Stagflation

Ein Unternehmer geht Risiko ein. Die Ökonomen oder wie sie sich nennen die andere dabei unterstützen, das Gegenteil zu behaupten, lügen. Es gibt keine Unternehmer die irgendwann aufhören Risiko einzugehen. Zu allererst hat man keine Zeit die ganzen Tage mit der Vorstellungskraft eines anderen zu verbringen der sich für einen was ausdenkt. Umso weniger, wenn man täglich beschäftigt ist über seine Angelegenheiten nachzudenken um immer weiter zu profitieren. Man sieht, es ist schon unfair genug, dieses psychologische Spiel zu spielen gegen jemanden, wenn er kein Unternehmer ist und demnach nicht mit Profit beschäftigt den ganzen Tag. Es gibt solche Tendenzen wo einer gegen einen der jünger ist immer vorgehen kann was sich am Ende als Kampf des Staates gegen einen Anarchisten herausstellt, wo keiner beschuldigt wird am Ende. Alle möglichen Menschen können unter diesem Mechanismus ohne Hinterfragung der wahren Unschuld als schuldig gesprochen werden und verfolgt werden, selbst der, auf dem das Modell ursprünglich basiert. Als Geist kommt nur der Anarchist davon, egal was ihm geschah anscheinend. Aber der Staat nutzt das als Spiel von Karten wo sogar Korruption utilisiert wird zu eigenem Zweck gegen den Anarchisten.

Er weiss, und da er nichts damit zu tun hat, gibt er es zu, dass Raumschiffe aus Vanille, im Weltraum, kein Magnum-Eis sind, und demnach keine Holzstiele brauchen, weil sie klein sind. Sondern Raumschiffe sind gross. Das Risiko sowas zu zuzugeben ist sehr gering, und gar nicht da - man kann es steril nennen. In der Mathematik hat es sich so gefügt, dass Zahlenbänder, also Zahlen die von klein beginnen und gross enden irgendwo, aber auf jeden Fall so sind, skalar angesehen werden, und von Mises’ Weitsicht sowas eher steril zu nennen, ist nichts zu spüren. Der Staat klärt das aber nicht auf, und erfrecht sich sogar miteinander, Beamte zu senden, die wie von einem Kartenhaus sind, das gekommen ist, andere anzuklagen in steriler Kleidung. Sie agieren um geheimzuhalten dass da Dämonen die Taten vollführen gegen das Individuum über den Staat und da demnach eine grosse Pause ist und somit kann man diese Leute auch mit der FED gleichsetzen, als FED-Banausen.

Leninisten halten noch immer gern geheim das Schicksal als einzige in Betracht tretende Gruppe, von verstorbenen Pastoren. Auf Gräbern steht nie wer Verstorbener war, wenn es ein Pastor war, es geschieht in Vergessenheit. Schlimm was für Sachen Vergessenheit und Verschwiegenheit gemeinsam bewerkstelligen, beides Identitäten der Geneologie, und sowieso versteckt von Etymologie… Keiner versteht worum es diesen Leuten eigentlich mit dieser Redundanz, aber es ist geht, als das Wort, geht.

Der Resteinsatz ist ein Einsatz der im englischen dualistische Bedeutung haben kann

Es darf aber nicht so hoch sein, wenn er wirklich überzeugt ist von seinem Handwerk, dass die Währung es ihm nicht erlaubt, vorher eine gewisse Geldsumme als unabhängig von jeglichen Bankkrediten anzuhäufen, um dann im Fall des Falles, sollte ein Geschäft nicht so laufen wie er dachte, nicht bei Null zu liegen. Aber es nagt an einem, dass das nicht so wirklich wahr ist, und all das nur auf dem angeblich guten Banksystem schuldzusprechen ist, wenn es unmöglich wird. Denn sollte Risiko wirklich das sein was es ist, ist es nur skalar und statisch. Wäre Risiko etwas das so ist dass man es kontrollieren kann indem man sich der bösen Mächte von aussen “bedient”, wäre es ja als wäre man schon reich wie ein Bankier und warum gründet man dann eine Firma?

Man gründet sie nicht, wenn die Arbeitslosenquote zu hoch ist, wie beispielsweise wenn nach einer Situation wie 1970, die Stagflation genannt wurde, dann in den 90ern die Inflationierung benutzt wurde, um die Arbeitslosenquote drastisch zu erhöhen. So konnte Stagflation benutzt werden und so sind Proteste von Arbeitern in grossen Firmen unnütz weil sie nicht erst bedenken, die Situation, wenn sich Optimisten treffen, um eine Firma zu kaufen, oder jemand dafür einen Kredit aufnimmt, wie diese Gedanken an ihm etwas nagen, und dann immer solches tun. Das geschieht nicht nur Unternehmern sondern ist bei allen so. Darum ist das wie mit allen Sachen die sich diese Leute ausdenken, am Ende gegen die Volkswirtschaft an sich und selbst ein Genie kann dagegen nichts machen weil es selbst dafür missbraucht wird dann.

Im Ernst, ich habe Kinder nie als Waffen der Heraldik von Familien der Elite gesehen. Unheimlich, sehr unheilvoll für mich. Kinder sind eine Bastardei in der Art, wie einige Frauen dort wie Kinder im Gesicht aussehen, in irgendeiner Elite-Heraldik der Elite. Es spricht nicht von ihr als Elite. Es braucht Beschwörung, um in Zukunft sozusagen zur Elite werden zu können… Existenz ist Trug, wo sie nicht einsehen, dass das kubische ist wie (x) = x -> x * x. Training für den Frieden ist Leben für alle, Leute die lange üben für Kampf, tun das nur um irgendeine Mutter zu schützen an die diese Leute da glauben. Sie glauben nicht an Aufgaben, wenn sie Konditionen haben, mit Wahr oder nicht, bei dem Gegensatz was schon embliert… Und wo man dann die Maschine utilisiert als “wenn es wahr ist” Kondition. Sie geben nicht zu, dass sowas nur ein Ladezustand ist.

Sie sind gegen den Kapitalismus, weil sie wollen, dass die Menschen Angst haben. Jemand hat Mumm, wenn er nach voluminösem Vorbehalt handelt. Aber die Wahrheit ist nicht immer so, als würde man Cornflakes essen und vor allen der Typ sein, der für jeden das mag. Kinder mögen nicht Weaponry, also Waffen oder so sein, aber sie mögen Waffeln.

Tiere reagieren nicht auf Okkultism, aber auf Angst. Nein, es gibt da keine Gruppe von Menschen im Staat, die sich nicht darum kümmern, da andere zu belästigen um das geheimzuhalten. Warum steht mein Text dann hier? Die Existenz von Staatsbeamten ist illegal nach Gesetz. Der Staat besteht aus Satanisten. Es gibt keinen solchen Menschen der Staatsbeamter ist und zur Kirche geht und sich einfindet in die Armut die er selbst produziert. Da sieht man, ist Anarchismus noch ein anderes Level als Gegner dieser Richtung.

Die Keynesianisten rollen am Ende der Zeiten immer mit ihrem Schwanz, die Menschenrechte ab. Darum gilt es für den einzelnen, sie zu verteidigen für sich, nur ist es schwer. Meistens sind Kinder unschuldig, sie sehen, dass alle sie hassen, und es geht ihnen am Ende nur um Rechte oder sowas, während es passiert. Die satanischen Musiker in den Medien sind in Wirklichkeit Kirchenmenschen. Es sind die Illuminaten die versteckt handeln und Satanisten sind und Antichristen, die meinen, es gibt da sich einsetzend für ein Ökosystem für den Sozialismus, eine Welt der Kritik wo man schreiben darf, tun es aber nicht gegen diese da. Sie sind mit ihnen. Wenn einer was schreibt, dann sammelt er zuerst wie jeder andere, es ist die menschliche Handlung am Ende, wo er es hinreichend punktiert, die es zu Anarchismus macht. Ohne sowas, ist man mit den Sozialisten, die diese Satanisten in der Politik sind. In der Politik, Steinmeier, Merkel, und die Grünen, das sind alles Positivisten und Satanisten. Sie helfen gar nicht gegen Steinigung wenn sie einem aufgeworfen wird als Drohung, und der Staat übt ohne Ende Druck aus, der die Freiheit wegnimmt. Es geht noch weiter. Den Druck üben die anderen aus auf die man abhängig geworden ist, einzelne die zur Familie gehören oder so. Es sind sie die souverän werden, wo denen, die einen immer in Schutz nahmen, die Solidarität immer fehlte und die leiden am meisten weil der Staat existiert.

Sie handeln für die Anwälte, die in den Bergen Skiurlaub machen und sich da treffen, und ein Kartell sind eins mit der FED auch hier. Sie helfen der Army ihre Sieges zu machen gerne. Dieses Kartell gerade, das die Unschuldigen kritisieren, mit ihrer kirchlichen Art, auf die Dinge zu schauen. Es sind sie, die diese Angst hergestellt haben indem sie böse Geister verwendeten als sich selbst, die der Staat dann umgesetzt hat für sich als Aspekt. Das ist schrecklich. Wo kommt man da hin?

Kann man das Symbol des Skorpions hören, oder steht es nur für Tortur? Torturiert werden nur Menschen, die sich vor der Guillotine fürchten, die so über Sachen denken, dass sie sich wirklich verhalten, kirchlich. Da ist der Staat religiös. Woanders nicht. Aber was passiert wenn dieses Wissen in die Hände von einfachen Leuten kommt? Es wird zu Werbung für den Staat, und gegensätzlich zu dem Zweck den ein Anarchist verfolgen will und soll. Denn Guillotinen gibt es in heutigen Zeiten nicht mehr. Es ist lediglich als kirchliches Stigma vorhanden wenn man so will. Je mehr man kommunizieren will, desto mehr sieht man, wird es robotisch. Man kann mehr erreichen. Aber dafür hilft man anderen damit, und doch: es führt zu einer Formalität die alleine für sich lebt, und Probleme löst dabei die keiner je hatte vorher. Leute die wissen dass es kein Stigma ist, diese Stille, sondern ein kirchliches Überbleibsel wurde über die Fantasie, werden nicht ganz gut angesehen. Dabei haben sie dabei nichts zu sagen weil es sie nicht betrifft. Leute wie der Präsidentschaftkandidat Ron Paul, glauben, dass diese Fantasie eher von den Päpsten spricht, und ich denke, man ist auf der dunklen Seite, wenn man darüber nicht schreibt. Die dunkle Strömung und die ritualistische sind zwei verschiedene aber alle sind Mörder. Er denkt dass durch diese Stagflation, man in unzählige Tenuren fällt, wenn man nicht dagegen vorgeht ständig, anhand der Leute, die einem verschiedenes androhen, wie ich weiss.

Es ist klar, dass diese Leute auf der ritualistischen Seite, niemals nach biblischer Regel, handeln werden, werden, um auch ihre Nummer anzubieten, ausser man sagt nein zu ihnen und alles was sie für den Staat tun, ist demnach nur auf diese Nummer ausgelegt-beschreibt beobachtend. Er darf sich gegen die Menschen diese grammatischen Fehler leisten. Er ist gegen die Menschen mit Integrität, und agiert immer in dem gleichen Moment gegen die, die gegen alle Satanisten in dem Moment auch sind. Es sind auch Phasen wo er in der Integrität der Religion handelt. Das bedeutet umgesetzt, dass er tötet. Die Menschen werden immer torturiert, die es beherrschen, zu beschreiben. Die diese Probleme alle umsetzen in das kirchliche Weltbild, wo diese Sachen alle zum Vorschein kommen wie Kartelle und Privatschutz und so weiter, als Herzen und Spiele. Weil sie dann nicht mehr gefangen ist in der Drucksphäre des Staats sondern sie ganz natürlich beschreibt für Privatsphäre.

Aber warum ist es manchmal so, dass man trotzdem nachfragen soll? Schatten-Mandali sind die Etymologie von Mann und Dollar. Weil man andere nicht verführen will in den Baalsdienst zu fallen. Weil es da eine Angstsphäre gemacht wird, denke ich, gibt es diese Tradition immer noch, dass das irgendjemand nicht will und somit denken alle es ist richtig gar nichts zu sagen und so bekamen es die Individuen mit den richtig grossen Bossen.. Die sind immer gegen die Fibonacci-Sequenz. Der Staat ist so. Man darf nach rhetorischer Regel nichts darüber was super oder toll ist schreiben, und es wurde Sinnbild dieser Art weil es viele geheimhielten, als Redewendung. Aber nicht alles ist super. Einiges ist nicht super, sondern toll. Und statt das zu schreiben, schreibe ich etwas auf das dreamcast ist, was free-float erscheint im Kapitalismus, weil das nicht geht. Und schon bin ich im Dilemma. Wenn ich die eine Sache mit der anderen vergleichen will, muss ich das andere auch gegen die Regel schreiben. So ist der Staat. Er nimmt da diese Blockade und agiert daraufhin.

Die so reden “cortinarius bovarius” über Pilze oder so… Leute die sich mit pkg.module beschäftigen, um es zu lernen, sind Torturierer. Normale Leute administrieren da nicht, sondern entwickeln ihre Sachen weiter, unabhängig oder nicht davon. Man ist nur abhängig davon, wenn man es gelernt hat. Ein guter Developer wird niemals da ansetzen mit Kritik an Menschen. Sie haben als Illuminaten eine Nachahmung des Banns Gottes nachgemacht, womit sie über den Staat, Individuen die mehr wissen, ewig halten im Bann, sozusagen bis ein Krieg stattfindet, auf Absicht! Denn es gibt da noch eine andere Welt des Skills, wo es um komplexe Zahlen geht, wo man mit Instrumenten üben kann, wo einem niemand mehr hilft, sondern wo einen so ein Boss da herausfordert aus der Hölle, der Karten spielt, die Sachen zu üben gegen ihn. Diese Leute sind meilenweit selbst in Distanz, was an sich ein Epignom ist. Wie kann man meilenweit sein in etwas, das sowieso an sich als Identität aus Distanz stammt, wenn es diese ist? Das ist doch unlogisch. Warum sammeln diese Leute dann nicht, mag ein fairer Gedanke sein, aber ich weiss, das bewährt sich nur für Bauern.

Die falsches tun, springen immer anhand Frauen, sie opfernd für diesen Zweck, nach oben, um Erfolg über die Missachtung der Regeln zu einzuholen, ignorierend den Zweck. Der Zweck, was ist er im Kapitalismus? Es ist, wenn man von den Lehren seines Meisters abspringt, und das Sinnbild nach Namen seines Subjektiv annimmt, sodass es nicht mehr etwas ist z.B. misesianisch, sondern plötzlich ist es schon “Misessource”. Es ist aber nicht so. Es wird noch lange nicht so. Nur der Kapitalismus hält die Wahrheit im Bann wo sie hingehört. Es sind nicht die Lehren des Meisters, sondern seine Jahre. Diese Normalität des Lebens, machen Antikapitalisten kaputt und ändern sie zu “Lehren”… Lehren.

Noch sieht man, kann man kein Institut gründen, geschweige denn anderes, man ist noch weit davon entfernt. Diese Leute aber ignorieren das, und quälen Menschen auf Basis der Ignoranz ihrerhalben. Manchmal ist es gut, wenn man aufs Maul fällt, dafür dankbar zu sein, weil es eigene Schuld war. Die bösen sind immer dagegen, dass man zentral spricht über etwas, und töten solche Individuen die das können nach Wortwahl weil sie die Freiheit darin spüren zu oft. Es ist besser es als Geschenk Gottes zu sehen, so aufs Maul zu fallen. Denn sonst kommt die Schlange und verführt einen über das Ego mit Positivismus sagen alle Frauen, aber in Wirklichkeit ist es über Positivismus mit dem Egoismus und dann kommen andere die denken, es ist ihre Zeit zu handeln gegen einen weil sie sich verkauft haben dadurch.

Die Curtailments machen, also die Kollektivisten-Gentlemen, sind gegen diese zentrale Beobachtung… Sie leben in dem Raum, wo man vor den grossen Geschäftsmännern nicht beweisen will, dass man ein Gentleman ist und setzen sich da ein, also. Wenn ein Mensch freiwillig in Isolation geht, also obwohl es keinen wirklichen kapitalistischen Sinn trägt. Sie kämpfen also auf der Seite der Antikapitalisten. Ich kann das beweisen, nicht “bin bewandert”, aber wanderte überall um mir das anzusehen und war oft in diese Lage versetzt von aussen. Die Sphäre des “Seins” ist Gentlemantum nicht. Jeder weiss dass da die Bankiere geplant haben. Für Unterschiede wie Leerstellen in verschiedenen Editoren behandelt werden, töten sie Menschen. Sowas macht nur die Bank, denn sie sowie diejenigen, die sich mit Daten die Prototypen genannt werden beschäftigen, ist daran interessiert.

Diese Individuen die sie quälen, gehen durch die Hoffnung von der die Präsidenten sprachen, in der Art, wo sie auf jemanden warten weil es nur noch 15 Minuten dauert, bis sie freigelassen werden, aber plötzlich sehen sie, liegt die Uhrzeit ganz anders und sie haben noch “eine Stunde”. Aber es ändert sich nie was, sie sind für immer gefangen. Das ist das Böse, nicht sie, nicht sie sind böse. Das ist so wie in einer aztekischen Pyramide gefangen zu sein. Alles Effekte, die die Bank macht. Sie sind gefangen in dem gleichen System wo es nur um Versionskontrolle geht, wo andere herumexperimentieren gerne, weil es so abstrakt ist. Es ist so eine Art Ökosystem, aber ohne das menschliche darin, nur geht es da um Ökonomie vom leeren Aspekt. Damit kann man nur noch Spielelevels beschreiben, wie sie sind, wenn niemand darin lebt, nicht mehr das menschliche.

Aber es gibt eine Gruppe von Menschen, die denkt, es ist nicht so, und die lebt in diesem Negativum darüber. Diese fallen noch nicht zuerst rein in die Qual die diese da machen. Alle wissen, dass diese Menge an Informationen davon spricht, dass es nur kurzzeitig wahr bleibt, über zwei Sekunden, dass es stimmt dass sie gegen diese zentrale Beobachtung sind. Danach stimmt es nicht mehr, das wissen alle. Aber das so über Tage zu belassen und es zu prüfen tun viele, die in Satanismus gefallen sind. Da sind noch die wahren Torturierten, die gequält werden vom Staat, dem es darum geht, da wo man denkt, historisch über die alten Zeiten sogar, wie ich es im ersten Paragraphen in Kapitalismus beschreibe, wie der Kapitalismus ist, da braucht er noch was das excellent macht, dass er da ist, dass sie da es geheimhalten, dass da noch eine andere Gruppe war, der es um was anderes da ging, was eine Tour ist.

Das waren pure Diebe nämlich, in Kapuze, solche. Die hatten nur Pläne, zu stehlen. Und sie denken, wenn man einer Frau in die Augen sieht, haben Leute dadurch nicht Pläne Kinder zu bekommen und es hat keine nur ökonomischen Bedenken dabei. Es hat keinen solchen Ästhetizismus, dass sie sich Sorgen machen, es gäbe keine ordentliche Währung, wo andere quälen. Sie wollen da diese Gruppe sein wo man durch die Frau sieht und das merkt dass da diese Diebe sind, und sie schützen. Das ist der wahre Grund warum sie inspizieren. Da gibt es noch Worte, die vergisst man. Die halten es aufrecht, von etwas, aber mit neuen Worten, und mit Zusatz, der etwas physisch beschreibt und noch in eine andere Welt geht, da wo andere hyperreale, Zahlen “entdeckt haben”. Was man schmieden will, das wird besser durch Korrektur. Aber der Staat hat kein Recht andere auszuweisen, er muss zuerst verschwinden. Denn es sind die Anarchisten die ihm dieses Recht verleihen, aus Versehen, und es sind ihre Gegner, die Staatsbeamten, die aber nicht gut sind. Sie missbrauchen die Wissenschaft mit ihren Aussagen und üben so Macht aus. Danach sieht man korrupte Apotheker die nicht mehr helfen können, die so auch sind, weil sie das in die Welt gesetzt…

Mag sein, dass ich mich täusche, aber dann ist der Staat nicht mehr ganz dicht. Man sieht, der Staat handelt nie im Schutz der Minderheit. Er kann es durchsetzen aber es ist nie exakt die Tat für das Individuum, sondern er attackiert damit nur. Sein Verhalten sich für die Mehrheit einzusetzen, hat er von Kartellen abgeguckt, wie man an der Art betrachtet wie er sich verhält, wenn er sich bewiesen wie für ein einzelnes grosses Haus einsetzt. Aber diese Leute sind schon antichristlich die der Staat dann sendet.

Das eklige sofort: Sie wollen verhindern, dass man Leuten die Deprimierung wegnimmt, indem sie erfahren, dass man alles lernen kann indem man auch dahingeht, um es zu lernen, wo man es übersprungen hatte, weil man erzogen worden ist dazu, und somit auf andere abhängig gemacht worden war. Denn sowas geht wirklich, da gibt es keine Deprimierung die man nicht überspringen kann durch das Beschäftigen mit Literatur. Aber sowas lernt man erst wenn man Bücher durchliest. Die kommen nicht mit dieser Ansicht weil sie nicht irgendeinen Rubikon halten. Aus Mobbing kommen Kinder, aus der Art wie sie kritisiert werden, für sich durch Kultur wenn sie Paganini lernen. Eher sieht man sie andere dabei aufhalten, eher was damit zu tun hat auf dem Friedhof als in diesen Haushalten. Und da kommen diese Staatsbeamten mit rein und meinen sie sind der Haushalt. Das ist eine Bastardheit was sie da darstellen. Es ist dies, was zuerst aufgeklärt werden muss und soll. Es betrifft sie selbst und ihre Existenz. Die illegal ist nach Menschenrechten. Da gibt es gar nichts was aufgeklärt werden muss, will jeder hier sagen.

Man ist ja nicht so wirklich Pessimist, aber einige sind Optimisten und wissen nicht, dass sie das nur zum Selbstschutz machen, basierend auf dem guten Schicksal oder Glück anderer grosser Tüchtiger. Sie sind versteckt Negativisten und schützen sich so. Da halten diese ganzen Kulte die Macht und wollen einem das Leben versauen. Hier zu sagen “Kapitalismus ist schlecht”, ist schon ein Verbrechen, gemeinsam auch als wie mit dem Sozialismus zu sein. Produkte sind nichts wert im Vergleich zum Seelenleben oder Gottesexistenz, ja. Aber sie werden alles in anderen Umgebungen oder Umständen in die man gerät. Eine Dose Coca-Cola kann Null wert sein, was sie ist, aber kommen diese Situationen auf einen zu, muss man sich beruhigen und der Kauf von ihr macht ist so viel wert wie der ganze Laden auf einmal und so wird der Preis berechnet. Man nimmt sich nicht die ganzen Mitmenschen als Beispiel. Man nimmt das Individuum als Beispiel und Leitsatz.

Also: man schützt sich mit Optimismus. Hier geht es nicht um irgendeine metaphysisch existente für jemanden nur zur Beschreibung getane Schutzeinrichtung die daher durch Negativismus der erstellt wird, beschrieben werden muss. Dieser Negativismus ist von Anfang an da. Erst dann kommt der Optimismus und der wird benutzt bewusst, weil man mit diesen Sachen nichts zu tun haben kann weil man sowieso nicht Politiker ist oder denkt, man könne überleben hier und da in der abstrakten Aussenwelt. Ich kannte schon andere Schemen die benutzt worden sind, die unscheinbar erscheinen und daher man sie nicht ernst nehmen sollte. Aber das bedeutet nicht dass sie nicht verwendet werden. Tatsächlich sind Kirchen alle dagegen errichtet worden, auch um sich damit abzufinden was diese da machen, oder sich zu bekennen was sogar noch wichtiger ist. Anscheinend ist die Welt kein Kinderspielplatz und eine Gruppe von Leuten hält da die Ordnung damit die Kinder es auch extra schlecht haben immer. Sozialisten sind alle Hessianer. Die Feindschaft spielen sie nur aus, weil man das schnell vergisst und diese Ordnung dann als wahrgenommen abgefertigt angenommen wird von allen. Die Arbeitslosigkeit steigt weil diese privaten Probleme nie gelöst werden, die Teil der Stagflation ist und die Unternehmensgewinne sind auch relativ. Stagflation ist relativ. Jemand der kein Vertrauen von Geschäftsmännern bekommt für eine gemeinsame Unternehmung, den wollen sie nicht weil er geheimhalten muss, dass er einen Bankkredit aufnehmen musste. In einer Welt wie sich die Sozialisten sie wünschen, gehen auch sofort die Kirchen zugrunde und entsteht sofort Krieg deshalb, aber während dieses Prozesses, spricht keiner davon, dass es so sich abspielt, und so schnell ist als Vertriebsprozess. Stagflation ist also eher gehörend zum Vertrieb, und betrifft nur Vereine oder kleine Vertriebe, wie Apotheken.

Auch das ist nicht weitsichtig genug für einige. Sie wollen, dass die Handlung im Vertrieb zum Spielgeschehen beiträgt, indem man sie als Vector beschreibt in Handlungen um daraus abzuleiten was in diesen Situationen geschieht. Aber das ist keine Welt der Medizin oder Psychotherapeutik. In Psychoanalyse ist es nicht möglich generelle Grundsätze abzuleiten von Handlungen die meistens begangen werden, eben weil sie nur Unterelemente sind von der Menge genannt “Ereignisse”. Die Flagge, die ich eingepflanzt habe, morgen wird sich jemand was dazu ausdenken, aber die Handlung sie einzupflanzen ist nicht wichtig. Es ist die Suche nach der Wahrheit die davon betroffen ist bei den anderen und bei sich selbst auch. Jeder weiss, dass man nur im Herzen auf der Suche nach etwas sein kann, selbst wenn man es physikalisch erledigt hatte, hält man sowas im Herzen später rhetorisch nur.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home