, und Toth Tehuthi, die gotische Minuskel umgesetzt als mathematische Norm in 2D, mit Wort. Die Rotierung von Toth Tehuthi durch mich vortiziert um 2008-2010 um einen selbst präferierten Mittelpunkt über den zwei leeren Rechtecken, fügen weitere Erkenntnisse hinzu die geheimgehalten werden, wenn vier dieser Personen sich um den Fixpunkt herum drehen, neben der schnabelvoluminösen Figur die das Geheimnis um die Schrift betonen, und erste Einzeichnungen von dem Symbol für Lambda, dem elften griechischen Buchstaben, enthalten, sowie “Pi” und “Inri”. Ich habe jetzt keine Lust das Bild nochmal zu reproduzieren. Die Ringe des Südpols des Jupiter und die Sombrero Galaxie aufgenommen von Hubble, ähneln dem was die Ägypter aus dem Weltall damals hinterliessen. Toth im Ramesseum von Ramses II. ca 2000BC, gesellt sich gerne bei dem Palenque Relief in Maya um 9500BC, sowie Steinzeichnungen aus alten Ringen. 3500 Jahre sind epipaläolithische Dekaden, in denen die epipaläolithische Kultiviertheit genannt Qarunien, auch eigene Kunstwerke begann worin ihre Nachfolgekultiviertheit, in diesem Relief mit “A” eingezeichnet wurde als Ursprung dieser Kultur, später von Forschern genannt als Fayum-A-Kultur. Das Bild hat solche “A” in ihm drin. Die Leute kannten sich mit Bildsynthese aus. Die Fayum-A-Kultur ist nicht gewandert aus dem Nahen Osten, denn es ist ein Fehler in der Darstellung der Tatsachen. Es gibt weder Abschnitte die begehbar sind einer ältesten Kultur nach Logik, noch einen nahöstlichen Neolithisierungstypus, der bereits gefunden wurde, der bereits in der Annahme seines Ursprungs begründet liegt. Es wurde praktisch keine Arbeit getan von den Forschern da, sondern einfach angenommen, der Nahe Osten sei der Ursprung daher. Sie widersprechen sich in diesem Konsens und sind Special Interest. Meiner Ansicht nach taten sie das um die Leute ungläubig zu machen, sowie an Syllogismus zu glauben und sich immer darin beweisen vor der öffentlichen Meinung vor der demokratischen Mehrheit, Vietnam, sowie mehrere Fliegen auf einmal - den Glauben an sich für die Darwinisten zu richten sodass nicht mehr an die Entstehungsgeschichte geglaubt wird als etymologisch korrekt. Warum reden sie auch nicht weiteres über die Erkenntnisse dieser Kultiviertheiten, die möglich wären, wie bei uns es möglich ist, 2000 Jahre in Zukunft bereits Computer zu haben, dort aber nach 3500 Jahren nicht Bildsynthese etwa mit Sklaven die etwas einzeichnen was aus ihr berechnet ist? Definitiv waren die Ägypter Meister der Architektonik und sahen vorher verschiedene Perspektiven wie sie möglich wären für Objekte in Zukunft auch und was sie darstellen von da betrachtet, benutzten sie dann. Das befreit aber andere Forscher die da mitmachen, nicht, andere Forscher die weniger gerecht sind nicht zurechtzuweisen durch Gerechtigkeit, wenn sie gerne ungerecht handeln. Sie drehen die Wahrheit so um wie jemand, der statt Magic-Karten schreibt “seinem Enkelsohn endlich Faithless zu schenken ohne sich ein Auge zukneifen zu müssen vor Korruption”.

Ausserdem zeigt das Bild in der Mitte eine Person in Kutte, bzw. jemanden der an einem Tisch Abendmahl hält wenn in niedriger Auflösung betrachtet:

Genau, wie ich Abendbrot esse. Leute machen kein Recht, denn sie sind alle Sünder - und wenn man es korrigieren muss - zu keinem anderen Resultat Produktverkäufe immer, als Vorteile ökonomischer Art. Garantiert ist es nur, dass es keine Zertifikate gibt für das Leben. Wer Veränderungen für jemanden machen will, der schaut auf die Zukunft, nicht auf die Vergangenheit. Er ist unzufrieden mit sich selbst. Wenn er aber seinen Zustand verbessern muss oder will, dann geht es nicht, auf die Zukunft zu schauen. Das ist wie Wörter funktionieren gebunden fantastisch wie eine Galaxie, an die Realität. Die Leute nehmen einen aber nicht ernst. Es ist so: eine grosse Halle die ich jetzt nicht beachten will und andere sollen das auch nicht tun, steht irgendwo auf einem Gelände so gross wie für 4 Supermärkte. Auf diesem steht ein Mercedes, den niemand verwendet und der immer weiter verlassen wird, bis er sich in einen BMW verwandelt. Das passiert mit dem Kapitalism wegen dieser Ignoranz und nichtmal da werden sie einen in Ruhe lassen wo es zum Exempel wird.

Warum braucht man da noch Authorität, die das erzwingt, wenn es sowieso so ist, ausser man betätigt sich mit schwarzer Magie, oder macht sonstiges, das aus diesem Gefilde stammt? Wahrscheinlich stammen diese Ordnungen von Toth Tehuthi. Marxisten beweisen oft mit ihrer lokalen Art nicht 200m vor dem Geschäft sich dagegen zu entscheiden es zu entern, sondern schon beim unvermittelten Eingang zum Geschäft, anderen es so anzuzeigen dass sie es schlecht finden, dass sie das früher machen könnten mit dem Entscheiden für einen anderen Laden und ihr Verhalten gilt theologisch auch als Todsünde grösster Art, ähnlich wie Stolz eine solche ist in höheren Gefilden. Sie beweisen auch, dass sie Überhand gewinnen wollen über ökonomische Konzepte, indem durch sie etwas bewiesen wird und so dargestellt wird dann, weil sie oft etwas damit zu tun haben zufällig. Früher ging ein Mensch auf Jagd und jagte eine Wildkatze, oder einen friedlichen Brachiosaurus, mit anderen, heutzutage weiss man, dass Produkte so sind wie das Verhalten der Marxisten da vor dem Eingang. So wie der Discount immer höher wird auf sie, und das Interesse originär ist und dadurch unterscheidbar, so wollen Marxisten das in dem Moment beweisen mit sich selbst als Character, dass es so sein muss nur durch sie, doch über diese Theorie bezüglich der Produkte, reden sie kein Wort später. Es ist eine Taktik der Marxisten, womit sie wollen damit, dass die Leute damit einverstanden sind, dass etwas unentscheidbar ist, weil sie dann die Leute dazu manipulieren es so zu denken. Gegen den Kapitalism an sich sind sie, weil das Kleid der Frau, das sie sich gerne kauft, Halterungen hat die da an den Punkten des Körpers sind, wo dem Antichristen meistens zwei Dolche befestigt werden in der Kirche.

Sie erziehen einfache Personen dazu, die Wissenschaft zu missbrauchen. Wie soll man da noch in der Vergangenheit leben mit der Zeit, immer mehr, und nicht immer mehr vergessen werden, und irgendwann, auch alle so behandelt nicht werden? Das ist eine grosse Verwarnung. Ludwig van Mises war Tehuthi. Toth Tehuthi, auch genannt “Hermes Trismegistos”, ist eine Lore hinter der sich auch ein kristallenes Artifakt verbirgt aus Atlantis und einfache Menschen werden nach diesem Character als solche mit anderen Interessen und schlaue Rhetoren angesehen, und so nimmt er sich da Recht raus, das von allen Menschen zu denken die einfach sind, dass sie eventuell auch schuldig an etwas sein könnten wenn es jemand ihnen erlaubt. Das ist aber so nicht. Die Leute die sich tagtäglich mit Toth beschäftigen, sind eine Geheimorganisation genannt Majestic Twelve. Verschwiegenheit wird nur für die Lillith gemacht von Teufelsdienern. An sich ist Toth Tehuthi die Lillith selbst. Man geht ständig gegen irgendwelche Rotierer vor und sogar sind sie selbst Rotierer dargestellt als solche, und nur geschützt von den Theologen und den Historizisten, die einem damit nicht helfen, wenn auch nur ein bisschen, finanziell zu verdienen. Alles spricht davon, dass sie die Leute vergiften und jene die das gerne tun, helfen ihnen dabei auch hier in diesem Bereich, dieser Zone. In Amerika verdienen die Leute am meisten, nämlich jede Familie hat umgerechnet 50.000 € während das ärmste Land umgerechnet Mexiko ist mit 6000 € jährlichem Einkommen bei Familien. Es ist jedem einfach Showdowns gegen Individuen zu programmieren weil der Staat die Leute so arm gelassen hat überall wie die in Mexiko und dazu steht, dass sie trotzdem an ihn glauben blind, so als wären sie die Amerikaner die reich sind, dabei haben sie noch weniger als die in Mexiko damit. Diese Showdowns sind basierend auf der Demokratie. Sie ist also nicht nur eine Art zwei fremde Systeme die der Staat auch macht, unter einem Nenner zu kategorisieren, denn nicht nur stellen Verfeinerungen der Summen der Amerikaner eine andere, verleugnete Realität dar, denn sie ist auch noch illegal und kriminell, als Demokratie.

Kapitalisten sind so, dass sie fühlen, dass der einzige Pfad, der vage Pfad ist, mit den Aktionisten, die hinterhältig, wie immer. Vage machen sie die Menschen, die gegen einen sind, und unsichtbar, das Nichtige, als Marxisten, sodass alles unsichtbar ist, was sie machen möchten. Positivisten sind natürlich alle Neider von Champollion, und alle vom Kollektivismus. Sie - sind gegen die Kirche, alle Staatsbeamte auch. Es reicht schon der Jugend einzuprogrammieren über die Schule, die keine gute ist, sondern ein Plan der Illuminaten, dass man alles was grosskotzig scheint, bolschewistisch nennen darf. Nicht alles ist aus Seidenglanz, aber manchmal ist jemand so talentiert, dass allein schon womit er sich beschäftigt, Neugier in anderen auslöst. So einer wird genannt “Xan” sagen Verbrecher, ich weiss aber, man untersucht hier nicht Personen, sondern vielmehr Neugier oder Neid an sich. Ich höre zum Beispiel gerne Musik, wo über Asset URL Handling gesungen wird. Ich sehe die Gefahr in unelitärem. Ich weiss der Staat kann immer die Karte ziehen der Sportspiele und ganze Gruppen von Tölpeln manipulieren zu gefährlichen Zeiten dadurch, simpel durch Sportaktivitäten. Toth Tehuthi ist beides gleichzeitig vom Gefühl her: Isis-Kult, Lillithdienst, und Xan.

Toth Tehuthi stand natürlich für die Würde einer Gruppe von einigen Centurions, die heute vielleicht im amerikanischen Senat sich auch internationalistisch bewegen, die sich darum kümmerte, dass der Pharaoh nicht zu viel Dreck erzählt, und dies alles entschied, auch für die Zukunft, wie man heute sieht. Wenn man Rechtsextremist ist, wenn jemand das fragt, wird das nicht für ein Centurion gemacht vom Staat? Sind die Mächte angenehm gecheckt, oder fehlt da was im Senat? Denn sie begannen als Staatsbeamte, nicht mehr die gute alte Waage zu administrieren, sondern auf dieser Waage begannen sie, Anstand zu wiegen, gegen sich selbst. So wie die die zu mir gingen, und meinten, es gäbe einen Gott nicht. Ich glaube schon dass diese Leute daher was mit Kindermördern gemeinsam haben. Anstand ist noch nicht Respekt vor jemandem, den man liebt. Dieser kommt zustande vielmehr nicht aus Diabolis, dem Endgegner in der Bibel, der der Tod ist. Erwarte, das kommende. Es kann sein, dass sie nicht recht haben, weil sie schon lange Hermes spielen - Gewalt lässt Gewalt entstehen immer - sie hat ein Opfer immer am Ende, denn der Staat macht dann immer mehr Opfer für seine Propaganda, um davon abzulenken, wie unemsig es wirklich zugeht, mit der Entzivilisation. Sondern da lässt man einem den man erinnert ein Schluck Wasser früh am Morgen, weil man diesen und diesen liebhat, denn es geht ihm nicht um Geld. Sie aber verstehen das nicht. Man kann Propaganda nicht lieben. Man muss immer dagegen sein. Sonst verdient man doch nicht, gegen diese Individuen zu kämpfen, die Racheakte gegen Individuen machen, weil sie sie gedanklich degradieren können! Aus welchem anderen Grunde, sind Menschen, Anarchisten?

Sie lügen, dass die Keynesianisten nicht der Endgegner in der Offenbarung sind, indem sie schreiben lassen, dass der Tod der Endgegner ist. Natürlich ist das nur so, weil sie Raum lassen den hochbegabten Schülern. Aber es ist unlogisch. Weiss man das, weiss man, dass auch wenn die Bibel immer recht hat, die Realität eiskalt ist gegen diese Kinder. Man muss nur mal die Hülle von Diablo II sich angucken.

In Königshäusern waren in der Monarchie, die Fenster ohne schwarzes Glas in den Fenstern. Meistens gar kein Glas war da. Ständig waren die Monarchen in Gefahr, eine Erkältung der Art, der Kopfschmerzen zu bekommen. Aber sie sind in diesem Problem nur deswegen gegen Diabolis. Gegen Diabolis, den Teufel, hilft nur dann, der Kapitalism. Wenn man der Meinung ist, es ist hier Relativismus, dann soll man das zuerst beweisen mit Forschung der Zahlen in der Natur. Menschen sind verblendet, sie kommen gerne zusammen, ohne zu beachten, dass intelligente Menschen Sex als “Umarmung” niedersprechen und genau wie Kinder das so sehen. Warum töten sie also Kinder?

Sie sind alle gegen das Blut Jesu, vor allem die korrupten, die Korruption machen, aus der Tortur entsteht. Gegen das Blut Jesu. Okkultisten sind das. Wenn man gegen hochbegabte Kinder ist, dann kann man ausnutzen den Moment wo sie gegen einen ankämpfen. Es ist so in diesem System. Es ist nicht auf Kosten der Kinder, sondern auf Kosten der Kultur. Die Leute die wirklich profitieren, sind vage erscheinend. Aber sie haben Macht über die gesamte Ökonomie und lassen andere Gott spielen. Gegen sich selbst? Denn wäre da jemand der schon Gott spielt, dann sagen sie, sind sie es nicht, und halten so ihre Macht.

Nur einer hat recht und das in Existenzialfragen, und dann ist die Antwort sowieso immer nur ein einziger Pfad zu etwas, warum macht es also Sinn, denken alle, auf so jemanden zu hören, wenn er nur ein Mensch ist? Hätte er etwas im Angebot, das anders und besser ist, dann wäre er doch nicht beschäftigt mit Kritik an anderen. Das wäre doch so, wie einen Kegel von Fesseln zu befreien. Nur sehr wenige sehen, dass das von Anfang an nichts bringt, und New Age Torture ist. Ich sehe immer mehr junge Menschen ein Konundrum befolgen, wo sie abends in Gruppen herumfahren und eigentlich recht haben, aber ich fühle, meistens werden junge Mädchen dabei auf Parkplätzen missbraucht… Ich bin derjenige der nichts dabei fühlt. Mises hatte recht dass Positivismus falsch ist, denn die Statue der Maria, weinte aus irgendeinem Grunde… Für mich ist jemand, der sein ganzes Leben lang sich für Kapitalism einsetzt um dann plötzlich gegen den Kapitalism irgendwohin zu fahren, jemand wie Lenin. Wenn man wirklich wissen will, was die Realität ist, dann muss man vergleichen Lenin als das Böse, mit diesem hier, dass man solle wissen, dass es ein ganz bestimmter Moment ist, wo man in die virtuelle Welt schlüpft aus einem bestimmten Winkel der Zeit.

Die Realität ist natürlich anders, ich wäre eher derjenige der das tun würde, weil ich weiss, dass es nur ich bin der da was anderes vermutet als Element als Kapitalism. Jemand der das macht der Grosskapitalist ist, hat sich für die Bank verkauft, sagen diese Leute heutzutage, und erzählen allen ein Märchen von dem was sie tun für andere als Coups. Damals war so jemand eingezeichnet als Toth Tehuthi, der auch für Sklaverei stand, die für Freiheitsberaubung steht und Nötigung von Menschen, aber der sowas machte wie Lenin, war eher wie Ramses selbst, der Pharaoh, der am meisten an ihn dachte. Alles schien diesen Leuten erprobt zu sein hinsichtlich anderer, und wo die Interventionisten sind, wenn sie aufhören ungläubig zu sein, werden sie degradiert zu Torturierern von den höheren Mächten. Nichts ist erprobt für den, der niemandem hilft, einen Komplott zu schmieden. Mit dem Individuum erniedrigt über Zeit, der Logik funktional, dem Nichts als Macht, diesen Leuten, ist anscheinend alles in Ordnung was geschieht. Aber was ist, wenn die Drachen es darauf absehen, wo sie sowieso schon von jemandem finanziert werden durch böses, von der Mehrheit sich zu ernähren am Ende und dann damit zu verhüllen Schlüsselorte zwischen zwei verschiedenen Objekten, wo einer architektonisch ist, und der andere nur aus seinem Willen besteht, diesen Schlüsselort als coole Umgebung zu vernichten?

Marxismus hat natürlich Unzulänglichkeiten anderer Art, schlimmerer: Stringtheorie erstellt Unzulänglichkeiten über einzelne Fälle, die einzelnen Individuen sehr schaden, sich aus der Verrücktheit der ersten Entanglierung entwickeln. Der Staat hat kein Recht, aus Stringtheorie Beschuldigungen zu machen, die schon ohnehin sich gegen das Individuum abspielen.

Marxisten operieren in der User, dem Aktionsbereich wer es so sehen will - wo der Drache schon abgesprungen ist in die Luft, und seinen Flug fortsetzt, er kontempliert seine nächste Attacke in diesem Flug - Aktionen vollführen sie für ihn, durch die Lüfte fliegt er in einer Pause seiner sonstigen Art zu attackieren, die nur realistische Menschen ihm zusprechen, aber nie Marxisten - wo sie alle gemeinsam immer zu einer Taktik bzw. Attacke ansetzen, ist nur in dieser Pause - wie fair - die immer als Taktik eine Attacke ist. Wo normale Kapitalisten einfach dem Drachen ins Gesicht schauen. Die Leute die Schikanen machen, sind alle damit beschäftigt als Staatsbeamtentum - Charactere aus der alten Götzenanbetung aus Ägypten nahezubringen den Interventionisten, als etwas wohlgefälliges… Etwas kommt auf einen zu als das was es ist, nicht ist es erst schon so, weil es so geschaffen wurde. Und mit diesen Schikanen wird man gedemütigt immer. Alle jungen Leute denken immer, sie werden darin gerechtfertigt durch den Staat, indem sie ihm Zuneigung zeigen. Sowas akzeptiert man nicht. Und dass diese Leute von der Kirche geschützt sind, wird auch verheimlicht. Alles was in den letzten Jahren passierte mit einzelnen das nicht gut war, war auf Basis von Integration oder Immigration - und verschlechtert worden durch den freien Zugang zu Ungütern wie Tortur.

Der Staat hat nicht recht, diese Stufe 2 der Realität, nach Stufe 1 der Verrücktheit die er annimmt, als Stufe 1 zu betiteln und die Schuld Menschen anzulasten. Eunuchen mordeten schon immer Kinder, sie bewegten sich in babylonischen Königshäusern schon zu des Propheten Daniels Zeiten. Ein schweres Kapitel so schwer zu verstehen wie die Offenbarung. Die Illuminaten entschieden sich, solche Eunuchen zu verwenden in einem dunklen Plan, die man überall antreffen konnte - ja sie sind meistens von der Bank oder sind sogar Ärzte die unscheinbar scheinen. Leute die geheimhalten, dass St. Augustinus nicht wusste, dass Götzenanbetung räpresentiert wird von den Drachen, aber er verband diese Leute als Altenpriester mit denen, die falsch lagen. Zu dem Drachen kann man keine Zuneigung haben - denn es geht nicht. Darum könnten Eunuchen immer noch sein auf der anderen Seite der Eliten, die einen Löwen im Wappen haben alle.

Toth Tehuthi war eine Art, Zwang als etwas magisches darzustellen. Kinder wenn sie eine Biene betrachten, denken, sie fliegt ganz woanders hin plötzlich, erprobt sie alles kann, aber sehen nicht, dass in dieser Bewegung schon die Flügel des Luzifers, eines dunklen Engel lauern. Selbst Kindermörder sind ja untrefflich als Bestien von Anfang an, und darum kann man die Schuld von niemandem beweisen. Sie denken sowas nie, doch nicht so wenn sie sich verstecken hinter der degressiven authoritativen Rechten. Das ist der Trick weshalb sie oft Süssigkeiten für die Kinder mitnehmen. Es ist die Zügellosigkeit, die durch begangene Fehler im Lebenslauf, dazu führt, dass man als Kind durch Strom erfasst wird in Einkaufstreppen, in grossen Läden. Das ist nicht fair und ist genauso wie Mobbing, oder Tortur, die immer auf den Moment wartet, wo man mental am wenigsten davon betroffen sein will. Denn die Herausforderung, über sich selbst nachzudenken ist pure Unfairness. 20% der Kapitalisten vor hunderten von Jahren waren aber schon dazu in der Seele fähig, und als sie den Staat sich ausdachten, dachten sie, können sie ganz viele dieser wichtigen Leute auf ihre Seite schieben, da sie sowieso ein Schachspiel im lokalen Falle spielen als Ketzer. Aber es sind nicht die Kapitalisten, die Ketzer sind. Der Staat selbst verbreitet grammatische Idiotismen wie Marxismus z.B. auch; Beobachter von Rothschildt prüfen, ob man schon dem Sozialismus verfallen. Ohne Zügellosigkeit, muss man diese Kindermörder schuldig sprechen. Darum kann es schon sein, dass Corporativisten und Torturierer Kinder gerne bestrafen., bezahlt von Utopien und Besserwisserei, wie dem kostenlosen Glauben, an Engels zu glauben. Es gibt Sachen die sind wichtiger, im Kapitalism, das kann man mir glauben.

Heutzutage lauern die Staatsbeamten einem auf, der so aussieht, als wäre er die Definition von Stolz. Die Demut wenn sie jemand hat, so einen senden sie als Staatsbeamten dann, so einen richtigen Hexenmeister der Dinge einsieht, von hinten und vorne. Der Drache ist gegen die Tugend des Menschen. Aber, dann hat er auch so zu leben, in der Realität, tatsächlich - kein Staat kann ihm das verleihen, er ist immer damit beschäftigt. Sie sind beschäftigt ein Gaukelspiel aufrechtzuerhalten, wo alles heimtückisch ist. Die Dinge seien so oder so mythologisch gewebt, trotzdem nutzen sie den Moment wo man vor einzelnen sich beweisen muss in Alleinigkeit, wo man irgendwohin geht ohne sie - weil man früher dazu was falsches machte, und wenn man es nicht macht, wird man gewalttätig behandelt. Sie haben begonnen, Familien zu managen anhand der Maturing Time, um den Bezahlungsmechanismus im Kapitalism ausserkraft zu setzen, nur weil niemand Land tillen kann indem er eine Pyramide unter der Erde durchfahren lässt. Jemand der andere spielt, meistens einen anderen, der wird von anderen später zum Zahlen aufgefordert. So funktioniert Bezahlen im Kapitalism. Wer aber nicht bezahlen will, der hat recht. Der spürt Ekel vor anderen, meistens ist dieser Ekel, derjenige Ekel vor Essen, bei Kindern, darum sind sie unschuldig. Dieser Ekel ist eine Welt der Ungerechtigkeit wo viele Gruppen gemeinsam böses tun. Ich werde sie nicht ernst nehmen bis sie ein Gesetz herausbringen das sowas verbietet, dass Ekel da bestraft wird, und die Schuld auf die Leute nicht nach vorne verlegt wird, wo sie im Staate sich befindet.

Der Kapitalism ist natürlich keine Irrfahrt, denn nur jemand, der seine Gedanken manipuliert, erscheint anderen als manipuliert - Geheimdienste sind ein Kartell. Zeigt Brokkoli mit seiner Form nicht einfach an, wie Gravitation umgekehrt ist, dank der Hinzugabe der Natur, wenn man eine Sphäre dividiert? Braucht nicht jede ökonomische Theorie Wissenschaftler, und diese sollen sich damit beschäftigen, sie vorhanden haben, und dann etwas hinzufügend, neues herausfindend, was wahrer ist, als vorher über etwas Substantielles? Alles verschwiegen behandelt. Wo eine Kondition ist, können Elemente der eigenen Präferenz, oder Wahl, hinzugefügt werden, die den Satz auch ungrammatikalisch nur erscheinen lassen. Ist etwas dies und das, so und so, hat dies und das diese Kondition - dann gehört zu dieser Kondition dies und das dazu, nicht nur dann und wann, aber mit dem dies und das hat es nichts zu tun, obwohl man es annimmt.

Darum haben alle Lehren nicht recht, die nicht von Mises sind. Alle staatlichen Schulen weisen nur auf Fehler hin dass sie was falsches sind, obwohl sie das lyrische Leben denen verweigern später, die Torturopfer werden. Das machen sie, indem sie da einem mit Leninismus auflauern, über Historizismus als Staatsbeamte die alle aus dem Lager/Schlage von “Gott ist tot” sind. Leute, die das Himmelsheer verliessen. Da wo man wegen ihnen landet, ist wo sie positivistisch schwelgen mit den Dämonen, aber als Dämonen verkleidet, ist es noch nicht so - da sind sie anderes bewerkstelligend als Staatsbeamte. Es gibt immer mehr davon, je mehr Interventionismus es gibt.

Okkultismus verbreitet sich auch. Da wo er verschwiegen werden will, da merkt man die wahre Art wie er sich verhält, und wo man bedroht ist, von wem. Kirchen können säkuläre Sachen verkündigen, Katheder aufstellen, oder Säkanten machen, Kohärenzen und sonstwas, trotzdem agiert der Satan in privaten Verhältnissen gegen das Individuum, meistens Christen sind Opfer der Tortur, wo Gewalt eine Rolle spielt.

Krebsgeschwüre sind der Tod selbst in seiner wahren Form. Windows kann auch rückwärts dividieren. Das muss man akzeptieren, dass es der Tod ist, und die Leute über ihn nur lügen, er hätte eine Form so und so. Man muss das akzeptieren und da beginnt Krebsforschung, wenn man sich fürchtet davor, was man passieren würde, wenn am nächsten Tag, der Tod mit seiner grossen Macht das Spiel neu beginnt, von dort, wo man aufgehört hat, ihn zu bekämpfen eigentlich. Aber es ist nicht so in der Realität. Weil die Natur auch wächst, erwachsen aus Fortschritten auch weitere Fortschritte die von dem Halten eines Rubikons gar nicht abhängig gemacht sind. Das ist wie der Kapitalism - da findet man gegen eine Erkältung, die Kopfschmerzen genannt wird - Aspirin und es ist gut. Der Staat oder diejenigen die an ihn glauben, glauben an Zweckwidrigkeit als Konzept, das man verteidigen muss für Privateigentum, auch wenn sie nicht kultiviert sind. Das ist genauso falsch, lehrt die wahre gute Schule, wie Gewalt zu verwenden, die auch nur darauf hinleitet, eine Gruppe zu der man selbst dann gehören sollte, irgendwie zu sich selbst zu machen, und später von dem geschädigten, soll diese Gruppe eliminiert werden dann, was ja nicht geht, weil Leben zu zart ist.

Vietnam war Euthanasie. Jemand, ein Diktator, nahm sie in Anspruch. Um die Zweckwidrigkeit von etwas, die Disutility, herauszufinden, muss man manchmal die Maturing Time, den Teil der Zeit der von meisten Umständen heutzutage blockiert wird, in Anspruch nehmen und das auf Kosten des Produkts machen das imaginär ist natürlich. Besser aber, als auf Kosten des Individuums, wie der Staat es macht, wenn er sich an einen heftet, um diese Disutility für etwas herauszufinden, womit man anscheinend zu tun hätte. Denn dann ist aus - dann ist es auf Kosten des Individuums. Ich kann sagen - um die Disutility von all dem herauszufinden, muss ich in die Vergangenheit schauen, da ich da die Momente die verlorengingen, am meisten nicht suche. Ich nutze vielmehr sie, denn nur ein Hexenmeister, wie die Staatsbeamten alle ihre Puppen sind, der für den Staat arbeitet, sucht etwas. Je mehr sie beobachten, desto mehr sie da sind, desto mehr ist es so, dass man sich erklären muss und den Fehler begeht schon vorher, des gültigmachens. Man muss schon sagen, dass Nazis so auch sind, mit der Vergangenheit, sie erhalten die gleichen Vorteile wie in diesem Puzzlegame, doch man darf kein Nazi sein. Auch in Toth Tehuthi ist das Hakenkreuz, für diese Historie oder Ägyptologie zeigt auch kein Verständnis zeigend. Egal was der Staat sagt. Wie ich Dinge nutze, das ist meine Sache, denn ich kann ja auf der anderen Hand auch missbraucht oder genötigt werden, was allen vorschwebt immer die mit oder gegen den Staat sind, der Agentur für Unordnung. Da sieht man, hat die äussere Welt nicht gerade viel damit zu tun, weder noch Zeiten oder Algorythmen, die der Staat sowieso nur missbraucht zu seinen Zwecken, sie unfunktionierend zu machen, indem er anderen Gewalt freigibt an anderen, die ein Theaterstück spielen, wo es darum geht, den ISIS-Kult zu bewerben, und sich wieder zu verstecken, wie ein Endgegner in Americas Army.

Der Staat hat viele Ansprüche. Sie sind auf jeden Fall ausgerichtet auf Machine Learning basierend auf Engels, und wofür der Staat macht es, ist mehr, als ein Kapitalist zugeben würde, dass man von jemandem erwarten darf, für eine Erfüllung der Menschenrechte - für den Kauf einer Tagesmahlzeit erwartet der Staat viel mehr, als ein Kapitalist zugeben würde, dass es sich lohnt dafür von ihm abhängig zu sein indem man 10 Umstände mit dem Staat managen muss wo es nur um sich selbst geht. Jemand der die Bibel gelesen hat, darf sich von einer Frau nicht verführen lassen, denn Gott will anscheinend, dass er Priester wird. Aber er kann nicht in die andere Richtung in einem Szenario gehen, wo er vor ihr flieht. Denn es gab die mayanische Vergangenheit. Weil die Priester dort sehr brutal waren, ist man gezwungen, mit der Frau zu verweilen. Der Staat zerstört die Kultur hier über seine Zensur von Spielen, denn er macht es gegen diese Pyramide aber gibt es nicht zu. Kein einziges mal wird man errettet. Es geht nur darum wer besser spielt ihnen allen. Die Keynesianisten halten auch am Mädchen fest, weil jeder der ab da gegen den mayanischen Priester trotzdem weitergeht, sieht am nächsten Tage keinen Profit darin. So sind sie mit der Bürokratie auch gegen Individuen. Man ist da chancenlos meistens. Wenn schwarze auch in der Hölle landen können, sind wir doch alle gleich, und wenn sie so Schuld bekommen können, warum sind sie dann von Anfang an schuld? Das ist was sie unter diesem Deckmantel nie aufdecken oder aufdecken lassen, wegen den Bankieren.

Der Staat nimmt an, alle Südslawen, oder alle Slawen grundsätzlich, handeln in eigenem Interesse, wenn sie deutsche Integrationsmassnahmen zu sich nehmen. Auch, wenn es anders ist als in eigenem Interesse, wird das nicht eingesehen von niemandem der nicht existiert. Auch wenn ich eine Theorie hätte über Ökonomie, wie sie in Endzeiten zu sehen ist, relativ zu Theologie, wie Menschen einzelne schlecht behandelt würden, nur weil sie alle Geld im Portmonnaie tragen, das ihnen abgezogen wird sehr schnell, und somit über die Demokratie die Mengenlehre zerstört wird, die beweist, dass es deshalb ist, und wie es sich verträgt mit dem Kampf gegen andere Bereiche der Wissenschaft; trotzdem wäre es in meinem eigenen Interesse nicht, mich zu isolieren indem ich deutsche Verhaltensweisen annehme. Denn ich habe Isolation erlebt. Es ist ein Raum wo Mises sagte, er ist widerlegt in der Wissenschaft, und führt nur zu sterilen Ansichten.

Der ISIS-Kult besteht aus Nationalisten, denn irgendwann kommt jemand der sagt:“Machen sie an den alten Menschen Euthanasie” mit einem Leichenwagen.

Diese Leute gegen Verschwiegenheit die da Gesetze machen gerne dagegen, die aber versteckt für sind, sind an folgendem schuld:

Menschen, die legale Dokumente auslegen, sind Parasiten der docilen Ordnung, und auch alle Nazis. Sie arbeiten mit den Parasiten vom Staat zusammen, wenn sie Betrug durch Überprüfungstechniken von Einzelpersonen brauchen. Sie haben Mises’ Bücher sein ganzes Leben lang mit Fehlern gedruckt, weil sie böse sind. Überall, wo man den Isis-Kult theoretisch bekämpfen könnte, findet man ein Problem der Unsoundness, in das man hineinstolpern würde, wenn man ihn dort kritisieren würde. Aber überall könnte man auch den Staat angreifen, der die dazu rekursive Komponente ist. Natürlich. Da sie Menschen in Versionskontrollsysteme stecken, die elektronische Gebäudeautomatisierung kontrollieren, um sie leiden zu lassen, und diese Systeme diagonal von Systemen inspiriert sind, den verwenden Menschen bei IBM, die in Bilderberg sind. Gerade hier bin ich auf IBM-typische Ignoranz gestossen im Staatsbeamtentum. Die Polizei bringt Leute in Hände derer, die Dinge zur “Veranschauulichung” machen, dort in solchen Gebäuden, wie die grössten Verbrecher nämlich so sind. Diese Angst die der Staat macht, planten sie in Toth Tehuthi, wo Dämonen drin eingezeichnet sind, wenn man ihn rotiert. Sie haben also diesen Plan gehabt, Menschen planvoll Angst zu machen damit. Das waren schon da solche Champions.

Toth Tehuthi ist eine frühe Form des Keynesianismus - also eine Falle des Systems, wie es viele solcher Fallen gab in Ägypten. Denn die Figur des Vogels zeigt auf zwei Kühe, und Luzifer ist auch eine riesige Kuh die stehen kann mit Hammer in der Hand, die in der Eishöhle lebt, wo die Pfosten von Oblivion gehalten werden, nicht Oblivion von den Pfosten - von den Interessen bezüglich am Altar des Hauses Gottes sich ihres Profits erfreuen für immer und ewig und sich von ihren Taten “erholen”. Die Interessentüchtigen, erfreuten sich schon zu Lebzeiten, des nahen Kontakts des Keynesianismus, den sie übten, mit der Lilith, als Engelsfee, die eigentlich die Liebe zur Mutter darstellt, bzw. die Liebe der Mutter. Diese Mutter ist immer 10cm höher als eine erwachsene Frau, da sie das mit Sektiererei kompensieren, die irgendwo anhalten muss. So kontrollierten sie Privathäuser wo Individuen wohnten, auf die sie es abgezielt hatten, sie irgendwie zu ‘behandeln’. Das verbindet beides auch zu Mythologie und Marsanbetung, sowie der Illusion die um Mondsucht gewebt wird, dass man sich nämlich zur Beruhigung der Gedanken, immer eine Mondsichel am Firmamente vorstellen kann, um sich zu beruhigen in jeder Situation in die sie einen brächten. Es verbindet sie mit der heftigen Musik die um den Marsmond Phobos handelt, weil das Gestein Toth Tehuthis auch Red Sandstone ist oder scheint. So verbindet sie das alles zu den Analysefähigkeiten des Staates, der interessiert ist an der Unfairness, die aus dem Ausnutzen der Logik entsteht und wie da von Marxisten eine Illusion und Lüge gewebt wird gegen Wahrheit. Logik ist nicht Angst, sondern sie ist die einzige Möglichkeit für einen Mann, Dinge zu ordnen in der Realität, weil es nichts mit der Fantasie zu tun hat oder ‘Wunschvorstellungen’.

Wegen Toth Tehuthi kommen Leute zu einem vom Staatsbeamtentum, die nicht ganz trivial erscheinen und machen damit dann das Leben kaputt ungefähr wie damals im Falle der Juden, aber über Zeit und im normalen Raum, über Papierkram und Versicherung. Es gibt Blumen in Ägypten nicht, die so aussehen wie unsere. Unsere sehen aus inspiriert an der Erscheinung Gottes als hohe Säule vor Moses, sie sind komprimiert. Die ägyptischen sind flach. So denken alle in deiner Umgebung, dass diese Leute trivial erscheinen. Aber sie sind vom Kartell. Satanistische Musik wird extra mit solchen Texten versehen und klingt so positivistisch, weil immer ein Opfer dahinter schwelgt, es geht ihnen nämlich darum, Leuten Fallen zu stellen wo sie sie selber machen in Logik, egal wie hoch das Wissen geht. Es ist ein Trick der neuen Weltordnung. Schon Goethe beschrieb diese alten Hexen, die gefährlich sind, die dann später einen auslachen kommen für genau das. Damit sicherten sich die Staatsarbeiter schon seit Generationen ihren Status. Goethes Dichtkunst war höher und exponiert sie so als Leute gegen die Schrift nicht, sondern gegen das Wort.

Es gibt keine Art von transfiniten Ordinalen die nennt man 2.ω die zu Pärchen führen von nthen Elementen einfach im komplexen Raum. Es ist einfach dann sowas wie

e1, e2, e3 … eν, … ; f1, f2, f3 … fν, … oder so.

Die duale Form ergibt jedoch Pärchen:

e1, f1; e2, f2, e3, f3; … eν, fν; … …

Es ist möglich eine Tabelle herzustellen, ausserdem ist 4.ω = 2ω was sie alle nicht verraten, und einzelne dieser Buchstaben in Ökonomie zusammenzuzählen oder zu permutieren, wie es Walter Block gezeigt hat, denn das letztere ist nicht aus Kardinalzahlen ihrer Kinder entstehend namens 2.ω = ω sondern aus der Definition von Cantor dass es keine grössere Kardinalzahl gibt als α0, wobei jedoch mit Ultrafiltern eine Möglichkeit geliefert ist, das anzuzweifeln, was auch schon getan worden ist von dem gleichen Author der diese Terme entwickelte. Es ist nämlich möglich, 2n zu erreichen über die Simplifikation von Peanos Regeln über kommutative Gesetze in 2a+b erreicht durch die Lösung durch graduative Ringe und Kategorien, was dann auch 2n erreicht über Lambdaringe oder sowas wo man sowas wie 012n erreicht, also können Kardinalzahlen über Matrix, nicht unbedingt Mapping, auch diese komische Zahl am Anfang besitzen, die die grösstmöglichen sind. Man ist nur sicher wenn man immer das gleiche projiziert, wie ein toter. Staatsbeamte sind auch Kopien der Riesen aus alten Epochen. Weil sie so ineffektiv sind und nur diese Rolle spielen da, folgen auf sie immer jene, die ihnen einen Anstrich von Effizienz geben sollen und muessen, als kleinere Versionen, deren Schlechtigkeit aber dann die Wirkung ist. Um dieses Verhalten zu schuetzen bedarf es leider einer bestimmten Gruppe von Leuten, die sich schuetzen.

Das Vernissage ist barock, nicht rennaissance. Da waren nicht Männer, die das bezweifeln wollten und die sind zu mir gekommen, sondern die waren sowieso schon da und haben mit Leuten schon immer getan was sie wollten, und haben mit den Historizisten nicht viel zu tun. Es gibt Pläne um mathematische Intension, die verwirklicht werden, woraufhin Menschen und Kinder in Psychiatrien oder Waisenhäusern landen nach Logik des Staates, und es passiert tatsächlich, weil auf der anderen Seite der Realismus steht der über lange Zeit über Kollektivismus, für logisch erklärt wurde. Es gibt auch zwei Arten von Serien in der Logik und die beweisen dass beides existiert, trotz allem Einwands: Es gibt solche die singular sind, und solche die Paare sind und in letzteren ist die Intension die stärkere in Unendlichkeit. Es gibt γ(α+β)=γα+γβ was schon definiert Serien entweder von 0 oder 1 je nach dem ob (n) oder (n+1), die sind transfinite Ordinale wie bei den hyperrealen Zahlen namentlich namens *R die führen zu solchen Serien wie im singularen Falle Extension im Equilibrium oder im dualen Falle, im Equilibrium. Wenn die Nummern zusammengetan werden dann nennt man es das Resultat eines Equilibrium sodass e ⇌ e + e ergibt e ⇌ 2e aber e = e + e ist schon falsch und ergibt ohne Equilibrium nicht 2e, sondern ist falsch.

Lagrange Punkte mit denen die Umlaufbahn des Monds und der Erde beschrieben werden, sind eigentlich gleich zu dem Begriff “Rex” bzw. König. Das Königsbild von Toth Tehuthi, mit den schwachen Armen des Pharaohs, hat wenn man es umdreht, Schwerter in sich, solche genau, die auch im Lillithdienst verwendet werden. Nur eben mehrere, nicht nur eins, als Unterscheidung. Vieles davon ist eine finstere Welt, die korrupt gemacht worden ist auf Absicht von Arabern.

Teil der Historie, zusammen mit den vielen Königtümern in Jerusalem, die auch Könige wie Jesus waren. Aber sie waren nicht die einzigen. Ausserdem ist barock, ob die Ägypter nicht schon die synodische Umlaufzeit des Merkur einschrieben in die Wände bewusst, ob die Gesellschaften nicht einen synodischen Komplott schmiedeten. Cistercianische Nummern, von Mönchen sowie Nazis verwendet, waren Inspiration für Krankenhäuser die heutzutage gebaut wurden, sodass sie sie als Schmiede definieren, als Facility, vor allem da wo die Chancen für die mental eingestuften gehandelt wurden in Architektur. Wenn man nicht gegen die Bank ist, also “Inspiring Spaces” unterstützt, von Architekten, dann kriegt man solche Häuser auch, wenn man über Eschnatologie oder so schreibt.

Dass z.B. Menschen sich gerne hingaben, um zu sterben, um in Mumien verwandelt zu werden, macht es dem Antichristen natürlich einfach sein Mark of the Beast an unschuldige zu vergeben, aber ich weiss sehr genau, dass es keine unschuldigen sind, denn jemand ist nur Opfer des Schmarotzerwahns den die Bank macht, wenn er was damit zu tun hat, und diese Geheimhaltung schwebt immer noch um diese ägyptologischen Dinge, basirend auf dem Menschenopfer, darum darf man Menschen nicht torturieren.

Trotzdem sind Torturierer, eine Mutual Appreciation Congregation und der Staat kommt um solche wenn sie auftreten in jungen Menschen, aufzulösen, durch das schlechte Verhalten gegen ein Individuum, das in einer normalen Mutual Appreciation Company war, also von jungen Leuten, die sich sehr schätzen, und nichts mehr suchen. Das macht der Staat über Psychiatrien für einzelne, nicht alle, nur die schwächsten aus dieser Gruppe dann. Warum wollen sie sich an einem, als Washington, privat an einem rächen, weil er irgendein “Verräter” sei, von Toth? Die können doch über die gute positivistische Atmosphäre alles Image einem verschaffen, der gegen einen dann handeln soll, und ein Individuum muss es akzeptieren, obwohl es geheimgehalten wird? Was ist daran nicht krank? Erstmal bitte in den Spiegel schauen zuerst.

Übersetzung der Hieroglyphen

Das wahrscheinlichste ist:“Nun wusste der Pharaoh: Nun gab es unzählige Leute, die das nicht in Bildern umsetzten, als Staatsbeamte, schon sehr früh in der Geschichte. Sondern sie brauchten dazu gewisse Steinwände. Sie nahmen echte Gebirge, und was für Krieg da vor sich geht, und übertrugen die Macht über alte Wände aus Maya, auf sich. Sie nahmen Kühe, und übertrugen diese Macht, in Ägypten, damit das Volk verrückt gemacht wird. Sie machen das immer noch. Es gibt solche Leute vom Staat. Jedwede vom Staat, vor allem von Instituten und vom Leviathan, unter dem Ramesseum mit der Toth Tehuthi-Wand wirkend, das Skellett eines riesen Ptaerodactylus erkennend, der eigentlich der Messiahs ist, der sich selbst betrachtet, wenn er mehr weiss über Algebra, sich also wie ein Raumschiff betrachtet, erst mit diesen Augen, dieses Hergehens erkennend, jeder hat seinen eigenen Körper, nicht jeder hat deinen, und hat damit schon an sich genug zu tun. Der Abschaum, der andere torturiert, ist wie die Hühnen, die Gräber bauten und Höhlen, die noch immer wie Dungeons aussehen, und auch aus diesen mayanischen Zeiten sind, jedoch in Deutschland gefunden, unterstützen die Analysten, die getrieben sind durch eine Einstellung gegen den freien Wettbewerb. Ihre Unterstützer muss man der Rache hingeben, die persönlich ist. Je schneller ein zartgeredeter Unterstützer der erzwungenen Integration der das System unterstützt, die Treppe herunterläuft, desto eher sollte da ganz unten, ein Topf voller Wasser stehen.”. Das ist natürlich romantisch, weil man nicht weiss, was es ist, das er wusste. Wahrscheinlich wusste er nichts. Würde er etwas wissen so wie es wahrscheinlich ist herausgefunden zu werden von früheren Wänden oder späteren, warum sollte es die Leute motivieren etwas zu tun? Übrigens sind alle, die Tortur machen, gegen diese Romantik. Wer sind die Leute, die das wissen wollen? Sind sie alltäglich und nett anzutreffen von Mensch zu Mensch oder eher eiskalt? Denn der Staat ist genauso eiskalt, auch wenn er noch nicht mordet wenn er sichtbar eiskalt ist. Er hat aber 900 Menschen umgebracht in Ägypten in unserer Dekade, worüber Amnesty berichtet. Warum sind diese Leute so dafür, Isolation aufrechtzuerhalten für jeden Preis, sogar für Ignoranz?

Die Wand, betrachtet nicht durch Seidenglanz aus vermutlich Old-Red-Sandstein gehauen von den Sklaven, also Stein der genau 500 Millionen Jahre alt ist, zu unseren Zeiten, aus der auch sozialistische Schlösser gebaut worden, wo eigentlich nur die Räuber wohnten, von der Elite, falls es solche gab. Die heutigen Staatsgebäude, sind an diesen inspirierend sich.. Komischerweise, ist auch die gleiche Haltung von Toth, auf einem mayanischen Wandbild noch viel früher als Ägypten, aber komischerweise, moderner aussehend, hat auch einen Kopf vom Antichristen versteckt. Der Antichrist versteckt sich hinter jedwedem Dreh in diesem Bild sowie in der Realität auch, das ist, was die Molochsdiener endlich geheimhielten: dass Wohlfahrt tatsächlich diese Brutalität macht. Sie ist schuld an allem. Zāgros-Gebirges Salzgletscher, sind eine Realität die wirklich existiert, von dem rechten Bild, beschrieben, aber spiegeltechnisch. Aber vermutlich würde das die Limits unserer kleinen Untersuchung sprengen.

Auf jeden Fall sind die Hühnen die sich so verhalten, in der Tradition von Comté, ihrem Meister, und die Leute die sich für einen einsetzten immer, gelten als genau dieser Meister da für alle die nur um einen herum sind weil es diese Vergangenheit da aus Ägypten durchaus gibt. Die Menschen, die Elite, waren nur lediglich damit beschäftigt, das Konzept anzuforschen, wo es um nur einen geht, der angebetet wird, und dachten sich dann zusammen für den grossen Effekt beim Volk, diese verschiedenen Namen und Titel für Osiris aus, womit oft auch der Pharaoh gemeint war, aber es war nur um dem Pharaoh diesen Effekt zu verleihen, während des Prozess. Sie halten Toth tehuthi für sich als Praktik, weil es so alt ist, längere Pläne zu machen unter einem grossen ägyptischen Schema. Weil sie anderen damit Fallen machen und weil es super ist es nicht zu verraten als Staatsbeamter. Staatsbeamte jedoch, muss man wissen, sind höchst asozial im Vertrauen. Im Vergleich zum Individuum. Sie sind wie die Huren die man an Mauern sprüht und nochmal weiss antüncht mit Farbe, gross gezeichnet.

Wer das Geheimnis um den Stein an sich des Toth Tehuthi herausfinden will, also ob er physikalisch existent innen drin auch das gleiche in seiner Dominanz enthält, wie diese Muster, als Gedankentrick, um mehr herauszufinden, wird nicht viel dafür erhalten von der Welt, wie ich sicher weiss.

Wenn also A und B, nicht zusammen existieren können, ausser C kann A und B ausschalten, ist es schwer zu verstehen,warum auch noch D existieren kann: Nein!!!! Wenn A und B fragwürdig wenn, vielleicht, C hinzukommt, um ihre Existenz zu entscheiden, erst dann. Aber dann ist es Mord. Ich habe jetzt alles ökonomische so weit untersucht, dass ich das Sprudeln in sprudellosem Mineralwasser sehe. Hoppe muss mir helfen: Mineralwasser ist quadratisch im Sprudeln.

While perhaps not as dramatic as the “Fall of Saigon” in 1975, where US military helicopters scrambled to evacuate personnel from the roof of the US Embassy, the lesson remains the same and remains unlearned: attempting to occupy, control, and remake a foreign country into Washington’s image of the United States will never work. This is true no matter how much money is spent and how many lives are snuffed out.

Ron Paul

Die Rotation vom Palenque Relief in Maya um BC9500 ist nicht so interessant, zeigt aber das Gesicht von König David. Die Staatsbeamten die kamen schon fertig mit diesem Wissen, aber sie hatten es nicht, weil sie Wissenschaft lieben, sondern weil sie für jemanden arbeiteten, der sie bezahlt hat. Sie verrieten nichts, und ich merkte nichts, weil ich sie nicht respektieren konnte. Auf jeden Fall gab es, weil der Staat sich in all das auch einmischt mit seinen Plänen, was hyperreale Räume sind sogar, um Tortur zu schützen, gegen Menschheitsgelüste, einen Kindermord in Maya, der geheimgehalten wird, und der ein dunkles Thema ist, denn er wurde nur gemacht für den Menschen Tabak-Sucht zu machen.

Die Staatsbeamten, die hier sonst mit white-collar Anemnese herkommen, im grosskotzigen Stil, mit Kragen immer fein gehalten, um den Staat zu repräsentieren, sagen ab hier “die Zarin war”, wie die Bastarde, die sie wirklich innen drin sind für jemanden. Denn es gab fünf Stände in Ägypten, die elitär waren. Sie agieren für den Lügenzar. Für jemanden. Immer für jemanden. Natürlich immer für jemanden. Wahrscheinlich wegen Konglomeraten in Erdkunde. Von der Farbe her kommt es nicht hin, aber es gab viele Sandstürme bis heute. Marmor käme hin, oder Vulkangestein das etwas bearbeitet ist. Aber woher nahmen sie dieses nun? Überall macht jemand noch so sehr für Individualismus, Fallen für jemanden selbst wenn er hinweist und hilft, bis heute sogar, als Individuum, wenn ihm zu viele Probleme gemacht werden diesbezüglich. Und das überträgt sich dann auf den nächsten immer der das aufdeckt. Für diese Aufdeckung gibt es keine Belohnung, aber man kann sagen, dass es meistens jemand ist, der es sehr gut im Leben hat sowieso. In seiner Art auf den Irrtum aufmerksam zu machen, nicht an das Individuum zu glauben, wenn es über eine Belehrung getan wird, meistens die Lehre, dass das Individuum nur selbst für sich ist trotzdem, und es erscheint demjenigen dann, als würde diese Falschlehre anderen Fallen stellen dann. Polytheismus ist an sich unlogisch. Gräser sind besser gekleidet durch den der sie erschaffen hat, als ein König wie Ramses II. es war, oder seine Nachfolger. Leute die anderen Probleme machen sind meistens auf sich selbst fokussiert und die einzige Methode sie aus diesem Programm rauszuholen gegen sich, ist ihnen darzustellen dass alle Leute in Jerusalem mehr verdienten ins Gefängnis zu gehen als die, die da als Individuen tatsächlich drinsassen, denn sie machen einem ja immer sonst Gedanken. Der Staat aber sieht das als Krankheit des Individuums, bis heute an, diese Plage gegen die Ökonomie. Sie wissen aber nicht, dass Leute Atomkraftwerke wollen, weil sie wissen, dass er da trotzdem irgendwann Autobahnen bauen würde, und die Luft würde trotzdem verpestet von ihm wie die Freiheit da schon.

Wo Profit zu erhalten ist, wird absichtlich nicht beworben, weil es herausfindbar wäre, und es ist genauso unverständlich, wie was ich entdeckt habe. Die Leute wissen, dass einige von ihnen, Gott spielen, vor allem die vom Staat. Immer noch. Es gibt Dinge in der Realität, wo man durch ein Phänomen verschwinden kann und es ist sogar stilvoll und sie gehören zu dem gleichen wie andere Objekte der Kunst. Man weiss jedoch, dass sie nur gesammelt werden von einer ganz bestimmten Art von Personen. Ein Author braucht andere Authoren um etwas fortzusetzen was er als Begriff definiert hat und manchmal sind sie gemeinsam. Diese Leute meine ich nicht, obwohl es traurig genug ist, dass sie profitieren auf Basis unschuldiger, vor allem da ich den Moment der Verführung untersucht habe der von aussen kommt bis zum letzten Moment und da lauert trotzdem nichts, das darauf hinweist, dass man da als unschuldiger nicht weiter verführt wird von den gleichen Personen, die das kritisieren später und dass sie daher ein Recht hätten, unschuldige zu spielen, nur weil sie vom Staat sind. In reicheren Umständen gibt es auch Leninismus, die von der Kultur geschützt werden aus irgendeinem ungerechten Grunde. Phonetische Schulen der Aussprache beispielsweise für jugendliche, die wie Institute sich festbeissen.

Die qarunischen Personen lebten von Fischfang und die einzige Bestattung bekannt war von einer etwa 40-jährigen Frau, die nach Osten schauend, bestattet wurde von dieser Kultiviertheit. Wahrscheinlich handelt es sich bei dieser Tatsache um etwas bekanntes für jene, die diese Wand hier einzeichneten. Die Frau wurde schon immer als etwas störendes angesehen und diskriminiert. Das Böse hat immer einen Namen, meistens aus Ägypten und meistens wenn man sich damit beschäftigt oder beschäftigen will. Gerade um Wahrheit zu verhüllen braucht man niemanden der anwesend ist oder mitspricht oder mitsieht oder mithört. Gerade in Ägypten lauern Fallen und Angriffe des Naturalismus, die sich später in Worten reflektiert, äussern und sich gegen das Individuum mit der gleichen Argheit stellen die man verwendete um von ihnen befreit zu sein oder um jemanden zu retten. Etwas reflektiert und führt trotzdem alles friedliche dahin, dass es einen selbst angreift. Gerade Krieg zerstört ja bei Frauen den Grund aus der Kultur stammend und dem Kapitalism, wie man sie schützen will, dass sie zusammenhalten um ihren Nachwuchs nicht loszulassen. Sie lassen ihn los wo es um Ägypten geht. Sie werfen den Halt ab den sie pflegten ihm entgegenzubringen, noch nicht verführt vom Wettbewerb gegen Cleopatra, sondern anderen Dingen. Ängste des Alleinseins, wobei Alleinsein als grosse Plage angesehen wurde, als Krankheit wie die Pest, seit der christlichen Ära so definiert. Sie überträgt sich. Genau wie Regeln sich übertragen und alle das immer wissen, und die nächste Regel akzeptabler machen, indem sie sich eins nach dem anderen fortpflanzen ohne eigentlich gerecht zu sein dabei, sodass Dinge nicht mehr korrigiert werden und man das als Antrieb akzeptiert später auch, bei anderen Sachen die so behandelt werden, weil es einen Grund liefert, den Staat aufzusuchen um Hilfe zu finden. Man kriegt aber keine Hilfe vom Staat. Er ist nur da, um symbolisch etwas darzustellen und zu repräsentieren für immer, was genannt wird Sozialismus. Denn niemand ist bereit, auch wenn er es ausnutzt, um weiterhin zu agieren, Regeln zu korrigieren, die ohnehin auf Unordnung basieren. Niemand ist bereit dort wo am meisten Authorität zu erwarten ist, bei ihr Hilfe zu suchen und hat genausoviel Angst zu fragen, selbst wenn er verhungern müsste, wie derjenige der die Regeln korrigieren sollte, vor den anderen die da auch arbeiten, die ihn nicht wollen dabei erwischen und somit aus Regeln Angst herstellen für andere. Frauen gehören zu Genderism. Tiere gehören zur Natur und sind ein Teil ihrer. Ein Vogel ist intrinsisch verbunden mit dem grünen Blatt das auf einem Baum wächst. Sie haben kein recht, neue Regeln festzusetzen der Logik nur weil es ihnen ermöglicht durch vorherige Trennung, neue Formen zu erstellen, die später von Sammlern gesucht werden. Da es traurig genug ist, ist schon schlimm, weil man das erwartet, dass es nicht sich realisiert. Die Realität ist aber so arg geworden, dass es vorkommt als Attribut und daher geht es der Realität sehr schlecht, aus irgendeinem bestimmten Grunde, den ich nur als Krieg ansehen kann irgendwo, der diese Umstände passend zu diesem Attribut darstellt. Alles arge kommt vom Turm Babylons wo man auf unmenschliches trifft das schlecht für die Logik ist. Assyrien existiert nicht mehr als Dorf. Ein “Dorf” klingt phonetisch genauso wie “Toth” und kommt daher etymologisch von diesem Wort und mit Hütten ist es genauso. Alles dies aus der Realität dem Menschen wegzunehmen und in neue Versionen der Realität zu hüllen, ist intrinsisch verrückt. Jemanden vom Staat dabei zu erwischen diese Kollektion verwendend gegen ein Individuum, ist sehr selten. Die Arglist lauert ständig überall. Niemand ist bereit, noch so sozial, mit sowas zu helfen. Alle Leute sind durch den Besitz eines Autos von Momenten der Kritik befreit. Sie biegen trotzdem alle nach rechts ab ständig damit. Wie fühlt sich das an, wenn man nicht genug Platz hat, zum agieren oder um zu sehen die anderen Autos, die Möglichkeit zu haben, und immer auf andere achten zu müssen die nicht im Auto geschützt rumgehen als Menschen? Ist es nicht gemütlicher, mehr Freiheit zu haben und immer links abzubiegen? Einigen Menschen die genauso kein Auto haben wie andere, wird ein Programm eingepflanzt, damit sie in einem Trauma weitermachen, das irgendwo bekannt wurde im Staat über ein Individuum. Es gibt wenige Sachen die krimineller wären, als jenes. Man sieht, es ist ein Verbrechen gegen die Ökonomie, an dem ganz viele Naturalisten mitmachen. Meiner Meinung schrieben die Yahweisten nicht Wahrheiten eines Engels auf, sondern sie untersuchten die Dinge so wie hier, und trotzdem waren sie nicht imstande, das Böse zu bekämpfen, das immer Kriege machte nebenbei und daher in Form der Bank schon immer lebte. Es ist nur eine Regel benötigt, und die ausreicht, um sich fortzupflanzen um andere Regeln mental dynamisch herzustellen in den Gedanken einer Person, um sie irrezuleiten auf einen Pfad der Angst vor etwas. Dinge die selbst erstellt wurden. Die Schuld jedoch hat nichts damit zu tun und ist nicht wegzusprechen woanders.

Sie sagten dem Pharaoh nicht, die Geschichte über die Herkunft Toths, von Seths Schädel. Sie benutzten das als Machtwerkzeug. Bis heute ist es so, dass die Geschichte den Kindern und Erwachsenen nur eine seichte Version davon erzählt, wo es gar nicht um die wahren Geschehnissen geht, sondern um die Verheimlichung dessen in Wirklichkeit. Denn die Macht ist nicht weg, wenn man das selbst nicht weiss oder jemandem der sie hat, nichts erzählt von dieser wahren Geschichte der Herkunft. Wie man sieht, gibt es mehrere “wahre Geschichten”, je nachdem, wie man die Asterixe setzt (""), aber das gilt nicht für diese Geschichte, denn sie ist artifiziell genug und königlich und erhaben. Es ist nicht gerade wahre Unschuld, wenn man sowas macht. Warum stören die Menschen denn in diesem Vakuum, diesem Machtvakuum? Sind sie vielleicht doch nicht so gut, wenn sie sich alle so verhalten, wie Priester der Synagoge des Satans in ihren roten pharaonischen Roben und ägyptischen Kronen, aber verhüllt in Einfachheit? Vielleicht sind sie nur frühe Modelle bereits dieser Tyrannen. Das Vakuum ist ein solches, weil das “einfache Leben” darüberrollt und die Wünsche dieser Menschen über einen. Sie sind immer in allem gegen Ludwig van Mises. Überall wo Menschen leben haben sie einen Modus der sich gegen einen einzigen einstellt, wie die Matthäus Passion lehrt. Aber sie bekehren sich nicht. Überall wo sie agieren finden sich Anzeichen auf die Logik des Individuums für das es immer kämpfte, nicht, sondern Dreck der beweist dass es recht hatte, und sie Unrecht ständig mit den Dingen für die sie sich stetig einsetzten gegen das Individuum. Es sind böse Dinge, die diesen Dreck hinterlassen und auf den er aufmerksam macht, die da mit dem Individuum geschehen, und die einen traurig machen, in ihrer Ignoranz, für die man kämpft. Dieser Dreck statt menschlicher Handlung, ist also was bleibt. Die Toth Tehuthi Wand aber hat plastizistische Qualität, die auch auf anderes noch aufmerksam macht, was die verschweigen. Wer war beispielsweise jemand, der das Raumschiff steuerte, das diese Wände einzeichnete? Unwahrheit riecht so wie das USS Military. Man kann sie nicht wegwaschen. Wo Leninismus ist wurd schon immer Kinderblut vergossen. Dass die Leute Schmarotzer sind sieht man schon viel früher, als dass man selbst erstmal es erfährt, indem man erstmal ihnen hilft, weil man sich Arbeit sucht. Nicht jeder hat die Chance sowas wie hier auch zu entdecken und ich finde das wichtiger, auch wenn die Toth Tehuthi Wand auch eine Geschichte erzählt, dass eine Landschaft zu sehen ist, wo das israelitische Volk mit Gott ausgezogen ist aus Ägypten, wenn man die obere Figur, als Aussendomäne betrachtet im Hintergrund. Es ist seltsam dass die Historizisten nicht extrem akribisch helfen oder einen darauf ansprechen oder sonst jemand, wenn es Leute gibt, die für das Überprüfen von Regulationen dessen, womit sie noch nie gearbeitet haben, mehr bekommen als 10 solcher Leute deren Arbeit sie überprüfen. Sie und diese anderen Leute da die alle ungläubig sind, werden alle als unselige Sünder dahinfahren, wobei ihre Todesarten alle beschrieben sind. Sie werden wie Mumien kontrolliert von einem Konglomerat, und alles das ist, weil sie aus der Entfernung von denen kontrolliert werden, sich so zu verhalten. Vögel sind katzenfix. Die grösste Macht ist vielleicht, die der Pharaoh immer auch hatte, andere rhetorisch zu übertrumpfen mit Authorität einfach, nachdem man dissonant war mit der öffentlichen Meinung, und gegen Special Interest, und dann diese Pause macht vor der Rede, die darauf basiert, dass man da vorsätzlich sie macht nur um da irgendwas zu sagen gegenüber dem anderen, und er wundert sich dann. Darum sind diese Leute vorsätzlich gegen diese Leute die gegen ihre Redewendungen sind und die Verhaltensweisen sind inakzeptabel und komisch, weil die ägyptische Sprache auch auf ganz anderer Geometrie beruht und man das nicht weiss, was sie sonst so machen, schlecht seiend zum Kapitalism. Es stimmt aber, dass diese Leute das wissen, dass das eher nicht verwendet wird im Alltag. Meiner Meinung nach geht es da nicht mehr immer noch um die goldene Totenmaske von Pharaoh Tutanchamun, und darüber, um das Gold das nicht mehr verwendet wird als Währung vom Staat, sondern bereits darum wie schade es ist, dass die Leute da ignorant sind, anzunehmen, sie können etwas behaupten über einen einzelnen, nur weil sie akzeptieren, dass es noch nie eine ägyptische Sache gab und darum ist es in Ordnung in Unwissen zu agieren.

Hoppe beschreibt, Deutschland sei kein freies Land. Tatsächlich muss man sich anschauen, wie die Freiheit ist, wenn man nachts ins Schwimmbad gehen will, und wer da die Mächte hält gegenseitig. Das sind nämlich reiche Baalsdiener gegen den Individualismus. Ernste, religiöse Probleme, die nichts mit gutem zu tun haben. Nichts mit finanziellem zu tun. Gott bestraft nicht mehr Vergehen gegen die Religion, die Ordnung, das Gesetz. Es sind diese Leute die das tun versteckt vor allen anderen und sie haben sogar Macht, Erkältungen anderen zu machen über ägyptische Wände, wie diese. Personen, die alltäglich ihren Mitstreitern Mord suggerieren, in einem Schema des Lehrens, über Argumentation, wo es keine Ausführungen gibt der Wahrheit und von Einzelheiten. Alles spricht dafür, dass das Sozialismus ist, der in Ignoranz da schwelgt und von anderen unterstützt wird. Warum, ist das so, etwa nur, um einem die Macht immer zu geben, andere zu lehren, besser zu verstehen? Das wäre doch ein Tyrann oder schlimmer! Diese Leute, ich weiss nicht ob sie Baalsdiener sind, unterscheiden sich vom Mainstream. Denn niemand redet ab da über diese Leute, die tatsächlich gegen das Blut von Jesus sind. Für ihre Sünden und dass niemand sie aufdeckt, werden jugendliche von diesen Mitspielern schlecht behandelt. Es gibt jugendliche, die da irgendwie auf der falschen Seite sind, die reiche Eltern haben und sogar andere auf Parties, mobben, wo alles klar sein sollte mit allen und dabei nicht ganz klar ist, und dann doch, dass sie alle einem einzigen Boss angehören. Die Sklaverei im alten Ägypten war nur ein Problem. Zu diesem kam noch die Authorität der Herrscher dazu. Grosse unlösbare Probleme durch simple Menschen die überall mitmachen. Heutzutage ist es unrealistisch, von jemandem, sei er noch so bereit dazu, zu erwarten, in Luxus noch so gross zu leben, wenn er einen Tyrannen dabei akzeptieren muss, als Vorwand, der dann alles entscheiden darf. Niemand wird das länger akzeptieren, als nötig. Nun sind aber Gefängnisse alle so, genau wie alle Bestrafungen des Staates heutzutage, dass sie darauf nicht achten. Man sieht so wenige das exponieren, denn sie alle wissen, dass falls sie es täten, würden sie die komplette Macht verlieren aus dem alten Ägypten, die von den dortigen Geschichten stammt, und der katholischen Kirche eventuell auch. Jeder reichen Person ist nicht genug, zu wissen, dass die Menschen von der Güte der Produkte so gut behandelt werden müssen, wie das Gefühl in der katholischen Kirche es vermittelt und dass es etwas mit der Harmonie zu tun hat die da vermittelt wird. Schon durch vorherige Theorien der Ökonomie die diese Einsichten fundieren, und ihnen zuvorkommen in logischer Reihenfolge, die nur sie wissen, werden sie als Kartell geschützt. Sie projizieren nicht so schöne Sachen. Das hat einen Grund immer. Der Begriff der Unterschwelligkeit, dem sie als Marxisten fröhnen, abonniert sie als schlimmer noch als ein Konglomerat. Sie sind Templer. Die Personen, die was mit Toth Tehuthi zu tun haben, sind wie dunkle Engel. Okkultisten sind Leninisten und eigentlich Templer, versteckt und tief im Staat agierend gegen das Individuum und geschützt von Positivisten. Sie sind wie dunkle Engel, aber stammend von Korruption und anzutreffen immer ohne jegliche Theorie anzubieten. Sie beten die Bischöfe an wo die Emos noch die Friedhöfe, weil sie denken oder erwarten, niemand beginnt da nach den Einzelnen zu suchen, das Leben sei ewig und werden geschützt durch Antiliteralismus, NICHT ANTILITERATISMUS, wie ich vor Templern warne, der am meisten vom Staatsbeamtentum verwendet wird und feindlich ist dem Kapitalism, den sie aber auch gern monopolisieren über Architektur. Die eigentlichen Opfer der Tortur, wären sie nicht so stolz, aber als Helden dargestellt für irgendwelche böse Zukunft. Es wäre schön, wenn diese böse Zukunfts, jene treffen würden und nicht immer nur die Verschwörungstheoretiker, die ihre finanziellen Strafen tragen müssen. Sie sind normale Leute eigentlich, die keine Präferenz haben mit anderen mitzumachen eher. Sie wissen noch nicht, dass Leninismus vom Bösen nicht so verwendet wird dass er in Familienvorstellungen sich äussert des Individuums falls es eine Frau ist, obwohl das alle so sehen global und nur ihn darin sehen, ist es nichts besonderes, sondern ist allerhöchstens nur Armut bei Frauen, die sich Nachwuchs wünschen. Der Staat monopolisiert gerne weiter da, um dem Leninismus da die Macht zuzusichern, auch wo die Leute arm gemacht worden sind. Der eigentliche Character ist lediglich der böse Geist der Isebel, der sich da abspielt und andere verführt. Antiliteralismus hilft aber solchem. Wie sich die Bankiere da die Macht rausnehmen sollte mittlerweile allen deutlich werden. Banken sind Orte der schweren Phasen armer Menschen. Es sind keine Orte wo man Recht beziehen darf zu handeln nur aus ihnen heraus.

Mises schrieb nicht dass Religion helfen würde, denn es kann immer sein, dass Keynesianisten kommen und plötzlich alles verändern wieder, was die Kirche gemacht hat, und diese die planen, nutzen beides, die Kirche sowie die Keynesianisten dann für ihre Macht. Übrigens, ist Tortur etwas, das mit Assyrien und seinen Schwebegärten zu tun hat. Es wird Luzifer dort losgelassen immer und die Macht über die Torturierten wird konstant durch den Turm Babylons gehalten in Assyrien stehend, also einem Dorf und eigentlich nur symbolisch. Geschäftsmänner sollten so reich sein, dass sie leuchtende Augen haben und Goldschmuck und hochgewachsen sein, und kurze schwarze Haare haben, und immer frisch sein, genau wie ein babylonischer König, nur im Anzug eben. Sind sie nicht. “Ich bin schuldig an Tortur global, es ist schwer damit zu leben, lasst uns handeln”. Kryptisch gesehen wird eine echte Blockade hergestellt über Genderism, wo man sich damit mit dem Thema beschäftigen darf. Weil die Schwebegärten und Gebet beide eine Deutung darauf hinweisen, dass eine Trennung besteht zwischen Realität und Gebet und daher beide existent sind als Verschiedenheiten.

Man kann eine Frau nich retten. Das ist weshalb es eine Frechheit ist - weil sie dieses Gesetz ausnutzen. Selbst halten sie die Lösung für Krankheiten wie Krebsgeschwüre, hinter einer Kopie ihres selbst nämlich den Kirchenfenstern die so aussehen wie ihre grauen Augen, meistens bei Kirchen auf Friedhöfen. Dieser magische Effekt der grauen gespiegelten Horizonte, ist kraftvoll und spricht davon, was für Lügen sie da machen. Selbst sind sie gegen Ludwig van Mises, der 10x kultivierter war, als Paul Warburg. Sie wollen nicht dass die Leute erfahren, dass zuerst man sich etwas verdienen muss um ein Landgut zu haben, wenn man nicht reich ist, das etwas von alleine produziert für einen, oder mehrere Landgüter, die das tun, und dass das immer noch unterstützt wird als ökonomische Wahl. Der Glaube an Ma’at ist noch nicht alles, obwohl er belohnt wird, also der Glaube an den Staat heutzutage. Es gibt auch noch andere Zusätze und Typen von Personen die alle unwichtig sind. Die Mumie von Ramses IV. wird heutzutage angesehen von den Leuten als Ramses II.ten Mumie, obwohl sie das nicht ist. Der Sohn von Ramses IV. platzierte das Pfortenbuch in einem Raum in einem offengehaltenen Beisetzungsort im Tal der Könige des Ramses IV. den er selbst dekorierte für den Tod seines Vaters, mit der Voraussicht, später über die Prinzen herrschen zu können als Pharaoh, oder aus Tradition oder Institution die aus dem königlichen Erbe stammt. Warum platzierte man solche Bücher dort? War es vielleicht aus einem anderen Grunde, dass es so getan wurde? Wurde eventuell Toth Tehuthi dort festgeschrieben? Die Leute schweigen immer noch alltäglich und in Lexikons, sogar in Wikipedia, dass der Horusname von Ramses II., auch in seinem Ramesseum hier auf dieser Wand steht und sie schrieben ausschliesslich er sei auf einem Obelisk irgendwo. Wenn Kolumnen eingezeichnet wurden mit solchen magischen Tricks als existent auf anderen Wänden wie diesen, was war also der versteckte Sinn, Toth Tehuthi dort einzuschreiben indem man das Buch platzierte? Heutzutage muss man als Author nicht beweisen dass man gut ist zuerst, mit Landgütern umzugehen nach Bewertung eines Kaisers vor allem suchend. Aber diese dann illegale Meinung über andere Sachen zu haben und es so darzustellen mit diesen Konstanten, ist irgendwie falsch. Man sollte Dinge nur so darstellen wie hier wenn sie wie hier sind. Wenn sie Leute die sich für Champollion einsetzen respektieren aber nicht solche die sich für Mises einsetzen oder umgekehrt, wenn sie beide Arten von Leuten nicht gleich respektieren als diese Meinungen, gibt es kein Gesetz da und Kultur sowieso nicht. Konstanten dürfen da keine Unterschiede machen damit Gesetz existiert. Gesetz ist primitiv. Man merkt den Naturalismus in all dem, der der gleiche ist wie ägyptische Tempelkolumnen. Es ist wahrscheinlich, dass die Okkultisten dort entstanden und dann ständig Monarchen unterdrückten im Mittelalter und falls diese nicht auf sie hörten, immer die Töchter mitnahmen. An sich ist es das gleiche, um für die Verschwörung, die auf Unwachsamkeit basiert, ein Pfortenbuch hinzulegen in einem Grab des Vaters als Sohn von Ramses oder als Amerika andere Länder zu invasieren: es ist nicht etwas wofür man stehen sollte. Zum Glück gibt es den Kapitalism wo alles vom Konsumenten entschieden wird. Das sind nicht Menschen, die andere torturieren, und dann von Ramses als Ramphses reden wie Josephus. Das ist der Luzifer selbst der das macht und der da in Ignoranz lebt. Für die Altägypter zählte das Herz als Sitz der Gedanken, und sie aktepzierten keine Anthropologen als Paläonthologen, und der Staat musste somit vor ihnen nicht schützen, was er heute aber auch nicht macht genauso, sondern sie sind low-scale Mitspieler seiner, die aber sehr, sehr sehr gefährlich werden können als Mehrheit, selbst als Richter. Die katholische Kirche, man darf nicht vergessen, benutzt die gleichen Rituale aus dem alten Ägypten, mit denen damals Sklaven die gefangengenommen wurden, konfrontiert wurden als Marxisten, nur versteckt, weil es noch um den Priester geht und das Ritual, nicht mehr um die Gesetzgebung. Krank ist das trotzdem, vor allem, weil es so viele Bots gibt im Internet. Konfrontiert und torturiert wurden manchmal, als Sklaven, um Geständnisse zu erzwingen. Jetzt erst wird klar, dass es alles Antikapitalism ist. In der heiligen Schrift steht, dass man vorsichtig sein soll extrem, vor den Hunden. Tatsächlich gibt es so viele Betrüger, dass wenn man so vorsichtig hier ist, die ganzen Rituale in Altägypten erinnert, und trotzdem kosmopolitisch wie schon immer weiterleben will und umso mehr dann, mit Firmen und den Hochhäusern mit den wunderbaren Aussichten bei Nacht. Babylon ist eigentlich ein Lustgarten da wo es um Redundanz geht in Repetitionismus, woraus auch Tortur entsteht oder sie ist. Anthropologie ist eigentlich genauso ein Beweis für falsche Logik, wie das Verwenden von falscher Logik, also Mathematik, in der Ökonomie, wenn man sie hier verwendet. Denn der Zutritt zu Ägyptologie wird von allen begangen durch das Gateway des Wissens, und wird eher von Etymologen, Teleologen, Philosophen, sowie Ontologen gerne benutzt, weniger von Historizisten oder Historikern, die sich noch gerne im Bereich bewegen, wo man häufig diese Fachnamen vergisst aufgrund der vielen Tempel. Tempelanlagen zu verwenden als Verwechslung zu Gräbern in diesen Themen des Pfortenbuchs, führt zu Wahrheit, ist aber kommuniziert mit anderen, Historizismus. Die Leute aber, sind ohne Erbitten brutal in der Auslebung ihres Alltags und helfen dem Staat alle die Dinge des altägyptischen Priesterrituals (wo ein Priester immer nach Sonnenuntergang durch die Totentempel mit Kerze ging und dann eine Statue einer Gottheit befragte oder ritualisierte) für sich zu monopolisieren, die freie Menschen eigentlich als Kulturgegenstände für sich beanspruchen. Kultur entsteht nur aus Reichtum. Durch Inflationismus und Fiat-Currency kann sie nicht mehr entstehen. Sie bricht eins-zu-eins in sich zusammen immer mehr. Der Zwangsapparat der Gesetzausführung erstellt keine Kultur, sondern vernichtet sie nur, überall lassend ein tiefes Vortex wo unzählige Ignoranten wegsehen. Denn bei beidem tragen Menschen in sich als Mehrheit eine Ignoranz zum Gesetz Gottes: gegenüber Polytheismus als etwas falsches, sowie gegen Totenritual als etwas verbotenes mit einem Unheilsboten der ihr Meister ist meistens oder manchmal, bekannt als Gegenspieler. Denn eigentlich ist das Leben was anderes; es ist eine strenge Herrscherin, die sehr hübsch ist und unschuldig, in beidem untadelig. Nicht gegen Liebe ist das alles, auf keinen Fall, da es wie alte Spukgeister bleiben macht die Staatsbeamten im Leben, sondern vielmehr sehr wahrscheinlich gegen die. Hohe Kultur existiert nicht mehr. Selbst ein sehr fein angezogener Bankier ist nicht mit dem Schliff versehen und dem Glanz und der Schärfe in der Rhetorik und Raschheit im Denken. Kirchenväter, gegen die sie sind, waren fein gekleidet. Es ist nicht Maat oder der Staat, die die Macht halten, sondern es sind immer irgendwelche Historizisten. Beispielsweise im Falle des altes Ägyptens: alle Kurzgeschichten von jemandem erzählt und nicht vorgelesen, sind sehr einfaches Basiswissen das irgendwo endet zu erzählen und da wo es wieder anfängt, ab da wo man aufgehört hat zu lesen, da hält irgendein Historizist die Macht zu diesem bestimmten Thema und insgesamt zu allem anderen damit auch, auch über der ganzen Wissensbegrenzung die damit einhergeht anderer. Warum haben gerade sie die Macht, aufzuklären die Begriffe der Herkunft Ramses II., wie beispielsweise 19. Dynastie, 13. Jhdt. v. Chr., oder dass das andere Unterweltbuch, das Höhlenbuch (spezifisch seine Struktur), etwa die Inspiration für das Schwert an sich ist, als Waffe? Wo redet man denn über sowas, wenn nicht auf dem guten alten, Bauernhof? und warum wird man von solchen Fragen diesbezüglich so intrinsisch diskriminiert, wie eine Frau beim Einkaufen eines Staubsaugers? Warum haben die das denn so definiert gegen das Leben, mit einem seiend so, das andere so, nur nicht beide tug endhaft? Beide Themen müssen doch tugendhaft sein und erfüllt in ihnen werden definiert als solches. Es sollte nicht als etwas falsches oder verbotenes definiert worden sein dürfen. Diese strengen Regeln haben sie zu ihrem eigenen Profit gemacht wo es noch Historizismus ist. Es gibt nichts gruseligeres, als am Ende einen Emo, der geschminkt in einem historischen Raum predigt über Kultur. Das ist nicht gefährlich - greifbar ist die stille Rache von Ramses II. wenn auferweckt wird - gegen diesen Emo. Unterweltbücher/Jenseitsbücher haben nichts mit Toth zu tun eigentlich. Bücher haben eine Gattung, nicht eine Kategorie. Kategorie haben Menschen für die Historizisten, statt Büchern. Die Historizisten definieren schon seit 2170 v. Chr. was heilig ist und was nicht, anstatt beides unheilig zu sprechen. Von der 9. bis 10. Dynastie regierten 12 - 18 Könige. Darin ist ein Beweis für die Niederdrückung der Zahl 1, anhand der Zahl 7, die nur als Annahme bleibt. Wären es 11 - 18 Könige, wäre es schon was anderes. Nirgendwo anders findet sich eine Andeutung auf eine Wichtigkeit der Zahl 1 und dass man sie gut behandeln sollte, und Menschenleben sind so kurz, dass deswegen oft auf Bürokratie zugegriffen wird. An sich, Assetts einzuzeichnen in Wände, die irgendwo Säulen darstellen oder darstellen sollen immerhin, die immerhin ganze Tempel halten, spricht von dem, dass damit irgendeine Macht aufrechterhalten wurde, die sehr hoch ist, denn Säulen gibt es im Alten Ägypten so grosse wie im Vatikan. Christliche Überarbeitungen von Texten waren schon immer Plagiate. Jemand der sich entscheidet christliche Überarbeitungen zu machen, der einigt sich auf eine Karriere irgendwo in Deepfaking von altägyptischer Wahrheit. Dieses Deepfaking geht bis hinauf in Synoden und der eigentliche Begriff dafür, also Plagiate, wird verheimlicht und auch vergessen sehr schnell.

Das ägyptische Volk, wusste nichts um alles. Sie waren nur deshalb wie normale Menschen - während die die alles wussten, wie Götter ihnen schienen. Zusätzlich zu der ganzen Illusion, dass sie sowieso dort lebten wo ihnen alles bekannt war, wie die Orte heissen. Jene, die den Drang verspürten, ganz zügig sich weiterzuinformieren, hatten bereits die Characterzüge an sich darin, der so ist wie der der Göttersöhne. Eine Schlüsselrolle in diesem Wahnsinn spielten Bücher, und wie man sie liegenlässt oder sie aufliest. In Abydos wurden Begleiter getötet weil auch der Chontamenti benutzt wurde um das zu verhüllen, der sowieso immer kauert, zumindest dessen Anfangshyroglyphe ähnlich ist wie Seth. Die Staatsgewalt wurde ab da missbraucht anscheinend konstant. Die Totentempelanlagen wurden aber aus schwachem Material gebaut wo die Hunde, wie alle Tiere, die angebetet wurden, sich versammelten, auf Friedhöfen und blieben extra als nur noch Areale weil sie nur aus Schilf waren und nicht überstehen konnten. Damit sollte angezeigt werden, dass da noch etwas lauert, was man Characterisation nennt und eine Prophezeiung für spätere Personen. So wie man für gute Taten Schmetterlinge sieht, oder für Freiheit, so ist es umgekehrt im altägyptischen Fall, mit den Characteren die man dann als Warnung sieht. Die Staatsagenturen quälen Menschen über die Minderheiten, die das nicht verstehen, dass die Gefahr da lauert gegen das Individuum konstant und in ihrer Gewalt auftritt.

Historizismus an sich führt zu dem Moment, den man nicht einmal mehr “Momente” nennen kann, nach Kultiviertheit. Es ist da, wo Firmen aufhören, effizient zu sein, wo man am meisten von Personen erwartet, was Historizismus aber nicht liefert, weder die Firmen noch, die Personen anstellen. Es ist einfach der Moment, wo man am meisten sich wünscht, dass der Kapitalism endlich Frieden findet in vollster Effizienz, und einem darin hilft, da die Menschen immer noch eine Art haben, wegzusehen, wenn man mehr weiss, als sie, ist es so, dass da keiner hilft. Darum war van Mises gegen Historizismus und verband ihn mit Despotismus. Die Instanz des Kapitals ist selbst, eine Lüge aber sie zeigt an, wer mit einem handelt, wenn man talentiert ist zu handeln. Kapital an sich ist weniger und verschafft weniger vertrauenswürdig Verhältnisse die anderen helfen, als die Instanz dessen in einer bestimmten in Fantasie gehaltenen Summe. Jegliche Fantasieschemen werden davon niedergesprochen, und Ideentum selbst, das wird mir keiner glauben, aber es ist so, wird durch marxistische Taktiken zerstört, worin andere leiden als Waffe gegen das Individuum. Die Mönche im Mittelalter einigten sich alle auf Unzulänglichkeit weil sie als Individuum, also im individuellen, also geschlossenen Falle, nicht helfen konnten und es schon zu spät war. Ihre Macht darin gesucht, findet Angriffslustigkeit innerhalb der ägyptischen Architektur nur wenn man gerecht ist. Sie sind in diesen Momenten, dieser Taktik, gegen Ideentum selbst, die Motivation, Firmengründer zu werden und sie versuchen alles, um es schlechter zu machen je mehr, desto mehr, mit verschiedenen Tricks. Das einzig und wahre, was erst zu Firmen führt, also. Dagegen sind sie, und denken sich irgendwelche sozialen Ideen aus, die alle vom Mystizismus stammen. Die ganzen anormalen Leute summonieren nachdem die wirklich schlimmen Taten getan worden sind gegen Individuen, und überspielen es, und sie sind alle mit Engels, und sind diesmal fremd, haben die gleichen Leidenschaften, wie die Leninisten, sind aber weiterhin blind und Brutalos, auch religiös christlich versteckt als demokratische Sozialisten. Natürlich ist das nichts katholisches. Sie schmieden dunkle Pläne und da wo etwas heiliges herkommt lassen sie es glauben über die Privatsphäre wo Ding aus dem Himmel käme, was aber in wirklich aus Theben ist, in Alt-Ägypten. Frauen “weben” auch gerne Dinge bei Verlassenheit, und “Theben” inspirierte das Wort etymologisch. Ihre Dinge kommen nicht von da oben, sondern von Theben oder Pläneschmieden, von Stummheit, jederzeitgeschlossensein. Kühe verhalten sich so. Die Leute mit Engels auch, aber sie sind eher verlogen in dem nach Kultiviertheit gerichtet. Darum überall ist alles was sie herstellen, Kälte, Vergammelte Produkte und fortgerissenes Eigentum und Depression in Anormalität, komplett vom Staate abgedichtet mit dem Staat als Dichter im Wettbewerb mit dem Individuum. Wissen sucht man in Privatsphäre, und wo man es öffentlich tut, sucht man nur Macht. Die Liebe ist da so gefroren und wartet durchbrochen zu werden, und leider findet man da nur politische Pläne die von diesen Leuten die indispensable spielen, geschützt werden. Die Konsumenten sind nicht mit Image, sondern werden immer mehr Volksnarren, mit jeder neuen modernen Partei, und dabei ist nur der Unterschied, dass die Volkswirtschaft entsteht immer mehr für alle anderen auch. Nein oder nochmals nein. Die sozialen Ideen sind keine Ideen, sondern Konstrukte. Es ist leicht, auch schlechthandelnde Menschen denen man nichts übriglassen sollte, mit den wirklich schlimmen zu verwechseln. Ich finde, dieser Drang, sich zu schützen immer mehr wird nicht nur im Kapitalism verwendet, sondern auch von Sozialismus, und sie nennen andere Raubtierkapitalisten weil sie das nicht einsehen. Da wo sie Raubtiere nicht im Kapitalism sind, da müssen sie doch merken, dass sie das nicht aus friedlicher Intentionix machen.

Vor allem Lincolnscher Nationalismus war ein Thema wo einige denken, dass nur jemand mit sehr hohem historischem Wissen mit Ansichten darüber und selbst dann nur fragwürdig, mit anderen Qualitäten entfliehen kann. Es ist wahr, dass da ein Allgemeinplatz ist wo viele ihn noch Brandfeuer nennen würden und wo viele Pläne aufeinanderfallen die alle gleichen Schlages oder Herkunft sind, von Gruppe von Falschtätern erdacht worden sind, und nur noch als Torturpläne aufgeklärt werden dürfen. Viele unschuldige, die torturiert werden, werden eingefangen von den Fangzangen des Gefängnisapparates des Staates Amerika, einfach weil man aufgefordert wäre, mit ihnen zu weinen (vor allem als “guter Christ”), es aber nicht immer dieser Modus ist wo sie weinen, obwohl sie zart genug sind, und demnach sind sie “fit” für Tortur. Stimmt alles nicht. Sie fühlen als unschuldige, dass da eine Dualqualität stattfindet bei anderen, die da entfliehen und sie kontemplieren jene so und weil sie ihnen beistehen könnten, werden sie als anarchistische Feinde angesehen. Doch sie werden gerade dafür fälschlich torturiert, ohne Anstand.

Es gibt eine Art von Menschenaufwand der ist Denken, und er tritt in der Kategorie der menschlichen Handlung auf nicht mehr innerhalb aller Gattungen von Literatur, sondern tatsächlich ökonomisch und in echt von Mensch zu Mensch oder alleine, vor allem. Einer denkt nach und hat tiefste Gefühle und merkt es bleibt äusserlich gespiegelt lediglich und es fehlt immer was aber gleichzeitig erfüllt es ihn darin emotional, weil er einen Windhauch spürt oder einen neuen Gedanken erhält, wobei tiefste Empfindungen stattfinden, dagegen jene sind, die meistens Professoren, die für den Staat in einem Konglomerat arbeiten und gegen das wesentliche sind und alle in einer Fehlleitung leben und denken sie würden innovatives herstellen innerhalb dieses groben Irrtums. Ludwig van Mises dachte immer, es sei so und sprach daher immer das englische “are”, ganz scharf und rollend aus. Ein anderer, wobei die Mechanik die gleiche ist und auch in menschlicher Handlung lebt, ist der Beweis, dass Menschen alle von Natur, nicht auf Kosten anderer aufsteigen, im Kapitalism, egal wie hoch die Belohnung, wobei die Stufen des Aufsteigens nicht sofortig sind, sondern vorher vorbereitet werden vom Kapitalism und andere im Handel. Alle sagen einfach “nein” zu absoluter Macht im Kapitalism wo sie sie haben könnten. Dieses “are” aber steht auch dafür, dass Dinge so bleiben wie sie sind, und dagegen sind jene die Experimente mit den menschlichen Gedanken machen. Toth ist eine Option. Die Gelehrten wussten schon immer, dass auf Basis von Kunstwerken (zu denen Wände gehören), Optionen verhandelt werden, sowie dass Bauwerke Vergessenheit herstellen wenn sie schön genug sind und Sprache am einfachsten zu lernen ist über viele Dinge die gleich sind, so wie Verschiedenheiten bei Bücher bei Gattungen, oder Verschiedenheiten bei Markennamen bei Produkten heutzutage, von denen man durch Merken das lernt was da exzellent gemacht wird später zwingend. Nun sind aber Tempelanlagen alle genauso und man lernt daher von ihnen auch griechisch am besten von allen anderen Dingen, wenn man sich mit dem alten Ägypten beschäftigt, dieser Methode folgend. Alle anderen Methoden der Gelehrten, sind Fehlleitungen und sie schweigen über alle, die keine Fehlleitungen sind auch und auch darüber dass die rote Farbe entsteht aus Präferenz weil Leute sie erinnern als rote Krone Altägyptens, und erst dann zu Nationalismus wird und erst dann sieht man mit diesen ganzen Daten, weshalb die rote Farbe auch herkommt eigentlich von Freiheit oder dem Drang schwächere zu schützen. Bei Lila ist es natürlich was ganz anderes. Es gibt Mönche und es gibt schwächere. Nach Hoppe sind Politiker die grössten Verbrecher, da sie auch verfehlen sich für etwas selbst einzusetzen und man darum alle diese Sachen selbst machen muss, die einem als Pflichten auferlegt werden. Dabei sind sie meistens auch noch nationalsozialistisch nur um dem Amduat zu entsprechen in seiner elften Stunde auf einem Papyrus, womit sie die Schlange darin nachspielen, wo die Schlange zu sehen ist, die zu einer anderen, kleineren Schlange etwas kommuniziert und ihr das überbringt. Sie machen damit Ungüter, unter anderem: Equalisation, Diebstahl, sowie eigene Gesetze. Es spricht dafür, dass die heilige Schrift hierbei wahr ist, in der Offenbarung vor allem, dass es eine Epoche geben wird in der Moderne, wo ein Siegel gesucht wird womit der Drache freigesetzt wird, der auf dieser Szene aber die linke Schlange ist, und sich nur nach Erstellung von Ungütern, in einer roten Schlange manifestiert und rot, einer abtrünnigen Farbe, eingeschrieben bleibt, für kurze Dauer des Betrachtens immer; das Amduat hat jedoch etwas mit dem Isis-Kult zu tun, was nur in sehr teuren alten antiquarischen Büchern über Ägypten steht, deren Kopien umhergingen in solchen Mönchs-Kreisen im Web, wo viele junge Menschen Mönche spielen nur nach Aussehen jedoch. Der Staatsbeamte wiederholt die Tage des Amduat an unschuldigen Mitbewohnern des Landes wenn sie Anarchisten sind bereits vorher schon dazu gezwungen solche zu sein, was immer mehr verwaschen wird durch diese Pflichten, die eigentlich die Politiker erledigen sollten, weil sie die einzigen sind, die das auch in Umlauf brachten als Konzept, den Authoritarianisten. Das ist alles gegen die Freiheit, denn Hoppes Werk ist im Grunde, Creationismus den man als Anarchist nicht aufgeben darf, weil er zu eigenen Freiheiten gehört, die einem immer gekürzt werden als von Natur zu einem stehend. Bis heute, noch, packen Menschen gerne Sachen auf einen Tisch. Nur der Kapitalism ist da anders, da moderner. Er ist moderner, denn das hat er von Flohmärkten, wo man auf dem Boden handelt, genau wie die Qarunen lebten damals auf dem Boden und jedes Zimmer war Schlafzimmer, Wohnzimmer und Arbeitszimmer da wo sie lebten. Traditionen ändern sich, wie man sieht, schnell. Sie können auch durch Theorie sich ändern oder müssen es, um zur Logik zurückzukehren, die da vielen fehlt. Modernität ist moralisch. Auf einem Flohmarkt werden massenweise Produkte derer verkauft, die als heilige gelten, während in Grossgeschäften, Grossgeschäften - die Produkte nur einzeln zu finden sind und spärlich. Da wo der Hauptsitz von Corporationen ist, verschwand so ein Flohmarkt eines Tages in der Nähe, aber ein neuer Standort einer alten, traditionellen Firma entstand dafür in der Nähe, industrialistisch im Stil. Grossgeschäfte halten noch die Moral und das wurde dadurch festgehalten und beworben. Doch in Wirklichkeit ist es umgekehrt. Es ist ein Zeichen dafür, dass Modernität beworben wurde, die auf Basis des Flohmarkts für wertvoll erachtet wurde und die günstige Gelegenheit wurde ausgenutzt, und in Wirklichkeit war der Flohmarkt die treibende Kraft, diesen Standort errichten zu können, weil der Kapitalism zu schwach ist, und der Standort der traditionellen alten Firma ist nur eine Illusion. Das Grossgeschäft hat die Produkte in kleineren Mengen, aber dafür kann jemand kontaktiert werden der sie immer vorrätig hat. Die Produkte der alten traditionellen Firma, sind wie schwarze Rosen, von Qualitäten, die man irgendwie selten auffindet. Sie schützen sich mit dieser hohen Messlatte vor Antikapitalism. Der Staat hingegen, entsteht immer neu aus der Intention der Personen, die da wo der Flohmarkt war, Gebäude errichten, meistens sehen sie alle gleich aus. Die ganze Sache zusammen betrachtet, macht das gleiche Gefühl wie man bekommt von Mönchsklostern. Die Leute aber um einen herum, sehen die Ernsthaftigkeit in all dem nicht und schauen nur was man verdient. Sie wollen dass man ständig bei Gott ist, schon bereits nicht mehr am Leben, und ziehen einem alles raus, ständig die Statuen spielend die in Grabräumen der Nekropolen gefunden wurden. Die Leute aus den Familiengeschäften der alten Traditionsfirmen, hingegen, wissen alle, dass der Staat einen Auslöschungsmodus hat und das Leben der jüngsten wird ausgelöscht maschinell, und vor allem die Frauen in diesen Familien haben diese Philosophie dass man dagegen vorgehen muss, und trotzdem müssen sie aus Tradition für ihre Angehörigen nur beten immer mehr, wo sich Leute genauso um sie herum mit Druck versammeln wie es hier der Fall ist bei mir und gegen die Philosophie gerichtet. Materialismus ist etwas schlechtes, das zu wiederholten Dreckstaten führt, derer, die da irgendeine Dynamik für sich beanspruchen. Spielt mal diesen Meister - man wird sehen, das sind keine Personen, sondern dahinter steht nur der Drache, der sowas macht und so einen Meister da immer spielt. Das ist das schlimme, weil sie immer als Politiker dagegen vorgehen, dass die Leute das wissen und dabei stehenbleiben. Die Regression geht da so eine Richtung stetig gegen die Modernität nur beim Individuum, andere dafür verwendend, die diesen Druck ausführen. Alles in allem beginn t immer mit Parasitentum vom Staat oder irgendwoher. Leute die uneinsichtig sind wo jene die man kennt so schlecht handeln, und jene die man nicht kennt, vom Parasitentum sind. Stetig wird nur der Staat als Lösungsansatz angesehen, aus dem Antrieb heraus dass er es muss. Meiner Meinung nach sollte der Staat aber zuerst allen ihre Landgüter zurückgeben die er ihnen gestohlen hat früher und danach exterminiert werden für immer, ausgelöscht werden, weil es auch Despotismus ist, der da einen ständig bewerten will dabei, und daraus auch Tortur entsteht, die auch den Anschein trägt von der Qualität dieser Produkte der alten traditionellen Firma. Der Staat ist echt schlimm, und meine Empfehlung ist gegen ihn auf diese Weise vorzugehen, denn schwarze Rosen kosten so viel wie ein Leben. Ohne Ende setzen sie sich für die Interessen der reichen ein, die sich für mildtätige Zwecke einsetzen, als wäre es irgendein Programm. Schmetterlinge sind nicht das Symbol für den Schmetterlingseffekt. Es ist von der Perspektive abhängig, wie nah sie an einem sind, dass sie wie Fledermäuse aussehen auf dem Friedhof. Sie sind darin das Gegenteil der Fledermäuse und dagegen sind diese Leute, die andere torturieren. Ramses II. ist ein Unsterblicher, genau wie Tutanchamun, oder Jesus. Die Meinungsmacherei hört damit auf. Letzterer war der einzige von diesen, die bei Erscheinungen, anderen nicht schaden wollten über den Staat, über die Tugend, ihn in eine Mumie verwandeln zu wollen auch. Die Marxisten protestieren schon ziemlich lange gegen mich. Sie sind aber Profitierer, denn auf dem Wege sie zu treffen merkt man immer, dass sie irgendwie Entwerter sind der Ökonomie. Die Depreciation ist der Grund weshalb sie sich auflehnen. Leute die etwas wie ich entdeckt haben und Ramses II. als Untersterblichen definieren geben ihm zurück was er verdient hat und kriegen das Aussehen und den Glanz eines Pharaohs ab dem Moment, vor anderen Leuten; alle schlechten Dinge im Markt erscheinen als untugendhaft und von denen präferiert, die einfaches Fussvolk sind ab da. Alles Unkultiviertheit.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home