Planwirtschaft

Die Planwirtschaft ist das Geschäft der Grossbanker. Aber es ist auch ein Propaganda-geschütztes Geschäft. Man muss so denken. Es wird nie realisiert, denn zuerst realisiert der böse Geist der Trottel zuerst gar nix, zuerst werden Menschen arm gemacht, und auch noch diskriminiert wenn sie ihren Namen schreiben sollen, auf Briefbögen, dann arm gemacht, dann vom Staat abhängig gemacht der sich aber schön klug eingerichtet hat in Harmonie mit dem was die Eltern immer gut finden, sozial, und da sprechen die jungen Leute dann wegen Sozialismus auch nach diesem sozialen, aber ab da wo es Krieg gibt, hört der Staat auf, andere gut zu behandeln, da ist dann nur noch Planwirtschaft wie im deutschen Reich. Es gibt immer einen Freiwilligen wie Romanov, der umgebracht wird vor Kriegen. Damit zeigt der Staat immer seine Einstellung gegen den Humanismus. Ich weiss nicht ob es immer ist, aber es hat so eine Tendenz gegen das Individuum. Leben wird grässlich, man grasiert nur noch von den anderen herumgestossen. Alles für Sozialismus getan. Für Staatsbeamtentum. Meistens kommen die reichen dann mit den Kriegen weg, weil sie sogar auch noch wünschenswert sind für einige, die aber immer nur Sozialisten waren, und somit gewinnt der Sozialismus immer durch diese Kriege in späterer Zeit die friedlich ist. Aber Planwirtschaft war auch Sozialismus. Das Reichswirtschaftsinnenministerium war sozialistisch.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home