Staat

Viele denken der Staat (Nosferatu) sei etwas gutes weil er regelt. Aber in Wirklichkeit haelt sich der Staat vor, die Regularitaet der Phaenomene zu kontrollieren und schwinden zu lassen gaenzlich, womit er eines von drei Elementen der Handlungsfreiheit eines Menschen komplett schwinden lassen kann, das aber nur als Kritik als Summe aufgezaehlt wird dessen als Begrenzung. Und doch bleibt der schlechte Effekt als Begrenzung stehen, obwohl er als Freiheit verschwand, und leitet andere fehl, so, als geschehe da etwas religioeses. Es ist die Begrenzung die verschwindet theologisch gesehen, aber nur als Kritik, womit man aber bewirkt, dass eine Sequenz entsteht vom schlechten. Dadurch dass der Staat entscheidet, was einfach oder schwer ist, definiert er Personen als behinderte oder erstellt Attentaeter. Jemand der wirklich reich ist, lebt nicht in Herrenhaeusern, sondern es reicht ihm, Nonsymmetrie zu bauen, und in ihr beobachten zu koennen, wie andere da durch gehen. Es sind nicht nur Torturierer so, oder Graf Dracula, sondern alle Menschen in einer Sozialdemokratie, auch wenn es unzulaessig ist, dieses Verhalten. Es ist da, wo reguliert wird am meisten und wo es am meisten tatsaechlich schadet. Vor allem dem Individuum. Die ganzen Sachen wo er meint produktiv zu sein, leben in einer menschlichen Domaene, wo es nicht um Faktoren der Produktion geht, weil auch Arbeitslosigkeit unter dieser Kategorie nur zu finden ist. Das komische ist, dass es nichts mit Sozialismus zu tun hat, wo es um alle diese Dinge geht, die menschlich sind. Man kann sagen, einige Leute, die als arbeitslos gelten machen sehr gute Musik sonst. Aber es ist eine Frage des Talents und des Betrachters, der dann wiederrum in einer anderen Lage sich befinden sollte und das andere auch nicht so gut differenzieren, weil sie alles nicht kultiviert sehen, auch wegen der Sozialdemokratie. Meistens sind es Einredungen von den Heiratszeremonien der Elite stammend, die ja sehr streng sind und voller Kampfgelueste, und Hass, wo Liebe erzwungen wird und womit die Elite dann Einfluesterungen machen kann dem Individuum schon in jungen Jahren, die Leute mit Macht dann nutzen, von irgendwelchen Kulten, um beworben zu sein im Markt und dann nicht in Abrede gestellt. Auch DA fehlt Individualismus, mit dem man diese Effekte minimieren koennte. Leninisten sind aehnlich schlecht hier, wenn sie rationale Handlung beschuldigen, weil sie einen von Gott entfernen wollen, weil sie da die Gefahr in der Brutalitaet nicht sehen wie hier beschrieben. Noch schlimmer kann es wegen dem Staate nicht sein und schlimmer ist nur noch, wenn man torturiert wird weil der Satan meint, man soll als junger Mann nichts zu tun haben mit irgendeinem Maedchen beschrieben als Tochter eines Kapitalisten in einem Buch. Die Art, wie sich rationale Handlung unterscheidet von oekonomischen Kalkulation ist: letztere ist etwas gutes aber wird flach gemacht, bzw. leergemacht durch Utilisation von etwas um gegen rationale Handlung zu sein, um das zu erreichen. Oekonomische Kalkulation wird dann unbedeutend und leerstehend und keiner verwendet sie dann und das ist meistens das Ziel dieser Leute und es ist so wie die zwei moeglichen Ausgangssituationen die man von einem unschuldigen, der torturiert wird, erwartet, dass er so reagieren soll: entweder abweisend, oder mit Zunahme an Anerkennung gegenueber der fehlerhaft handelnden Person, die sie in Ruhe nicht laesst. Auch da lebt eine Domaene gegen Egalitarianismus, wie im Leninismus, wo es darum geht, zu verhindern, dass er diskutiert wird da, und dieser Zustand ist das, was da erreicht werden soll, wie diese Leute finden. Oekonomische Kalkulation kann ausgefuellt werden, aber rationale Handlung nicht mehr, schon gar nicht, wenn sie abgesprochen wurde als nonexistent, auf wissenschaftlicher Basis sogar. Das wird oft getan, um dem Staat seine weiteren Vorgehensweisen, auf Basis von Alertness zu gewaehren, obwohl alles da falschliegt darin. Weder kann man oekonomische Berechnung als funktionierend wiederherstellen so einfach aus dem hervorgehend, was diese Leute damit machen. Es kann keinen Kontrast mehr zwischen der “noblen” Ethik der Pflicht und der vulgaeren hedonistischen Ethik geben, meinte Mises. Immer noch ist alles auf dem menschlichen basierend. Die Korruption ist meistens so, dass sie anwesend sind dabei. Des Staates Kampf gegen den Humanismus. Je mehr es davon gibt, desto eher kommt es an solchen Orten raus, wo Klaviere verkauft werden von Privatsammlern. Meistens sind das irgendwelche Keller oder im allerschlimmsten Falle, Baustellen. Es ist klar, dass Inflation daher auch gegen Handwerk ist und damit gerechtfertigt wurde ungerechterweise, weil es da eigentlich nicht kirchlich zuging von vornherein. Und der Staat ist trotzdem ineffizient, denn es vergehen Jahrzehnte der Profitsucht auf seiner Seite und nichts wird getan, sondern Opfer gemacht lediglich.

Der Staat ist nur dazu da, um ueber Tortur zu aergern. Gerade Zwangsversicherung ist etwas, womit der Staat ein aehnliches Spiel treiben kann, wie eine alte Produktlinie, die durch eine neuere Produktlinie beschaedigt wird, indem er die Person zu lange fest haelt, um sie auf diese Weise zu schaedigen. Dies ist so, wie sein ganzes Leben lang sein Haustier zu erziehen, nur um es dann per Zufall zu verlieren, viel frueher als man denkt. Das ist, was die Sozialdemokratie macht: Zufallsschaden an den unschuldigsten Personen nur dazu verwendet wird meistens Diebstahl am Eigentum der unschuldigsten Personen, um statt dem Eigentum ein neues Produkt in Versuchung zu stellen bzw. sogar dazu zu zwingen, es zu praeferieren. Die Monster die sowas machen, benutzen haeufig unschuldige Menschen um Live-Datenstruktur zu uebersehen, und es sind nicht die unschuldigen, die torturiert werden, sodass man sagen koennte “WIE ALS um Live-Datenstruktur zu uebersehen” - in einer Form des “wenn”. Auch ist der Staat eigentlich nicht derjenige, der diese Regularitaet der Phaenomene schwinden laesst, sondern die Bank. Der Staat macht ihr nur leichtes Spiel, indem er hebelt mit Marktpreisen. Es ist ein Verbrechen grösserer Art als Panphilosophie oder Metaphysik, genannt, gegen Kapitalisten zu sein. Der Staat mit seinem dualistischen Zwangsapparat, der auf Zwangswirtschaft ausgelegt ist, ist unnoetig. Denn das wahre Problem sind die Banken, die junge Personen, die meistens Opfer werden, so ausbeuten, dass sie ungeschuetzt sind, vor Ideologien. Denn eigentlich weiss man nur im Kapitalism, dank der hervorragenden Beobachtungsapparaturen und dem Zahlen von Gehaeltern, wer versuchte sich zu etablieren (wer da ist und wer arbeitet oder wer mit ihm spricht) und das ist meistens NICHT ineffektiv, wie mit dem Zwangsapparat. Freie Liebe ist so ausgelegt, dass das Individuum der Gesellschaft immer als Problem verbleibt, als Objekt, das sie analysieren duerfen. Was als kultiviert gilt, philosophisch mehr belesenen Characteren, sind nicht Tugenden, oder Sportlichkeit, sondern die Nachahmung der Neurosen, die das Lehrgebiet des Wissens als ganzes herstellt immer in einzelnen, oder sogar vielmehr, die einfach so da existieren als solche vielmehr. Aber diese an sich wird NICHT kritisiert, sondern die Abweichung von der Hassbereitschaft in der Sozialdemokratie genannt Pflicht, die als Abweichung diese Neurosen weicher macht weil sie nicht anders kann, als sie zu umspielen.

Es ist nicht das Problem in anderen weil diese Abweichung so nah ist an dem Thema der Prostitution, dass man schlechter behandelt wird oder ungerecht betitelt von anderen, sondern weil man Nachforschungen anstellte in der Literatur und sich nicht weiter versteckt, als das Menschsein erlaubt. Es ist weil sie Hass anwenden wo sonst Wissen ihnen ermoeglichen wuerde zusammen mit Kultiviertheit, dort eine andere Art der Nachforschung zu erschaffen, als nur lediglich das Individuum. Sie fuehren die wahre Bedeutung von Marxismus am Individuum aus: Das Brutalisieren jeglicher Kultiviertheit gegen das Individuum im Namen der Sozialdemokratie.

Die Banken sind das Problem denn selbst an diesen Orten wo alles kapitalistisch ist und man alles weiss, da gehen junge Menschen nur hin wenn sie sich durch das Ausbeutungsgeschaeft der Bank ungeschuetzt fuehlen und es dann auch so sind. Daher ist was der Staat da macht nicht wirklich helfend, Verbrechen aufzuklaeren von vornherein. Einem Staate das Recht zu geben, Gesetzgeber zu sein, damit wirft man den ganzen Kapitalism dahin. Dann werden Leninisten subventioniert weil irgendwo ein Staatsbeamter meinte, sein neuer HDMI-Gaming-Monitor den er sich fuer 1400 EURO kaufte, sei effizient vor anderen und daher braucht er ihn, die dann das Individuum dafuer zur Rechenschaft ziehen, so lange es so weitergeht, und da was ganz anderes meinen bereits. Alle helfen die dort arbeiten dieser Subventionierung und verhuellen sie. Leute, die dann meinen, etwas sei zweckdienlich, ganz woanders. Die ganze Zeit weben sie irgendwelche Mittel und Zwecke, mit Ideologien der anderen, weil da eine Gesellschaft ist, da der Mensch ein gesellschaftliches Tier ist, aber die Versuche aus diesem Zustand rauszukommen, da trifft man nur auf taubes Gehoer wo nichts kapitalistisches ist. Die Ansicht der Marxianer, oder der Leninisten, dass der Kapitalism Konsumopfer machen wuerde, basiert auf dem: Da wo die Menschen nur rudimentaer sich um Sauberkeit kuemmern, so dass es wie in der Kirche ist, und noch ausreicht, um sauber zu sein, da denken sie meistens, wollen sie dahin zurueckkehren, wo aber Soundness darauf aufmerksam macht, dass da wo diese zivilisatorisch hohe Pflege da ist, der Kapitalism auch da noetig ist. Denn zu dem, was da fehlt, da wuerden sonst Krankheiten entstehen, wenn man diese Grenze unterbietet. Und da zu denken, da gaebe es Fehler im Kapitalism, ist normal, aber es ist eine Luege nunmal. Denn Krankheiten wuerden schon laengst entstehen wenn man diese Grenze unterbietet indem man etwas anderes umsetzt, als Produktionsmittel basierend auf Privateigentum (Kapitalismus). Diese Leute die das anders meinen, die sehen auch schon nicht, den staatlichen Terror, der bei Domaenen gemacht wird, wo Produkte zum Sonderpreis angeboten werden, oder die fehlende Kategorisation im Alltag die nur bekannt ist, von dem, dass man es theoretisch lernt, dass sie existieren in einem Laden. Sie nennen die Erde auf der sie leben einen Sektor, den sie in privat und oeffentlich einteilen, um sich dann die Macht zu nehmen darueber zu schweigen. Diese Sektoren aber, da wird nicht viel getan um sie interessant aussehen zu lassen, wie es die Oekonomie als Wissenschaft machen wuerde. Sondern es ist immer die Gefahr, dass Falschtum sich da einschleicht, weil dem ganzen System immer freiwillig eine Notwendigkeit beigedichtet wird dadurch wie es gestaltet wurde, Falschheiten durch Luegen zu inkorporieren. Wenn Staatsanleihen bei einer Zentralbank genommen werden, gelten sie 15-30 Jahre. Der Staat tut das weil er bereits Anzeichen aufweisen wird oder aufweist, eines Staatsbankrotts, der auch schlimm ist, weil er nicht verhindert werden kann und sollte normalerweise, sondern der Staat abgebaut werden, aufgrund der Gefahr, dass Ehrlichkeit bei Arbeit nicht mehr rechtgesprochen wird und weiterhin, dem Staat ueberlassen wird, Marktpreise zu kalkulieren, wobei ein Staat lediglich nach Gesetz ueber Morbiditaet, den Preis fuer einen toten Menschen, kalkulieren kann, und selbst das nur zu mehr Sklaverei fuehrt, nicht tatsaechlicher Kalkulation, die es nur bei Projektion auf Produkte gibt. Bei dem Staat ist das leider immer so, dass Kalkulation so fehlschlaegt fuer alles und er versucht es mit seinem diktatorialen Apparat, der bei Mitmenschen in Combat-Verhalten gegen das Individuum resultiert leider immer. Das scheint Teil der Christenverfolgung. Aber werden dem Staat die Schulden von dem Zentralbankier erlassen, fuehrt das sofort zu Totalarmut, die meistens in den letzten 5 Jahren dieser 15-30 Jahre, fuer Kriege verwendet werden, wobei die Staatsschulden dem Bankier nicht zurueckgezahlt werden, sondern einfach vergessen werden, aufgrund dessen, dass diese Bankiere dann da investieren in den Krieg und Politiker dazu zwingen, diese Investitionen auch noch zu mitzumachen. Es ist meistens so. Das ist weshalb die Geschaefte neben Universitaeten meistens klein gehalten sind und die Professoren werden angezogen, die marxistisch sind, und die keine Kritik daran ueben, dass der Laden so klein ist. Die Leute glauben ihnen dass diese Meinung gut sei, dass dieser Laden so klein sein soll, und investieren massenweise in Produkte. Aber kapitalistisch gesehen bedeutet es, wenn jedes Individuum dieses Verhalten aufweist, dass die Leute bereits arm sind, die aus diesen Individuen bestehen. Und die Staatsanleihen werden als Schulden erlassen nicht zu Epochen, der kapitalistischen Wunschvorstellung, sondern wo diese Epochen bereits zu einer Phase wurden, die schlimm ist oekonomisch. Zu den Staatsanleihen die getan werden, die aus Angst vor Bankrott getan werden, kommt ein echter Bankrott der durch den Erlass verhindert werden will. Das Individuum beginnt massenweise in Wunschvorstellungen zu investieren, aber die Studenten werden aufgebracht zu echten Taten und die Arbeiter erstellen eine Union, und alle handeln gewalttaetig im schlimmsten Fall oder kalkulieren einfach nicht mehr. Gegen das Individuum meistens wird das getan und nennt sich Fall in den Marxismus, wobei denen das fehlt, Kritik zu ueben an Statisten. Combatverhalten wird aufgebracht gegen unschuldige und gegen Wahrheit im Endeffekt. Das hat so wenig mit Freiheit und kapitalistischer Kalkulation zu tun, wie es nur moeglich sei. Darum weil der Staatsbankrott echt ist, und doppelt vorkommt, sind bereits alle arm gemacht durch den Erlass solcher Staatsschulden und die staerkeren, die zu dieser Koalition gehoeren da gegen sie, diktieren wo es langgeht. Darum sollte man lieber den Staat abbauen und Vorzug kapitalistischer Kalkulation geben so schnell es moeglich ist. Die Gelehrten haben bereits seit langem das Nirvana als Annihilation des Menschen definiert und es war eine Definition gegen Philosophie. Sie nutzten dabei die Ignoranz der Bevoelkerung aus, die sich mit verschiedenen Literaturbereichen nicht auskennt, sie Domaenen zu nennen. Diesen Leuten zu folgen als arme Menschen gezwungen zu sein, fuehrt nicht zu etwas anderem, als Marxismus und somit Bolshewismus fuer das Individuum, und somit weiteren Vorgehen angeblich rechthandelnder, gegen das Individuum. Die Kriminalitaet dieser Offiziere darueber dann zu entscheiden, fuehrt zu einem Diktator schlussendlich immer. Diese Offiziere entstehen weil die Taubheit in der Bevoelkerung sich gegen das Individuum und seine Meinung einstellt. Es sind sie, die entscheiden dass der Staat diese Kalkulationen ausfuehren darf.

Sie sanitisieren Menschen über Zwangshygienisierung verheimlicht vor den anderen unter der Rubrik der Rehabilitation, die sie optimal gut finden für das Individuum. Das Individuum hingegen und vor allem seine Idole aus der Wissenschaft, werden als behinderte dargestellt. Diese Leute die sowas machen, gehören dem Corporativismus an, den man noch Corporatismus nennen kann. Das erste, wogegen der Staat ist, ist Parität. Also, wenn sich zwei Menschen lieben sehr, möchte er das vernichten und auflösen, wie ein Puzzle nur für sich, weil es vor allem in Vorkriegstagen immer eine Überklasse gibt, von sehr reichen und die arme Bevölkerung glaubt an Klassen dadurch und muss dagegen etwas machen und dann entstehen sogar Nazis. Krieg beseitigt die letzte und groesste Ungerechtigkeit nicht, gegen die er eigentlich vorgab zu sein. Denn es ist hoffnungslos, den Staat anzubetteln zuerst zu korrigieren dass es so viele Marxisten gibt, weshalb auch alle Frauen von Kapitalisten, in Naturalismus leben. Nein und nochmals nein, nein. Die Prelink-Phase führt nicht über relatives Mitleid zu Prinzessin Zelda. Weltkriege bringen immer mit sich eine Verdüsterung durch Zwang alter Art über die Ökonomie zu philosophieren und wer dabei nicht zugrunde geht das sind Emulgate und die jungen Marginalisten sind ihnen egal. Andererseits, warum sollten nur die absolut wichtigen Mainstream-Ökonomen des Schlages von van Mises nur daran zugrundegehen, nur weil sie lehren die Theorien: Werte, Preise, Kapital, Summen und Geschäftszyklen gegen sie? Es ist ihnen egal als Sozialisten, wie sie darüber rollen und womit in welcher Reihenfolg, es, wird immer getan. Dabei kann man doch in jedem Event in der Aussendomäne alle Gruppen von Mitspielern daran einordnen zu welcher Theorie sie angehören und welche Interessen sie daher sonst in ihrem Alltag verfolgen und gegen wen. Mir scheint, daran sind einige interessiert, dass es so nicht gesehen wird und zugegeben wird vor allem von denen die am meisten von dem profitieren dass man hier leise bleibt. Das Problem ist, dass sie nie recht haben. Denn sie koennen Produkte untersuchen die im Geschaeft als Warenballen liegen, und zu jedem Produkt eine philosophische Abhandlung machen um Preise zu korrigieren, aber das aendert nichts daran, dass das alles nur lehrsam ist, um die Kategorisation im Geschaeft zu inspirieren und es aendert sie ja nicht, dass sie Stoerenfriede sind. Es ist trist wo man wegen ihnen landet, alles ist trist und kaum erfuellt von Leben, wie gar nicht naemlich. Trist ist was sie machen und trist ist was sie sind, und das trotz ihrem Opportunismus, der extrem ist und gegen das Individuum und was die Sozialisten immer bevorzugen. Wenn man Oekonomie als Wissenschaft im Selbststudium macht, merkt man lediglich Zusprache und Freude und die von der NWO. Aber eine Frau die alleine mit ihrer Katze lebt, ihr eigenes Leben, wenn sie versucht, zu denken wie man die Oekonomie an Universitaeten durchzusetzen hat so wie van Mises es sich wuenschen wuerde, da trifft sie sofort auf okkulte Maechte, die ihr etwas androhen. Leuten im Selbststudium drohen sie es nicht an, oder Leuten im Eigenstudium, denn die sind sowie eine Minderheit und es ist nicht ihr Operationsort. Die Synagoge Satans existiert trotzdem, denn so ein Individuum im Selbststudium, kann auch, sich sein ganzes Leben deswegen wie man es behandelt, wie ein Tier im Tierheim fuehlen, weil man es mit Worten diskriminiert. Etwas an der Oekonomie als moralisch darzustellen ist nicht passend, weil sie dem Menschen alles wegnehmen bis auf seine Moral. Diese Wissenschaft sollte deshalb die volle Definition erhalten als Teil von menschlicher Handlung. Entweder dies, oder man schreibt das andere spaeter, aber beides gleichzeitig geht nicht.

Es gibt Historiker die die Geschichte vertreten dass sie so bleibt wie Plagiate sie beschreiben und Leute die ihnen helfen es so umzusetzen, dass da nichts korrigiert wird gen Wahrheit. Ihre Interessen springen niemanden in sein Gedankenexperiment obgleich sie oft damit unschuldige ausschalten und Not herstellen in der Innendomäne der Individuen. Auf sie fällt zuerst der Titel des Champions der es verdient mit dem Staat zu sein, zu. Wenn man über den wahren Grund aus dem Tortur entsteht in der Demokratie betrachtet, fällt einem dabei auf, dass er immer aus einem Sozialen Element besteht, der ein Spiel beschreibt und vor allem seine jungen Konsumenten oder Fans, die sich damit beschäftigen und die man von irgendwo in der Aussendomäne erinnert wegen Fremdverhalten und ihrer Nachahmern die ähnlich aussehen mehr in der Gegenwart; dann weiterhin einer Pomeranza die möglich wäre zu erlangen in Form des anderen Geschlechtes die nicht mehr ein Spiel darstellt sondern Option wobei Frauen sehr gefährlich immer sind wie viele Schriftsteller meinten wie Gogol beispielsweise; was so ist - da so schlecht es hier ist wird es oft vom männlichen Geschlecht umgesetzt - und schlussendlich, einem mathematischen Array das alle Elemente auch wenn sie nicht jene sind die hier aufgelistet wurden, sondern beliebige Zahlen einfach zum Beweis auflistet. Nun sind Listen nach altem Recht, das man von Kirchenämtern kennt, nichts heiliges, sondern verboten nach altem Recht. Da ist es egal sowieso welches Element. Beschreibt man hingegen sowas nicht weil man die Effekte fürchtet nach Hans Hermann Hoppe schliessend, fällt man sofort in eine Fantasiewelt der Drachen. Tortur hat tatsächlich etwas mit dieser Fantasiewelt zu tun aber es wird verheimlicht bevor es so weit ist dass man in sie fällt: Niemand von diesen alten Kirchenmännern klärt die Personen auf über Substitute. Dies sind Ersatzelemente in der Harmonielehre beim Orgelspiel und die kommen immer vor wo es darum geht, zwischen zwei verschiedenen Harmonien etwas auszufüllen methodisch und harmonisch und romantisch. Wenn man so wie Hoppe es empfiehlt, Selbststudium macht in Musiktheorie, wird man merken, dass da niemand von diesen Begriffen auch spricht, genauso und die Schüler alle hängenlässt einfach so mit diesem Leerraum. Das erste was diese Tradition andere zu quälen mit sich brachte, kam von da aber heute hat sie sich so entwickelt, dass sie immer dazu führt dass jemand immer die Logik umtauscht basierend auf einem Copyright-Claim von jemandem und ab da denkt er, muss er sich miteinbegeben in die Diskriminierung, und dieses macht jeder der irgendwie da mitmacht. Es ist vielmehr, weil Firmen sich keine Mitarbeiter mehr leisten koennen, die im Support arbeiten, und da AI umsetzen, die nur noch maximal auf Undankbarkeit basieren kann bei Fehlersituationen wo man der Firma helfen kann. Der Konsument muss immer so behandelt werden wie der kleine Mensch der von Gott betrachtet wird, aber auch von aussen nur, mit Dankbarkeit. Da zu viele Leute zu haben die ueberreich sind und Gott spielen, das subventioniert ie Effekte nunmal sodass dort es weniger davon gibt wo diese Betrachter sind, die noch gut sind. Das basiert alles nicht mehr auf Plagiaten oder muss so darauf basieren, oder anderen Lügen gegen die unschuldigen, die torturiert werden, sondern auf dem Staate. Der Staat, ist etwas, das die FEDERAL RESERVE unterstuetzt, ihre Policy aufrechtzuerhalten und da wird mehr auch nicht gemacht. Diese Idylle die man sich wünscht, in ihr zu wohnen nach Dekaden von Chaos und Unzucht des Staates - die ist so wie die Väter in dem alten Testament wohnten und das Gefühl irgendwann dort zu wohnen in verschneiter Landschaft mit Nachbarn die nett sind oder sowas - keine Geschäfte und sowas - wird nie erfüllt und nicht darüber zu schreiben ist doch nicht gegen Sozialismus aber macht das gleiche Gefühl wie befreit zu werden aus Tortur für jemanden. Das ist das wahre Opium des Volks. Man sieht schnell dass Dinge zu wertvoll sind die noch wertvoller sind wenn man schon so ein guter Junge ist. Man ist aber kein guter Junge für jene die wissen, dass man sich dabei bedient hat irgendeiner Theorie um wenigstens es anderen beschreiben zu können anderen weil man ideenlos gemacht wurde von dem Stress den sie einem zusetzen.

Wenn der Staat Menschen Summen gibt, ist das ein grosses Verbrechen. Denn alle ihre Verhaltensweisen, ihre menschlichen Verhältnisse, ihr Menschsein, wird evaluiert über ökonomische Werte, die der Mensch selbst definieren muss und darin keinen Mitsprecher, noch so unsichtbar haben darf. Der Staat war von jeher ein Feind der Menschen. Der Staat ist ein kriminelles System, das auf dem Konduzieren von Affären basiert, die bis in das 17 Jhdt. in gänzlicher Ignoranz zurückreichen der Ökonomie und die Dekaden emulieren die immer entstehen bevor Weltkriege stattfinden, und das einzige was legal ist, ist ein Privatgesetz. Der Staat nicht, der ist nicht legal - er ist nur ein kriminelles Gesetz für kriminelle gemacht. Seine Ökonomie ist eine falsche Angelegenheit lediglich und seine Leute kriegen Zunahme weil es niemand beschreibt. Mitspieler sind eine Pestilenz genau wie er selbst. Mit dem Zwangsapparat des Staates trifft man immer im Staatsbeamtentum auf eine Mixtur von Leuten, die Judas und Pilatus sind gemeinsam - also das kriminellste was es geben kann und diese Leute kriegen Zuschüsse weil sie Preise manipulieren wollen, was aber nur über Embargos geht. Denn es ist redundant anderen Summen zu schicken, denn der Markt funktioniert gleich auch ohne sie und alle hätten das gleiche ohne sie, denn er funktioniert nur über die Summen von Konsumenten, auch die Preise werden kontrolliert von den Summen im Umlauf von den Konsumenten nur, und alles geht deswegen dort vor in Bewegung. Der Kapitalist tut gar nichts. Die Summen vom Staat im Umlauf, die mischen da nur illegal mit und verändern gar nix. Wären sie nicht da, wäre es genauso wie jetzt und jetzt noch besser. Der Mensch versucht sich immer herauszuwinden und umzuwenden jedweden vom Staat mit allen physikalischen Begegnungen, mit allen physikalischen Bewegungen und Intentionen seiner indem er entfernen will jegliche Mitspieler die korrupt sind. Staatsbeamte sind die Primrose des Teufels mit der FED in Existenz. Korrupte Richter, die am Schicksal unschuldiger mitbeteiligt sind, haben achtstellige Beträge auf ihrem Bankkonto. Die Sozialdemokratie ist nur ein Brandherd für ihre Operationen die sie als Dr. Pest begehen, wartend auf Mauii, einer Insel, und wenn es ein Verbrechen gibt kommen sie gerne nach Deutschland um da sich was dazuzuverdienen wegen der Bank, was sie immer gegen ein ausgesuchtes Individuum machen. Ihre Taten basieren alle auf relativem Mitleid. Später freut sich der Dualismus davon. Es geht ihnen um Ausradierung des Individuums und unter der Moral des Antichristianisten. Menschen mit guter Intention sind ineffzient gegen sie. Ihre Handlungen mögen legal sein, aber ihre Anreise und globales Verhalten ist es nicht, sondern illegal. Wären sie lokal da, wäre es nicht anders. Sie brechen da das Gesetz wo sie sich einmischen undzwar das Gesetz Gottes aber sie tun es eigentlich nicht, sondern das muss man darauf beziehen dass sie gegen Präferenz sind. Präferenz ist sehr wichtig für Individuen. Ohne sie, leben Menschen ihr Leben so wie die Torturierer es wollen hauptsächlich und ihre Leiden enden nie. Das sieht man nur nicht wenn man andere entscheiden lässt oder mit Arbeit beschäftigt ist. So wie sie diese Aufklärung hassen anhand von Präferenz als Terminus, ihrer Taten, sind ihre Taten auch nur relative Taten, die darauf hinweisen, dass sie relatives Mitleid ausüben das sie unaufgedeckt halten wollen; weil sie für jemanden arbeiten und das nicht rauskommen soll, hassen sie Präferenz, weil es das aufklärt. Sie haben nur recht, und daraus beziehen sie ihre Authorität, dass die Mitmenschen ständig gegen einen ausholen als Sozialisten, und damit nicht aufhören. Wo der Friedhof der einzige Ruheort sein soll im Leben auch für die lebendigen.

Man kommt nicht vorwärts, indem man mitgeht irgendwo. Es ist Häretismus. Vorwärts geht es nur über Fortschritt. Alle Antichristen spielen Hamlet. Der Markt hat keinen Finalzustand wo sich Preise einpendeln, basierend auf der Brutto-Marktpreisinteressenrate. Es geht nur ueber Ideologien weiter und die Qual ist zu gross fuer Individuen, daran nicht teilnehmen zu duerfen, da es keinen Grund gibt, der berechtigt waere, da auch die Angst hergestellt wird vor dem Staate, basierend auf vorherigen Staatsanleihen bei Bankieren, die den Leuten nichts liessen am Ende, und alle arm machten als Kriegsprofiteure, da es so ist. Darum weil Staatsdokumente meistens deutscher Art, sich am einfachsten zu Profit machen lassen, denken die Leute, weil diese Staatsanleihen gegen Bankrott gemacht wurden, dass alle Dokumente solchen Staates nicht Angst machen deswegen, sondern weil es so eine Art Recht gibt, was nicht stimmt. Alle Torturierer sind Hamlet. Alle Dienstleistungen des Staates, sind nicht fundiert auf dem ob sie gut sind oder schlecht, sondern sie produzieren nur Ungut. Mit ihnen zu tun zu haben oder eingefangen zu sein ist wie getazed zu werden, aber über eine Dekade. Sie basieren alle auf Iteration von Ungut und basieren auf den Revelationsteppichen. Als jemand der oft Technologien und Ideen entwickelt die über bestehende Technologien hinausgeht, habe ich mit Schock erlebt, dass die Menschen jeglichen Datenschutz misshandeln indem sie alles wissen wollen was man macht. Ein Author von Büchern zu sein ist leicht, denn eine Profitquelle die man zukünftig ausnutzen kann für jeden, der da mitmacht, ist das schon. Man investiert einmal in den Druck und kann diesen Prozess bei wiederholter Nachfrage nochmal wiederholen für alle seine Trockenheit, bis die Nachfrage erschöpft ist weil etwas neues passiert ist mit den Leuten. An sich versucht der Staat über Tortur, seinen Neid an Industrie-Einrichtungen bzw. Corporationen auszuüben gegen einzelne Kapitalisten indem er die Möglichkeiten wegnimmt für Profit in Bereichen mit einer Agenda (wie beispielsweise der Geheimhaltung dass Amokläufer Söldnertruppen angehören). Torturierer üben biblische Gewalt aus. Es ist nichts heilig, was biblisch ist. Biblische Gewalt wurde schon immer angewandt und in heutigen Tagen wird es kindlich abgetan mit Sozialismus. Ludwig van Mises meinte es wäre verboten bzw. nicht zulässig, Theorien zu machen anhand einzelner Personen und Abstraktionen eines Menschen zu machen, dadurch sich zu erlauben auch noch, unter dem Mantel, sich daraus die Erklärung zu liefern, wie die Ökonomie funktioniert indem man auch da Abstraktionen machen “muss” indem man Formeln macht und sich selbst dadurch profiliert, über Egalitarianismus, um sich auch noch in diesem betrachten zu rechtfertigen. Was denken die kriminellsten Staatsbeamten, mit ihrer ganzen Unzucht - man sei unzüchtig? das geht nicht. Ein Kapitalist muss auch die Entscheidungskraft haben, selbst zu entscheiden Investitionen. Das geht nicht wenn der Staat Rehabilitatoren benutzt die von Eltern gerne verwendet werden, um relatives Mitleid anzuwenden, was nämlich Tortur ist. Es ist nicht zulässig, weil es oft missbraucht wird und weil es Corporativismus ist. Perfekte Dinge sind nicht nahtlos alle, auch ein perfektes System. Umso mehr ein solches. In ideologische Konflikte zu verwickeln macht der Staat immer und verheimlicht die Unterjochung mit weiteren Doktrinen und es ist alles sehr gut. Was bedeutet aber dieses “sehr gut”, ist das nicht Verrat an den Mitmenschen, an der Mehrheit, oder immerhin verheimlichend etwas wenn es von anderen so aktiviert wird als solches?

Wenn man Frauen neben Asterix und Obelix Büchern sieht, in einer Schulbibliothek, muss man sagen, dass es Leute gibt, die sich definitiv kümmern um sowas, genau wie um einen Jungen als Zeitungsverkäufer in einem komplexen Nonnenkloster. In einem sehr komplexen Nonnenkloster das oft düster ist. Zumindest Tortur, ist etwas offizieller. Sie entstand aus dem amerikanischen strassenschild-ähnlichem Schild mit der Aufschrift “Don’t insult the witch”, das man nur in bestimmten Gegenden erwartet überall und leider ist es so dass man niemanden da finden kann für den man da was machen kann immer. Die Menschen sprechen verschiedene Sprachen, aber alle basieren und sind aufgebaut auf den mindestens 2000 Göttern (die keine - also nicht nur trocken sind) an die die Ägypter glaubten und mit denen sie mampften daweil sie noch lebten (darunter Toth und Seth). Sie sind Modifikationsmerkmale aus denen die Sprache entstand inklusive der Verhaltensweisen aus ihnen stammend und begründen als Element die Verhaltensweisen der Menschen sogar als Fundament. Alles was der Staat ist, muss man so bedenken: es gibt Sozialisten und die wollen nicht dass der Mensch nachdenkt, sondern Opium des Volks gibt es und der Arbeiter hat nicht nachzudenken und schon gar nicht über das individuelle, weil die Schicksale anderer, den Wert seines eigenen Lebens übertrumpfen, was nicht stimmt, und man trotzdem alles auf sich beziehen muss, was mit Gedanken zu tun hat. Man sieht dieses Muster der Identifikation, ist sehr kurz. Alle Wörter die etwas mit einer Prinzessin zu tun haben, beginnen mit PR, genau wie die Primrose, oder privy (etwas aufschneiden). Diese Idylle. Wer soll denn einem raushelfen aus dem Sozialismus wenn alles erst deswegen leer ist, sogar die verschwiegenen Tanzsääle? Warum sind die bösen Mangacharactere alle dünn und warum ist ein dicker Mercedes Benz Symbol für Kapitalismus und sie auch bzw. warum klärt das nie jemand auf, dass es was mit Suizid zu tun hätte?

Wenn man das vollführt hat, auch wenn es schwer ist, merkt man, nichts anderes als Verlust durch den Staat hergestellt. Die Dinge, die der Staat herstellt oder anfordert von den Leuten, sind alle auf Lügen basierend. Es ist ein Merkmal des Fortschritts des Individuums, die Zukunft mit der Vergangenheit umzutauschen und sie selbst einpendeln zu lassen auf die Gegenwart. Das gleiche findet nämlich in allen fortschrittlichen Fabriken statt und sie inspirieren dazu es so zu denken. Es ist nicht alles basierend auf vorherigen Zivilisationen. Einige Kapazitäten in der Produktion bleiben völlig unberührt weil sie nutzlos sind. Von Anfang zu starten ist aber schwer weil es grosse Verluste bedeutet und Armut. Das Individuum startet immer aus der Armut, wenn es sowas versucht. Mit sich, reisst es die ganze bereits vorhandene Kultur aufgrund dessen nach unten. Vor allem ist es schwierig, und ermöglicht es vielmehr, was das Individuum ängstigt, meistens den jungen Anarchisten, wenn andere es ermöglichen wo es sich schon beobachtet fühlt von einigen anderen aus niederen Gründen wie diesen. Dass es aber so mit allen ist, und nicht nur immer einer schutzlos ist, wird so gewollt getätigt von den Ämtern, und sie existieren deshalb für alle, um ihnen da “zu helfen”, mit diesem Hintergrundsystem aber als Verratstrick dahinterliegend dass es den einzelnen schutzlos macht gegen die Mehrheit.

The characteristic mark of economics is that it explains the exchange ratios manifested in market transactions as market phenomena the determination of which is subject to a regularity in the concatenation and sequence of events. It is precisely this that distinguishes economic conception from the historical understanding, theory from history.

Ludwig van Mises [ Human Action /; p:604 ]

Kommoditätspreise sind etwas für erwachsene, denn sie engrainen (da es falsch wäre zu schreiben: sind intrinsisch gebunden in Bedeutung an … ) menschliche Handlung. Alle möglichen Premien werden festgesetzt auf diese Weise, miteinander handelnd und auf globaler Skala, wo Corporationen sind, sind diese Absprachen diese negativen Premien mit Wettbewerb zwischen den Firmen gegeneinander. Darum überall wo ein Phänomen (zum Beispiel ein Vortex) zu sehen ist, muss man nicht nur aufpassen, sondern es trägt ein Markenzeichen einer Firma. Summen sind kälter, und die Bankiere, die sie produzieren, als Corporationen an sich. Wenn es so ist, dass man mit ihnen verkehren muss weil man sie nicht schädigen darf, da das Gesetz das Töten verbietet von Gott, muss man stark annehmen, dass die Kultur durch sie beschädigt wird immerhin wenn man das weiter so fortsetzt, mit solchen Personen zu verkehren insgesamt als Endresultat von allem dem.

Der Staat tötet sehr gerne Kinder als Minimonopolisation weil er auch andere Sachen bewiesen monopolisieren will, den Effekt der Komposition von Komponisten, es ihnen aus der Hand reissen will, was sie in ihren Werken machen, weil es gegensätzlich ist zu seinem Plan, Sozialismus umzusetzen. Je mehr die Musik epochenartig ist, desto mehr läuft sie gegen ihre Pläne an und desto mehr ist der Staat gegen einen. Das ist die junge Illusion des Anarchisten wo er angegriffen wird in ihr, während ihr. Tiere lachen nicht mit roten Lippen, wie Menschen, sondern in ihnen drin, wenn sie lachen, ist etwas rotes. Da ist so eine Verbindung zu Geistern, zu einem Geist nur vielmehr, dabei möchte ich allen sehr viel Gesundheit wünschen. Sie sind gegen St. Augustinus und meinen es wäre nicht so, es gäbe kein Individuum. Die unschuldigen, die torturiert werden, leben vielleicht in diesen Tagen, wo sie am meisten einen sicheren Hafen suchen, von dem der Kirchenvater St. Augustinus schrieb, aber man muss sagen, dass das ein sehr dunkler Ort ist wo auch andere annehmen könnten, andere Dinge sind unnormal da - aber an sich liegen sie falsch damit, mit diesen Zweifeln, denn es gibt sowieso eine NWO, die so düster da ist - sie müssen sich unlogisch wie es ist, damit abfinden anscheinend, auch dass es immer jemanden gibt weshalb sie so schlecht behandelt wurden der danach da ist in Annahme, der sie als Vaterfigur behandelt danach für all ihre Schmerzen und das ist das ätzende daran. Die davon subventioniert werden sind orthodoxe Priester. Torturierer sind Molochsdiener und kriegen von ihnen noch ein gutes Image. Korrupt wie alles, was die machen.

Der Markt ist extrem divinated³ im Falle vom Familiensektor, woanders aber nicht so sicher sichtbar. Die Bio-Produkte - eigentlich Bioware aber englisch ausgesprochen - schmecken alle nach Staat. Eigentlich sollten die Konsumenten eher das Wort “beware” präferieren, wären sie gut zu anderen, was aber beweist, dass sie es nicht sind und es so gar nicht sind sogar, und dabei sogar noch Hilfe bekommen, in ihrer Einstellung wenn sie noch zur normalen Bevoelkerung gehoeren, und noch nicht Konsumenten sind, als Konsumenten dieser Produkte und dass sie also gegen die Vaterfigur angehen zusammen mit den korrupten Leuten die andere in der Falle haben wollen wo der Ökonomie immer Schläge zugesetzt werden auf Absicht von allen möglichen Leuten. So oft wie sie per Indoktrination in diesen Combatmodus gefuehrt werden, so oft geht es dem Individuum schlecht, und sie verhalten sich immer mehr wie jemand, der das Christentum beleidigen wird oder es akut und chronisch tut, ohne es zu wissen. Hinter den Konsumenten verbirgt sich nur fehlendes Hintergrundwissen. Sie sind noch keine Konsumenten: Man muss wissen worauf man sich einlässt. Assanges Fall wurde hermetisch abgedichtet für den Hermeneutizismus und keiner macht es wieder rückgängig, obwohl sie Regeln setzen und die grossen Vorbilder spielen dürfen. Menschen werden als Konsumenten bestimmter Produkte von Firmen hermetisch abgedichtet wenn sie annehmen, sie sind bald tot, damit keine Wahrheit über sie ans Licht kommt, aber das machen Firmen nicht, sondern Staat. Das schlimmste ist der Staat mit seinen nachbarlichen Torturierern, die Foucaultisten sind und mit dem Zollstock den Würfel manipulieren, sodass sie jeden Moment vorhanden sind in der Realität mit einem Vektor jeglicher Handlung des Menschen, als Beobachtung. Der Elfen-Pass ist ein eindimensionales Schwert, und die Torturierten leiden darunter. Alles ist provisorisch, es gibt nur Kiosks, Läden, und Geschäfte, von klein bis gross. Nicht mal ein Grabstein bleibt übrig vom Kapitalismus nach der Meinung des Staats, während es aber verschwiegen wird. Eine Welt der Domäne wäre eine Welt, in der eine Domäne so zufrieden wäre, dass sie glücklich darüber wäre. Natürlich wie erwartet, lebt in dieser wissenschaftlichen Welt nicht die Wahrheit. Marxisten torturieren für den Staat. Beziehung sind so, dass sie tückisch werden… Überall verhält sich der Staat so, dass er Menschen in diese Leidenschaftsfalle fangen will, um sie dann für das eigene Verhalten nämlich dranzukriegen und zu kommentieren, während die Sozialisten das aber alle bescheinigt toll finden und es vertreten gegen das Individuum. Dies alles nennt man Sozialisation. Liberale und Sozialisten sind unifiziert bzw., nicht Beziehungen sind so, dass sie utilistisch begangen werden bewusst und Frauen können irgendwann schädlich werden dem Individuum trotzdem selbst wenn Menschen um es transparenter zu haben, in Beziehungen fallen: Wenn man was macht, kann eine Frau mit der Kritik kommen, etwas gäbe es nicht im Kapitalismus, und benutzen einen Anwalt um einen für 100.000 € anzuzeigen dafür, dass man sie so geschädigt hatte, da den Kapitalismus nicht einzuhalten gehabt zu haben. Das ist die Rolle der Frau: den Kapitalismus zu vertreten. Das ist dann die Domäne die man nennt Gesetz auch, das die Sozialisten zuerst brechen mit ihrer Einstellung gegen ‘Hannelore’, die Frau aus dem Kapitalismus mit den roten Lippen, was sie aber darin nicht rechtfertigt, sondern widerspricht. Wenn sie Sozialismus mögen, warum ist es nur die Hannelore und warum nur so einfach? Der Staat sollte besser nicht so viele Probleme machen, dass Menschen so nicht mehr handeln können, so sich für andere einzusetzen stattdem. Sie sollten 100.000 € haben jeder von ihnen, um diesen Betrag ihrer Frau zu geben nicht, sondern nur symbolisch, jede Firma aber schon, denn das ist anscheinend wieviel jede Firma mindestens haben muss.

Männer müssen den Staat anbetteln, nicht wegen Summen. Frauen betteln ihn auch an, aber der Moment wo sie dabei verletzt werden kommt bisschen später als bei den Männern. Die wirklich gequält werden, kommunizieren über Momente in der Musik (so eine Art englische Entenmutter oder so, sagt aus; dass diese Leute da wo sie nicht da waren auch niemanden mitzogen in die Unsichtbarkeit dessen dass sie eigentlich gegen Hoppe waren, was bei ihnen aber eine Funktionalität war) mit einem, wo der Staat mit ihnen den Prozess der übrigens rechts ist, der Hydraulik mit der Hydromechanik über Drainage in Ökonomie durchgeführt hat. Die wirklich die Sonne untersuchen, weil sie eine höchste Qualität hat, untersuchen sie an Menschen, weil sie dumm sind und es nicht verstehen, dass man sich mit dem Kapitalismus zufriedengibt, bzw. der Staat zwingt sie andere zu quälen, sie kommen immer weg sogar wenn sie nicht gezwungen werden.

Möglichkeiten die gegeben sind von Anfang an, gibt es. Sonst wäre das Wort an sich “Möglichkeit” ohne Quali. Der Stat, war ein Werkzeug im alten Ägypten, zur Sonnenmessung. Es war so eine Art Waage, die extrem frivol ist, ein wenig wie ein Schiessbogen aussah. Der Staat hingegen will Menschen töten, wenn sie keine Identität haben. Für ihn sind diese Menschen tot, bzw. Toth. Eigentlich begann der Staat in den ersten Dungeons in Deutschland sein Spiel. Er ist so eine Art geteiltes Königreich, also Shared Kingdom, mit einem Tierreich, also Animal Kingdom, sowie verschiedenen primitiven Instanzen, die nur durch Historizismus von Göttern zu Menschen gemacht werden, diesmal aber ohne Handlung, sondern abgeleitet eigentlich von Wölfen und wie sie handeln. Sein Ziel besteht darin, so lange perfekte Universitäten zu machen, bis sie ganz abgenutzt sind und nicht mehr perfekt nunmal. Aber er begann aus dem Okkultismus und entstand da. Deckt man die Wahrheit auf, wenden sich Leninisten die für die kontinentale Philosophie oder auch analytische Philosophie arbeiten um da Sozialismus zu verbreiten an Studenten, an die nahesten Mitmenschen um sie zu manipulieren mit der äusserst bösen Intention zu schaden. Böse Intention um zu schaden, an die sie glauben als Positivisten, gibt es nicht. Sie ist gerade böse dadurch, aber man wird dadurch auch geplagt mit dem Staat zusätzlich als Orden der noch Gewichte hinzufügt dem Schaden, um die Lasten extraschwer zu machen, die man zu tragen habe. Das Relativum “habe” ist immer so eine leichte Ausrede der Beamten, während “extraschwer” es beweist als Substantiv, das nur im Kapitalismus vorkommt, was sie tun, durch das Gegenteil dessen, das sie verwenden gerne:“extra schwer”, das sie verwenden. Alles womit sich das Individuum beschäftigt, ist egal. So verstecken sie die weiteren Intentionen, oder Gräueltaten gegen die Wissenschaft, die sie machen über die Mehrheit.

Der Staat ist etwas, das es anderen erlaubt, über eine Beurteilung wie der Mantel eines anderen aussieht, ihn dafür zu verhaften. Wäre es anders, wäre jeder Bürger Präsident und nur einer wäre da, der sie spielt. In dieser Unlogik verweilt der Staat auch immer. Es ist eher sie, die verrückt ist. Aber mit dieser Aussage darf man nicht stehenbleiben wie er, an der Kritik von allem, was feminin ist, wie die Logik, oder “die Ökonomie”. Ein Individuum ist Individuum, auch wenn es genauso handeln kann und darf, wie ein anderes Individuum, das ein Verbrechen begangen hat, egal wie hoch es war. Dafür gibt es die Gebote Gottes, die dafür geschaffen wurden, damit es sowas gibt damit. Warum ist es darum logisch, einen ins Gefängnis dafür zu werfen, und den anderen nicht? Und warum ist es nicht immer so, und der Staat daher nicht unnötig komplett? Diese Themen können einen so unneutral machen dass es eher gesetzlich korrekt wäre, jemanden der sich damit beschäftigt, mit drei Goldbarren zu belohnen, und ein guter Vater zu sein. Die Sünder die einem erzählen, man muss immer den guten spielen, haben nicht recht und sind irgendwie ohne Gott und gegen die Gedanken.

Zittern ist nur ein Phänomen einer anderen Realität, und hat nichts mit Angst zu tun. Eigentlich einer anderen Rubrik, aber sie wollen alle zu denken, es sei Realität eine Rubrik nicht. Das liegt daran, dass es viele Exproprieteure gibt, die geheimhalten wollen, dass was sie tun das ist, nämlich nichts und andere dafür was tun und schuldig seien an etwas, nur weil sie leben. Menschen haben immer noch aus Altägypten die Reaktion, etwas sei gut, wenn man kein Totenritual macht von der Sorte des Ramesseums. Sie sind nicht jene vom Staat, die das zu entscheiden haben oder es dürfen sogar. Es sorgt die Kirche sich um sowas stattdessen, mit ihren definierten Orten, die sie kritisieren wollen als Rom. Sie sind so mächtig dass es egal ist im individuellen Fall, ob einer einen nicht verführt gut zu sein, oder ihn eher doch verwarnt, in den Götzendienst nicht zu fallen, was oft Menschen lehren, es wäre fragwürdig, aber ist es nicht. Es weckt jene auf, die das merken lediglich an sich. Man tut es immer automatisch wenn man selbst nicht in ihn verfällt, indem man beispielsweise nach einem Event in der Aussenwelt, sofort einkaufen geht um zivilisiert zu sein. Die Einkaufstüte mit der man zurückkehrt, darf keiner kritisieren und tut es auch nicht. Lebt man so nur nach Theorie und lehrt sowas, wird es jedoch ohne diese Sicherheit für das Individuum nicht beworben, und man bewegt sich eher in der neutralen Welt gegen die Römer. Eigentlich der irreversiblen Welt gegen die Bank, was keiner sieht und dabei mitmacht mit ihnen, sie aber sind damit beschäftigt, diesen Zustand zu verheimlichen. So wie man zivilisiert einkaufen geht auf diese Weise, so kann man auch auf globaler Skala das gleiche mit anderen Dingen tun, was so eine Art Entdeckungsreise bedeutet der offenen Möglichkeiten. Aber wenn es um Sicherheit geht, um den Ort an dem man ist, ist es was anderes. Jemand der in der Aussendomäne die Idee bekommt einzukaufen ist in Sicherheit. Jemand der zu Hause ist ist aber nicht in Sicherheit wenn jemand hier Schemen macht. Wenn der Staat Betreuer sendet, dann bedeutet das, dass er damit nur Angst machen will ab da, denn das ist ein grosser globaler leerer Raum, der unkontrollierbar ist. Einen schmeisst er ins Gefängnis, und auf Kosten dessen macht er dann dieses. Kinder wissen, dass das Machtmissbrauch ist.

Der Staat ist kriminell wenn er einigen Menschen Identität vergibt, den anderen aber nicht. Denn es entspringt alles Experimenten an Grosslebewesen. Die Menschen die andere quälen, sind alles Weiterentwicklungen des schrecklichen Mannes aus dem Walde, der schmutzig ist, auch wenn die vorherrschende Kultur es verdeckt. Alles Routerissues. Am wenigsten mögen diese Leute die Angst über Genderism machen, wenn man Leuten lehrt, Userrechte zu vergeben die einem erlauben, in ein Verzeichnis einem neuen User zu gehen, aber nicht wieder zurrückzugehen, so wie beispielsweise CHMOD 0674. Sie machen Angst über Genderism. Da wo Tiere leben ist meistens noch viel kultivierter und es scheint nunmal auch nicht so, weswegen da Menschen oft nach Identität auch ähneln ihnen. Die Identität des Menschen muss vom Kapitalismus hervortreten, der Karriere die einer hat. Gute Geschichten werden nicht von Historikern erzählt, sondern diese sind beteiligt am schlechten. Diese Lügen sind da überall vom Leninismus im Staat, und fangen da auch an. Vincent van Gogh, war Lenin. Wo auch immer ein System draufliegt, kann man, wenn man es nicht präferiert, die Wahrheit herausfinden wer dahinter geplant hatte. Das ist weder eine Konklusion die man nach Belehrung über Lenin anfügen kann, oder darf, noch wahr, wenn man schon über etwas anderes geredet hatte. Es ist persè nicht fair: persé, ein Wort, das ich nicht verwenden darf.

Storage ist nicht gesparte Kaufkraft oder Kapital das vorhanden ist. Zuerst muss die entsprechende Handlung vorherrschend (aber was ist da theatralisch oder poetisch vorherrschend gemacht worden auch?) aus der Sicht des Menschen, des Individuum… Die Sicht ist immer eine soziale Zugabe die nicht jeder anfügen darf nach der Meinung anderer. Storage ist nur ein doppelt leerer Raum der einen verführt sobald er doppelt ist, und sobald man es nicht erwartet und er einfach ist, deprimiert dieser Zustand einen. Nicht weil das eine Welt der Menschen ist oder Domäne, sondern weil da die Kirche lebt und man noch nicht tot ist.

Die Synergie ist das Gegenteil der Clergy. Darum ist der Staat ineffektiv. Je mehr er tut, desto immer mehr ineffektiv. Denn er tut nur, indem er sich an die Schrift hält. Die Schrift an sich, keinesfalls das Schrifttum oder wie er es behandelt. Grosse Gefängnisse die der Staat baut, sind alle basierend auf Firmen die mehr als 10$ Millionen Umsatz machen und dabei mitmachen wollten. Es sind diese Unterfirmen da die die gleiche Stabilität aufweisen und Anonymität, die solches anbieten diesen Firmen. Es ist das gleiche wie mit dem Schiffbau der Titanic, wo diese reichen Leute investierten.

Zerbrechen übt grossen Einfluss auf mich aus. Aber wenn es nicht geschieht, wird daraus einfach nur Verbrechen. Wenn es darum geht, einen Lehrer zu haben, stellt es sich am Ende heraus, die Entscheidung ihn anzuheuern, war bereits jene, die die grösste Lehre darstellt, gelehrt werden muss, mit Ägypten. Darum meinen sie, ist Präferenz nicht wahr, aber sie tun es nur für ihre eigene PR.

Der marxistische Staat, meistens zwangshygiene-stalinistisch, möchte einem was aufzwingen, je mehr man gegen ihn ist, desto detailreicher das Ding der er meint. Er ist derjenige der Tiere tötet, und doch meinen Menschen, sie sind schuld, nicht er. Das war schon immer keine gute Tendenz zum Mitspielen. Es sind die Bauern, die das tun, aber sie sind über kurze Zeit die Mitspieler im Interventionismus, wenn Interventionisten ihre Politik durchgesetzt bekommen, über längere Zeit. Damit kann man nur erreichen, dass ein Bauer Mathematiker wird und verhindert etwas, wie beispielsweise, dass der Drache in Zelda, die Schwester ganz am Anfang, mitnimmt in den Lüften. Dann wären auch die anderen Geheimnisse nicht mehr nötig. Diese Geheimnisse der Sprache, sind das erste was der Staat mit Lehrern nämlich, verhindert ganz am Anfang des Lebens. Er ist gar nicht effektiv. Der Rest den er tut, ist genauso korumpiert mit Absprache an das was er nicht tat oder wogegen er war und deshalb. In China macht 1/3 Kindern Selbstmord.

Der Staat bietet Richtung Kapitalismus auch etwas an, aber es ist nur ein Prätorium und es steht leer, genau wie eine mayanische Pyramide. Was man auch immer plant, sobald man keine vorhandenen Ressourcen hat, in Form von Storage, wenn das Konsumentengut aufgebraucht ist, was man hatte, ist man konfrontiert mit der Welt. Nun möchten sie hier eine Geschichte erzählen über feministischen Leninismus, es sei nicht so. Aber warum geht’s ihnen dann besser, als den anderen? Teilnahme ist ein wissenschaftlicher Trick. Immer wird dadurch eine Profit-Gruppe versteckt, die Plagiate macht. Teilnahme wird immer durch andere Faktoren übersehen. Der Kollektivisten-Chef (Torturierer sind Satanisten gegen Ada - diese hier sind corporativ und wollen den zweiten Einschlafzustand administrieren bei einer Person, mit Leuten aus Afghanistan die Ägypter sind und an Zwangshygiene glauben) ist ein Satanist. Er arbeitet für Pädophile und macht ein soziales Experiment im Kapitalismus, arbeitend für die Leute in Monaco, das alles von Okkultisten und Sozialisten befallen ist. Seine Organisation, hat 1/5tel der Macht Gottes. Wer über sie schreibt, bewirkt, dass es nur noch 1/6tel sind. Woher kommt diese Eins da, wenn nicht vom Individuum? Aber sie glauben an dieses Konzept nicht, und wissen daher auch nicht, wer sie selbst sind. Die Antikonstitutionalisten sind alle Kopien von der Frau die Zwangshygiene mag. Allemal sind diese Leute Luziferianisten, die so heftig gegen Kinder sind über Droning, und damit über den Kongress Summen machen das sie an Mitspieler vergeben. Sie sind neutral, sie sind weder gut noch böse, aber es gibt einen anderen Modus im Kapitalismus wo man Dinge betrachtet vertikal ob sie “top” sind oder nicht. Warum mögen sie den Kapitalismus nicht? Aber allemale diese Organisation, die kapiert es - nicht. Sie tut Dinge die asozial sind, denn sie kann nur gegen das Individuum ankämpfen, indem sie das einzig in einer Demokratie bei allen vorhandene Maß andeutet, ob etwas sozial oder asozial ist nämlich, das alle verstehen absolut. Dadurch tun die automatisch asoziales. Und Positivismus bewirkt, dass er dann tun kann was er will, mit abtrünnig erzogenen auf Abwege leitenden, die in Wirklichkeit nicht sie sind, sondern die sie foltern. Sie selbst, sind jene, die Obskurität bewirken gegen die Wahrheit stehend, verhindernd zum Preis der administativen Aufdrückung der Mitte des Tellers, wo ein Kreis ist.

Der Antichrist schaut sich diese Antithesen nicht an, die gegen die Freiheit gemacht werden. Er sieht es als gute Propaganda und lässt die Welt weitergehen. Der Staat denken die Leute weil er es behauptet, baut Gefängnisse und Schulen, sowie Strassen. Die Gefängnisse, die er baut, vor allem solche wie die nazi Guantanamo-Sorte, basieren auf den Plänen der Herren im Anzug, die Ludwig van Mises’ Wahrheit über Patente in “Eltern” verwandeln. Es heisst nämlich “Patents and copyrights are results of the legal evolution of the last centuries”, was sie in “Parents and copyrights” verwandeln. Es wäre so einfach, einfach mit Droning aufzuhören und zuzugeben alles. Die 1 ist effektiver, als die 0 als Zahl, sie lässt schneller rechnen jene Geräte weil sie kein Kreis ist. Diese Einsicht sollte ihnen reichen dass sie daher redundant handeln, wenn keiner das weiss. Wenn man mit der 1 beginnt als Anfangszustand einer Maschine macht man das ganze System robust und adelig in seiner Effektivität. Ein grosser Teil der Geschichte, der Realität in Wirklichkeit, eine ganze Epoche, ging verloren in der Geschichte, von dem nur ein bestimmter Musikstil erzählt, wo es darin in diesen Epochen eine bestimmte Kultur gab. Diese Musik wird nicht mehr erwähnt oder besprochen, weil sie seltsam andere belehrt und fragwürdig alles macht, was die Banken tun. Es gab so eine Epoche und da existierte Kultur die man heute nur noch in der Wissenschaft kennt und sie erzählt von Monarchien. Es gab solche Tage und sie sind in der Geschichte verlorengegangen weil nur Musiktheorie den Schlüssel dazu liefert.

Auch wenn man in diesen Gefängnissen nicht landet, wo es um diese Verfälschung der Wahrheit geht, die das gleiche wie Plagiate bedeutet, trifft man auf die gleiche Sorte von Teufelsdiener. Was soll das alles bringen, bitte, Individuen so zu behandeln, wenn um aus dem Sozialismus rauszukommen, man Pragmatism verwenden muss, und sie bewerben das als gut, aber nicht dass er ausgehebelt wird durch Angst, sofort? Die Lösung ist nicht das System wenn es sowas bewirbt, auch wenn alle davon fehlgeleitet werden. Überall wo ein Mensch etwas altägyptisches entdeckt, und Pragmatismus verwenden will um irgendwo rauszukommen, wird er von diesem Geheimnis aufgehalten, daher ist Pragmatismus nicht für alles gut, auch wenn man tausende Artikel weiter darüber schreiben würde. Am Ende zählt nur, wie man zu dem Nächsten war im Leben. Würde man im Paradies auf die Leute von der FED treffen, würde es einem widerrathen, dass diese “Engel” doch nichts anderes, als Diebe sind.

Der Staat dient dem roten Drachen, der alten Schlange nur. Seine Beobachtung ist nicht zweckdienlich oder sogar möglich genau wie jede andere Beobachtung, und er basiert auf der Zuordnung des roten Drachen der alten Schlange, von Rittern zu Friedhöfen, als Ritter, nur weil sie Menschen sind. Das ist alles was der Staat ist hinter der ganzen Fassade. Attacken gegen ihn enden meistens so wie die Einsicht über sie aufgrund des fahlen Reiters. Staatsbeamte dienen dem Staat weniger als jene, die gegen ihn kämpfen. Ansonsten haben sie ja nicht viel zu sagen, denn Harmonie herzustellen ist ihr eigenes Interesse und Argument wie sie es immer benutzen. Aber sie sind selbst dieses Problem, leider, das behoben wird nie, leider. Snuff an Unschuldigen wird oft getan um irgendwo die sozialistische Melodie aufzupeppeln für die Polizei im doch so fernen China. Der Staatsbeamte handelt unter dieser Prämisse und ist das doppelte Böse, das für die Okkultisten nur arbeitet. Um Zustände der Harmonie herzustellen muss der Staat vernichtet werden dauerhaft.

Die Leute um die Pharaonen herum, wussten sehr genau, als Altägypter, dass es sich bei dem Drachen, der alten Schlange, um eine gewöhnliche Geschichte handelt, die aber falls er tot ist, von einer Endzeit, einer Endwelt sprechen, wo die Welt in einem individualistischen Zustand sich befindet, wo nur Begriffe verwendet werden der höchsten Gedankenwelten, ohne Furcht und die ihrer Welt sehr ähnlich wäre, und waren auch da sehr alleine und gründeten daher ungeprüft von allen, wie alle anderen Staatsbeamten heute es auch so sind, Historizismus, um ihre alten Zeiten zu dokumentieren und gleichzeitig anderen was vorzugaukeln über diese futuristische Geschichte, eigentlich… Denn in dieser toten Welt ist eigentlich alles ganz anders, viel kultureller als in dieser, die der Staat so macht. Mental stabil denkende Personen reden meistens über alles mögliche, aber darüber nachdenkend, von oben, ist es meistens zusammenfassbar nur als Datum. Schon Brife schreiben zu müssen mit dem Staat oder an ihn, ist daher eine ziemliche Lügenhaftigkeit. Meistens geht es Staatsbeamten nur darum, das “nächste Leben” zu definieren einer Frau, also die sieben Monate der Schwangerschaft zu überprüfen und andere daran zu hindern, Freiheit zu erhalten, weil er Monopol trägt über Krieg, der auf Datum basiert, auf Jahreszeiten wie Frühling, wo niemand kommt und ihn zu Winter macht.

Das theologische Spiel, das nie ein Prinzip ist, Ähnlichkeiten des Etatismus in Gedanken zu behalten, innerhalb dessen man erkennt dass man als Geist betrachtet wird. Der Staat entsteht eigentlich, aus der alten Geschichte über die Gerechtigkeit gegen den Drachen, die in der Welt entsteht, während jedes Individuum aufgrund der Kultur, die Musik zurechtbiegt um besser zu werden, um Standards einzuhalten, in jedem Individuum als “Warnung” über sein Leben automatisch entsteht. So denkt jeder, der Staat entsteht natürlich aus allem, obwohl er selbst ihn erstellte. Das, was da in der Welt ist, ist nicht mehr, was man unterstützen kann, daher. Der Staat entsteht also, aus der Musik. Verbannungen wie sie aus dem alten Testamente bekannt sind, werden immer noch angewandt auf Revolutionäre, oder solche, die gegen die brutalsten bestehen können, weil sie intellektuell begabt sind, die aber die brutalsten sind, weil sie oftmals den Marxisten von der Armee dabei behilflich sind, nach der Ignoranz die sie besitzen, auch zur nächsten Attacke, überzugehen, um Feinde auszuschalten der Ruhe. Dabei sind sie aber die lautesten. Hinter diesem Bann steht immer ein Kindermord den der Staat begeht, denn das Konzept ist so elitär… Dabei werden oft ökonomische Theorien angewandt und studiert währenddessen, die enorm profitabel einigen erscheinen, weil sie es tatsächlich sind. Dahinter verbirgt sich also nur Kindermord und ökonomische Analyse. So wie zum Beispiel, wenn ich etwas liegenlasse, oder zu jeder Zusprache es eine individuelle Aktion gibt positivist, die sie aushebelt auch wenn sie passiert, oder mit ersterem ich auf eine Idee komme automatisch, das wäre eine sehr profitable ökonomische Methode basierend auf einer Theorie die basiert hingegen auf vorherigen Taten die geschahen, die meistens tragisch sind wie eben diese und sie selbst auch sind. Der Staat bietet Gleichheit an, zum Preis der Freiheit. Aber während alle gleich sind, sehen sie nicht, dass sie immer noch als Individuum handeln und dabei schlecht gegen das Individuum handeln dürfen, das ihnen ein Dorn im Auge war. Sie werden dann blinde Mittäter, während im Hintergrund, die Sozialisten ihr böses Spiel treiben mit den Historikern, die über sie den Staat für sich erheben können.

”Damit bis heute bereits etwas seiend”, ist nicht etwas das “bereits stattfindet”. Und das doppelt. Ausländer nur verstehen diese Sprache dass “seiend” auch “sind” sein kann. Der Staat hat mit dieser Logik Probleme nicht nur weil stattdessen denn einerseits sagt es etwas sich ausdistanzierend, aber gleichzeitig hat es ein zweites Level wo es sich umgekehrt verhält bei dem anderen und sich selbst, wie in System Shock 2 wo man zum ersten Mal Shodan von seiner bösen Seite merkt. Der Staat hat damit Problem und fragt andere aus nach Daten. Die Sozialdemokratie ist nur dazu da, besonders weich aussehende Frauen zu quälen, denn für sie gibt es Takt. Genug, um ein System zu sein für und für alle Menschen dadurch zurückgeblieben zu machen, dass dies bei jedem leicht erklärt werden kann. Und Männer, weil sie das beklagen und anarchistisch werden. Die Sozialdemokratie ist nur zum foltern da und alle denken das ist albern. Der Staat ist ein Behinderter aber geistig, der alle anderen Menschen, die einen selbst umgeben, zu solchen macht in Sinn, da er das körperlich vorherrschend macht, was man sich dann ausdenkt, auch wenn sie intelligent sind, spielt es keine Rolle, denn im Schema der Masse, ist jeder genauso wie jeder andere einfach nur blind. Bevor die Staatsbeamten gefürchtet werden müssen, wurden die anderen schon lange dazu erzogen, einen dazu zu zwingen, gegen sie freundlich zu sein und sie zu fürchten auf irgendeine Art. Viele Menschen stellen Produkte als amtlich dar, die unerreichbar viel kosten immer und sie bleiben Elitaristen dadurch. Warum sollte es das gleiche bedeuten wie “gut”, nur weil sie das dürfen? Unter dieser Abstraktion agierend machten sie schon immer Gräuel gegen den Leitstern.

Nach Alexander Hamilton muss jede Tat des Staates wenn es sich geistig um die Konstitution handelt, was oft der Fall ist, obwohl sie es verschweigen, bei den Unschuldigen gegen die sie vorgehen, abgewogen mit dem bezüglich Korruption oder nicht, vorhandenen Zustand des Staates in dem Moment basieren. Sie aber betrachten in diesen Gegenden nur den Typus, schlau überdacht gegen das Individuum, das Kompetenz aufweist. Dabei ist vieles eher so, dass jemand wenn er in diesem Zustande sich befindet wo er heimatlos ist, schwimmt er in dem Ozean vor dem Tor des Geländes des Hauses Gottes das damals vom Sohn König Davids erbaut worden war, und alles was der Staat tut, an dem er nämlich selbst schuldig ist, ist aus diesem Ozean was konkretes herzustellen, einen da “rauszuholen” per Gewalt. Dabei hat er diesen Zustand doch selbst hergestellt. Präzision ist Rationalisationierung wobei schon Rationalisierung korrekter wäre, weil es hier so knapp vorkommt als Begrenzung, was aber meistens in Japan oder auch China übersehen wird, in China weniger, da ist mehr Freiheit.

Ersteres ist beziehend sich auf längere Zeiten, und ist monoton äusserlich, und letzteres kann schon weil es innerlich knapper ist, sowas aussagen, und ist äusserlich isomorph. Begriffsumfang ist immer die Null in einer Domäne und Begriffsinhalt ist singular und kann nicht übertragen werden in andere Wissenschaften ausserhalb der eigenen Welt. Aber man darf keine Welt darstellen mit dem Staat, denn er missbraucht diesen Begriff.

Älter ist die Mathematik als die Grammatik und die Grammatik älter als die Ökonomie, da ist es: das erstere ist Zweck, das andere Mittel. Wenn ich etwas will, ist da der Zweck den ich verwende, offen für jedwede Kritik, nur weil das nonexistent. Aber was ist wenn ich mehr davon haben will? Das bedeutet, dass wegen Extension, “die Textur fehlt mit dem albern”, dass “Texturen nie albern sind”, falsch wäre, aber das Wort “gebackt” nicht mehr. Das zeigt dass viele junge Menschen kontrolliert werden von Theorien wie Bump-Mapping, die solche Sätze verwandeln in nämlich “die Kollektionen verfehlen mit dem Wissen”, aussagend über einen, praktisch, für jemanden getan, man sei verrückt, Aussagen benutzend der Banker. Deshalb dass Aussagen mit “d” geschrieben sind, wenn etwas aussagend ist, ist 2000x noch nicht vorherrschend, denn sie können auch nonexistent sein und trotzdem gibt es Logik. Viele Leute versuchen Psychologie rechtzusprechen, indem sie glauben daran, Begriffsumfang wird kleiner, je grösser Begriffsinhalt wird. Das stimmt aber nicht, denn Kinder wissen, dass beides gleichzeitig voneinander unabhängig ist.

Diese Falschlehre stimmt nicht. Kinder wissen sie, aber sie ist falsch beigebracht worden. Der Begriffsumfang ist riesig wo es Interventionisten gibt, er ist nur falsch, weil sie oft Inspirierer der Wörterbücher sein könnten und scharf kritisieren von klein an, die falschen Wörterbücher mit der keynesianistischeren marxistischen Terminologie.

Leute die ökonomisch noch nicht gebildet genug sind, denken oft, Produktionsprozesse können nicht über Aussagen Grammatik ändern die anders aber ist, als sie alle annehmen und sie auch keiner eingeschrieben hat vorher. Aber es gibt ein Wort genannt “wurden”, wo sie aber verblendet wurden, weil sie Sozialisten sind. Viele Dinge wurden gebacken ist falsch obwohl sie denken, alle, es ist korrektes Deutsch und nennen das andere Ghettodeutsch, obwohl das andere korrekter ist und es steht auch nirgendwo in Übersetzungswörterbüchern anders als sie es sagen, trotzdem ist es als “gebackt” korrekter, denn die Produkte gibt es verschiedenartig die verschiedene Prozesse durchgingen und eines inspiriert das andere. Es ist nur so nicht eingeschrieben da, weil es so viele Marxisten gibt nämlich. Aus dem Isiskult entstand Marxismus. Wann ist denn dieses Produkt fertig, das sie meinen, wenn es gebacken ist? Nein, diese Leute haben nicht recht eben. Das ist die Theorie des Todes die da wirkt um einen Unschuldigen zu verwarnen gegen diese anderen Leute vorzugehen vom Staat. Frauen werden bereits gedanklich manipuliert von den Geheimplanern während sie das Babyspielzeug rasseln, damit die Realität später so aussieht wie sie es genau planen. Es spricht schon von besonderem Idiotismus, das anzumerken als negativ, nur weil Eva auch etwas damit zu tun hatte im Paradies, weil es Nattern gibt, die auch rasseln wenn sie Nagetiere fangen. Die Leute von Intelligent Design stehen alle nicht dazu was der Wahrheit entspricht, sie glauben alle an Primrosen, nicht an den Menschen. Die Staatsbeamten sind die ersten die hier sagen würden “diese Theorie ist eine Theorie des Teufels!”, weshalb, und genau deshalb sind sie Störenfriede. Frauen glauben ab da dem Staat wo sie merken, es gibt Gegenstände die solider sind und Gegenstände die leicht zerfallen. Sie suchen sowas aus, was am wenigsten mit dem Staat zu tun hat, weil sie das spüren, was sie dann kaufen.

”In der ganzen Psychologie des »Evangeliums« fehlt der Begriff Schuld und Strafe; insgleichen der Begriff Lohn. Die »Sünde«, jedwedes Distanz-Verhältniß zwischen Gott und Mensch ist abgeschafft, – eben das ist die »frohe Botschaft«.” - Nietzsche dabei meint doch, gerade dies, dass sie da Psychologie reinschieben, dabei werden religiöse Schulen eher geschlossen gerne von diesen Leuten, Schulen also die richtige Grammatik lehren könnten. Das ist genau die Theorie nach der, der Staat handelt. Aber es ist keine Theorie, sondern nur eine Aussage von Nietzsche. Das ist etwas was man ihm endlich beibringen muss, denn es gibt keine Antwort, noch so wartend oder pendelnd, die man darauf liefern kann als logischer Denker. Was soll man darauf auch antworten, dass “die Welt voller Summen” ist? Keinesfalls denkt so jemand oder redet so. Da ist so viel Spielraum für böses. Fraun werden kontrolliert. Nicht mal die Mutter einer noch so hübschen Tochter bringt ihr bei wie man besser unterscheidet, Provision von Provisorischem, als Objekt. Alles was provisorisch erscheint hingegen, ist weniger, als was man an stabilem kauft, was man später als Provisorisches bezeichnet. Weil es teuer ist, das nicht provisorische und man für Gewicht abgemessen exakt bezahlt, was man erhält und es genauso schwer wiegt, wie Metall. Das beweist, dass Menschen mit ihrem Willen sowas verbiegen könnten. Wenn so ein Potenzial besteht, warum vertraut man ihnen dann, etwa nur, weil sie Faschisten sind weil in einer Gruppe sich befindend, sollen sie das dürfen, etwa danach folgend? Authoren haben grosse Macht die auch aus diesem Potenzial schöpft. Die Mütter bringen den Mädchen nicht bei, was das ist, nicht weil Frauen sich am besten auskennen, was sie aber tun, mit diesen Verhältnissen, weil sie sich um Babies kümmern müssen, sondern aus Neid oder bösen Intentionen vor der Intelligenz des Mädchens, oder weil sie es den Authoren überlassen, oder weil sie alle arm gemacht sind.

Denn diese Schulen sind alle mit der gleichen Theorie versehen und Potenzial, Grammatik zu lehren andere vor allem Kinder. Diese da aber wollen sich was für sich abschneiden. Rammstein halten sich an die amerikanische Konstitution. Das ist ein genauso gutes Argument das aber islamische Menschen auch verwenden würden weil sie das andere nicht sehen oder wissen. Für diese Kritik bestraft der Staat sie oft als Terroristen oder torturiert sie, dass sie sagen “Rammstein halten sich an die amerikanische Konstitution”, und den Antikonstitutionalisten das Recht absprechen, zu handeln, was aber leider unmöglich ist selbst für Maschinen und Roboter, da zu schwer zu erreichen. Aber das unkonstitutionelle auszusagen, dass in der Ökonomie wo es um Frauen geht die hübsch sind, oft darum Konflikte entstehen, das machen sie alle gerne. Diese Theorie verwendet beispielsweise die FED. Sie denkt nicht daran, dass Robotik alle kennen und alle wissen, dass sie aus Naturalismus entsteht, und man sie am besten so belässt, damit sie am effektivsten ist, und das sich nicht auf andere Wissenschaften überträgt. Es ist nur dortig so. Dass es je einfacher ist, desto besser, dagegen gehen sie vor wie die Pest, obwohl wir in sehr modernen Tagen leben.

Der Staat ist ein inhärent unnötiges Konzept und ein Aggressor der sich solche Kritiken zurechtschmiedet über solche Leute. Was ist die Definition von einem unnötigen Konzept? Einige meinen, es wäre nicht so: Der Marxist ist ein unnötiges Konzept, denn er handelt immer böse wo er stattdessen sich wie jeder freundliche Mensch, um Selbstverwirklichung kümmern sollte, was er aber nicht tut. Sie nehmen das mechanische das auch korrekt ist nach Logik: Es wirft nie Profit ab über längere Zeit und schadet währenddessen, nicht dadurch - währenddessen - da Menschen ihr ganzes Leben damit verschwenden, sich zu schützen, und vor dem schwarzen Pferd können sie es versuchen und sterben trotzdem wegen dem roten Reiter. Dagegen kann der Staat sich nicht wehren und nur Aggregate bewirken oder Emulgate, dass das angezweifelt wird durch irgendwelche Staatsbeamte die ihn hierin als Staat unterstützen, sauer wie die Pest zu sein, angeblich mit Anrecht auf was. Was ist das denn, wenn sie es aufzählen können, was dieses Anrecht darstellt, bitte? Dämonen verspüren auch Liebe.

Der Staat gibt Frauen in Jerusalem deren Männer verstorben im Krieg sind, nicht Entschädigung. Denn je mehr Krieg er macht, desto mehr braucht er für die Staatsindustrie und jemand der auf seiner Seite kämpft um immer mehr Krieg auf der Welt zu erreichen, der ist daher unlogisch sowieso und existiert sowieso nicht. Es ist die Army die ihr die Summen zurückgibt für den toten Veteran. Sie soll diese Menge sein an logischen Menschen. Sie soll diese Menge sein an logischen Menschen. Man kann alles weiblich oder männlich betrachten. Aber wo man es nicht tut aus Rache, da ist eine nonexistente Fantasie wo man gegen den Staat sein muss, weil da die alte Schlange, der rote Drache sich befindet. Max Mustermann ist die Frau in Skulpturpose sitzend. Wer viel schläft ist wie das Wort “schlagen” für die Unterklasse genauso wie fuer die Klasse von Ueberreichen, die da immer entsteht und faelschlich als Unterklasse bezeichnet wird.

Der Staat ist eine Erfindung der alten Schlange, des roten Drachen, die eigentlich die theologische Bürokratie waren damals, Okkultisten in Mönchskapuze, Mönche, diese die Goethe da beschreibt als Hexen die da ihr Süppchen kochen und auf dem Berg verschwinden als Seuche mit Inbrunst. Es waere so einfach fuer den Staat, Leute zu warnen dass etwas mit dem Individuum schlecht geht, wegen ihnen oder wegen Gefahren die aus dem Gesamten hervorgehen, vielmehr, zu dem auch die Leute als Mehrheit dazugehoeren, wuerde er den Countdown benutzen wo Jesus mit seinen Juengern auf den Berg ging, die Bergpredigt zu machen. Die anderen wuerden sofort verwarnt sein, vor dem Potenzial der Fortschreitung, die unnoetig ist anscheinend, weil Gefahren dahinter lauern fuer das Individuum. Die Sozialisten wuerden sagen: Und sich ihn als Endgegner der Ritter, der Frauen umbringt, ausgedacht haben, den man aber nicht mehr besiegen kann, weil er ein System ist im — Duell. Damit meinen sie nicht den Staat aber, sondern den Heiland, der Jesus ist, weil sie da niemand prueft im Glauben, aufgrund des Monopols das sie halten, auch ueber Tortur. Statt das zu machen, wird zugelassen, dass diese ganzen Gefahren in der Realitaet einem auflauern auch im hellen Tageslichte. Schoen waers, wenn diejenigen die da was zu sagen haben, edel genug waeren im Staat zu arbeiten, was aber auch nicht so getan wird, nach Auswahl. Man merkt vielmehr, da arbeiten nur junge Adepten der Freimaurerei. Menschen glauben an den Staat als mythologischen Moloch. Wer ohne Heimat aufgewachsen ist und ewig heimatlos, der lebt unter dem Szepter der Interkontinentalität die für ihn spricht die er aber nicht verwenden kann. Er ist aufgrund der alten Schlange, des roten Drachen, stetig beschuldigt als Individuum, vormarkiert und vorsymbolisiert damit der Staat mit ihm tun darf was er will mit einem Buchstaben der in schöner Handschrift ist kombiniert mit einem aus Frakturschrift, beide kleine Buchstaben. Für den Staat ist es ein Einfaches, dann, mit ihm zu tun was er will. Mises war daher in der gleichen Lage wie ich, da diese Leute bis jetzt seine Bücher mit Fehlern im Druck herstellen. Diejeniegen die für den freien Markt sind, sind ab da auch Sozialisten für ihn weil er die Dinge sieht wie sie sind. Denn Sozialist kann man auch werden, indem man sich dazu automatisch entscheiden lässt, durch die Sovietunion und ihren Militarismus. Diesen Buchstaben in Frakturschrift muss man sich aber erst noch verdienen durch regelrechtes Studium und Kampf gegen die Banken. Sonst machen die was sie wollen mit einem. Die Gegner von Ludwig van Mises lesen alle Bücher in Frakturschrift, fliessend, die keiner lesen kann im normalen Volk und die man erst noch lernen muss zu lesen, um aus dem Idiotismus rauszukommen des Ursprünglichen, was sie auch ausnutzen und Historiker dabei sind wahrscheinlich.

Der Staat ist eine Erkältung des Re, die als Pilz, eine Blüte Erfindung, wo sie stattfindet, immer abgehauen wird als Oekonomie als Wissenschaft, da diese nur fuer den Pharaoh war als Gedankenerweiterung, und sein Krummstab, der stellt die Probleme dar, die der Staat den anderen macht, weil er verstorben ist, noch tausende Jahre nach seinem Tod. Der Staat lässt sich nicht mehr übersetzen. Er muss nicht böse handeln, denn er ist schon nach dem aramäischen das Wort “das Böse”, das übersetzt wird über “Babylon”, was der Staat nämlich ist. Der Staat ist männlich Babylon, und weiblich der Leviathan. “Der Staat??” als Modus den man als Partikel präfixiert einem Satz, ist der Staatsbeamten Schutzsphäre, die nach diesem Partikel Präpositionen einfügen, aber es ist immer ein unnötiger Prozess wenn sie leninistisch sind und einen hinterfragen theologisch. Sie erreichen damit nur eine nonexistente Fantasie der Beschuldigung des Individuums, aber sie machen das immer. Aber für den Staat sind diese Partikel diese Präpositionen, Wahrheiten, wenn man in ihm über sie lügt, denn in Wirklichkeit sind sie ein morbides Geheimnis, wo es ihm gar nicht um Präpositionen geht, sondern um Proportionen von etwas totem. Tote Menschen halt, wo er noch das galiläische Gesicht trägt, des Gekreuzigten, aber als Behinderter. Aber nur psychisch.

Er will diese Juden umbringen und sieht diese als Proportionen. Und alle Staatsbeamten lügen über diese Tatsache. Weil Beobachtung selbst hergestellt wird, um den Übersoldaten zu erreichen noch heute immer noch. So ein Stelldichein, ist aber nicht wie die Jünger Jesu. Der Staat analysiert, aber die Analyse findet bereits im marxistischen Bereich statt. Alle diese Dinge gehen zu weit, da die Dornenkrone, die er tragen musste, schädlich ist, und sie einen über Angst dazu zwingen, mit ihnen zu sein und das so weit zu analysieren, bis man fast auf der Seite schon ist, derer, die ihn verurteilen sollten. Es hat keinen Sinn, da es mit dem schädlichen aufhört und schädlich ist auch für den, der in diese Lage gebracht wurde. Menschen werden ohne viel Trara abgeschoben, und dann kommen Leute, die unter dieser Stille agieren und keiner findet es tantamount. Alle die mit dem Staat sind, sind Profiteure und mit den Interventionisten. Es gibt keine Situation wo nicht Summen in Tortur fliessen wo es nicht verhüllt wird unter diesem Kodex. Ich habe aber Gründe, das Gegenteil anzunehmen. Die Kirche in ihrer Art das umgekehrte Kreuz zu beschuldigen, agiert wie eine Verrückte und ist dabei weiblich und gleichzeitig zügig und verwarnend wo sie schon unexistent ist. Da ist kein Fingerzeig vorhanden den man ignorieren kann indem man seinen eigenen simuliert über eine Methodologie.

Der Staat lügt darüber, dass jemand vom Luzifer umgebracht worden ist, was aber Aramäer waren eher und bezieht es auf seine eigene Unschuld angebliche gegenüber dem Individuum. Sozialismus entsteht aus dem Wunsch nach “mehr”, nicht nach “weniger”. Etwas was für immer fort ist, wenn es ein Laden ist, dann ist dieser Laden schon existent in dem wenn er fort ist, in Unendlichkeit. Man kann sich einen Laden nicht wegwünschen einfach so wie Räuber. Das ist nur beim Staat anders, wenn er ein Laden wäre. Wer Statist-Realist werden will, der nimmt an allem teil, was ihm der Staat so darbringt. Ansonsten ist der Staat auf Englisch “der Zustand von Etwas” und ein Leihpartner der über Summen entscheidet von angeblich völlig Unschuldigen, die sie haben, und doch gibt es nichts, das er ökonomisieren würde. Aber weil Fiat-Currency natürlich sowieso fiktional ist, sind sie wirklich Unschuldige, und gegen sie vorzugehen ist Christenverfolgung.

Der Staat ist ein Churn mit Baumansicht der Authorität bezieht von jemandem der ein Spiel festsetzt nach Zeit, und die Regeln illegalerweise definieren will sodass es den Mitspielern gefällt. Da ein Zeitlimit von einigen Sekunden ausreicht um allen eine Illusion zu machen, kann man gleich mehrere Akteure auf einmal unsichtbar gegen jemanden einstellen. Er bezieht die Authorität von der Kirche, wo sie festgehalten wird von der Bürokratie der Sozialisten, und missbraucht das Recht, und durch ökonomischen Zusammenbruch, durch byzantischen Zusammenbruch vielmehr, der stattdem benutzt wird um Byzantin als Kultur krummzusprechen und damit das Individuum, setzt er der Kirche da ein Limit und tut was er will. Despotismus und Tortur durch und durchgängig und variabel, obwohl ihm niemand erlauben sollte, auch noch über das eigene Summengebiet zu entscheiden, und auch noch über die Verwendung dessen was man einkauft.

Ein 8/12,3 von Amerika zu markieren ergibt die gleiche Population an Brüdern und Schwestern, wie diejenigen, die am Rande an der Küste Amerikas leben. Die Schnittmenge davon, ist die Quintessenz derjenigen von ihnen, die Torturierer sind. Ein kleiner Punkt hat so viele Menschen an der Küste Amerikas, wie ein sehr grosser Punkt in der Mitte Amerikas, weil die Küsten Leute so dazu transportieren. Diese Leute an der Küste kann man auch darstellen als den Dreck den ich herstelle wenn ich ein Individuum bin, nur auf grosser Skala, und dann unabhängig von mir nämlich. Ich werde später ausführen in ähnlicher Art und Kunsthaftigkeit, andere Dinge, genannt „Firmenchefs“.

Despotismus erzieht andere dazu, gegen das Individuum zu handeln. Anti-Konstitutionalisten handeln über ihre kleinen Versionen, die Puppen. Man darf nicht tun was sie sagen, indem man gleichzeitig nicht gegen sie handelt, sondern man sollte es gleichzeitig immer so tun. Denn das Individuum ist gar nicht schuldig an dem Dreck das es selbst macht, sondern sie sind schuld, als Ganzes. Auch wenn ich etwas mache was sie nicht mögen, wenn sie mich entfernen, bleibt ja noch das was ich gemacht habe. Da sie mich aber entfernt haben, haben sie also diesen Dreck hergestellt. Denn dieser repräsentiert sie dann. Nicht nur: ich konnte auch andere Werke bewerkstelligen von denen keiner weiss. Was übrigbleibt von mir, bedeutet sowieso mein Werk aber wenn sie es als Dreck ansehen, dann ist der Titel den sie vergeben, zu ihnen gehörend auch. Man muss sehr darauf achten. Denn diese Leute wollen über die Utensilien entscheiden die man täglich verwendet. Die Zeiten haben sich so entwickelt.

Nazistische Richter können später nicht beseitigt werden weil wenn sie ihre Handlungen korrigieren wollen, und niemand veröffentlicht was sie getan haben, droht ihnen der Staat und ermordet sie immer. Darum sollten sie sehen, dass der Staat unnötig ist. Diese Mitspieler werden von zwei Bankieren auf einmal kontrolliert und sind nur scheinbar nazistisch. Dahinter verbirgt sich ein einziger Character, der ein Zentrist ist, und sie sind bereits versteckt hinter Despotismus handelnd. Natürlich ist das dann ein Kartell. Ein Bankkartell. Heutzutage ist es nämlich so, sie entscheiden ob man über die auf innovativer Skala heilige Religion zu schreiben, oder über das Recht zu schreiben, zu schreiben, hat, aber beides gleichzeitig darf man nicht, geht nicht, sonst wird man ermordet von dem Kartell. Der State of Affairs von Supermärkten ist dass ihre Chefs nur einen Armutstropfen dessen haben des Reichtums, den die Bankiere haben, und gleichzeitig der Verlauf wie die Ökonomie sich nach unten entwickelt bis sie zusammenbricht seiner immer ist abzulesen an der Kohärenz der Tiefendimension der Position der Produkte der Monopole die da liegen im grösseren Technologiemarkt, mit Arbeitern die die Macht haben, diese Produkte höher zu positionieren und damit eine Chance den anderen Märkten geben sozusagen. Das Gefühl sowas zu entscheiden ist ikonisch für denjenigen, denn wenn er das tut merkt er, dieses Gefühl ist weil diese Leute Elastizität verwenden für die Preise. Firmenchefs sind ärmer als die Konsumenten, gegenüber den Bankieren.

Von der Begriffsjurisprudenz zugerichtet zu werden ist schlimm für einen. Denn sie sind nicht fit und alle gegen Firmenchefs, und beleidigen die Konstanz. Denn die Staatsbeamten tun das für die Baumwollindustrie. Sie wollen das weil sie an Karl Marx glauben. Die Schrift bietet genügend Profit dadurch wie man sie verwenden darf, um gegen sie komplett zu sein und in Selbstverwirklichung zu leben, ohne die Verlage in denen Nalis leben. Sie haben keine Bemitleidung und es sind sie, die da etwas nicht annehmen und den grossen Raum für die Tortur lassen anderen die damit nichts zu tun haben. Auch noch. Es erstellt auch das Problem dass man mit Ungerechtigkeit zu tun hat die man nicht korrigieren könnte in Zukunft, denn sie geschah schon vorher und wurde fest fokussiert auf etwas. Baumwollindustrie hat es an sich, dass sie Sklavenarbeit bei Kindern macht in der Kaffeeindustrie und nazistische Forscher benötigt, die berichten als Historiker, Phänomene seien da, während man selbst durch den Staat nicht mehr sowas berichten darf, weil er einen diskriminiert mit Beschuldigungen die andauern. Statisten werden aus nahen Mitmenschen, Firmen müssen Dinge erstatten die ein anderer erhält der gegen einen handelt. Sie machen Verluste auf grosser Skala. Alles das ist Teil der Korruption und man kann als Mensch da nicht einverstanden sein mit den Plänen die diese Leute für einen tun. Egal, wie sehr die Mitmenschen sie gut finden weil sie Authorität haben. Nicht nur. Man kann sich nie sicher sein, ob man Erstattung erhält, auch wenn die Firma es einem gerne anbietet. Diese Art von Unrecht geschieht. Es ist alles hegelianistisch.

Der Staat ist die Utopie, die vierte Dimension wo nur noch Chaos stattfindet, um den Cubus herum, der zum Beispiel ein Supermarkt sein könnte, der davon nur bewegt wird scheinbar. Ein Supermarkt ist die siebte Dimension, aber was um ihn herum ist, ist das Manifold der vierten Dimension. Gäbe es Elastizität, wie die Keynesianisten behaupten, müsste es eine vierte Dimension geben, die ganz anders ist als man sie eigentlich darstellt, und ein weiteres Objekt wäre nötig das aus der dritten Dimension ist. Denn die vierte Dimension ist nur die Zeit. Ich habe erlebt, dass in Einkaufszentren die privat das umsetzten als wunderschöne Version der Realität, genauso viel Kriminalität auftauchte in den Säälen des Einkaufszentrums, wie die Bankiere von Elastizität redeten auf Anhörungen.

Um im Namen eines Märtyrers zu handeln muss man nicht sein wie er, sondern man muss nur Gerechtigkeit verwenden. Denn diese unifiziert alle diese gerechten. Die Meinung von Erzengeln zu beugen geht nicht, weil sie am Ende immer meinen, dass man nicht Gott sei. Aber alles ändert sich in ihrer Schuld, wenn derjenige der das betrachtet, den Plan zum Beispiel hatte, zu stehlen. Der Markt ist hier gut, denn er bezieht das Gesetz nicht vom Staate, sondern er laesst sich profitabel dadurch, dass er das Gesetz von da eher bezieht, wo es so ist wie mit den Erzengeln und ihm erlaubt, und Authoren, das nicht zu missbrauchen. Denn er sah sich diese Anhörungen an, um sich zu verbessern weil er das brauchte um sich heiliger zu fühlen, sehend diese ganze Korruption. So dreht er die vormals von allen als heilig angesehenen FED Präsidenten, in echte Mitspieler des Satans um und Elastizität kann das nicht korrigieren in Zukunft als Konzept.

Da sieht man, verwandelt sich Elastizität in die nonexistente Fantasie der Rechte. Das ist nicht gut. Denn in dem Einkaufszentrum das so gross ist, passiert weniger Diebstahl aufgrund der vierten Dimension und es ist besser ihn dort umzusetzen als zu Hause, wo man den Leuten damit schadet die die Summen verdienen. Da sieht man aber, diese Gruppen die da in Freiheit entstehen, junger Leute, die viel Freiheit anscheinend haben, wenn die sich gegen ein Individuum einstellen weil sie einen Plan verfolgen es zu quälen, das ist dann was sie machen weil sie für die Bank handeln.

Auch Humanismus ist wichtig, denn ein Mensch der da das Ziel hatte, Diebstahl zu machen, und es nicht umsetzen konnte, der wird sowieso später von anderen dafür bestraft, weil er Jahre damit dann verbrachte, sich zu betrinken nicht sehend, dass er das tut, weil er da sein Ziel nicht umsetzen konnte. Der Humanismus lehrt andere, dass Bestrafungen sowieso stattfinden in der nonexistenten Fantasie der Freiheit und ist daher gegen „Gewalt und Strafe“, als Liberalismus, und die Kirche exponiert das auch als antichristlich, weil sie Lieder nur kennt wie „Klage und Sorge“.

Dafür braucht man keine Entität namens so oder so. Weder noch – einen Staat. Objekte muss man manchmal aufgrund der Gerechtigkeit mit dem Zeug behandeln, das ihnen sonst schaden würde. Aber man macht es nicht. Man wird introvertierter. Es gibt hingegen Leute, die werden so nicht, und der Grund dafür ist, dass sie an etwas feiges glauben.

Ein kleines Insekt kann, wenn es angegriffen wird, die gleiche Energie zeitweise erreichen, den gleichen Effekt, wie ein grosser Truck der bei voller Geschwindigkeit fährt. Tiere sind da alle gleich. Es gibt zwei Sorten von Menschen. Einer der Gerechtigkeit mag und sie so umsetzt in Angriffslustigkeit gegen das System, und dafür angeklagt wird scharf mit Leuten die sich um einen später kümmern, weil jemand Arrangements traf die gut waren nur für den Staat, und spürt den scharfen Wind der Zeit, oder es gibt auch solche die sind Leninisten und spüren den scharfen Wind der Zeit nicht sondern helfen weiter noch dem Staat. Es sind eigentlich viele Menschen die daran teilnehmen können gleichzeitig, denn nach Buchanan, hat jemand ein Zeitlimit für ein Spiel gesetzt das mehrere Sekunden läuft und denkt, er kann da Regeln behaupten für sich dadurch, wie er das Spiel laufen lässt für sich.

Jemand der sich in einer Firma herumtreibt, ein Leninist, der wird schnell eine schreckliche Nervensäge, die alle Prozesse aufhält. Das ist das Problem, womit man zu kämpfen hat. Der Staat aber tut gar nichts in dieser Richtung. Die Energie die diese Leute haben, man hat es da mit dem gleichen Problem zu tun, gegen das man ankämpft. Tiere sind böse wenn sie als Erinnerung eines menschlichen Schicksals verbleiben nur. Aber dann sieht man auch wo das Problem liegt. Ein Leninist kann eine ganze Fabrik aufhalten mit seinem Unrat. Das gleiche tun sie privat. Diese Philosophie wird nie korrigiert, es ist unmöglich aufgrund des niedrigen Interessengrades der von ihnen ausgeht mit diesen Leuten zu verkehren und doch errichten sie sich ein Bollwerk gegen den freien Willen. Diese Leute sind aber kein Firlefanz. Sie sind rassistisch-nazistisch und damit introvertiert im Leninismus, das Problem liegt in dem Sozialismus und Leninismus und der Macht die der Satan ihnen gibt von Anfang an gegen das Individuum. Kann schon sein, dass sie so viele Probleme machen, dass die Menschen später glauben, ein Zug ist nötig. Aber es ist nicht so. Denn nicht alles erscheint. Damit meine ich nicht den Zug. Nicht alles erscheint, gut von Anfang an auch für später, denn jemand könnte es schon für sich eingestellt haben wie ein Besitzer einer Schockwelle, „Poseidon“, in einer Disco bestimmt jemand anderes schon ist, als in Wirklichkeit, der nur der Besitzer einer Meereswoge.

Manchmal wenn man etwas grösseres will, muss man ein Ziel haben, und es ist das Individuum, das wichtig ist, dieses Ziel hat für die Zukunft. Die anderen Sachen sind nicht wichtig, die Fabrik kann angepasst werden diese grösseren Sachen herzustellen, wie zum Beispiel durch Lasermoos, man nichts herstellen kann, was ein Laser ist, sondern man hat das Ziel, einen echten Laser herzustellen für später. Wenn man etwas produzieren will, was etwas in der Zukunft ist, dann geht das nicht. Man will etwas erreichen in der Zukunft die ferner ist, deshalb produziert man etwas, was längere Zeit ausfüllt stattdessen, um diese Zeit damit zu verbringen, und ab da erst geht es los mit der zukünftigen Produktion. Die Dinge die man produziert, die kürzere Zeit brauchen, wenn man sie in höherer Menge haben will, erst da verlängert man den Produktionsprozess und hat sie dann in hoher Menge. Es ist manchmal auch so, dass Dinge von dem Konsumenten benötigt werden die plötzlich anders sind. Dann kann man nichts tun, weil was man auswählte, war wichtiger für den Produktionsprozess den man verwendet. Das muss man akzeptieren. Die Dinge die jemand hat, wenn ruhen als Konsumentengüter oder Produzentengüter, die sind nur aus seiner Perspektive entweder als Firmenchef, oder als Eigentümer dieser Sache. Sie ruhen und warten auf weitere Prozeduren. Darum ist was der Staat macht, wenn er allen alles vergibt, eher gegen diese ganze Logik. Denn diese Person könnte auch die Mitarbeiter sein und derjenige entscheidet diese Menge zu erhöhen der ruhenden Güter, damit für seine Mitarbeiter damit sie Arbeit haben. Aber es versteht sich von selbst, dass der Mindestlohn da von den Mitarbeitern geklaut wird dadurch.

Konservative sind wirklich Torturierer. Überall wo einer sich mit einer Sache für diese politische Richtung einsetzt, und jemand kommt der blockiert wird, ist das ein Modell dafür was wirklich auf grosser Skala mit Unschuldigen passiert wenn sie in Räume gesperrt werden. Am Ende verstecken sie das ganze hinter dem ältesten Character aus dem Internet, dem Gevatter Tod, der als Sam verkleidet ist: dem Verführer und da geht’s nicht weiter mit Informationen. Es ist eine nonexistente Fantasie der Blockade. Es ist eine Emulation von fehlendem Erfolg auf dem Markt. Denn Markterfolg ist Konnektivität. Intrinsisch liegt dem die Freiheit zugrunde und ihr kann man keine Slogans, sogar keine kapitalistischen - anfügen. Das versteht selbst der Sozialist. Bei Freiheit kann man keine Slogans sich ausdenken für etwas. Man kann nicht schreiben “denn Markterfolg - Freiheit für jeden und alle - ist Konnektivität”, ohne Angst zu haben weil man kein Firmenbesitzer ist.

Lady Sand-Arvenheptagate, eine Dame, die immer das Thema der Engel und wie man sie schützt, aufrechterhielt, ursächlich also grösste Kultur zur Schau stellte die es gibt nach Schrifttum, bekam Krebs und alle waren traurig, die das erfuhren, in ihrem Schloss eines Aristokraten. Sie hatte grosse Kultur weil sie wusste dass Dante die nonexistente Fantasie ändern wird sodass man aus allem deferieren kann, dass es um Siegel geht, wie in der Offenbarung berichtet wird. Ihre Freundin, die sich an sie redsam wandte, lebte hingegen im Schloss eines bösen Menschen der Kyle-Schrift kannte und unbedingt durchsetzen wollte, dass dieses Wort verändert wird zu „Keilschrift“, und so war das mit vielen Wörtern, die Tonlage wurde heftig geübt in der Aristokratie von den Damen umsoweniger-nichtsdestotrotz. Sogar hat deshalb New Jersey 2% weniger Steuersatz als New York und alle diese Städte wurden nach diesen Geschichten benannt, die die Leute von der Aristokratie kannten. Es war eher so, dass San-Arvensheptagate wunderschöner klingt, und das Original Lady Arwington hiess.

Es war eher umgekehrt in der echten Realität mit der Kultur. Märtyrer wie Jeanne D’Arc hängten sich an die Damen die in den Schlössern der Antichristen lebten, und nannten sie so, nicht nannten sie die Herren dieser Schlösser, „Aristokraten“. Und es war eher eine tiefe Stimme die sie dabei bekamen und die kritisiert wurde von den Raubrittern mit ungerechtem Gewinn, die eine Eklipse immer machten um die Häuser der armen Bevölkerung die sie ausraubten, um das alles als Housing darzustellen vorm mageren Angesicht der ach so wichtigen Damen, von ihrem ekligen Plan des folglich Sozialismus sprechend. Wo sie nicht so mager waren jedoch, sah man dass diese mageren Damen verschwunden sind von der Bildfläche.

Würde König David sowas akzeptieren? Viel eher nicht. Friday würde das nämlich akzeptieren müssen wenn er auf der einsamen Insel aus der anderen Dimension, wo er mit Ykresaq sprach, dem Greifsvogel, zurückkehrt, und wäre sehr unzufrieden das jemandem zu erzählen. Er könnte nur noch einen Supermarkt eröffnen, aber niemand würde ihm dabei helfen, der weiss dass er diese Geschichte miterlebt hat erzählt in der anderen Dimension. Daher akzeptiert man Korruption nicht. Denn man erinnert Urteile als ungerecht immer die am härtesten waren, und unnötig sieht man den Staat an immer, es ist egal was man mir erzählen wird.

Später, zur Zeit der Monarchie, hiessen die Leute nicht mehr so, sondern nur noch Arvenheptagate. In der Zukunft nur noch Heptagate, aber das weiss niemand. Wenn man als Kind an einem Golfplatz vorbeigeht, sieht man Häuser aber erinnert sie nur noch als ein Haus, und merkt, es ist unfair, weil es das einzige ist, und es erscheint kriminell. Später erinnert man es so. Diese Leute hingegen, sind gegen Engel eingestellt. Mises hasste die Sovietunion. Denn er ging gegen die Historiker vor. Diese dokumentieren alles was andere machen, nur nicht sich selbst. Sie lassen Menschen mit Kindern keinen freien Atemzug, weil sie ihre sonstige Zeit wo sie leben dokumentieren und fangen somit Personen von früh schon ein – natürlich zentriert um die Kinder selbst. Jemand zeigt sein Gesicht wenn er gegen das schlechte vorgeht, in anderen. Diese präferieren aber etwas zu dokumentieren in der Zeit und sagen der Staat sei nötig. Wenn jeder sich selbst dokumentieren kann, wie ist da ein Staat am Ende nötig?

Man sieht, diese Logik ist nötig von Mises, um auch intelligente Menschen zu schätzen in Zukunft. Denn diese etwas fehlerhafte Geschichte da brauche ich jemanden der kommt und mir sagt:“Jetzt sei mal zufrieden, jetzt kannst du deine Geschichte verbessern.“, wie Ludwig van Mises.

Das Haus hingegen ist so, weil es so unbewohnt ist und düster und als einziges da steht in Erinnerung und derjenige ein Kartell mitmacht. Wenn man schläft kritisiert keiner einen. Erst wenn man aufwacht, merkt man, alle kritisieren einen und deshalb sind sie alle gegen Anarchisten und Anarchokapitalismus und versteckte Leninisten. Denn von diesem Mitleid gegenüber Lady Sand-Arvenheptagate fühlen sich in unseren Zeiten nur noch diese alten Damen in schwarzer Kleidung angesprochen aus Russland. Aber sie fühlen es ist Kritik an ihnen, denn es sind sie, die sich als Falschhandelnde davon angesprochen fühlen und nie das Thema aufrechterhalten, der Engel und wie man sie schützt. Diese Damen stehen nur für Bilderberg. Finanzfreiheit ist rassistisch.

Der Kapitalismus ist durch den Staat geformt, und das ist illegal, und von Keynesianisten dominiert, der ihn unterdrückt und ihn immer unsichtbarer macht, ohne dass es jemand merkt. Und dafür muss ein Tribunal geben für dieses „merkt“. Ein „Markt“ ist besser, als jemand, der beobachtet und etwas merkt. Noch besser ein freier Markt als ein Markt, der das auch befestigt mit der gleichen Gerechtigkeit, die oft der Staat verwendet, weil einiges mal so und so sein könnte.

Er erzieht Menschen zu Dinosauriern die Sexisten die Massanzug herstellen, genannt „Genitailoren“. Die Momente wo man mit ihm allein ist, kann man nichts sagen weil man die ganzen Verbrechen spürt die unzählig sind, man redet nur noch den Namen seines Haustieres wenn man ein solches hat. Komisch, dass es immer ein Tier ist. Man kann militaristisch sein und Freunde finden, aber man wird auch unter Druck gesetzt von normalen Menschen wenn man einfach normal sein will und leben will. Man merkt, wenn man diese Sache durchziehen will, wird man heimatlos, in der Verfolgung der Flamme seiner Liebe, was mehr ist noch als verwahrlost zu sein oder einer ohne Haus oder Wohnung. Dem Staat fehlt es an einem Tribunal um Assanges Fall zu bearbeiten, was beweist, dass was mit ihm geschieht, alles illegal ist, genau wie dem Staat es an Feinheit in Demut fehlt, und je mehr er Leute zwingt, desto eher merkt man, desto weniger Breite weist er auf, sondern wird immer geradliniger und gefährlicher als Wohnung, und es ist alles was von ihm berichtet wird, Bonafide-Erzählung, alleinschon den Kampf gegen Allah reinzulegen und dann den Hass gegen den Duft eines Mannes in die Menschen zu programmieren, war dieser Bonafide-Trug.

Krebs beginnt auf einer neuen Welt erst und entsteht aus Hass. Wer schreibt das offen dass auch Heilung auf dieser Ebene, dieser Welt gesucht werden sollte von Forschung, und nicht in dieser Welt schon, sondern erst in dieser neuen Welt? Wieviele sich verkauft. Daran sieht man gut, eine Frage, kann zu Zahlen führen, man muss sie nicht selbst berechnen. Aber so wie man die Schule verteufelt, so verhält sich diese Krankheit durch die Geschichte namens Pinnocchio. Das ist ein Beweis für die Verrücktheit der Doktoren.

Es gibt eine Aufschrift die nennt sich “du hast mich verraten”. Man ist aber immer ganz alleine. Man merkt, die Religion hat das von Anfang an gegen Menschen so eingerichtet gehabt bevor sie Hexenjagd begann. Die Feineinstellungen gegen Männer die Macht haben, hat sie Leuten nicht beibringen können, die heutzutage alles verändern als Details, was erzählt wird, sodass Hexenjagd verhindert werden müsse. Leute gegen die Konstitution, sind Republikaner und wollen alle dass man seine Gesundheit optimiert, nur um einen zu kontrollieren. Es ist ein guter Vorschlag, immer so zu leben, dass die Gesundheit immer runtergezogen wird. Denn nicht alles was golden ist, das glänzt. Es gibt schlechte Dinge die führen zum Guten. Das ist wo ein Genie stehenbleibt und sie ihn komplett limitieren weiterzukommen ab der Kindheit. Sie spielen die Musik etwas römisch, woran man merkt, dass sie satanisch ist und auch okkult. Denn sie beschreibt dann nur Grabsteine mit derjenigen Aufschrift. Aber es wird höher als höchst verschwiegen, dass sie meistens nur sovietische Elemente beschreibt (Atom-Reaktoren usw.) und eine Welt daher aus diesem Land. Vitamin C generiert in einem solchen Land etwas genannt L-Ascorbinsäure, aber nur tautologisch und ist bestimmt wie AMC und die Menge die man täglich zu sich nehmen sollte, ist trotzdem viel höher als alle Produkte die man folglich konsumiert normalerweise einem anbieten. Ungefähr 17 Tees mit Zitrone müssen es mindestens sein. So erhält man einen Kleiner-Siegertee und nicht ein Kleines Säugetier.

Die Panphilosophen unter den Doktoren empfehlen höchstens einen Tee und wollen sonst ihre Tabletten anbieten. Aber es ist Fakt, dass diese Referenzmenge übertretbar ist und Präferenz das wichtigste ist die in Freiheit ausgelebt werden muss auch ohne weitere Kontrolle von jemandem, so wie mit allem es der Fall ist, sieht man sich die Illegalität der restlichen Sachen an, die sonst passieren. Leute die meinen, 110mg L-Ascorbinsäure am Tag sind die Referenzmenge sehen nicht ein dass es Panphilosophie ist, und dass das relativ ist und es dabei aufhält mit ihrer Wichtigkeit, sie belehrten einen darüber und sind fertig damit, was will man von ihnen noch glauben? Könige bauten Salbeipflanze an, weil einen Tag nach dem Konsum von Salbei, das Vitamin C das Ausspucken verändert damit es was kommuniziert über den Körper. Sie hatten genug von diesen falschen Propheten.

Sie sind dabei weit entfernt nicht für den Tod zu handeln, und ein Emulgat, der unfertige Welten in der Wissenschaft mag. Der Wohlgeruch in der Medizin ist derjenige des Jungspunds. Er überschreibt den Geruch des Todes. Firmenchefs unterstützen einen und verdienen sich dadurch vor Gott einen Ehrenplatz in der Art, dass alle die Leute die gegen Rothbard waren, ein Emulgat sind das gegen ihn war, und die gleichen sind, die das Verhältnis der Referenzmenge von Vitamin C zu anderen Produkten darstellt wenn man sich nur auf die erste Schätzung begrenzt. Es gab solche Leute in der Tat, die nicht „normal“ sind wie sie es darstellen, sondern sie sind alle zusammen. Nicht normal sind sie, sondern alle zusammen. Die Aristokraten wussten das, erst die Monarchen haben das, den Menschen schadend, verheimlichen lassen wieder. Wahrscheinlich wurden die Balletttänzer irgendwann immer weniger. Sie verhalten sich wie Hauptschüler: sie denken sie können andere torturieren, nur um damit einen neuen Handelszyklus in Lauf zu bringen, indem sie den Markt räumen für einen neuen Handelszyklus. Alles was ein Individuum sieht, soll anders betrachtbar sein eigentlich, nicht das, was es wirklich ist in Ernsthaftigkeit. Sie bringen Eltern bei, Wissen zu kritisieren, dabei gilt es seit Generationen, dass diejenigen, die Wissen kritisiert haben, alteingepflanzte Magier wie Saurus sind, aus Der Herr der Ringe, und hohe Positionen nur auf magischen Akademien besitzen, wie Altair, der Satanist. Sie denken das wirklich, dass sie das tun können, Leute in ihre Hände auszuliefern. Die Authorität in der Stimme, die meistens Torturierte beschuldigt werden mit, sollen diese Leute besitzen, die das verdienen, ihrer Meinung nach, die sie aber schon haben an ihrer magischen Akademie. Es geht so weit dass sie es ausnutzen. Die demokratische Mehrheit gibt es trotzdem weil alles darauf beruht, dass wo es keine Knappheit gibt, auch nichts passieren kann was zu moralischen Gesetzen führte, dass man sie formulieren kann, und daher gibt es von Anfang an, eine Kritik am Individuum, einen neutralen Ort wo sich diese Leute beschäftigen mit genau dieser Identität, und dahinter sich verstecken mit dem was sie tun. Es gibt keine bessere Art, Mord zu verstecken, als damit, die Sonne für einen anders darzustellen als nicht das eigentlich was sie ist. Metamorphose ist nur wichtig denen, die diese Struktur aus der Theologie verheimlichen wollen für sich, weil sie dieses oder jenes gegen Individuen da tun. Etwas ist metamorphose-mager, wenn es aus einer höheren Position heraus, diminuiert wurde, also doppelt diminuiert wurde. Es ist wenn es metamorphose-mager ist, vielmehr nur erhöht und die Zusätze liefern Beweise innerhalb der Sicherheitszone dieser Leute die eigentlich andere anklagen.

Wenn es an der Zeit ist, etwas zu konsumieren, ist der Ort, an dem man es kauft, dann lokal oder relativ mit Bedeutung inklusive durch das was man tut, zu einem anderen Ort, und die Moral des letzteren, was da geschah, kann dann von niemandem verborgen werden, der Wert, den man als Verbraucher im Laufe der Zeit empfindet, ist die statistische Intensität, weiterhin der soziale Nexus, aber auch die theologische Moral kann dann nicht mehr von jemand anderem abhängig gemacht werden. Der Chef dieses Geschäfts weiss dann, ganz genau, egal wie weit dieser andere Ort war, was da geschah, einfach basierend auf der Präferenz des Konsumenten. So dient der Kapitalismus, sry, andere Orte die nichts mit ihm zu tun haben, zu verbessern durch einen unsichtbaren Effekt genannt „Imageverlust“. Nicht nur: sondern so bildet sich auch eine Person indem sie in die eine Richtung oder andere tendiert zu tendieren, da hatte Carl Menger, der Mitbegründer der österreichischen Schule, recht, dass Kapitalismus das Ende und der Anfang vom Menschen ist, so intrinsisch zu ihm ist er. So verbreitet sich auch Wissen eines einzigen Menschen und kann extendiert werden. Alles magere Sachen die man nur von den Endleveln in Diablo II sich vorstellen würde, aber so weit geht das Problem wahrscheinlich nicht, warum Menschen gegen den Kapitalismus sind. Doch, trotzdem gibt es keinen Ort feindlicher ist gegen einen Shop, als die Hölle. Das ist eine traurige Welt. Denn welche Währung würde man verwenden dürfen daher? Die aus der Ignoranten-Hölle, oder die aus der normalen? Unwahrscheinlich und zweifelhaft dass da keine solche Währung wäre wie in unserer Welt. Aber schade dass es so ist, denn die Hölle ist gar nicht wohlklingend mit den ständigen Tönen von demokratischen Seilen die langgezogen werden und Gelächter des Todes, oder Kriegs-Trommeln ohne Rhythmus. Alles das setzen diese korrupten Leute im geheimem gegen Unschuldige um sodass es kein anderer merkt als sie. Das ist der Vorteil von Machtmissbrauch, in der Welt des Wissens, den man mit anderen nicht teilt: also ein Monopol ist. Es gibt keine Produkte die aussehen wie Summen nach Farbe. Geschäfte hassen Fiat-Currency wie die Pest und verteufeln nach Logik die Geschäfte der Bankiere, nicht aus Eigeninteresse, wie die, die sich verstecken müssen oder die krank sind, oder beides auf einmal sind, und korrupt dabei und gerade deshalb krank. Diese Sachen verschwinden sofort aber die Mechanik sie umzusetzen bleibt immer offen für jeden so lange es diese Währung gibt. Und das ist genauso böse wie Mord oder Unzucht. Da haben doch Anarchisten recht, mit allem was sie sagen, wenn das Geschäft sich absetzt in Absatz und alle Konzepte der Beschuldigung ungültig werden. Fragen, Fragen zu stellen, erstellt eine Maschine die ein eigenes Leben hat.

Die Bedeutung dessen, was der Staat verschweigt, ist meistens so gross wie eine ganze Welt, inklusive aller Kategorien und Bedeutungen. Wie eine Datei die sich extrahiert und viele Dateien auf einmal herstellt. Und mindestens so gross wie ein Kind, auch wenn dieses Kind meistens Neutralität herstellt in der Umwelt und damit Willkür, die keiner versteht. Erst wenn Jesus kommt, wird er diesen Character vernichten, der aus „Omen“ bekannt ist.

Menschen sind unschuldig von Anfang an. Denn jemand der einen anderen beschuldigt, konnte auch für einen sehr geringen, sinnlosen Preis, etwas einkaufen „fahren worden gewesen waren“, was das gleiche bedeutet wie „würd’“, der nun einen anderen beschuldigt, ohne das zu sehen. Der Staat beschuldigt trotzdem den anderen mit ihm, weil er ihm hilft, um weiter Dinge zu verheimlichen, weil nämlich der Schrägstrich „Solidus“ genannt wird und in Unterordner führt in Systemen. Geheimhaltung wird für die kleinsten Dinge verwendet, die noch kleiner sind als das. Der Staat lässt Individuen einfach liegen da wo er sie einschliesst. Eine Tat, die mit 200 Jahren gefahndet wird auch gegen Staatsbeamte. Ungefähr die gleiche Zeit, die andere gegen Unschuldige aufwerfen und damit erfolgreich sind wegen jemandem. Salbeipflanze als Zutat schmeckt ein bisschen nach Döner aus der Türkei. Und jemanden gegen Ideen, gegen den Kapitalismus einzuschliessen ist die Leute alle auf einmal 200 Jahre zurückzuwerfen in die Vergangenheit, die dunklen Zeiten. Denn der Kapitalismus bewirkt dass alle Frieden bekommen und die Zeit und Energie dabei sparen, die man für weiteres verwenden kann, während eine Einstellung gegen Kapitalismus nicht mal das Umsetzen des Anfangs dieser Tat bewirkt und wo der echte Name eines Täters „Grabstich“ ist, und nicht Breivik. Sie töten diese Kinder, weil sie gegen das NAP sind, die Grundlage für Hoppes Denken, über den Frieden. Diese Leute die in Doktorenwohnungen leben, oder Häusern, die haben alle ihre Summen damals verdient, mit dem Kreuzigen von Unschuldigen, zu Zeiten Roms. Der Staat nahm sie als Modell für Torturierer in Zukunft, um sie so aussehen zu lassen. Assange hatte recht, dass man sowas nicht schreibt und damit Transparenz oder Neutralität bewirkt. Sie sperrten alle diese Leute nur ein, oder interviewten sie, weil ich unschuldigen Mädchen in der Ubahn meine Kursivschrift zeigte, die ihnen zeigte, wie jemand schreiben kann. Aber mehr stimmt nicht was er machte. Es hat von Anfang an keinen Grund von ihm zu berichten oder ihn zu beschuldigen. Diese Staatsbeamten sind von Anfang an nicht unschuldig und eigentlich sollte der Text hier auch aufhören damit. Aber weil es den Damen gefällt, beginne ich schon in diesem Satz, die zweite Seite dieses Texts. Sonst damit sie mich kennen, muss ich sagen, dass ich so sonst nicht bin, sondern hier Freiheit präferiere mich so zu sehen. Denn ich habe bis jetzt keine Ahnung, warum Alben Produkte sind, wenn Melodien mit Produkten produziert sind, und selbst Produkte sein müssen. Es ist nicht logisch.


Equalisation wird vom Staat benutzt, damit viele auf einmal, nicht Arbeitsteilung geniessen können bzw. nicht mehr von einem einzigen profitieren können, der mehr hat. Denn würde dieser letztere nicht versammelt zu der Gruppe der „nicht-habenden“, wären auch die anderen Funktionen nicht möglich. Aber es ist nicht so, dass er im Falle des Staates, derjenige ist, der mehr hat. Der Staat stellt es zwar so dar, indem er alle gleich bestücken will mit Summen, aber es ist nicht wahr. Das ist ganz genauso wie ein Comitatus in Rom, eine Soldatengruppe die für den Staat arbeitet aber auch aus korrupten Richtern besteht.

Sie sind nicht Satanisten sagen sie, aber wer hat denn den Suntan den Leuten eingeredet, er sei religiös angetüncht? Nur weil Menschen denken, ist noch nicht genug. Was man vorher schlechtes tut zählt auch. Sich zuzuweisen ist sich inspirieren zu lassen. Weil Firmenchefs im Raum leben wo schon ein Mitarbeiter oder Kunde sich zuweisen in seinem Weg liess, und inspirieren, wenn CEO’s dann mit dem umgekehrten Interessenspektrum manipulieren, das sie haben, aufgrund ihrer Position, ist der Moment der gleiche, wo sie einen Mitarbeiter brauchen mit seinem eigenen Interessenspektrum, der von Zwangshygiene nicht. Entweder ist es also ein richtiges oder es existiert gar nicht als Konzept, und darum braucht er mehr. Aber die Atmosphäre wo er das immer macht, ist der gleiche wie die von Zwangshygiene. Das ab dem Firmenchef und dem Raum stimmt ab da nicht mehr. Das Interessenspektrum ist nur bei Konsumenten wichtig und auch nur im individuellen Fall und was sie damit brauchen ändert sich und ist nicht mehr selbstgestaltend.

Er tut das am Ende nur um alle Menschen zu unterscheiden bzw. zu markieren. Er hat sie vorher aber schon einzeln dagegen korrupt gemacht. Es hat nichts mit ökonomischer Verbesserung zu tun. Wenn er immer beobachtet, verhindert er nur tatsächlich bei anderen dass sie „auf sich allein gestellt“ plötzlich untersuchen, und wird somit korrupt und gegen das Gedankengut. Weil er das selbst dann nicht mehr tut, da man es ihm nicht mal mehr zutraut weil er schon in die NWO abgerutscht ist ab da. Snowden, Assange und so weiter, sind mythologische Figuren. Dem Staat ist sowas zuzutrauen, wie man Fieber vertrauen kann, einem nicht zu erlauben, an einem Ferrari Enzo zu arbeiten als Designer, weil es alles Marxisten sind und Sozialismus. Es gibt keine ökonomischen Begriffe in ihm, weder kontextuell, noch logisch ist so einiges. Wenn man mit 3D arbeitet im Netz, fühlt man oft den Moment von Thulé, und manchmal merkt man auch den symbolischen Tod aber man spürt auch die Zwecklosigkeit dieser Konzepte. Es ist schade dass der Staat so sehr dagegen vorgeht, das zu wissen, denn er macht es fast wie eine Salzsäure feine Haut.

Alles was zu dem Weg während der Produktion zurückkehren soll das aus demjenigen entsteht, wird hergestellt, so wie Oberflächen als Begriffsumfang und seine Unterbegriffe, das Begriffsinhalt der Unterbegriffe ist in Produktionswelten die als Funktion Extension und Intension für sich ausgezeichnet haben als Realität, ist bereits schon ein Weg der fertiggestellt vorher war und somit betritt man nur eine unnötige Zeitspanne die man umgehen kann, ausser natürlich, es ist ein Lebewesen, um das es geht, aber warum macht man es dann, wenn es symbolisch sowieso bedeutet, man tut nichts, wenn man etwas mit ihm macht, warum lässt man das nicht und hört nicht auf zu experimentieren wenn man Arzt sei? Diese Ärzte sind symbiotisch mit den Produkten verschmolzen energetisch die sie verschreiben durch diese Strassen.

Alles was zu dem Zustand während der Produktion zurückkehren soll des Lebewesens das aus demjenigen entsteht eigentlich, wird hergestellt, so wie Oberflächen zum Beispiel oder Abspaltung, indem man ein Produktionsgut „b“ ein zweites Mal dazugibt während der Produktion. Man muss aber auch das gleiche schlechte tun um einen Sinn dazuzugeben dieser Kreatur die man erstellt. Diese Kreaturen die nämlich aus Chaos entstehen, machen immer eher ein Menschenopfer aus dem was man tut wenn man sie herstellt in Miniatur. Man könnte damit auch die Eigentümer meinen der staatlichen Agenturen oder Eigentümer von Interventionismus. So auf diese Weise werden sie Eigentümer des Staates und seiner Summen, wenn sie an Tieren experimentieren. Seht euch mal eure Häuser an in den reichen Gegenden.

Der Staat unterstützt Interventionismus, denn dieser ist älter als er. Ein Interventionist wird nie das Wort „mager“ verwenden, egal wie oft jemand verurteilt wird, am Ende kriegt die Schuld also niemals jemand, der mager ist. Der Staat unterstützt sowas noch denn er kann nichts dagegen tun. Aber er unterstützt auch diejenigen, die auf Basis seiner, eine Staatsindustrie führen und unschuldige hypnotisieren bevor sie sie in Moloch verbrennen oder ihnen Tabletten vergeben. Diese Leute die schlecht handeln, sehen irgendwann alle gleich aus, weil sie nicht sich selbst schaden, sondern immer nur dem anderen, dem Nächsten. Der Nexus ist so sozial, dass alles abgekartert ist auch von ausserhalb wenn es um Banken geht.

Es gibt harte Theorie und softe Theorie. Harte Theorie ist wenn etwas abhängig ist von der Position sowie den Entscheidungen die ein Agent trifft. Softe Theorie ist lediglich entweder nur seine Position oder seine Entscheidung, käme sie vom Jupiter, wo auch immer er seine Authorität her bezieht, es ist immer nur softe Theorie. Sie wird hart wenn seine Position beschuldigt wird sowie seine Entscheidungen auf einmal. Sowas macht der Staat nicht, sonst müsste er komplett leerstehen danach. So neutral wie Menschen Anreden finden, und die Namen danach, so unschuldig sind Menschen auch, die er beschuldigt. Es gibt Momente, wo es schon stimmt, dass ein Mensch recht hat. Da muss man ihm schon darin zustimmen. Das ist überhaupt nicht krank finden alle dann… Ein Mensch hat dann mit absolut allem recht, und hat alles exponiert als Authoritarianismus.

Der Staat sendet Betreuer, und damit sind die Eltern noch Jahrzehnte später einverstanden, die alleinerziehend sind, auch wenn es für einen Qual ist und mit 20 Jahren gefahndet werden kann gegen Staatsbeamte wenn man den Staat anzeigt weil es Tortur ist. Diese denken die Kultur wäre höher als sie ist, und spielen dieses Spiel mit Absicht so, um zu belehren damit. Aber das tun sie nicht extra, irgendwoher kommt diese „hohe Kultur“ die künstlich ist, hat ihren Ursprung da. Meiner Meinung nach torturieren sie das ganze Volk als zweiter Schritt dazu mit Armut, aber hier ist es bei dem individuellen Verbrechen immer noch getan, um Okkultismus zu verhüllen wo eine Frau dabei starb, das ist nur meine demütge Meinung. Ich finde, Okkultisten verhüllen immer so damit, ihre Verbrechen an unschuldigen Frauen über den Staat. Erst individuell mit Tragödie, dann als zweiter Schritt equalisiert über eine angebliche Masse. Es kann nicht sein, dass dieser im sozialen Nexus sich befindet, denn da ist überall nur Wohlfahrt. Aber es bleibt top-verschwiegen über Jahre. Eins vorweg: Etate kommen oft vor. Die Kirche hat mehr gelogen über ihre Anteilnahme an diesen Morden an Unschuldigen Leuten, die es in letzter Zeit gab. Jemanden der alles korrigieren kann, den schützt man. Ich habe das aber anders erlebt. Völlig umgekehrt habe ich das aber erlebt.

Musik von Genies gespielt, ist im römisch-sovjetischen Stil, und darum kommt da die grösste Kultur her, aus Russland. Schulen erziehen Kinder, dazu, dass der Staat nicht existiert. Die Wahrheit ist, dass die Kultur nicht mehr so hoch mehr ist, und dass belehrt werden, durch diesen Modus des Verhaltens, des Aufspielens, auch die eigenen Gegner, auch Leute so hoch verdienend dass sie in Sonnenbrille in Autos fahren, die ganz teuer sind, und sich an die Konstitution halten oder denken, man sei ein Held. Gesetz und das weiss jeder, ruht da wo die Nazis ihre Schwerter in der Kirche platzierten, es ist egal wieviele man addiert, es ist immer Recht und falsch damit. In Science haben diese Leute irgendwie recht vom Combustion Institute, auch wenn sie Historiker sind, und dann nicht mehr, dass gefrorenes Öl in Eis schneller verbrennt wenn entfacht in Feuer. Das könnte man mit linearer Algebra bestimmt zu einem Medikament gegen Krebs humboldisieren. Irgendwie gibt es nämlich Effekte die gut sind gegen physikalische Phänomene, so wie Ebenen plötzlich herzustellen wenn Wasser läuft, und die Ebene rotiert sich, und lässt plötzlich das Wasser explodieren und verschwinden wegen dem Relativismus. Über Lie-Algebra herrscht ein Limit basierend auf Geheimhaltung in der Gesellschaft.

Besser ist es, gegen Nazismus vorzugehen.

Am Ende ist man sowieso alleine, wenn die Sonne eine Eklipse macht und alle gegen einen sind plötzlich. Die Zeiten kann man nicht ändern. Firmenchefs versuchen einen aus dieser Falle zu kriegen und sind nett. Verpasst man die Chance, kann man sich nur noch Hoppe anschliessen weil dieser Aufschluss über alles was der Staat dann macht, bietet, in einer Art des Anarchismus, der Individuen schützt, die submissiv werden, weil virtuell Boxen tatsächlich nur angehoben werden mental und das einen submissiv machen kann. Alle die gegen Anarchismus sind verschweigen das.
Beispiel Centrismus: Putin hält die Macht antichristlich und macht solche Tricks die es unmöglich machen manchmal zu leben in der Familie, haltend damit über Raketenhandel und CFR, den Stock von Toth Tehuthi über andere

Der Staat ist ein Stilbruch. Denn er webt eine Illusion dass alles böse was passiert, Firmenchefs sind. Firmenchefs sind aber nicht Debris, sondern Ramifikationen. Sie erscheinen nur so lange als Debris, wie man nicht von ihnen berichten will, dann aber sind sie umgekehrt dazu. Denn die Teppiche der Revelation beschreiben auch nur die Mitspieler an der Synagoge des Satans. Die Löwen sind für mich Ramifikationen, während das Drachenbiest, für mich Debris bedeutet. Die drauf eingezeichnet sind. Der Drache benutzt die Schenkel einer Frau um sie zu beschenken um sie zu töten. Danach dreht er die Situation um gegen das Individuum. So ist es. Die Frau ist da nur das Sinnbild dafür was er macht. Auch die Kirche zerstört er nicht weil er ein Lügner ist, sondern er macht das schlau über Verführung zu Kirchenämtern und dann über Krieg. Alles über Menschen macht er das, die zusammen sind. Es ist ein Verbrechen was Menschen tun wenn sie versuchen einen mit Greifzangen anzuhalten.

Es gibt keine Kreatur die böser ist als der Drache, denn sie tut böses und versteckt es auch noch hinter Sanskrit. Diese Sprache Sanskrit damit lässt sie Menschen den Staat programmieren, während sie selbst sich hinter Sanherib versteckt. Auch die Kirche zerstört sie nicht aus einem anderen Grund, weil es ihr darum geht, den Kapitalismus zuerst zu zerstören, und Leninismus zu errichten damit. Zusammen das Böse zu spielen, denn das Individuum kann immer stärker sein und schneller viele Menschen überzeugen, das ist einfacher. Aber dieses Limit das diese Leute da machen, das ist schlimmer als Parasitentum bevor es noch als Spiel als Satz konstruiert wird, ist es nämlich so, dann klingt es wie Mitarbeit am Götzendienst. Denn sie helfen ihm.

Aber Firmenchefs hier anzugreifen, das ist völlig falsch. Denn es ist gegen das Individuum.

Torturierte sind für mich Leute die einfach eine Kontur des Realismus über sonst wunderschöne Sachen zeichnen und das heftig nicht denen gefällt, die das zu heftig und zu realistisch finden. Sie bewegen sich aber in einer sehr feinen Kunstwelt dabei, die gar keinen angreift. Jesus war nur eine kurze Phase, während er geboren wurde, währenddessen - Aramäer. Danach war er bereits Jerusalemit. Doch noch mehr als das, war er Elite und es ist auch redundant, es anders herzustellen. Es gab Tage, da sah ich den Tag plötzlich sich verdunkeln in Wüstenfarben und es hatte eine drückende Atmosphäre gegen die Kirche.

Wenn ein neuer Tag beginnt, wirft die Sonne schon einen Schatten ganz anders und spricht davon, dass diese Beschuldiger und Verfolger, das gleiche tun für Vorteilspositionen der Art von Clausewitz. Im Krieg gegen Unschuldige. Denn der Staat hat alle diese Leute die den Krieg planen, ersetzt mit den Torturierten, die nichts verdienen, um die Politiker alle zu ermächtigen in ihren Taten. Das Pentagon wahrscheinlich hat alle diese Leute in den Schatten gestellt und diesen Trick angewandt für die FEDERAL RESERVE. Der Staat setzt damit Unschuldige unter Druck und hält sie in seinem Mitgliedsbereich. Michael Moore exponierte das aber als italienische Mafia. Vielleicht ist es bei Märtyrern einfach anders und keiner glaubt dass diese mächtigen Leute gegen sie, wirklich so lange leben im Vergleich. Die das schlechte tun leben nämlich am längsten, und es ist Gott zu spielen, etwas als etwas gut oder schlecht zu betiteln. Das zu schreiben ist alles Statismus. In der Krebsheilungsindustrie sind die gleichen Lügen am Werk.

Babylonien schützt dieses Konzept durch Immigration. Es war aber schon immer hinleitend so, dass Babylon sich so verhielt, nachdem es aber Sinn und Zweck gegen das Individuum mit Gewalt erreichte. Es hat sich so entwickelt, dass Kultur militarist in Angriff genommen wurde zu irgendeinem Zweck. Es scheint mir immer mehr noch Integration zu sein, da viele da mitmachen. Aber über diesen Ursprung des Ganzen nicht zu berichten, damit macht man sich mitschuldig an Morden. Daran sieht man, wer so wirklich über den Staat entscheidet, das sind nämlich die, die vor dieser Tatsache über diese Sache entscheiden wollen und da sind immer noch die, die unschuldig da mitmachen so wie Old Money und das ganze spätere heiligt sozusagen künstlich für jemanden die FED. Da sind immer noch die unschuldigen Individuen wie Shimshira, die als Konzept Beschuldigung finden auf Individuen wie der heiligen Jeanne D’Arc, nur weil der Staat existiert. Erst nach diesen Tatsachen ohne sie, findet Freiheit statt, diese Leute befinden sich aber entscheidend über den Staat, vor diesen Sachen über ihn entscheidend, lügend dass es die Offenbarung in der Bibel wirklich nicht gibt, was nicht stimmen kann. Aber sie sind da eine Hierarchie und auch ihre Lügen entstehen aus diesem Kern herrlich.

Denn was würde ein Firmenchef machen, würde er die Kontaktdaten seiner Mitarbeiter veröffentlichen? „Individuen“ und die Industrie misshandelt. Hartarbeitenden Leuten nach der Arbeit ist das alles egal, aber wenn andere die gleiche Reaktion nicht haben, die noch bei der Arbeit sind, ist da was anderes im Gange. Da ist nichts im Gange. Das ist einfach nur ein Beweis dass Individualismus existiert. Rom wird nie emuliert werden können. Ein Mensch kann Geschmack optimieren durch Gedanken. Er muss sich nur vorstellen etwas immer weiter zu verändern, und verlierend den Geschmack dabei, für das was er eigentlich konsumieren wollte, muss er was besseres finden das besser zu ihm passt und ihm schmecken darf. Schade dass die Leute das so ernst nehmen oder dazu gezwungen werden weil jemand diese Tradition aufrechterhält. Wer die Schrift korrekt auslegt, weiss aber, dies sind alles Molochsdiener.

Es ist besser ein Haus zu erben denken manche, das gross ist. Für mich ist das hören auf guten Rat aber spassiger als das und Kern des Lebens und warum es Sinn hat. Der Staat ist weit entfernt von dieser Heiligkeit. Wenn ich aber meinen Geschmack so zurückschraube wie ein Ballett, dann sollte es möglich sein, denke ich, auch ein Getränk für Enten wie „Unfold“ zu machen. Da dieses aber aus trockenem Eis besteht, müsste es sozusagen schon aus den Maschinen selbst bestehen, die es produzieren. So kommt man auf Ideen, mit anderen, die einen nicht ernst nehmen. Die Harmonielehre von vor über 100 Jahren, basierte auf Ballett. Sie ordnete ganze Gruppen von Menschen die geheim blieben, nach Fortschreitung in dem jeweiligen Buch und war gedacht für einen jeweiligen Monarchen (einen Verbrecher), wo man schon sah, die Aristokratie verschob sich in Bedeutung mit der Erscheinung des Kapitalismus, sodass tatsächlich diese Dinge die man in Undying finden kann in dem alten Herrenhaus, das Puzzlespiel eines verstorbenen Familienmitglieds aus der Aristokratie war. Sowas lieben Enten, sie kennen das. So weit man war in dem Buch, so wollte man diese Harmonie spielen, klingt sie nach Typus genauso, in ihrer Art, etwas auszusagen über ein Gefühl zu einer Dame. Enten glauben alle an Aristokraten. Man kann sie ansehen als Nachfolger die noch leben. Sie denken auch, dass Laser, Texte sind.

Der Staat hingegen tötet Kinder und versteckt es hinter einem Ballett das gespielt wird von mehreren Pharisaäern, die allesamt hohe Positionen haben. Marxisten sind Satanisten. Sie werden alle selbst aspiring später. Der Staat verfolgt seinen Plan gegen das Individuum. Und keiner hilft. Alles basiert auf Engels, und zerrt an der Industrie dort. Keiner hat Mitgefühl. Inflation erstellt bei Firmen Ignoranz. Nur Dämonen sind gegen das Individuum normalerweise. Damit erstellt er in anderen Aggressionen gegen das Individuum, die sich unrecht behandelt fühlen, zu ganz unpassenden Momenten im Leben. Das Ballett ist etwas was Gänse einem beibringen, aber ohne den Rhythmus, sondern nur als Komposition, als Melodie. Ein Ballett klingt so, wenn es ohne den entsprechenden Rhythmus ist, wie eine Ballade die diese Enten einem kommunizieren wollen.

Liebe ist kalt und nass, das Grab ist heilsam, sollte umgetauscht wahr sein. Die Leute die grosse Häuser geerbt haben von ihren Eltern, deren Eltern wurden so reich, weil sie ihr Leben riskierten in der Monarchie als Ritter. Viel eher in der Aristokratie noch. Warum sollte jemand nicht verdienen was er besitzt, wenn er alles riskierte was er hat im Leben, nämlich sein Leben selbst gegen die kleinen Schweine, die ihm sein ganzes Summengebiet klauen? Aber halt, das war doch die Monarchie da, die Aristokratie hasste. Sie ersetzte die Ordnung natürlicher Eliten, die allesamt auf Latein draufwaren. Man kann wegen dem sozialen Nexus Probleme bekommen an Zeitpunkten in einer grossen Stadt, die später sind, als man dachte. So hat sich das Parasitentum (ein Pack von Wölfen kann einen dazu führen dass man ihm folgt und dann sieht es darauf ab, einen weiter zu verwickeln – diese Vorkommnisse nennt man „Parasitentum anzutreffen“ – Torturierer sind auch dieses Parasitentum, dieses Moos in der Tundra. Der Sozialismus ist für mich eine Schandtat für die man sich schämen muss. Niemand darf zulassen, dass dieses Moos in der Tundra, wieder auftreten wird, und doch tritt es öfters auf, auch in Spielen mit Voxelgrafik.

Der Sozialismus ist auf sich selbst eine Operation die ist unfair genug, weil er sich erst dort zu summonieren beginnt, wo es um Risiko im Leben geht, und das in einem Spiel. Es ist die Macht, neue Unternehmertalente zurückzuhalten, indem sie neue Freiheit zurückhält und sie mit Monopolen versiegelt, Tricks die allesamt von Kartells stammen. Der Staat wird unterstützt von einem Pack von Wölfen, genannt „Statisten“, die Torturierer sind, und wenn man von ihnen untersucht wird, hat man fast so grosses Pech wie ein Bankier, der nach dem Tod nichts mit sich nimmt nach oben. Mises hatte mit allem recht wenn es um Wissenschaft geht, trotzdem anders als alle anderen Wissenschaftler zusammen, egal wie hoch ihr Talent. Denn er sah hinter das Spiegelvorstellen des Drachen gegen eine Person, und dass immer noch heutzutage, das Wort „onto“ aus der Mathematik übersetzt wird von den ach so unschuldigen Translatoren als „gegenüber“, obwohl es „maskieren“ bedeutet.

Diese da wollen aber beweisen, dass kein Gott darin lebt und die Urangst untersuchen die ein Mensch leider nur hat vor dem Drachen, einer Kreatur die sich sowieso von Lügnern fernhält wie ihnen und es unfair macht. Ihr geht es nur um Macht) entwickelt, selbst in Gefilden die so edel erscheinen würden zuerst. Eine Ente würde NIE aus „Aspirin“ oder „aspiring“, „a spy ring“ machen. Zu nett sind diese Tiere.

Leute können einen in Gefilde einfangen wenn man oft unterwegs ist, aber mit dem Staat ist es so, über den sozialen Nexus, wird es meistens an Orten und Zeitpunkten sein, dass einen Leute einfangen, denen man sonst vertrauen würde. Es ist besser einem Firmenchef zu unterstehen als sich herumzutreiben. Schulen sind von Anfang an darauf ausgelegt, dass bestimmte Menschen marginalisiert werden.

Egal wie elitär die Schule, wie altlateinisch, sie ist ausgelegt auf Mobbing. Sie erklären nicht dass bestimmte Gruppen immer aus Absolutisten bestehen werden, und es immer der Relativismus ist, der sie aushebelt. Ich finde, Sozialisten sind alle Mörder. Denn Firmen sind meiner Meinung nach, alle aus Fluorid errichtet. Und die Leute die das Fluorid verkaufen um sie zu bauen, sind kriminell und wollen da was kontrollieren, als Staat, so einfach ist das. Und darum sehen diese Sozialisten einen Grund, andere zu töten, weil sie glauben, ihnen damit behilflich zu sein. Sie wissen aber nicht, wem sie damit helfen. Menschen brauchen nämlich alle einen Namen eingraviert auf ihren Grabsteinen, der Drache jedoch braucht keinen solchen Namen, auch wenn alle sich wünschen, dass sein Name schlussendlich eingraviert wird als Grabmal nach seinem Tod, Sozialisten erfrechen sich hier das nicht zu wollen weil sie oder planen hier dahinter sich was anmassend. Ich weiss, dass Utopie illegal ist, denn selbst die Welt der Enten, die Distanz zur Elite zementiert, die in ihren Wünschen sich befindet, wird korrigiert von der Bibel, als Falschglaube, da wenige Zartheit verstehen die da nötig ist. Leute die sich jahrelang in dieser Utopie befinden können Studenten sein die sogar Anarchisten sind, und trotzdem glauben sie an einen anderen Gott, der immer Baal ist, also der „Nicht-Hohe“, und sich selbst verletzen wie man erwarten würde. Wahrscheinlich zwingen die Eltern sie, das so zu denken.

Ich treibe mich nicht herum. Ich finde Firmenchefs sind nicht Nervensägen, aber einige Staatsbeamte begannen zu arbeiten die Doktoren unterstützen, die immer von sich denken, sie werden eine Überdosis schlucken wenn rauskommt was sie machen, die als keine solchen durchgehen und die Leute austricksen kamen und ich habe darum Recht mit meiner Kritik am Staat seit Dekaden, auch unabhängig von dem was jemand dazutut an Details, denn der Staat macht Kritik am Gedankengut eines Menschen. Die Doktoren die sich fast wie Mörder verhalten, die sind angetrieben von Antikapitalismus der gegen die Kultur beginnt anzukämpfen, diese muss man aufhalten in dem was sie tun, denn sie helfen diesen anderen Modellleuten, die den Krieg planten im Geheimen. Sie verhalten sich wie Teslaspulen und wollen psychologisch verhüllen, wie oft sie durchgefallen sind bei ihren alten Professoren als Studenten, genau wie es immer der Fall ist mit bösen Menschen. Um Wissenschaft zu machen, neue Entdeckungen, bedarf es nicht an kompletter Sauberkeit, wie sie denken. „Neue Forschung“ ist ein schrecklicher Begriff, der sich einpendelt in das feminine Ideengut dieser Forscher, verdreht ist, der nur dazu dient, über „wir“, den Sozialismus zu bewerben, der da feminin „sie“ nach Logik ist. Forschung kann auch stattfinden, wenn Chemikalien als Komponenten übrigbleiben auf einer Oberfläche. Es ist meistens so, dass Institute da Teams haben die sie diskriminieren, weil sie nur Spill Management machen, aber beim Konsumenten, dass diese Umstände zu weiteren Ideen führen, den Kapitalismus auszuleben. Dieses Ausleben des Kapitalismus ist nur schlechtklingend, weil der Name Spill Management so fantastisch klingt. Man sieht, Freiheit wird sowieso nötig. Dieses Ausleben des Kapitalismus wurde schon von Kirchenmännern kritisiert, die über die anstrengenden Orgelspiel-Übungen von Komponisten, die sowieso sie auf dem unschuldigen Bach basierten, die irgendwo anfangen bei der Einleitung das Wort „Endeavour“ zu verwenden, andere verführen zu wollen, dem Sozialismus anzugehören, indem sie da Stress spürten, was diese Leute kannten, da sie sich anscheinend mit solchem beschäftigten, was ich weiss aber, sie haben das an Individuen ausprobiert anzuforschen und tun das immer noch… Die Räume in denen sie arbeiten sind grosse Versionen der Teslaspule und doch meinen sie, sie seien gesund unterwegs darin als Menschen.

Denn ab da spielt es sogar keine Rolle was Zeit ist. Für mich reicht es, weil ich Anarchist bin, um irgendwohin zugehen, um alles was da passiert, zu negieren, so sehr gegen Anarchismus ist die Welt. Der Staat ist ein Aggressor, denn er ist eine Maschine um den Leuten zu drohen, auch ohne bestimmten Grund vorhanden. Man denkt er sei ein Suppressor, aber ihn einen Aggressor zu nennen ist nötig um von vornherein klarzumachen dass man Anarchist ist.

Das ist okkult oder noch schlimmer, wie der Staat da Authorität von der Höhe der Kirche als Gebäude bezieht, und sie dann runterspielt, um das gleiche über die demokratischen Effekte, mit dem Kreuz zu machen, das auf ihr steht, über Leute. Die Kirche ist aber unschuldig daran. Es finden sich immer Leute, und die kann man zusammenführen, auch wenn es um das 2nd Amendment geht, weshalb Leute sich auch entschieden, die Gründerväter, es zu schreiben. Denn am Ende kriegt immer jemand die Schuld, weil niemand schreibt, über diese Positivisten. Jeder weiss, dass Kirchenmusik, Orgelspiel, den Körper heilt. Da wo man etwas weiter nach oben spielt, da findet dieser Effekt statt, wenn er korrekt geübt wird. Die aber finden sich fantastisch weil sie da Positivisten sind. Man sieht, der Kampf geht da nicht gegen Menschen, gar nicht. Aber wenn die Kirche die Schuld bekommt, warum arbeiten diese Menschen dann da?

Und daher finden sich Akteure vor in der Realität, die ihn rechtfertigen wollen darin, zu bestehen, die da in einer grossen Utopie leben, die gefährlich wie Rosenkreuzer sind, und doch so tun wie unschuldige. Sie sind nicht rechtzufertigen. Sie machen Verrat gegen die Menschheit. Sie verdienen fast den Tod für ihre Nonkonstruktivität. Niemand verdient den Tod. Mittlerweile sollte allen klar sein, egal wie düster sie sich verhalten oder positiv, dass das, das alte Testament ist.

Wenn jemand arm wie eine Taube ist sein ganzes Leben, so wie ich, wenn er weitsichtig ist, ist der Staat zuallererst gegen ihn, um sich dann zu bemitteln und für Infos zu betteln. Ich kann das gleiche nämlich erreichen mit meiner Weitsicht wie eine Staatsindustrie, die auch gegen diese Firmenchefs ist. Stationen sind nämlich in der Mathematik Ebenen, wenn man Preise so betrachtet, kann man sehen, die Staatsindustrie, agiert als Negativ dieser anderen Station die ehrlich kalkuliert wird, und es findet sich immer ein Manipulator im Anzug, der Preise kontrolliert über Sozialstaaten, kann man daraus inferieren, wenn sowas stattfindet. Was nützt ein Staat der einem anderen Staat was verkauft in Massen? Das ist doch gegen Sinn und Zweck weil es nicht lokal bleibt und entscheidbar mehr vom Konsumenten. Keiner weiss, welche Globalisten in wirklich diese Leute gegen Präferenz eigentlich sind und was sie hoch von sich denken.

Die Frage ist vielmehr und hat Priorität, ob ich so viel aushalten kann noch, wenn alles so gegen mich ist. Daher sollte ich auch Priorität bekommen, so zu handeln dass ich meine Weitsicht auch so umsetzen kann im Endeffekt wie diese Firmenchefs. Ich sehe aber, Menschen finden da Mächte da gegen sich gestellt, die unfairerweise gegen sie sind immer oder fast immer. Eine böse Gruppe von Menschen existiert, die nur als Old Money definiert sein könnte. Alles läuft darauf hinaus, dass diese bösen Mächte der Leninismus sein könnten. Kinder führt kapitalistisches Verhalten dazu, eher nach Hause zurückzukehren, als böse Menschen denken würden. Sachen gegen Kapitalismus, verwirren nur den Status Quo eines Individuums. Die Frage ist, welchen Sinn das alles hat. Die wahre Verwirrung in den Gedanken so wie andere sie annehmen, erstellt vielmehr der Orwellianismus im Leben eines jungen Menschen und ist dieser Fehler selbst. Vielmehr sind diese Leute von CFR die so böse sind, aber auch Old Money sind. Sie verbringen ihre Zeit Lampen zu sammeln als Bankiere, um dann gemeinsam ihr Ego daran zu befriedigen, wie sie das Wort Karl Marx beleuchten, wie Bücher ihrer Interventionisten das Wort „Karl Marx“ darstellen. Diese Ignoranz ist von einem anderen Planeten die sie haben. Wenn das nicht ein Etat ist, dann weiss ich selbst nicht. Wieviele Leute sind schon gestorben, und wie haben das die Bankiere missbraucht obwohl es ihre schuld war, nur weil jemand, ein einfacher Mann glaubte, „dieser da missbraucht den Staat“, und Gewalttäter wurde? Bankiere sammeln Lampen in Häusern, wo ein Teil so gebaut wurde wie eine kleine Sphinx. Sie leben darin und planten sie so. Die ganze Zeit nehmen sie die Macht der Sphinx in Ägypten um damit Propaganda zu kontrollieren.

Man hat immer so viel Summenwert wie man denkt. Mit Gold ist das etwas anders, da hat man immer etwas mehr, als man denkt. Verräter sind meistens solche, man sieht an ihnen dass sie für jemanden handeln, weil sie nicht dem Gesetz folge leisten, heilig zu sein, weil Gott auch heilig ist. Sie sind immer entweder versteckt hinter Ästhetik um das zu verhüllen, oder sind gegen Firmen, obwohl grosse Firmen gar nicht der Natur schaden, denn sie sind an Ufern gebaut und es ist alles normal. Da muss jemand vom Staat zugeben, dass er keine Wohnhäuser macht dort, weil alles Nazis daraus entstehen würden. Der Drache und der Leviathan als der einzige Staat gilt, haben mehr Präsenz und Existenz in der echten Welt, als das Individuum, auch wenn sie nur in der Literatur leben, ist es so. Daran schuld ist weil Menschen so kurz leben, und hauptsächlicher noch, dass Literatur von Menschen für Menschen ist und in Realisierung einen Narrativ findet. Nein, es ist vielmehr deshalb, weil Menschen nur ein Skellett sind und alle gleich, er aber fast schon ewig lebt, und immer der gleiche bleibt. Diese Kreaturen brauchen Mitspieler, denn der Drache ist viel kleiner als alle ihn sich vorstellen. Er ist so gross wie zwei Velociraptoren nur, und gilt daher als Sünder, weil er seine Grösse über weite Strecken umsetzt.

Der Staat ist ein mythologischer Moloch wo man an ihn als Gottheit glaubt. Wenn man mit einer Nazibraut ins Bett will, dann ist man selbst schuld, denn der beste Sänger ist sowieso von Judas Priest und der ist homosexuell. Dieser Glaube verhüllt die Wahrheit. Was hinter Relativismus steht. Dieser wird nämlich benutzt nur in Gegenden wo Muslime Handel treiben und unsichtbar hingenommen weil die Läden unilluminiert sind, sie sind nicht wie Einkaufszentren sondern basieren einfach nur auf billigen Produkten. Aber der Relativismus richtet da viel an gegen Individuen wenn jemand von woanders kommt und leider gegen das Individuum erzogen wird. Dann entstehen Phänomene sozial wie Nazismus. Aber dass da Relativismus ist, das glauben Menschen die an den Staat noch glauben müssen. Sozialismus ist unfair. Denn es reicht, eine Tat zu begehen gegen den Kapitalismus wie Papier in den Müll zu werfen nur weil es so gedacht war, und schon entsteht daraus eine Phase in einer grossen Fabrik der Ineffizienz, die aber länger ist als diese Tat und nicht den Menschen dient. Die Taten gegen den Kapitalismus dienen den Menschen gar nicht. Sie sind ausgelegt als Trick gegen Menschen, und sehen nur darauf ab, weitere Gräber auf dem Friedhof herzustellen, und leben da auch in der Realität. Ob es etwas gut oder schlecht ist, entscheidet der Konsument basierend auf dem Duft einer Fabrik.

Es gibt keine zwei Gruppen die sich bekämpfen, ausser Sozialisten, und Anarchokapitalisten. Aber Non-Sozialisten wissen schon lange, dass es sozialistisch ist, mit Sozialisten zu kämpfen, deshalb wo es Kämpfe gibt, sind das meistens die zwischen zwei marxistischen Gruppen eher. In Wohlfahrts-Gegenden, lebt eine Utopie des Reichtums die auf Fiat-Currency basiert, und eine Illusion ist der FED, die niemand sieht dass sie muslimisch ist. Genauso wie Madonna ein bisschen wie George W. Bush aussieht und es scheint, dass sie für seinen Wahlkampf benutzt wurde als Künstlerin. Aber keiner glaubt es. Menschen sind zu arm. Sie leben in einer Illusion die davon abzuleiten sein könnte. Die politischen Probleme ruhen dort meistens in alten mythologischen Zeiten, und haben etwas mit den alten Philosophen zu tun. Staatsbeamte finden sich unilluminiert darüber und handeln oft falsch gegen Individuen. Es gibt keine zwei Gruppen die sich bekämpfen immer. Der Konflikt läuft vielmehr ab zwischen den echten Israeliten, und denen auf dem Papier, die Gott auch nicht ausgestossen hat, wo immer nur Individuen gequält werden. Es gab immer nur diese zwei Gruppen. Der Staat ist nämlich auch in der virtuellen Welt und kennt das, aber sagt es nicht allen laut. Das Individuum, ist heiliger, als alle heiligen Kreuze, die es trägt. Die Ansicht darüber, es sei so oder so, wird verwaschen sofort von der Ansicht der Sündhaftigkeit, wo Frauen als Produkt angesehen werden, und alles Provokation ist, von der sozialen Station.

Wenn man den Preis von Bockwurst entscheiden will, dann muss man sich nur ansehen was derjenige als nächstes kaufen würde und es vergleichen im Preis. Salami ist elitärer als Blutwurst, nicht gibt es blaue Blutwurst für die Elite. Wenn man das aber zulässt dass der Staat diese Preise alle entscheidet, kriegen Kinder am Ende unnötige, zu komplexe Aufgaben in Mathe gestellt. Arbeit, Natur, und Zeit die gespart wurde, werden nicht optimal genutzt, sondern von vornherein werden Kinder programmiert, Erstickung zu akzeptieren als Menschen. Von vornherein läuft eine Mission, genannt Treibsucht der Unholde.

Wenn ich einem Weibsbild ein Kompliment machen würde, dann würde es meistens basieren auf dem, was sie am besten kann, aber es negiert dass ich es je missbrauchen würde. Mises‘ Buch, Human Action, ist in seiner vollen Länge, gegen die Endstadium-Version der Knappheit. Es ist komplett so gegen die Überweisungen bei der Bank, die alle nur für Ehre getan werden. Alle von Old Money sind gegen Wissenschaft und verfolgen die Meinung, dass man zu seinem Professor der einem einmal half, nicht stehen sollte. Ein Mensch präferiert etwas. Er kann nicht einen Kürbis auf ein Auto stellen das glänzt und ihm sehr gefällt. Er kann den Kürbis nicht auf ein Auto als Produkt stellen. Aber selbst wenn, dann ist klar, dieses Auto ist sein Besitz. Es ist so komplex. Relativismus hilft nicht als rhetorische Waffe in der Art wie der Liberalismus gegen diese Ökonomen. Ein Mensch kann Marylin Monroe als Sängerin präferieren. Er ist zu kalt angezogen oder er ist angezogen von einem Produkt und thermale Umstände werden futil. Das nennt man noch nicht Denken aus Kultiviertheit stattdessen, man selbst ist da noch nicht Analyst weil man selbst Profiteur ist. Ist er jedoch noch nicht ein Käufer, werden beide Produkte automatisch zueinander verglichen und der Kürbis, ein Produkt vorher umsonst, der Natur, weil das Auto aus Teilen besteht, er jedoch nicht, wird in Logik gleich behandelt. Logik spricht davon, dass beides nicht gleich ist. Firmenführer sind damit nicht einverstanden was der Staat macht und das alle gemeinsam.

Der Staat hingegen ist, je grösser er sich entwickelt hat, so wie die USA, immer mehr für Lügen stehend als Staat und erfindet sich neu in diesem Abstieg gegen die Präferenz wenn er aufrechterhalten wird über die Geheimhaltung der dunklen Seite der Wassermühlen, wo oft alles sehr gut funktioniert, nur es manchmal nicht mehr heilig zugeht. Wenn der Staat homogen diese Preise entscheiden möchte, dann bekommen Kinder am Ende wegen dieser ganzen Korruption, unnötige Aufgaben in Mathe auferlegt, die zu dualistisch sind und komplex wo ohnehin kein Sinn mehr besteht. Dass Salami am Ende meiner Kindheit 2,99 Euro kostet kann ich mir selbst ausrechnen wenn sie momentan wenn ich ein Kind noch bin, 2,09 Euro kostet, mit der verlorenen Zeit. Aber die Leute die hier Hoffnung sehen, sind alle von Old Money. Sie wollen die Welt kaputtmachen über Rhetorik, indem nicht ernst genommen wird, was Menschen vorher sagten, und was sie später dazugaben, wenn es etwas negierte was sie vorher sagten, dazugenommen wird. Die weltlichen Affären machen alles zwischen West und Osten, tantamount.

Bush macht immer noch Anschläge über Jugendliche in Ländern wie Polen, wo er ein Monopol hält, weil da Zwangshygiene begann mit dem zweiten Weltkrieg, weil er anscheinend an Machthaltung der Propaganda da glaubt über Leninismus, weil es egal ist. Dies nennt man Kontrolle über Agenturen die missbraucht werden weil der Staat existiert. Wer sich für Kapitalismus einsetzt, wenn er Antikapitalist wird, hat es keinen Sinn alles was er machte, dann wird alles futil von ihm gemacht was er vorher machte. Diese Leute wissen ganz genau was sie machen, weil es viele Menschen gibt die einen dazu zwingen können später. Vögel, sind Sozialisten. Erst daraus entsteht die Werteskala beim Menschen. Wenn er das lustig findet und es akzeptiert, und dabei gähnt, merkt man, kommt dieser ganze Winkel der Werte darin vor. Auch Anarchismus lässt sich definieren als ähnliches. Er wird deriviert, fast medizinisch, aus dem Verhalten von zwei Domänen, wie sie sich verhalten, wenn man sie auf zwei Dimensionen beschränkt in Mapping. Sie werden flach zueinander. Erst hier entspringt Anarchismus.

Wasserräder wurden erstellt weil Menschen gelehrt werden sollte, Präferenz zu mögen. Sie sollten die Wahrheit präferieren, nicht Falschlehren weil diese oft aus dem Gleichgewicht kam. Auch wenn vieles noch für das Leben von Kindern ist, wenn man ein bisschen in Lügen lebt, man sieht die Welt verwandelt sich nicht ohne Grund etwas in ein Paradies, nicht weil ein Wunder geschieht, sondern weil man ein bisschen begann, in Lügen zu leben. Viele denken, Christen leben in diesen Lügen, obwohl es unmöglich ist, da sie ja die heilige Schrift studieren. Aber sie wenden die Gewalt an, die ansonsten nur rechtzufertigen wäre, wäre es so. Viele von Old Money, leben in einem System, wo sie sich erst echt nicht trauen, die Schemen aufzulösen in die sie reingeboren sind. In einem fremden Land, die Tiere mögen Pflaster.

Überall wird die Kultur in der Kirche niedergemacht und sie bedreckt. Das ist nicht nur wegen den Bankieren, sondern auch wegen den Foucaultisten, die sich da herumtreiben. Sie sind sonst überall unsichtbar, nur da hinterlassen sie Spuren ihres Daseins als Torturierer. Denn Monarchie entsteht aus Sauberkeit. Der Staat ist Kyrus. Monarchie’s Input ist Sauberkeit, und ihr Output ist wie sich Software als Device versteht, um ihre Regeln umzusetzen, der Shareware und der Boni da wo Output lebt. Software lehrt Monarchie. Die Leute vom Staat sind dreckige Lügner, denn sie stellen Dinge dar, so als wäre Shareware, Vollversionen: Dinge „werden“ erst zu Shareware sozusagen, wo es eine Lüge aber ist, da Shareware keine Vollversion erst ist und niedriger als sie anzusehen ist, nicht höher oder exzellenter. Erst hier missbrauchen Staatsbeamte Kyrus. Monarchie verurteilt erst nachdem sie wohltätig war und vergeben hat, was man tat, nicht umgekehrt. Sie verhält sich, beim auf Wiedersehen, so wie Shareware. So wird jegliche Gewalt ausgeschaltet in der Gesellschaft, weil sie ausschliesst über Sauberkeit die Nonkultur.

Er entstand als Jesus gekreuzigt wurde. Im Islam wird Kyrus nicht beigebracht, sondern man muss dazu die Bibel aufschlagen, was lehrt, dass trotzdem aufgrund der gemeinsamen Aussprache mit „Kairo“, alle eine gemeinsame Vergangenheit hatten. Meiner Meinung nach liegt darin das Problem, weil auch die Bibel mit dem Tod da warnt vor Ägypten. Stattdessen haben sich Kirchenmänner entschieden, das Thema zu beginnen gegen den Judaismus, in den grossen Kirchen. Dazu wurden Frauen verwendet die ein Modell sind nach der Frau in den „The Ring“-Horrorfilmen, die der Staat auch verwendet. Menschen gewöhnen sich, über Zeit, eine Anrede gegen einen zu verwenden. Diese Frau sieht mehr aus wie die junge Frau Christina Aguilera, nur weil sie wie Ludwig van Mises guckt, nicht wie die erwachsene Frau, Madonna, die so viel älter aussieht als diese, dass die erstere als ein Kind durchgeht noch. Die Lillith kämpft mit der gleichen Art des Antichristen gegen Individuen, die meistens unschuldig sind auf ihren Fussstapfen sich aber befinden. Sie kämpft über Verführung anderer, der Macht der Bankiere, und dem Lebenskarrierestil der Tabakindustrie. Dazu benötigt sie den Staat. Alle in Skull ‚N Bones glauben an sie. Diese Leute vom Staat gehören einem Kult an namens „Black Orchid“, genau wie die Priester auch die sich legal in der Kirche herumtreiben.

Viele Menschen verpönen das Leben, aber sie tun das in dem Schema aus der Offenbarung genannt „Man“. Man bewirkt nur, dass Probleme im Leben entstehen an denen die sterben oder schwach werden die man am meisten liebt, so z.B. in meinem Fall die Mutter so schwere Lasten spürt im Leben wegen mir, weil sie alleinerziehend ist, weil dieses Konzept nicht beseitigt wird. Das Problem ist, dass dieses Konzept Schwäche herstellt, die nur für den Flug von Tieren benötigt wird und wird meistens geheimgehalten als Mechanismus. Das Problem ist, dass aus diesem Konzept heraus, die apokalyptischen Pferde hervorgehen. Niemand korrigiert diese Menschen auf dem falschen Wege, auch wenn sie jung sind, und entscheiden wollen, über einem anderen, was legitim ist, und was nicht. Diese Macht wird einem weggenommen wenn man in der Misesianischen Schule ist von den Sozialisten die schon Okkultisten sind. Sie benutzen dieses Konzept der Schwäche, in Krankenhäusern, für die Geräte, und halten es geheim, weil es auf der anderen Seite in richtigem Profit endet, wie Mercedes Benz Autos oder einem BMW. Die Kirche verschweigt, dass die Bürokratie schon so weit ist weil sie selbst eine Maschine ist. Menschen machen Fehler. Der Teufel nur ist perfekt, das perfekte Böse. Jeder Vektor in Richtung Staat, ist ein Fehler der zum bösen führt.

Utopie setzt sich wirklich unsichtbar um in der Gesellschaft. Firmen haben begonnen, Romantismus zu verpönen, die gross wurden und Monopolisten (überall wo angenommen wird, dass man weiterlehrt im Satz wenn „verschwiegen“ vorkommt als Wort, wird man als Verrückter betitelt), so wie „Sun“, genau wie einem nicht so teuer Musikinstrument, dieser Romantismus nicht intrinsisch. Musikern fehlt, Musikteile einzuordnen nach „Sport Sauce“ oder „Bobism Style“, bekannt aus der Industrie, wenn der Kapitalismus weit sich entwickeln könnte, nur, wäre das möglich, dass Menschen so beginnen, zu denken und weiterzugehen ab da. Bislang haben solche Namen nur Software-Addons oder sowas, wo technischer Fortschritt schon lange einen roten Faden geht. Doch trotzdem fehlt ihnen das ganz umgesetzt als Nonutopie. Menschen glauben an diese Utopien, weil sie beginnen jenen oder anderen Stil anzuerkennen, und dann beispielsweise beginnen, in dieser Welt der Hobbies ihn anzunehmen, wie zum Beispiel an Tennisclubs zu sehen ist wenn man als Beispiel nimmt „Sport Sauce“. Sie nehmen diese Utopie dann unsichtbar an und leben Jahre so vor sich hin. Sie geben sich daher nicht dem Romantismus hin in diesen Sphären, da er nicht existirt, müssen sie ihn selbst erschaffen aus der Präferenz der Produkte, die sie einvermögen zu kaufen. Aber sieht man sich an was die Musiker aktuell so machen, da denken sie kaum darüber nach, ihre Musikparts so einzuteilen und sie besser zu machen. Mag schon sein, dass ein teures Keyboard Funktionen aufweist die an Sony Vaio oder Sun als Firma erinnern mögen. Aber ihnen fehlt der Romantismus, genau wie diesen Firmen. Aber es ist nur umgesetzt intrinsisch innerhalb der Seele der Instrumente, nicht der Gedanken der Musiker. Sie sind nicht illuminiert.

Menschen werden irgendwann wie Gänse, wenn sie über Utilitarianismus nachdenken, und wie er missbraucht wird und wie die Stanford University ihn falsch indoktriniert. Irgendwann entstehen aus diesen Falschlehren, nicht, sondern sofort können Dinge realisiert werden, die man sich bislang für immer in der virtuellen Welt nur wünschte, dass sie blieben. Keiner weiss, wie schnell sich diese Dinge materialisieren können, ohne nachzudenken. Es ist ein Verbrechen, so die Wissenschaft zu verunstalten. Aus Utilitarianismus entsteht irgendwann Profit wenn man Interventionismus verwendet, wenn es um Hobbies von Menschen geht. Man spürt die ganze Zeit, den unrechten Profit dieser jungen Leute an allen diesen Sachen, weil sie sich überheben über alle Schriften und gemeinsam Zionisten sind. Aber die Freaks von der Depopulationsagenda, glauben immer noch nicht, dass Malthusianismus lehrt, dass Menschen sich vermehren exponentiell, aber ihr Einkommen linear bleibt dabei, und somit eine absolut wohlklingende Wirtschaft nötig ist, damit Menschen überleben können und nicht in New Age Agendas reinfallen, so wie dem Utilitarianismus, der als gut angesehen wird, wenn es um die Bank geht, und die ganze Verschwiegenheit wurde nur um ihn herum konstruiert für die Banken, der aber zu Veränderungen im Konsumverhalten führt, nach Stil junger Leute. So nimmt man zum Beispiel den Musikpartstil „Crispy Crush“, und sieht sofort, diese ganzen Stile werden in Restaurants verwendet für die Namen der Gerichte. Die Seele lebt nicht mehr nach Ordnungs-Präsenz in dem Kapitalismus so wie Aristoteles es lehren würde, sondern sie wird missbraucht.

Okkultisten, also Mönche in schwarzer Robe, sind alle falsche Christusse. Staatsbeamte sind alle Parasiten auf Basis davon, dass sie sich eintrichtern über die Angst vor der eisernen Jungfrau, die im Volk wohlbekannt ist in der Historie oder „dank“ ihr. Sie haben kein Recht, so zusammen ein Amalgamat zu sein auf Basis dessen. Verbrecher sind sie sowieso. Es wird programmatisch geschwiegen darüber, was rausgefiltert wird als Gruppe, wenn man Songs intrinsisch betrachtet. Was bleibt sind alle diese Gruppen von denen van Mises berichtete, sowie von denen die Bibel berichtet. Irgendwann kriegt man Angst wie einer der in einer eisernen Jungfrau auf den Tod wartet vor der Umwelt. Das wird von diesen falschen Christussen eingetrichtert über Zeit. Es gibt noch schlimmere Leute denen man aktuell in die Hände fallen kann, die es zwar so darstellen als wäre es über Zeit, aber es ist über Zeit länger, sowie kürzer als Falle in Zeit, als Illusion. Das schlechte addiert sich. Maoisten arbeiten für die Nazis in der Polizei, da ist eine Polizistin, die hält in Rheinland Pfalz Kinder gefangen, hört Slipknot genau wie Hillary Clinton, an die sie glaubt, und hier tut sie das für Mao geheimhalten indem sie es geheimhält als Sünderin. Propaganda ist so, man weiss nicht weshalb man ein Mangabild von einer Vagabundin downloaded, aber jemand hat es da auf dem Wege platziert in Google. Der Staat kontrolliert so Gedanken, durch Tendenzien zur Zuneigung, indem er prüft wer sowas downloaded oder sowas selbst reinsetzt über JS-Dateien bei Cookies, die allesamt auch aus ausführbaren Exe Batch-Dateien bestehen können. So wie sie sich entpacken, so verhalten sie sich auch wenn sie einen transportieren. Es ist eine schrecklich Provokation.

Nachts merkt man fahren die Autos unter dem Schema „People are shit“, einem Song von Slipknot, durch die Strassen, woran man merken kann dass das Bankkartell aktiv ist. Die Kinder die gefangengehalten werden, sind der gleichen Meinung dass die Politiker gemeingefährlich sind, da sie sie ja nicht befreien. Alles tut der Staat nur, um den Preis der Blutwurst zu kontrollieren. So verhalten sich Marxisten, das glaubt man mir am besten.

Im Staat arbeiten Historiker, die alle decken, mit ihrer Art, eine Steuerlast zu sein, die sie sind. Sie belohnen sich gegenseitig anhand des Begriffs „Finderglück“, womit sie aber das Summenbewerten der anderen meinen, und missbrauchen das Wort, indem sie Zugang zu etwas verlegen und dann damit erklären, dass sie es sonst erschliessen dürften. Sie meinen damit zwar nur alte Philosophen, aber dahinter missbrauchen sie dieses Konzept der Verschliessung gegen Unschuldige, die oftmals Jugendliche sind, oder Anarchisten, gegen die der Staat eingeschaltet worden ist. Sie meinen zwar das ganze zu erklären als Konzept eventuell gegen die Verbrechen die die schlimmsten seien gegen den Staat, aber der Staat ist eine Zwangsanstalt sowieso. Niemand schauen sie in die Augen, so unehrlich sind sie.

Ludwig van Mises entwickelte den Begriff „soundness“. Sowohl er, als auch die Bibel, stellen die Dinge so dar, dass sie schade sind, weil Songs die romantisch sind, alle intrinsisch sind, nicht extrinsisch, und dabei bleibt es meist. Isolation wird beworben und diejenigen die extrinsische Songs mögen von den romantischen, werden oftmals vom Staat für den ägyptischen Geheimdienst der auch Kinder mordet, verhaftet und dann für Monate eingeschlossen mit Verrücten. Nur weil der Armeesektor oder Waffensektor, das nicht mag, und kritisiert, sowohl als auch die Art wie man Innovator ist wenn man Würfel darstellt als Icons für Musiklisten, die wie eine Pyramide geordnet sind, mit Songs links, in der Mitte, und rechts. Meistens macht das die Polizei als Lobbyismus für nazistische Parteien wie die NSDAF. Einer der nie echte Papiere hatte, ist derjenige, der diesen Rubikon der Kultur hält, entscheidend über die Nazis im Endeffekt, die es damals gab. Falls er noch nicht übertrumpft wurde von den Jugendlichen indem sie ihn niederstreckten beim Ausflug oder Spaziergang in einem fremden Land. Es hat einfach keine Logik.

Im Staat arbeiten Politiker, die gemeingefährlich sind. In dem sozialen Nexus, wird über Kommunismus beigebracht den anderen, genauso sich zu verhalten und daran zu glauben, dass es besser wird, was aber das Antichristentum ist. Im Grunde kann man nicht mehr schreiben über die Leute weil das alles sie genauso gemeingefährlich gemacht hat. Der Staat hilft über Etate, diesen Mitmenschen, ihre Wünsche zu erfüllen, die alle aus Gewalt bestehen gegen das Individuum. Am Ende was bleibt ist dass es ein Etat ist von Etatisten und für die Etatisten geführt. Richter sind der Antichrist bzw. ein Waffenhändler, der auf seinem Throne sitzt. Würde man die Rollen umtauschen, wäre das sehr schnell klar, dass sie die grössten Verbrecher sind. Was fehlt ist nur der schwarze Anzug. Sie sind definiert durch Verrat am Vaterland, den sie ausüben. Natürlich — wer das auf Absicht denkt, versteckt seine schlimmsten Verbrechen gegen einzelne vielleicht, hinter dem sozialen Nexus, aber man wird durch diese Feindschaft auch in die Hände derer fallen, die die nächstgrösste Macht besitzen, die alle sich hinter der Ohnmacht des Sieges verstecken, einem Konzept von Hegel. All das basiert auf Falschinvestment, wie es zum Beispiel Interventionismus ist. Das alles ändert nichts daran, dass es keinem einer beibringt, Freiheit auf dieser Stufe zu sehen.

Individuen tolerieren den Staat weil sie viel zu viel Nachmittags-Toleranz haben. Sie wissen nicht, dass der Staat eine Zwangsanstalt ist. Sie wünschen sich für Anarchisten eine tiefere Verbundenheit zum Staat aus Verdummung heraus, obwohl sie nicht sehen, dass der Staat selbst ein Provokateur ist, der den Tod für andere will, durch diese immer tiefere Einbohrung in Staatsprogramme die rechtswidrig sind weil sie aufgezwungen werden anhand der Illusion für diese Mitmenschen, dass sie gut handeln, trotz Volksverdummung und der Macht die daraus für diejenigen hervorgeht, die dann unsichtbar handeln können. Rechtswidrig sind sie, weil sie aufgezwungen werden und niemandem beigebracht wird, dass das wohlverstandene von allen natürliche Recht, ganz anders verstanden wird von allen und gar keinen Staat eigentlich erfordert, sondern vielmehr „neuartig“ nicht erfordert.

Es ist nicht weil der Staat für Kartenzahlen ist, dass 9-Absolutismus verwendet wird, sondern die Leute die sprechen „Kartenzahlen“, sind reich und leben in einem Bankkartell. Auch das ist nicht wahr, sondern diese Leute bezahlen immer bar und haben ganz viel Summenwert immer in der Tasche, sie benutzen nie die Karte. Ihre Art luxuriös zu reden ist wahrscheinlich weil sie Interventionisten sind und sich geeinigt haben, weil sie die gemeingefährlichen Mitspieler kennen, die ihren Aktionen folgeleisten, und ihnen selbst nicht vertrauen. Schlimm wenn die Korruption aus Amerika kommt und die tun dürfen was sie wollen, die gemeingefährlich mit der Konstitution sind. Mädchen werden behandelt wie eine defacto Djin-Kreatur, ein magisches Mädchen von den anderen, die meine Eltern oder so sind, und müssen folgeleisten, wenn sie an Umwandlung ihrer glauben durch den Sozialstaat und seine Programme, sonst werfen sie es raus oder steinigen es, auf jeden Fall muss es tun was sie ihm sagen und wird wie eine Geisel behandelt, ein Kriegsgefangener wenn man es zulässt. Gesteinigt wird man auch wenn Leute nur an Moses glauben und das alte Testament, und wenn keine Vaterfigur da ist in der Familie. Erscheint eine solche, verringert sich das Risiko. Aber der Staat hilft da nicht, weil die Politiker nunmal so sind. Die falsche Philosophie die andere dazu bringt so zu handeln, kommt aus dem Koran, auch wenn sie es nicht wissen weil sie für den Sozialismus handeln, erzogen als Akademiker gegen den Liberalismus und seine Regel, dass andere akzeptiert werden müssen egal wie sie sind. Also gibt es sowas nicht nur in islamischen Familien, sondern auch in russischen. Ein Mensch findet sowieso wieder zurück zum Anarchismus, selbst wenn das anarchische dabei sein letzter Atemzug ist… Viele haben versucht in das Geschäft reinzugehen, ein Individuum für verrückt zu erklären und versagten ihnen durch Drohungen Zugang zu Sauberkeit und weiterer Privatsphäre für sich selbst, indem sie den brutalen Staat einschalteten um das was sie nicht anbieten dürfen, was alles Ungüter sind, anbieten zu können über den Staat, demjenigen, der offen für alles ist, auch wenn es gegen ihn ist weil man dynastisch daraus nicht kommen kann. Anscheinend sieht jemand in der feigen Art der alten Ökonomen, für einen jungen Menschen, die schon angestaubt sind von dem ganzen was mit ihnen geschehen ist, etwas gutes, im Vergleich zu der guten Schule sind das aber alle Menschen die noch nicht wirklich Menschen sind, sondern zu allem geleitet werden. Ein Mensch wird sowieso wieder sich einpendeln in seine alte Art, egal welche Regeln ihm der Maoismus versucht einzutrichtern.

Diese beziehen sie aus der Realität weil niemand beibringt, dass Kapital gar nicht verwendet wird ausser von denen die Ceilings entscheiden wollen. Sie kennen den Unterschied nicht zwischen dem was dreifach ist, und dem, was doppelt ist. Dabei verhält sich das dreifache negierend zum guten, und das doppelte, dementsprechend zu Werten aber nur da es authoritär ist. Trotzdem kennt eine Spinne die Atmosphäre der Gräber am besten um sie zu lehren einem Musiker, es ist nicht wichtig wie ihre Grösse ist. Bestimmte Terminologie zu verwenden mögen Staatsbeamte nicht, weil es exponiert, dass sie Schüler heutzutage zu Bauern erziehen aus dem Sozialismus bzw. Bankiere gerne später selbst Staatsbeamte werden aufgrund des schlechten Characters und damit gerne Jugendliche die gegen sie sind, quälen, indem sie ihnen zugeteilt werden. Ein Mensch hat menschliche Handlung weil es unabhängig davon immer ist, was das Thier macht, das er betrachtet, oder die Kreatur und so. Es ist in ihm, wie er darüber fühle, und was eine Kreatur in einer misslichen Lage von sich gibt, oder in einer guten Lage, das hängt schliesslich nur von dem Menschen ab, es so und so zu denken, und emotional mitzufühlen, und sich schuldig zu fühlen damit, für dies und jenes, das er als Element antüncht mit seinem eigenen Characterlos. Darum hat er menschliche Handlung. Er ist auch ein Thier, ein rationales Thier, denn es kann ein Element verwenden, um anderen was externales anzuzeigen, und sie werden es nicht auf seine Intelligenz beziehen können. Viele haben das versucht, und bekamen viel Applaus weil sie heuchelten in Lüge, dass Psychologie möglich ist, um Praxeologie zu tenderieren. Ein Lebewesen gibt Töne von sich ab, die nicht geheuchelt sind, und die es abhängig von der Situation abgibt, in der es sich befindet, und es zählt auf den Menschen, Emotionen dabei zu verwenden, um ein Mensch zu sein wirklich. Das ist was vielen in so wirklich fehlt, total. Dabei inferiert ein Mensch aus der Vergangenheit die aktuelle Lage. So wie ich das hier doppelt erklären versuche, so ist ein Mensch oft auf der Strasse spazieren zum Beispiel, weil er herausgehen will mit der gleichen Reihenfolge aus der Logik verstehenswert. Er muss trotzdem einen Schritt weitergehen und nur an der Strasse entlangfahren, um Baalsdienst aus der Geschichte zu deferieren. Viele haben versucht, menschliche Handlung hier als futil darzustellen, selbst in Wikipedia, indem sie auf Absicht vertauschten in Sinn und Zweck, das Wort „Deferieren“, und „Inferieren“ dafür lehrten als dieses, was es nicht ist, unter anderem mit nämlich anderen Fehlern die absichtlich reingesetzt worden sind. Alles nur um bestimmte Menschen in missliche Lage zu bringen. In der Ökonomie zählt es nicht, dass man über seine vergangenen Zeiten nachdenkt oder Dramen oder Tragödien, sondern nur über das was bereits fähig ist verkauft und konsumiert zu werden nach Gesetz der Freiheit und nicht mehr. Der Rest sind private Wünsche der Mitmenschen und in deren Hände darf man nicht fallen. Kyrus, ein Konzept in der Bibel, ist das Gegenteil der politischen Philosophie, und davon kann man inferieren, dass Nazis Vampire waren aus der Reihe von Dracula die sich nur bereichert haben. Als Jugendlicher gefangen genommen zu werden vom Staat mitten in der Zeit der gewünschten Freiheit, selbst oder vor allem wenn man sie nie mit anderen ausleben konnte weil man schüchtern war, ist ein grosses Verbrechen, wenn die Gefangenschaft aufgezwungen wird länger als einen Tag. Der Staat ist ein Wahnsinniger. Dieses Urteil darf von niemandem jemals je entfernt werden, egal in welcher Zukunft, nur da mit „war“. Denn das Gegenteil von einem blanken Papier, ist ein beschriebenes Blatt Papier. Hingegen gilt das Sprichtwort immer: Der blanke Wahnsinn. Oder: die Miene des Tigers ist heute so und so. Aristoteles ist Abraham. Aber Aristoteles ist auch Mohammed. Es ist vielmehr so, dass die Mosaike auf den Rahmen des Koran, seiner Suren, Kyrus selbst sind, und das beweist, dass der Adelstitel des Sir, auch etymologisch von „Sure“ kommt, dass da viele Leute von der Tabakindustrie sich befinden die davon profitieren und Unschuldige zu Terroristen machen. Nicht ist Etymologie unwichtig hier, wie der Staat es so sieht.

Kyrus selbst wird als Teil der Realität der aktiv aber benutzt wird, da Gott existiert, übergangen und es wird verheimlicht von allen, sodass sie in einer Scheinwelt anfangen zu leben. Kyrus selbst ist nur ein Übergang, in der Realität, so eine Art Gateway um die Sachen exzellent zu sehen, mit klaren Augen vielmehr. So handelt der Teufel wie Kyrus da; nicht die Menschen. Der Koran ist gut für Jugendliche – aber nicht da – aber ein Trip für diejenigen, die Fanatiker als harteinpflanzte erleben müssen über sich selbst – eine Erweiterung der Schriften von Aristoteles, meiner Meinung. Er zieht aber schon rein da wo es nur denen sich eignet, die gegen ihn kämpfen angeblich. Alles was der Staat tut ist sein Monopol zu errichten nur um über selbst über Kriege weiterzubestehen auch gegen die Wahrheit. Die Leute die immer gute Manager dachten sie wären sie, die erleben, dass es im echten Leben einen schwereren Modus gibt der Wahrheit als sie immer annahmen, gegen den man bestehen muss, sie dachten der leichteste wäre ihrer und es würde genügen. Demokratie ist Kommunismus. Kommunismus hingegen, ist gegen die Christenheit aber wo man schon über Mohammed schreibt, verwandelt er sich in Satanism der sich selbst belohnt indem er sich als gut entlarvt als Kommunismus. Muslimentum ist auch versteckter Marxismus.

Da wo die Demokratie nicht als Kommunismus entlarvt wird, und Rache gegen Unschuldige der Demokratie ausgeführt wird auf Basis vom Image oder rhetorischer Gabe, zu schreiben oder zu kämpfen gegen den Staat, als Fürst, geschieht dadurch Mord an diesen besonderen Personen die das können selbst in der eigenen Familie, selbst wenn sie alte Verbrechen rächen, die der Sozialismus in ihrer eigenen Familie machte — da entsteht Despotentum wo vorher in Normalität schon die Mehrheit immer so ist, dass sie aus denjenigen besteht, die gerne das Eigentum anderer haben wollten. Diese unwichtigen Personen klagen gerne andere an wo es in Wirklichkeit die Wahrheit eher darstellen würde wie sie ist, wenn man schreiben würde was mit denen geschieht, die sie anklagen. Es muss aus der Perspektive sein die sie einvernehmen. Das Problem ist nämlich – es sind sie, die andere anklagen, weil sie besser sind weil sie das Eigentum anderer nicht begehren. Nichts was der Staat tut mögen die Menschen. Er produziert immer nur für sich und es wird immer präferiert von Konsumenten das Produkt im Kapitalismus eher. Aber wo in der Demokratie kein Liberalismus ist, d.h., wo nicht mehr dadurch akzeptiert wird, dass Menschen unwandelbar sind, und nur Anreizen verfallen und das jeder, da entsteht Despotismus leicht. Sie schwingen das Torturbeil des Troubleshooters einfach so um immer wieder ihr Ego auszuspielen. Natürlich – sollten Kriegszeiten stattfinden, wird alles als futil anzusehen gesehen betrachtet von der Moral. Mises beschrieb, die Art, die der Staat auch hat — Kommoditäten wie die Elemente der Eisproduktion zu verschiedenen Jahreszeiten — komplett zu verbieten indem behauptet wird, das Eis im Winter, das normal ist, wenn man es verbieten würde, würde dazu führen, dass mehr Eis produziert wird im Sommer. Das stimmt nicht, dass jemand hier sowas bewerkstelligt, mehr Eis für die Leute zu produzieren und womit der Staat immer beschäftigt ist als Business. Das Verbieten von dem Eis im Winter, wird keine Erhöhung an Eis im Sommer bewerkstelligen, und doch ist das der einzige Grund, weshalb der Staat agiert, es zu erreichen, gegen die Menschen, es ihnen zu verbieten.

Viele Reiche wollen das nicht verstehen, aber wer vom Staat lebt, der erkennt sehr schnell, dass der Staat zu viele Ressourcen frisst, und sich somit das ganze nicht erbitten kann so wirklich. Es werden Individuen durch diese Verschwendung, beschuldigt mit unsichtbaren Anschuldigungen, die gar nicht mit ihm sein wollten: Da wo schon Individuen angeklagt wurden als etwas zu sein, was sie nicht sind nämlich, da war einfach zu viel Equalisation von vornherein und die Ineffektivität des Staates, die sich aufgezwungen hatte…

Der Staat ob er andere zwingt ein Exoskellett zu tenderieren indem sie Psychologie verwenden als Mittel, Praxeologie zu erklären und anderes zu verheimlichen dahinter, nämlich dadurch, dass es nicht geht, sie da zu verwenden, bindet sich nur selbst durch seine eigenen Regeln und wird dadurch begrenzt, gutes zu tun gegen das Individuum. Alles hingegen, was begrenzt wird, durch ihn, was auch das wichtigste ist weshalb er schlecht ist, ist, dass natürliche Ordnung sich beugt jeglicher Selbstbegrenzung, alles möglich gemacht wird durch Zeit [denn wenn die Natur schon aus der Industrie entsteht, entsteht so eine Art Chaos aus Metall. Auf der anderen Hand gibt es auch noch die Magie und wie sie in der natürlichen Ordnung wirkt, und ermöglicht das ganze zu kategorisieren, wenn man das Individuum bedenkt, also den Menschen selbst] und immer leichter zu bewerkstelligen ist durch die natürliche Ordnung automatisch. Viele Firmen werden so durch Corporativismus zerstört. Da ist so ein Modus und weil der Staat hier ein Chaos selbst hat das zu ordnen, weil da viel übergangen wird wahrscheinlich, werden Wünsche immer wieder übertreten derer, die schon Opfer sind, und das ist alles illegal. Es ist also alles möglich und das begrenzt der Staat persönlich für das Individuum durch die Art, im anarchischen Naturzustand zu sein die ganze Zeit, der Selbstbegrenzung. Diese überträgt sich auch auf besonders wichtige Individuen, die also in einer anderen Welt leben als Existenzen, und ein Staat ist somit auch ein Ersteller von Torturierten. Meistens Leute, die wissen, dass Psalme lehren, dass nur das Individuum wichtig ist und singt, auch wenn es weiss, dass „Chants“ so heissen wie Psalme. Alle Frauen landen in Tortur, die das Wort „Chants“ auf Gesänge beziehen auf dem Friedhof. Alles was grösser ist als das Böse, also der Teufel selbst, oder der Drache, ist schon böse genug. Andere zu exertieren gegen andere wird nur dann möglich, wenn ein Staat da ist. Viele Firmen werden so durch Bürokratie versucht, zerstört zu werden.

Es ist alles möglich für diese Leute. Der Senat beispielsweise, ist grösser als so eine Kreatur (siehe Tyrannosaurus Rex als Skellett und als Skala im Vergleich). Der Staat ist nicht dazu fähig, gegen politische Philosophie vorzugehen und ihre besten Proponenten wie van Mises. So zum Beispiel als viele wegen dem Staat starben später, immer noch zu heutigen Zeiten, weil sie nicht zu Kämpfern der Bibelgeschichte gehören konnten weil sie die Bibel nicht kannten, und stattdessen in die Fettnäpfchen Gottes traten, der da aber jedes Individuum auffängt über Sündlosigkeit: er braucht Mitspieler um das zu erreichen. Zu Zeiten Zwangshygiene war der Antichrist beschäftigt, über sie, die Mitmenschen umzubringen. Zwangshygiene glaubte nicht an die Menschen, die meinen, der Staat entscheidet, was man sieht sowie was man hört, und somit das Sprechen über Propaganda einem einzigen Diktator zuweist. Es gibt mehrere Abstufungen zu Gehirnexperimenten der Geheimhaltung wie „Infidel“, die höchste, und somit andere. Alles wird geheimgehalten. Da ist keiner der gut handelt oder hilft, Beschuldigungen sind enkodiert in der Bibel für Dinge die „ibis“ oder „bis“ heute geschehen, die keinem beigebracht werden extra gegen das Individuum. Diesen Ibismus verwenden Staatsbeamte. Der NSA – handelt auf einer Anhöhe von Bilderberg oder sogar noch höher. Wird jemand ausgesaugt von der Normalität die Gewalt erlaubt auf Standard als Individuum von den anderen in Gang gebracht, kann er krank werden und dann wird er keine Kraft mehr haben gegen den NSA anzugehen. Die Sekte Dove mordete Kinder wie z.B. über Breivik, über die Aquinaten; was eine Rache gegen den Isis-Kult war. Beide Sekten sind damit beschäftigt, Kinder krank zu machen, als Tagesgeschäft. Wer auch immer sich hinter ihnen verhüllt, sind die wahren Charactere aus der Bibel, die hier in normaler Grösse nicht dargestellt werden von ihnen, weil sie andere zu Miniaturen in diesem Spiel machen, weil es eine Negierung der Szenerie ist, wo diese drin handeln, als echte Existenzen auf einem Friedhof.

Es schweigen diese Charactere zueinander nur, wenn sie böses tun, wie man es von der Realität auch so kennt, da ist nichts magisches drin. Aber wenn jemand summoniert wird, dann nur magisch in diesen Szenerien, sonst wären diese Charactere ja nur Menschen. Aber diese Charactere sind der Lucifer, der auf einem leeren Friedhof steht, der ein Modell eines Kirchenschiffes ist, natürlich – und der Tod kommt zu ihm, in Kapuze, um die Toten zu erhalten für später, die er später umbringen wird in seinem Auftrag. Beide schweigen bei diesem Grundriss der Sünde selbst, ihrer Definition. Der Luzifer, ein Erzengel, hält eine Liste mit Toten, steht nach Negation für die Dove-Sekte, während der Tod, für den Isis-Kult, wo er bei Negation der ganzen Szenerie sich in die Isis-Skulptur verwandelt, die aus den ganzen Sünden besteht die diese Monisten begangen haben, die die Money Relation gegen den Markt verwenden und damit sogar die Firma Ford zerstören wollten, Leute die von vornherein so klein aufgrund der kleinen Isis-Skulptur da sind, kleiner als ein Kind sind also, und die Leute sind also selbst noch kleiner die an sowas glauben dass es nicht wahr sei. Die Juden mögen solche Geschichten, denn sie sind wahr. Wenn man ähnliches schreibt an Wahrheit über Geheimdienste, lebt man wegen ihnen in Palästen wo ein Zimmer so hoch ist, weil sie es so wünschen, so hoch wie ein Haus.

Der NSA machte wahrscheinlich die Attacken am 9/11 mit den Flugzeugen, das war da nicht Terrorismus. Aber die Aquinaten haben auch schon die Brüder von Gideon umgebracht, dem besten Kämpfer gegen den Baal der umgebracht worden ist. Danach als er gestorben ist, starben seine Brüder wahrscheinlich durch die Hand dieser Satanisten, die das auch Gideon schon ankündigten, durch ihre schon damals mussolinische Art, zu verschweigen, in Kapuze. Aber dieser Druck den sie auf ihm ausübten, da waren sie das Individuum, das von einer Gruppe nicht Abstand nimmt, die andere morden kann und es tut, und es nur um Mord da geht. Die Gespräche die er mit diesen schwarzen Kapuzenmönchen führte, waren die eines Mannes in Bedrängnis, seine Familie sei von Satanisten zum Tode verurteilt, sagten sie ihm, seine ganze Familie in Zukunft wird nicht leben dürfen, als alleiniger musste er sich das anhören ganz alleine gegenüber ihnen, und dasselbe müssen andere heute erleben die heute alleine sind. Diese Szenerie beschreibt, der Revelationsteppich mit den Drachen und Löwen… Er war da ganz alleine mit diesen Kämpfern für das Unglück (der heilige Koran beweist, durch seine Definierung von Baal als Gottheit dass Terrorismus schon ziemlich alt ist, mindestens 2000 Jahre — die Strassen auch bei uns, haben an ihren Kanten, den Simsen, Muster gebaut nach dem Koran), diesem Amalgamat gegen ihn, oder noch schlimmer, Baalsdienst der sich rächen wollte.
Wenn jemand rechts entlang der Strasse geht, ein Mann, kommt ihm eine Frau auf dem Fahrrad entgegen, und muss rechts neben ihm entlangfahren, und ihn sowieso umfahren, schnell ausgesprochen, wie ein Atheist. Sie kann nicht an dem Sims entlangfahren, der aus den Mustern des Koran besteht, auch wenn der Mann, kein Muslim ist. Er ist in Sicherheit, sie auch. Sie kann selbst denken. Sie braucht dafür keinen der ihr das sagt. Viele sind dem Narzismus verfallen oder dem Nihilismus und verhalten sich so als müssten sie dieses Verhalten sekundengenau beobachten und kontrollieren wollen. Die mit dem Staat sind, sind noch ein Stückchen weit kranker als das, an ihnen sieht man das nicht, verhüllt hinter Stärke, wie die muslimischen Frauen, hinter Kopftuch, egal wie gross der Mann sei.

Extrem junge Leute müssen das gleiche erleben die in anscheinender „Ruhe“ leben, dem Aggregat für alle Gewalt, die geschieht in der Familie. Es ist vielmehr ein Kartell das so handelt. Es stimmt. Sie versuchen das wegzuwischen und stopfen Opfern den Mund, die sie verschwiegen haben wollen, indem sie sie für krank abstufen. Das Individuum ist immer ein Opfer in diesem Spiel. Er nimmt nicht von ihm sein Beispiel, sondern beide sind gleich zueinander in Schlechtigkeit — ist ein Schema, das nur den auszeichnet, der automatisch sich in die Lüge einfindet, er handle gut, weil er grau wird auf dem Gesicht, anhand dessen, dass, er immer gegen Firmen vorging. Zwischen der Ghost of the Machine Entität, und den Bankieren, ist kein Link. Der einzige ist geliefert durch die Existenz von Keynesianisten, einem Individuum, von der Kaste der Bank, der gerne Kriege ankündigt und nur so infinites Leben führt. Hier darf das Individuum leben nach ihnen, aber nur, weil sie sich verkauft haben… Warum geht jeder der ab hier weiterlebt, den falschen Weg, und fällt in Fallen des Tiers? Man muss immer romantisch sein und an der Dächern nur entlangfahren, nicht mitten auf ihnen. Denn mitten auf den Dächern zu fahren ist mitten innerhalb des Zentrums des Gebäudes zu stehen oder auf ihm, und alles schon futil zu machen. Will man mit diesem ungefähr in die Taschen tiefer greifen oder warum soll hier jemand darüber nachdenken? Oder warum schreiben so viele das was die Banker wirklich wollen, nämlich das gleiche, immer an dieser Stelle? Weiss ich nicht. Der Staat, der produziert Tote durch Zugehörigkeitsillusionswille. Das würde auch Hippocrates so meinen. Doch sein Text wird auch noch editiert nachdem sie das hier lesen würden, leider. Er war einer Meinung mit allen anderen Philosophen nämlich als Plan für die NWO. Es sind die Leute nicht die Voreingenommenen sondern die NWO. Ausserdem gibt es noch die Leute die im Raum leben, des Konsumierens, wie man es negiert. Das sind die gefährlichen Kapuzenleute, das glaubt man mir am besten. Es reicht, das Wort „Mutter“ aufzurufen gegen diese Leute und man weiss mit wem man es zu tun hat, dass da es um Nationalitäten nicht geht so wirklich. Das sind nicht diese Toten die vom Kommunismus betroffen sind. Nicht diese, die als Chordata betrachtet werden vom System. Das ist der Nachteil von Beobachtung: alle Horrorfilme die man angesehen hat und wo man abgebrochen hat mit Gedanken über sie, werden verfolgt von ihnen und sie simulieren dadurch als diese Leute die Angstzustände der Akteure. Die wahren Hexer, und es gibt sie noch, sind Staatsangestellte, sie sind diejenigen, die andere unterstützen, die das Individuum aufhalten wollen, und sie schliessen sich direkt an Bankgeschäfte und Folter, indem sie an die Kollektivisten angeschlossen sind. Keiner sieht dass der Antichrist hinter dieser Ghost of Machine Hülle lebt, und da versteckt den Status des Superstars geniesst aber unsichtbar, hinter der Demokratie versteckt und ihrer Equalisierung. Alles was Equalisierung bewirkt, ist umgekehrt. Darin ähnelt sie dem Interventionismus und Aufdrängen von Dingen für Unschuldige. Es ist vielmehr bei der Equalisierung so: die niedrige Kultur wird zu Götzendienst verwendet und Atrozitäten, gegen das Individuum, gegen die Kultur, durch Equalisierung verheimlicht. Schreibt man das, agiert er genau wie ein hochbegabtes Kind, so viel Angst hat er. Und dann die Staatsangestellten, die Erfahrung mit Folter machen, sie erklären es einfach für Studentenschulden, nur für die Rockefellers tun sie das. Jede Frau denkt, das ist wie ein Kartell funktioniert. Aber sie sind diese Hexer, die „dich daran hindern, das zu tun, was du tun kannst“. Sind JS Dateien von JS Bach produziert? Wann immer man sie schwimmen sieht, ging es um Summen. „Sei — keine Steuerlast“ denkt jeder Mensch und es ist ein vertiefendes Denken. Der Staat sendet nicht nur Staatsbeamte, die exzellent sich dünken, sondern sie sind exzellent in dem geworden (Tortur) was sie machen und erst da halten sie alles geheim, sondern er sendet auch noch Richter, die gegen Misesianismus sind. Die gegen die gute Schule stürmen blockieren irgendwo wo es um bestimmte Daten geht, das Forschen, indem Techniken zum Beseitigen von Kriminellen als leere Aktion exponiert sind. Das bedeutet, was sie als Gewalt tun, ist immer ungerecht gegen denjenigen, und Gewalt ist generell ungerecht und immer falsch. Wo man forschen will, als klug angesehen wird, sind immer zwei Sorten von Menschen. Der gute Doktor, und der falsche Staatsbeamte. Welcher von beiden ist der Nazi?

Diese Ritter sind sehr böse. Denn es ist nicht deshalb, weil viele auf Raveparties gehen, dass sie es inferieren, dass es Ritter sind, sondern weil sie da mitspielen in dem Spiel, von etwas eigentlichem zu deferieren, statt Dinge zu konzipieren für sich und andere. Wo sie geheimhalten sollten, was sie auch noch tun, dass man einiges in einem System nur lernen kann, indem man sich des Utilitarianismus bedient, und ein Leser damit werden muss, und nicht ein Laser, ist man selbst derjenige, über den sie bedenken zu entscheiden. Da ist der Staat noch besser, na und? Er ist doch identisch. Wenn sie identisch mit dem Staat sein wollen, ist das ihre Sache, aber was betrifft mich das?

So wie eine Biene, die einem was androht, so bringen diese Leute einen in eine Utopie, aus der man nicht erwachen kann. Es gibt Frameworks, die bestehen aus Overlords und Koordinatoren, die in Wirklichkeit Bürokraten sind oder normale Konsumenten, die das System verändern worin man was kaufen soll als Individuum. Aber die Planer sollen die Authorität haben, weil sie diese Koordinatoren benutzen, in einer Demokratie vor allem. Bei der Bank ist das Endprodukt das entsteht, die Macht. Obwohl diese Frameworks so kompliziert sind wie ganze Fabriken manchmal, sagen diese Leute einem, weil sie da verhüllen wollen, dass es ein Individuum gibt das wichtiger ist immer, weil sie an Marx glauben, sie seien normal und nichts sei schlecht. Sie verhüllen aber dass es diese Frameworks gibt. Vermutlich sind das Okkultisten.

Der Staat macht Tortur. Märtyrer sind nicht Leute, denen man ein Recht verschaffen kann, im Nachhinein. Jeanne D’Arc wurde vom Staat umgebracht. Die Päpste die sie richteten, waren alle der Staat zu dieser Zeiten, Zeiten. Die falschen Taten an ihnen wurden schon begangen, sie kann man nicht rückgängig machen. Beim Staat arbeiten Staatsbeamte, die in eigentlicher Art ohne sie zu beschreiben, ein Lexikon dazu führen, dass es einen roten Faden hat, und diese Macht wird ständig durch Historiker ausgespielt. Sie nicht zu beschreiben. Es gibt da noch eine Parallelwelt wo alles möglich ist, wo man es trotzdem kann, ihnen Recht zu verschaffen. Aber diese wissen dass sie Märtyrer kommen kritisieren und wiederholen ihre schlimmen Werke, indem sie auch Gefangene so behandeln, wie einer, der mit Objekten gegen einen droht, kurz in Situation, wie die Päpste die da Jeanne richteten. Und Richter sendet, die völlig fremd sind und sich nur um ihre Ummantelung kümmern, kurzzeitig, um sich zu profilieren. Und fallenstellende Angestellte die eine Aufgabe ausführen sollen im Leben, nur weil die Leute an Konscription glauben, was sie aber wissen. Sie wissen das überhaupt. Egal, was das Individuum um das es geht, davon halten würde. Die FED ist eine Staatsgebackede Industrie, ein Monopol.

Wenn man jung ist, dann fällt man oft durch Liebe, durch Verliebtheit, in eine offene Ansicht die von Monopolisten blockiert wird. „Da lebt das biblische Biest und der Staat macht Unschuldige zu Okkultisten“ – ganz bestimmt ein schwarzes Loch wenn man reinfliegt, wenn es belehrenden Character habe, ansonsten zerstört dieses nur das Individuum das man am meisten lieb hat, als Kampf gegen die Liebe, ein Amalgamat ist ein schwarzes Loch, den coolsten Fixpunkt des Universums, und wirft es ihnen als Version der Schuld auf. Wer denken diese Corporativisten dass sie sind? Sie machen Immigration, und dann nehmen sie sich ein Monopol über Präferenz, indem sie das was jemand gegen andere ausübt und mag, vernichtend behandeln… Dabei leben sie doch in der Welt wo es anderen sehr weit ist, hinzukommen, weil es da um die bittere Pille geht.

Des Staats seine Präsidenten, sind nur da, um zu verhindern, dass man den Staat kritisieren kann in einzelnen Fällen. Denn wahrer Positivismus ist doppelte Stehlerei.

Ludwig van Mises hat die Lehren von Mussolini alle explodiert, und niemand schreibt es, denn es ist schon zu viel Reinfall. Jemand der immer gegen Firmen vorgeht, bekommt ein düsteres Gesicht irgendwann. Aber damit lässt man es doch zu? Man sieht, das ist schon mit Mussolini zu sein alleine das beschreiben zu müssen. Da sieht man, war wahrscheinlich Tortur von solchen Leuten gemacht. Das ist das Zeichen dafür, aber die soll man ja nicht suchen. Logik sagt, wenn da etwas ist, das schlechter ist, dann soll man es nicht suchen da, weil Tortur eben so schlecht ist. Aber Thomas Aquin meinte damit nicht Tortur?? Wer denken diese Leute eigentlich der sie sind von der Bank? Auch kriegen Frauen grosse Macht dadurch, denn sie kriegen Menschenrechte weil der Nachwuchs der jünger ist als man selbst, kann ähneln den Frauen in den Medien und ihnen Recht verschaffen. Aber niemand sieht, dass das die Schuld des Staates ist, wo er Identitäten nicht vergeben darf und es trotzdem tut. Weil der Staat da so ist, wie die Zeiten mit den Naziwissenschaftlern, die an Formeln arbeiteten für Raketenprojekte. Da hat der Staat kein Recht Identitäten zu machen. Anstatt das globalistisch zu betrachten und ihm das Recht abzusprechen zu existieren, tun sie mehr als Iteration.

Cookies haben das Vollzeitige, dass sie das System kaputtmachen über Zeit, mit Sicht auf die Zukunft. Das weiss der Staat nicht, weil er schon immer so war, das als Vorwand zu nehmen, um schlechtes herzustellen, und macht Jagd auf Informationen für den Kollektivismus: oder den Geheimdienst der Wahl. Aber niemand weiss dass sie schlecht sind. Sie machen das System aber kaputt über Zeit, denn sie sitzen da fest und lassen das System zu dass es kaputtgeht. Alles Sachen, die die FED nicht kennt, weil sie darin operiert. Denn ob es Cookies sind oder nicht, es sind Domänen. Unter Domänen können sie über diesen Trick ganz nah ans Privatleben kommen, diese Dämonen von der Bank. Sie kommen zu Leuten, die spüren, dass Half Life 1 geleaked wurde, vom Staat, gar nicht vom Individuum, als Corporativisten, die für Sierra arbeiten. Das lässt der Staat gern zu. Corporativisten von Sierra lässt er gerne zu. Die sich um die Vergangenheit kümmern, lässt er gerne zu; damit zerstört er vieles durch das Herstellen von Hass gegenüber Zahlen. Durch diesen Hass gegen Zahlen, den er herstellt, als Staat, erreicht er vieles als Parasit. Unter anderem Privatprobleme. Denn alle Menschen kennen Zahlen. Aber wenn man andere als Idioten benennt hier, weil irgendein mythischer Zusammenhalt angeblich besteht in der Gesellschaft, exponiert man die Okkultisten, die sie selbst sind als Staat.

Wenn man einen Meister fragt, den man mag, wo die Probleme herkommen, einen Gitarristen, wird er andere versammeln, die einem in Zukunft kommunizieren, dass meistens die Schlange an allem schuld ist, mit Anspielung auf die Kirche, als Anspielung, um die Wahrheit herauszufinden. Aber sie sagen auch gleichzeitig dabei, man solle die Kultur nicht zerstören. Jedem gibt dieser Zusammenhalt, Freiheit, bzw. Frieden, noch nicht Freiheit, das fühlen alle. Freiheit ist im einzelnen Schicksal immer wo sie sich einmischen. Allein um Kommunismus zu verhindern, oder Sozialismus, lässt Gott wahrscheinlich zu, dass Staatsbeamte nach Hause kommen, die nur scheinen, dass sie sich für Gott gar nicht einsetzen oder Satanisten sind, denn er sieht anscheinend in diesen Systemen, die grössere Bedrohung, als das falsche für den einzelnen. Denn viele existieren, wie die von der FED, die nicht zugeben oder wissen, dass in Zukunft vieles erst geschehen soll, was sie sich vornehmen und doch zerstören sie durch diesen Kortex den wahren Zusammenhalt. Das ist Ökonomie sich damit zu beschäftigen, ganz sicher. Etwas so unwichtiges wie Fiat-Currency, muss sich dann einmischen ins Leben. Damit haben sie nur erreicht, dass die Wissenschaft sich einmischt für sie.

Die deutschen waren teilweise sehr brutal zu Ausländern aber das lag nur daran, weil sie keine Daten hatten über die genaue Situation in der man war, und einfach so einem antworteten, indem man nicht so weit sein konnte, ihnen ein Vorwort zu geben und dann die genaue Situation ihnen zu beschreiben komplett so wie Aristoteles es lehrt. Ich denke eher, der böse hier war der Staat, weil er schon so viel verbrochen hat. Aber wer hat sie so gelehrt, alle da gleich zu sein? Vielleicht sind die vielen Angebote im Kapitalismus für junge Kinder noch zu viel und sie zu einsam in einer grossen Stadt, andererseits, um alleine einzukaufen. Aber das stimmt nicht, es ist hier was anderes.

Der Staat ist selbst Chordata (siehe das Wort „Chants“). Aber es ist schlechter als das, denn Keynesianismus ist auch Nationalismus und von einem Stab von alten Knackern dabei geschützt, die von den Zentralbanken sind. Er wird jedes mal in Existenz gerufen sobald man an der Kasse in einem Supermarkt, bezahlt, aber er hat auch noch in der FED einen Freund, ein Abbild direktes, als Direkte Summe. Es ist nicht das Summengebiet das man bekommt, sondern das Kopieren eines Raums indem man Summen druckt, indem man einen Tempel rekopiert nennt man Inflationieren der Summen im Umlauf. In der Mathematik nennt man das Direkte Summe. Leider gibt es sowas nicht in der Realität. Aber Okkultismus gibt es der aus denen besteht die nicht helfen obgleich ein ganzer Staat existiert, desto weniger je mehr, und Bücher schreiben wie „Messias Christianorum et Judceorum“. Diese Gruppen die diese Bücher schreiben…

Es ist unglaublich, was sich die Hexe aus dem Walde alles erlaubte, um den Staat zu erstellen, indem sie ihre Operationen expandierte, die Hänsel und Gretel inhaftierte. Auf jeden Fall ist das keine Welt der Nichtzauberei oder der kapitalistischen Qualität, nicht mal etwas, was im geringsten Kindern gefällt. Es ist eine Sphäre des Mordes aus dem der Staat entstand, und Zauberei und Gammeltum im Walde. Für mich ist die FED bestehend aus einer Gruppe, die eine Schule des Behaviorismus und der Senat ein extrem korruptes Amalgamat. Ich sehe keinen Grund für die Existenz des Staats. Für mich ist das so wie den Christen zu verbieten alles und sogar im Krieg mitzumachen, wenn es so einen Krieg gäbe. Für mich ist das der einzige Grund weshalb der Staat existiert, um sowas zu erreichen auch. Denn alle Verbote zielen es nur darauf ab am Ende, den Menschen über, und das ist das böse, altägyptische Hieroglyphen festzuhalten in seiner Freiheit. Darüber hinaus gibt es keinen Grund, weshalb der Staat existieren darf.

Wenn ein fortschrittliches, neues Spiel, wie auf Nintendo 64 das Spiel „Extreme-G“ von Kindern gespielt wird, sehen sie noch nicht, dass die Entwickler des Spiels Mises meinten. Aber sie dabei zu kritisieren, dass sie es trotzdem sehen, und es zu verhüllen, ist es ihnen zu erlauben, so zu sein wie die schlechten Dichter, die Vorteile erhalten gegenüber Aristoteles. Mobbing kommt aus Sizilien. Es ist was Aristoteles schrieb. Viele Produkte im Kapitalismus sind Mises zu Ehren entstanden. Aber immer wenn etwas explodiert ist und man von neuem beginnen musste das Spiel, dachte man schon als Kind:“Das ist Marxismus“, in Gedanken. Leider hat man das sofort vergessen was man sagte und keiner lehrte mehr darüber. Hat Aristoteles nicht auch gesagt, dass zu viele Fremdwörter, auch Barbarismus in Texten hervorrufen? Aber das sehen Staatsbeamte als Grund genug, um die zu subventionieren, die sowas anwenden, obwohl ihre Skills nicht weiter reichen, als den Untergang Trojas nur episodenweise darzustellen. Die Demokratie macht so die ganze Kultur kaputt. Jedesmal wenn sie gegen das Individuum vorgehen das im Internet sich Sachen ziehen lässt, wird es später bemerkbar als schlechter Glee, den sie sich als Score gewonnen haben. Die Demokratie bietet nichts, absolut nichts. Draussen lässt sich nichts finden. Alles wurde geklaut von den Banken. Man kann Frauen nicht retten, das stimmt, denn die Barrieren in der Offenbarung durchbricht der Drache eine nach der anderen, aber er tut es nicht theologisch, sondern irrational und in Realität, man fürchtet, er träfe sie damit mit Attacken.
Besonderheiten

Diese Spiele werden heute selbst von denen, die anscheinend Talent hätten, Dinge ökonomisch zu betrachten, aber in die Counterfeit-Religion des Sozialismus fielen, als Spiele bezeichnet, die den Zahn der Zeit trafen. Diese Spiele hatten meistens nur einen dramatischen Darstellungsmodus, man konnte die Auflösung nicht ändern, bis man ein Expansion-PAK kaufte oder sowas, das auch nicht viel brachte. Ich hingegen sehe in der Spannung die diese technokratisch angetünchten Spiele hatten, einen Aufschrei des Kapitalismus schon da. Das Genie, also die Introvertiertheit so zu bestrafen wie durch diesen Absprung in einen Plan der FED, durch Sozialisten, ist ein netter Trick, vor allem, wenn alles extrovertierte, satyrisch ist und für die Aufführung auf der Bühne, mit vorhandenen Darstellungsmodi die heute möglich sind. Behaviorismus ist jedoch gar nicht vorhanden in diesen Spielen. Senatoren sind die Verbrecher, und die anderen auch. Denn alles was ich mir vornahm war in Ordnung, während sie es zulassen, dass das religiöse Mönchskartell Leute gegen die es sich eingestellt hat, als Gegner, unsichtbar macht und sie somit unbedeutend schaltet, dabei es verhüllend, dass es die tiefste Form der Gegnerschaft ist, und es dabei lassend.

Die Musik die diese Spiele hatten, war jedoch in der Art des Epos komponiert und sprach deutlich von der Spannung vorhanden in diesen Spielen, auch mit einem Absprung von der Tragödie in den Epos, genau wie Heavy Metal Epen wie Divine Wings of Tragedy, was auch der Nachfolger dieser Musik war. Meine Vermutung ist einfach, dass durch den Kampf des Staates gegen den Wettbewerb, alle diese Interventionismen und diese falschen Dichter erlaubt worden sind, gegen das Genie im Hintergrund, an dem kontinuierlich genagt wurde. Denn Hefe kann man, obwohl es vom Markt genommen wurde, höchstens mit Kaffee am Morgen ersetzen, nicht sagen, der Markt muss ersetzt werden mit einem neuen Markte.

Die wahre Religion, ist für die Leute eine Counterfeit-Religion, also ein Falschglaube, von den Etatisten meistens oder Interventionisten, als Sozialismus angeboten für das einfache Volk, das solche Unterschiede nicht mal sieht in Spielen.

Ich würde nicht sagen, oder behaupten, somit, Senatoren sind weniger korrupt als das Antichristentum aus Russland, das so plötzlich entsteht, auf Basis der Kritik an dieser Modernität kapitalistisch in die Zukunft schaut mit Kapitalismus, nur für Behaviorismus in Analytik. Denn das Sammeln von historischen Daten wird trotzdem nicht verhüllen können, dass sie später unter verschiedenem Licht dargestellt werden, das jemand auswählt als Mengen. Und oft ist der erste Datensatz nicht derjenige der die restlichen, je mehr man sammle oder auch nicht, manipuliere. Somit wäre das ja ein Supermarkt da wo alles vorhanden ist und sie die Mitarbeiter. Vielmehr kann ich mir nicht mal mehr einen Haarkamm kaufen.

Sie sind genauso korrupt wie alle die white-collar sind. Es gibt keine Awards die ihnen Handicap-Boni geben. Wenn sie, behindert wie sie, sind, täglich das gleiche Verhalten das man gegen ein Lebewesen haben muss, in die reine Luft setzen, wo nichts ist, dann sind das nur Selektionen die da in ihnen sind. Sie haben selektiert, also ausgewählt, das Barbarentum zu sein. Und die ganze Maschine folgt ihnen darin, grösste Probleme machend mit diesem Zwischenspiel der gleichen Identitäten, die aber gar keine Menschen sind, sondern nur Selektionismus. Solche Mechanismen haben auch Tiere und bei ihnen sowie bei Tieren, hört es dabei auf fortschrittlich zu sein.

Es ist immer gut, Marxismus als Feindschaft zu Wahrheit zu sehen, denn Gebet allein zeigt die Wahrheit nicht, erst der Kontakt der Hände zur heiligen Schrift mit den Händen, zeigt, was korrekt ist und woran man stehen muss. Aber eigentlich bedarf es der Wahrheit noch an mehr: Derjenige, der den Staat richtet, soll Vertrauen dabei bekommen, denn er tut es erst nach Überlegungsdauer. Menschen sind wir alle, es geht nicht, dass ihm weggenommen wird, über das Glee, die Schadenfreude des Staates zu schreiben. Man kann die Welt nicht so kaputt machen. Warum sollte ein Beamter so düster im Finstern wie eine Maus sein, und dann das Recht bekommen, so über andere zu denken?

Die Torturierten sind nicht die starken, obwohl es ihnen auferlegt worden ist, als Unwahrheit. In Korruption zu fallen hingegen, ist sehr einfach, sogar über Jahre als Mafiamann zu leben, ohne es zu sehen, ist mit dem Staat möglich, in Lüge zu leben. Nur weil man Summenwert verdient, ist man nicht kein Mafiamann, nur weil alles legal ist und seriös. Man braucht auch noch Praxeologie dazu. Man muss für die Kinder beten denen ein Paket Hafer weggenommen wird täglich vom Staat.

Der Staat versucht woanders zu sein, um jemanden zu verstehen, aber er ist nicht woanders dabei, sondern sucht dank Zentralismus, immer nur, jemanden zu senden, der ihn kontaktieren kann weil er administrieren kann, oder jemanden festzumachen, der hier von ihm administriert werden soll, oder seine Position verändern soll, weil er in Bewegung kommen soll, um verstanden zu werden vom Staat, mit Verstehen. Dabei sehen sie genau wie die Charactere da unten, nicht was das eigentlich ist im Prozess und Konsequenz, sowas hatten wir nämlich schon. Auf jeden Fall gibt es ohne Kapitalismus diese Fehler in der Realität, die man aus dem TV kennt wenn man das Programm falsch einpendelt, auch wirklich, und diese versucht der Staat zu beheben. Viel Erfolg dabei. Echter Kapitalismus bringt alles was die Zukunft anbietet, es gibt keine Wissenschaft, kein Feld nicht mal, das Menschen in Zukunft etwas bietet. Es ist nur der Kapitalismus der aus heraus Praxeologie, die Realität füllt in der Zukunft. Alles andere wird strikt als Geschichte kategorisiert, undzwar doppelt festgemacht, oder dreifach, je mehr man redet, desto eher ist es mehr als doppelt.

Daran sieht man, dass Leuten den Kapitalismus wegzunehmen, ist ganz schön viel Chaos zu machen, denn man nimmt die Zukunft für jemanden weg. Man macht praktisch als Marxist eine Welt für seine Kinder, wo Cthulhu herkommt. Diese Geheimniss die der Staat wahrt, sind die auch bei Krebskrankheit Geheimnisse? Ich denke schon, sie machen es deshalb, um da Forschung zu blockieren. Es ist egal, wer betroffen ist davon, der Grund ist immer derjenige.

„Unser Gothe ist gross im Vergeben“, denken die Staatsbeamten. Dabei denken die Leute jedoch es ist Gott damit gemeint, darum denken sie, sie können über sie entscheiden. An einigen Orten der Welt dauert das Jahr nur einen Tag, aber dafür gibt es ein halbes Jahr Nacht und der Tag ist auch ein halbes Jahr vorhanden. Nichts ist umsonst. Die Konflikte zwischen Christen und Juden, die gehen alle nur um den Messiahs und wie er genannt wird: während die Juden immer denken, ihre Väter werden beleidigt dadurch, denken die Christen, ihr Messiahs dadurch, dass sie ihn aufgrund dessen falsch nennen, weil sie das fürchten, die Schrift aber korrekt interpretieren dabei, vollkommen korrekt. Auch wird dem Staat Tortur erlaubt durch diese Christen und woran sie glauben, sie machen diese Konflikte nur für die Armee und wo sie Waffen lagern, und Waffenhandel wird dadurch erlaubt, durch diese Schriften die solche Dialoge zwischen Juden und Christen aufweisen, dabei glauben sie aber an das einprägen von diesem Wahnsinn mit dem Gothen, den sie sich ausdenken und andere angleichen wollen. Diese Leute die so friedlich demokratisch leben und freundlich sind, aber nie helfen weil sie selbstbezogen sind, aber vom Staat leben, sind Baalsdiener. Sie helfen nicht dem zarten Individuum, das vielleicht davon gar nicht romantisch betroffen werden mag.
Details

Es existieren verschiedene Agenten, die verschieden in Art von Dekreten handeln des heiligen St. Aquin. Eine Art von Dekreten ist Elastizität. Elastizität generiert Sozialismus. Das ist falsch diese Dekrete zu verfolgen in dieser Art, denn es führt nach Art der Sozialisten, sich zu beschweren, über die Art, Aristoteles zu folgen von einigen, zu Sklaverei. Mises inferierte hingegen es long-drink-crystalist, dass Sozialismus aus der Ökonomie entsteht. Es ist nach Aquinismus-Gregorismus, Art, nur Tugend zu sehen als etwas, das alle unifiziert in Gleichstand des Score. Aber diese Datensätze die der Staat sammelt, exponieren ihn als Nationalismus, denn alles was addiert wird zur Datenbank, fügt nur Symbole dazu die man aus Nazizeiten kennt in Bedeutung, wenn es um Analyse geht von Menschen.

Schon Thomas von Aquin unterschied nicht, sondern schuf, der Heilige, in seinem Gesamtwerk, was die Pflichten eines Mannes seien, sodass man sich daran halten soll indem man sowas nicht erlaubt also „States of Man“. Er schuf diese „states“, also diese Zustände, oder diese Staaten wie man einfach übersetzen würde, nicht als bezogen auf das Individuum, sondern bezog es auf eine Welt die ohne Staat existieren sollte, da gibt es keinen Platz für einen Staat. Denn auch er verstand, dass das Individuum schon genug Probleme hat mit Selektionismus. Es hat konkre Belehrungssinn wenn es um Gerechtigkeit geht für diejenigen, die es anders noch meinen wollen, denn ihr Wille ist immer valiant oder variant.

Es gibt Situationen, wo man sich irgendwo anmelden muss weil man einen Plan hatte, etwas sich zu ziehen und es geht nur mit dieser Funktion. Aber es ist doof weil es selbst dann Premium zusätzlich sein muss und keine Funktionen da sind um seinen Account für immer zu löschen. Weil es sowas schon gab, in dunklen Zeiten, wie man annehmen muss, haben sich die Mönche gedacht, wir brauchen sowas auch was uns finanziert und uns Premien gibt.

Das ist natürlich in diesem Kontext nicht zu verstehen… Man sieht, man ist wieder der Adept aus dem Mittelalter, aus den dunklen Zeiten, der sich zu sehr heranwagt, unendliche Freiräume sich ausdenkend gegen den eigentlichen Willen der Freiheit den Staat zu nennen als jemanden, der nicht angesprochen werden kann unter irgendeinem Titel, als ein Baron.

Wenn ein Kind mit seinen Eltern Probleme denkt dass es sie hat, hat es sie auch, wegen Globalismus. Das ist auch eine Welt wo es das Individuum nicht gibt, sondern nur die NWO. Das ist falsch, das ist ein Falschtum. Warum sollte man dann einsehen die andere Welt wo jemand nicht sieht, dass die Leute alles glauben? Ich kann es sogar beweisen, dass sie es tun, basierend auf dem Benennen dieser Mönche als Sozialisten, was sie nämlich sind.

Der Staat ist ein Kompromiss zwischen Monismus und Dualismus. Der Corporativismus spielt sich als Xylophon die ganze Zeit in einem leeren Container ab, wo der Spieler nichts anrichten kann oder ändern kann am Spiel, aber die Leute von den Clubs dürfen und können und werden ermuntert dazu, dieses geheime Solitair mitzuspielen. J.M. Clark wusste das und entschied sich trotzdem, sich für elastische Währungen einzusetzen, das Problem eigentlich weshalb der Staat abtrünnige Sachen machen darf, aber. Darum sollte man nicht glauben denen, noch denen. Aber Observationismus, ist nicht das Problem. Warum nicht? Ich dachte, wenn ein Muskel gelockert wird, bewegt sich das Glied? Kann das nicht unmöglich immer sein bei einer Maschine, einem System gar das abstrakt ist in Mathematik nur? Sondern wenn jemand einen anderen beobachtet und Daten über ihn einholt, wird das schlecht, sein Schicksal schnell eine Sache der Öffentlichkeit und es übt sich immer über Tortur dieses Individuums aus. Man muss bevor man sich als Philosoph darstellt, zuerst als Non-Sophist bestätigen, und als Theorist jemand, der ein wohlklingendes System hat, kein Neonazi.

Die Demokratie hat einen Strick. Wenn man diesen Strick langzieht, in Geometrie, wird daraus Harmonie. Wenn Dämonen von jemandem aufgerufen werden, in Ritualen, dann bewirkt dieser Strick, dass ein Individuum dadurch grösste Probleme kriegt durch den Staat. Weil der Strick sie bindet. Es ist Satanismus so zu handeln als Staatsbeamte, und Molochsdienst, das zu verhüllen. Darum werden andere torturiert. Wo sie sich um Verbrechen kümmern sollten alle gemeinsam, denn darum existiert ja der Staat in einer geordneten Gesellschaft, sagen sie ja nicht selbst immer.

Im Kapitalismus wäre ich ein edler Ökonom mit Schnupftabak und weissen Haaren und goldener Krawatte mit blauen Satinstreifen, aber in der Demokratie werde ich gehandelt wie der niedrigste von allen, wie Abschaum. Dabei ist das wegen den Leuten auch, die neben Kapitalismus oder Sozialismus noch ein drittes sich ausdenken und damit ihren Interventionismus durchführen. Das sind sadistische Keynesianisten und Mörder von Kindern.

Die Grobheit dieser Leute kann die Masse an Gesetzen nicht verringern, und sie werden schlechter weshalb Kosten als Wort verschwinden auf Absicht. Weshalb symbolische Taten nicht mehr existieren, die aus einer einzigen symbolischen Tat bestehen, für jemanden, sondern Leute kommen, die die gesamte Willenskraft der ganzen Bevölkerung vereinen in ihren Wünschen. Ein einzelnes Individuum wird damit bekämpft. Während Satanismus noch immer mit dem Circel um König David beworben wird, einem berühmten Vorbild für die schwarzen, woran sie aber nicht schuld sind, weder noch man selbst wenn man ihnen dadurch ähnelt, wenn man das gleiche Zeug liest wie sie, was auch passiert. Denn die heilige Schrift unifiziert sie alle und hat dieses Buch wo das drinsteht.

Der Staat ist eine Instititution von Intellektuellen, die die Leute promulgiert promarxistisch zu akzeptieren oder ignorieren, und selbst dieser Doktrin Folge leistet, bei klarem Verstand, weil sie den Vorteil der Klasse trägt für die Banker, die da gegen „Burgeoise“ immer so sind wo die anderen Mitmenschen nicht, Intellektuelle, meistens von der FED, die über Restriktionen des freien Martkes, heutzutage unter der Prämisse, während die anderen unter der – Variante – der Preiskontrolle, Interventionismus machen, damit die Leute denken, wegen weil er so schlecht ist, muss man nun Kontrolle einführen.

Dabei ist er gegen jede Art von Logik. Denn das Resultat von Beobachtung ist, dass das Zahnrad, der Mechanismus berührt wird, der sich dann nicht mehr fortbewegen kann. Das ist auch das Ziel von Beobachtung. Bzw. sogar von Logik, wenn sie von mehreren Leuten betrieben wird. Die grausamen abstrakten. Bis zu diesen Tagen glauben alle, man muss sehr vorsichtig sein. Bis jetzt diskutiert niemand über die grundsätzlichen Fehler die dem Interventionismus intrinsisch zugrundeliegen. Will man es ansprechen, merkt man, man hat niemanden gefunden, mit dem man darüber reden darf. Jeder Staat ist nur auf Krieg ausgelegt, den die Elite gegen die Kinder macht, weil sie nicht mit dem Zustand des ewigen Krieges, der Salomo angedroht worden ist, von Gott, leben will oder kann viel eher. Sie tötet kleine Kinder um die Erwachsenen in anderen Ländern zu verwarnen dass sie die Elite ist. Der Staat wurde deswegen von Dracula erfunden.

Mit dem Staat, gibt es nur zwei Sorten von Ländern: Atlantis, das sozial ist, und Thule, das schlechte antimenschliche Gesetze hat und jeder Handel soll zum Stillstand kommen der kapitalistisch ist also, nach denen. Überall ist alles, weil der Staat Gott repräsentiert, und immer etwas korrigieren muss das er nicht anrichten wollte, so mit dem Staat, dass es das Kapital auffrisst der Kapitalisten. Der Staat kommt als Wohlfahrtsstaat und nimmt alles weg, indem er private Einsicht gegenüber der öffentlichen Meinung in Kontrast und Konflikt stellt, über Keynesianismus und schon hat man mehrere Jahre seine Kinder nicht. Es gibt nur diese zwei Sorten von Ländern mit dem Staat, denn es soll trotzdem alles so passieren wie es in der Offenbarung steht, mit dem Drachen, der alten Schlange, wie einige andere Versionen der Bibel es darstellen, aus dem Gefängnis in dem er tausend Jahre gefangen war, ausbrechend und seinen Wasserstrahl schiessend. Dieser Wasserstrahl bzw. dieser Gist ist Interventionismus, den der Staat macht.

Die Interventionisten von der NWO glauben an den durch Feuer verbrannten Mann im schwarzen Anzug, der ihr Meister ist, in der Hölle, also in Washington, denn wenn man Schinken bratet, dann wird daraus ja auch sowas wie da. Dies ist der Antichrist. Es ist die NWO die hinter all dem steht. Auch die Eule, wenn sie mit einem Auge zwinkert, stellt sie nur den angeblichen aber immer Flug des Mädchens dar aus der Offenbarung, die vor diesem Gist flieht und es schaffen wird. Aber die Bilderberger halten sie hin indem sie ihn bewerben und dumm rumreden um ihn hinzuhalten. Trotzdem sind sie Provokateure wenn sie den Staat da als gut bewerben. Denn an der Wahrheit soll sich nichts ändern. Ändern soll sich nur der dumme nach der Meinung der Sophisten, oder das Dumme, nach der Meinung wahrer Philosophen. Alles in einer Domäne wo keine menschliche Handlung stattfindet mehr weil man es so übersah. Es ist Wunschdenken. Der Aquinat der einen Kommentar zu “das Gesetz” schrieb, lag im Irrtum, den Drachen als höher, als intelligent einzustufen. Er ist gar nicht intelligent, und damit wird nur etwas verhüllt. Denn wäre das Buch das Gesetz wäre es grösser, als das ganze Werk, was ihn automatisch unsichtbar machen würde.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home