Kompakt

Kompakte entstehen aus Olivenöl. Kompakte, die Wege nicht nach Stil beurteilen, sind Konsumenten. Man merkt das stimmt nicht, denn es ist unwissenschaftlich. Jene die das äussern als Wissenschaftler sind auch zu weit gedacht gewesen schon. Denn vorher muss noch einer darstellen, dass alle Leute von der Eule, diese Probleme machen. Gerade dadurch dass man nicht auf sie hört, spart man Zeit. Aber ohne Kapitalismus ist dieses Sparen von Zeit auch für das verbreiten von Ungütern zuständig, die leider nur schaden. Aber ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass im medizinischen Bereich die Dinge korrigiert werden, die man verursacht hatte… Und es wird übersehen auf Absicht, aber schon in Logik begründet. Wie ist im Weltraum ein Bild zum anderen schalten, im Vergleich zu dem Weltraum, der in einer Realität in einer Welt, von einem Bild zum nächsten, einen in Feuer werfen würde? Denn während in der Beobachtung nur, etwas dargestellt wird, ist es in der Realität schon ein Phänomen. Wenn sie Sozialisten sind, sind sie meistens frech bis nationalistisch, vor allem Frauen. Wegen ihnen ist man vielleicht froh, dass es keine Marzipanmasse mehr zu kaufen gibt. Dieses Produkt war nicht nunmal das einzige, das für Liberalismus sprach. Sondern es entsprach ihm. Wo etwas etwas entspricht, ist es wie viele Wörter die aufgrund Blindheit übersehen werden die mit “ver-” beginnen als Präfix. Verbrechen ist nicht das einzige Wort das so beginnt, sondern es gibt ganze Terminologien die viel wichtiger sind die nicht verwendet werden vom Staat gegen das Individuum nämlich.

Denn nach Stil ist einiges für das sie stehen zwar empfehlenswerter als das, was man selbst macht oder wo man reinfällt: aber es sind nur Verschiedenheiten in Events wenn es um den Modus geht. So oder so kann man überall, auch wo sie einen hinschicken, in die gleichen Fallen tappen. Und die sind meistens genauso viel schlimmer nach Stil, wie im Vergleich eine Schlachterei, alles nur weil sie Präferenz nicht respektieren. Dort schaltet Präferenz die Realität. Das Fleisch von Geschäft 1 ist nur so lecker beim Chinamann weil man in der Pfanne mit dem Fleisch von Geschäft 2 vorbrät mit dem Olivenöl wie passend zum Gemüse, zu den Pilzen, der Sauce, die man Soy Sam nennt. Das Olivenöl ist dabei von jemandem gepflückt worden vorher, in Italien beispielsweise, wofür man den Export, Freiheit und Liberalismus braucht erstmal. Aber diese Handelszonen die sie hier machen wie ich bald beschreibe wo sie anfangen, die muss man erstmal belehren, dass sie nicht schuldig sind, sondern die sie so falsch lehren, zu kritisieren, sind schuldig. Denn sonst gäbe es diese Restaurants nicht. Nein, wegen diesen Handelszonen und wie sie gelehrt werden falsch, kritisiert zu werden, wird denen ermöglicht auf grosser Skala, Tortur an Unschuldigen und vermutlich sogar noch mehr. Überall wo etwas kritisierbares ist, ist der Satz den man anfügt wenn es zwei Sätze sind, vorher, über das Subjekt sprechend das im ersten Satz vorkam, oder falls es etwas fantasievolles ist, auch im zweiten Satz. Aber dann kann man genauso über Kompakte reden. Das ist aber keine Fantasie, was man daraus ableitet dass es ein Kompakt ist. Gerade darum, ist Ökonomie die jüngste Wissenschaft, weil sie das alles eher beschreibt, und schon vorher diese Zustände korrigiert, indem sie korrekt ist, und denjenigen dazu führt, im Business, echte Partner zu bekommen, frei von jeglichen Bedenken. Sie kommt früher als alle anderen Wissenschaften, die sich mit dem Verkauf dann beschäftigen, auch im sozialen. Darum sieht man, hat sie auch ganz spezifische Probleme mit der Demokratie, denn die präferiert immer das soziale ohne zuzugeben dass diese Präferenz von Agenten ist, die in Events handeln und sich mit Absicht so entscheiden, um gegen den Edelmut vorzugehen in kleinen Schritten. Das Böse ruht nicht. Da wo es handelt, sieht man es kopiert und in einem einzigen Strang, von Menschen durchgeführt immer, die sich am schlechten handeln erfreuen gegen die Wahrheit. Immer nur um den Interventionisten einen Grund zu geben, neue Gesetze zu machen, weil die alten als Basis verwendet werden und nicht gut erscheinen. Aber in Wirklichkeit als Marxisten gemeinsam. Eigentlich ein düsteres Kapital, wenn man es erlebt, wo auch meistens alle Leninisten eher sind. Sieht man sie freundlich im Positivismus nämlich. Aber da eben nichts.

Denn ganz offensichtlich sieht man sie nicht reden über die Szene in System Shock 2, wo man im Storage Room war, und das der härteste Part im Spiel war. Ich kann das garantieren, so wie für mich das noch schwer war, so ist es hilfreich zu schreiben, dass es als Regel immer so ist, wo etwas schwer war für einen, damit später die Erinnerung zurückkehrt zu etwas anderem. “An etwas anderes” ist die korrekte Terminologie, ohne das Ungut zu produzieren. Umwandlung machen auch Ungeheuer die übersehen wird, wenn das Kartenspiel das gleiche tut das sie vielleicht auch mitspielen. Wo auch immer etwas nicht fair ist was alle verheimlichen, wo man sowas kritisiert, kann man leicht, ein neues Thema beginnen, aber sonst eben hält man sich daran, anderen Authorität zu verleihen, die diese Themen kirchlich machten, und es so forderten für sich. Aber eine Zone des Mercantilismus muss das nicht sein automatisch, wie sie es aber ist wegen ihnen. Darum tragen Leute beim Chinamann Anzüge. Die Tradition geht tiefer als sie sich vorstellen. Auch ist das alles nur als Element und unwichtig. Genau wie man dieses Fleisch aussucht, sucht man sich Partner im Business aus. Kompakte bewirken leider, gleich mit anderer Korruption, dass diese Partner Mitspieler sind. Mitspieler darf man zwar suchen, aber im Business dürfen sie keine Mitspieler sein. Das ist die wahre Tradition. Die noch brav waren in ihren normalen Anzügen, mussten alle schliessen, und die waren gar nicht sozialistisch. Die Schlechtigkeit der man verfällt ohne sie, ist die gleiche die noch viel schlimmer wäre, würde man mit ihnen in sie verfallen, oder auf ihren Wegen wandelnd. Es gibt auch noch diese Regel dass die Demokratie nicht das soziale bevorzugt und wo das gleiche geschieht, nur umgekehrt als Version, unabhängig vom sozialen, und mehr abhängig, von Datum oder gar Rhythmus.

Auch der Status Quo wie man Schuld vergibt im Staat ist unrecht vergeben. Die Bauern halten sich alle an ihre Regeln und sind darin gut. Aber darin eben kommt es zu Verbrechen manchmal und alles in allem finden das alle prächtig wie dieser Status Quo verbleibt gegen andere. Die Schuld jedoch im individuellen Falle, wird viel höher betrachtet und gehandelt, obwohl sie eher da lebt, wo diese Kritik an diesem Status Quo stattfindet. Sobald diese Dinge Zustände werden, hat man dem Individuum schon unsichtbar gehandelt viel zu viel geschadet. Undzwar gemeinsam. Es ist was anderes, für jemanden für alle gut handeln zu wollen und dann zu denken, man sei gut weil man Sozialismus so rechtsprechen darf, nicht. Es ist das gleiche und es führt nicht zu etwas. Jemand tut sich schwer, schon im individuellen Fall, dem einzigen wo es möglich ist, zu helfen, und da basiert alles nur auf Fehlern die vom Staat verwendet wurden, die diese Zustände in den vorhergesehenen Maintenance-Zustand erst brachten, den man erwartet zu korrigieren, und dann anderen das Leben leichter macht. Auf grosser Skala ist sowas nur Nachlaufen und es führt zu nix. Man kann so Sozialismus rechtsprechen indem man denkt man spielt für irgendeinen Diktator den Heiligen der alle Wunden heilt. Aber man wird sie so nicht beseitigen können. Leute hängen der Queen etwas an, nachdem sie wissen was für Dinge so gemacht wurden, aber unsichtbar sehen sie nicht, dass sie zur gleichen Familie der Romanows gehörte, der sie schon damals Schaden zugefügt haben, von der ihr Adel auch kam. Ihr Adel kam von den Romanows. Krieg ist kein Spass. Die Bankiere sind alle prächtig dabei, ihn allen zugänglich zu machen als Finanziere. Aber der Regen ist trotzdem härter als jeder Krieg, dem man ausgesetzt ist wegen ihren Regeln. Er ist metallisch und kalt. Sie alle machen hier mit, gegen diesen Adel schon seit sie Kriege machen.

Wenn man sich was wegnehmen lässt, von denen, denen man sagen muss, sie sollen nicht reden, sondern verstummen, vor einem, aufgrund ihrer schlechten Taten, nimmt man auch denen was weg, die es am schlechtesten haben. Und wenn andere darin noch mitmachen, am Zwang der das so aufrechthält, werden wir bald alle in einer Sklaverei leben. Es ist doch so. Oder in einem Despotismus. Kompakte sind hier alle sehr vorsichtig. Schon seit man die Gegenden der “edlen” kennenlernt, weiss man, dass da eine Atmosphäre der Demut lebt, die sich in Erwähnung umkehrt bald. “Warnung” vor dem guten im Reichtum derer und mit dem Staat immer daneben als Demut. Immer da wo der Staat aber seine Sitzungen macht. Aber es dreht sich um. Man wird kritisiert wenn man diese Welt transgressiert von anderen, von seinem Skill abhängend. Wenn man diese Grenze der Realität überschreitet, kriegt man Ärger. Trotzdem muss jeder sich gegen die Atmosphäre der Kompakte entscheiden, die oft auf viel grösserer Skala ihre Dinge macht und froh darüber ist. Denn diese Umdrehung der Realität basiert auf Positivismus. Man ist nicht froh über andere die weniger Geld zum einkaufen haben und ist dann Positivist. Sondern erst bei dem Ende des Einkaufens. Läden diskriminieren deswegen nur Diebe sonst wären sie ja überall diskriminierend und man würde nur Sachen sehen, die immer schlecht sind gegen den Kunden nämlich. Wettbewerb zwischen verschiedenen Geschäften ist aber dagegen. Wenn man ohne Auto unterwegs ist, braucht man fast den halben Tag, nur um für seine Haustiere einzukaufen. Während dieser Zeit, kann der Staat ganz viel Korruption durchsetzen gegen das Individuum vor allem gegen Unschuldige. Es ist so: es gibt drei Levels da. Die Kinder, die demgegenüber ganz hilflos sind im Alltag, dann die die da einfach nur neutral sind, und ihr Leben führen, und auch noch das Level worüber ich eben schreibe. Aber dass alle hier hilflos sind, ändert sich nicht. Alle sind alleine. Wenn man den Positivismus nicht verurteilt, subventioniert man die Staatsbeamten, die alle hier so sind: froh über das schlechte. Aber verglichen mit diesen drei Levels, gibt es mindestens zwei Levels, in denen sich der Wettbewerb entwickelt, zum guten in Richtung Kapitalismus und Reichtum. Der Wettbewerb entsteht nur deshalb, weil er da ist. Es ist eine Funktion wie eine Fuge in der Musik, wo man nicht viel machen muss, und denkt da wird ganz viel gemacht. Läden kämpfen nicht gegeneinander, sondern der Wettbewerb ist automatisch über Zeit. Im zweiten Level machen sie das erst, wenn sie merken den Kunden fällt es nicht auf. Das ist das wunderschöne am Kapitalismus: der Wettbewerb ist eine Weiterentwicklung der Fuge. Aber da wo dieses zweite Level ist, da machen alle diese Korruption, gegen den freien Markt eben, mit Korruption, um den Markt zu vernichten mit Manipulation, und das ist das gleiche was sich wiederspiegelt auf lokaler Ebene. Es ist das Gesetz der Widerspiegelung das da auf Absicht missbraucht wird, über die Demokratie und den Staat, der Ungut produziert und anbietet. Was sich wiederspiegelt, ist nur in sehr adeligen Fällen oder Atmosphären, Widerspiegelung.

Die Sozialisten waren die ersten, die sich die Todesduschen wünschten. Wenn man das nicht schreibt, kann man nicht mehr bei z.B. LIDL einkaufen gehen. Man denkt nur, es wäre der letzte andere Laden wo man zuletzt auf Absicht ging, aber es ist spezifisch. Es ist um darzustellen, wie schlecht es war, was die Leute da damals machten und wem sie sich hingaben. Die Leute von den CIA sind nur dazu da, um zu verheimlichen, dass das Antichristentum in der Sphäre von Old Money anfing zu existieren. Jeder Konsum von etwas lasterhaftem, ist nur dazu da, um das alles zu vergessen und es schlechter zu haben undzwar unwissend vor der Hintergrundgeschichte. Leute in einer Demokratie, präferieren Müll und sie stehen dazu und es wandelt sich um nach Statismus, wenn sie es an anderen gewalttätig durchsetzen, was sie hier auch nicht sehen. Es ist nicht einfach, indem man mit einem Medallion zaubert, um anderen zu schaden, ihnen beizubringen, sofort einen Wunsch, einer Präferenz anzuhängen. Leute verstehen einfach nicht, was Präferenz bedeutet und müssen zuerst das Gesetz lernen des Angebots und der Nachfrage, der Zeitpräferenz, wie man mehrere dieser Kreuze verwendet um in einer Branche mit diesem Gesetz herauszufinden wie die Löhne sind für sich. Demgegenüber steht nicht nur das Unwissen als Blockade, das die Strasse zu einer Wand macht auf der man hochläuft, sondern auch noch dass viele Antikapitalisten sind und nicht die Terminologie des Anbietens verwenden, die aus dem Kapitalismus ist. Sie machen das aber extra, weil es noch das Wissen gibt, das das Wissen in Weisheit umschaltet, da nämlich wo sie nicht realisieren, dass das Feuer ausserhalb des Weltraums, um zusammengefügt zu werden und nicht darin zu landen oder andere dahin zu schicken, nunmal menschliche Handlung voraussetzt und sie begründet als existent. Da gucken sie alle weg. Selbst Priester tun so. Wo sie mit Gott reden sollten, stellen sie es nur so dar als wäre es wirklich da.

So wie man hier lügt, dass diese Tradition Sozialismus erfordert, wie in China, so lügen die ornamentierten Staatsbeamten indem sie das Wort “unpersönlich” in der Weise der Unverbindlichkeit aus dem Kapitalismus, verwenden um es zu streichen extra gegen das Individuum, doppelt. Schon mental laufen sie wieder wie die schwarzen Lackmänner mit ihren Stiefeln, und Ornamenten herum, die sozialistisch im Zirkus arbeiten. Dieses Wort soll durch und durch seine ofte Verwendung, darstellen, dass sie ungebildet sind über meine Ansprüche, angeblich gutes tun oder jemals taten. Nun weiss man aber auch, woher das kommt. Hitlerlismus ist so billig. Man kann nicht mehr zu LIDL gehen obwohl man denkt es ist der andere Laden, und der Effekt ist der gleiche wie der, vom Laster hergestellt. Aber Laster als Norm. Gleiche Verbrecher wie damals leben im Staat, die einen beschmutzen wollen indem sie einen in ihre Sphäre reinziehen wollen, um dann einen zu torturieren nur auf dieser Basis.

https://www.youtube.com/watch?list=PLJIZqRurJ-SGWkKn25wJ1PbGJcjDM9XgE&v=umMB7byBjJ4&themeRefresh=1

Ein Kompakt ist etwas, das anders ist als ein Emulgat. Es ist anders, indem es gegen hochbegabte Kinder ist, indem es darin nur um landwirtschaftliche Konflikte geht, aus denen Konflikte entstehen sollen, den Vikaren, die unverbindlich vom Staat oder persönlich angestellt werden als Torturierer. Einiges kann man als Drawbacks der Demokratie betiteln, aber dazu gehören diese Dinge nicht. Dazu sind sie zu böse. Nur weil einer der viel Marihuana konsumiert hatte, weiss er, dass Junkies so denken, dass Marihuanakonsum psychisch schützt in Vergleich zu anderen Geschehnissen in der Demokratie. Diese Leute die einen dafür bestrafen dass man das weiss, machen Gehirnexperimente oder sind einfach nur korrupt. Denn sie verhüllen diese ganze Welt warum Junkies es so schlecht haben und dass es keiner schreibt. Nur hier existiert eine Welt. Wer das nicht realisiert und andere als fern von Wahrheit betitelt, ist ein patetischer Korrupter. Es ist schon schlimm genug, dass die Bauern zu Wort kommen gegen Hochbegabte, nur weil sie Interventionismus wohlsprechen.

Kompakte bewirken wahrscheinlich, dass selbst sehr gläubige Menschen, dann manipuliert werden, schlechtes über ein Individuum zu denken, manipuliert von der Manipulation die in der Volksmusik resultiert, von der diese Monster einfach zu kontrollieren zu sein sind. Arme und reiche sind unifiziert unter dem einfachen Modus vor Gott, des “seins”. Selbst sehr gute Politiker erkennen das zwar und kommunizieren es als einzige, aber es fehlt ihnen, das zu sehen, und sie begeben sich somit auf den Mittelweg, der aber Sozialismus bedeutet in der althergebrachten Ökonomie. Mathematik muss Spass machen. Aber man ist schon wenn man ihre Grundsätze lernt, sauer darauf, dass es manchmal so nicht ist und die Schuld wird ihr sehr schnell angehangen. Viel zu früh angehangen auch, als sie es verdient. Wenn man anderen Leuten nicht das Gegenteil darstellt, als Spiel, man nehme, dann kann man seine illegalen Sachen nicht mehr durchziehen als Agent. Am meisten kritisiert von diesen Agenten, wird das Konzept der Identität. Denn sie merken zwar, dass dahinter etwas anderes ist, als sie annehmen, aber der ganze Staat ist davon abhängig so zu agieren im Nu.

Die Wortherkunft ist die gleiche wie “Kompetitionismus”. Daran sieht man, dass das eine unzureichende philosophische Wirkung noch abgebremst mit Kant und doch immer noch gegen ihn, aber in so wirklich gegen das Individuum, wogegen es nicht mal im Kapitalismus geschützt ist, weil diese landwirtschaftliche Domäne einfach dagegen ist, wie Hoppe auch davor warnend darstellt, darstellt in der Welt, die darüber aber nichts schreibt. Mises definierte fast alles, was die reichen hier machen, als Historizismus. Vieles was aus diesen Wirkungen entsteht, ist Ungerechtigkeit gegen das Individuum an sich. Es sind aber nicht die Bauern, die gegen sie sind. Hier und da wird ihnen von solchen Leuten geholfen, ganz anders als in höheren Bereichen, die sich dem Staatsinterventionismus auch hingaben. Leute in diesem nachhakenden Modus, der noch vorwirft dazu, des Lehrers, haben das von Toth Tehuthi, dem altägyptische Gottheit als Definition naheliegt. Sie können mit diesem Trick nach verstrichener Zeit, sich selbst als Hochbegabt darstellt, und den Hochbegabten, nicht mehr. Das kannte schon die Thymologen die sich diese Gottheit ausdachten.

Aber wie sind arme und reiche untereinander unifiziert eigentlich? Durch den Effekt ein “Goner” zu sein. Nur entweder jene als Modell oder die reich genug sind, sind solche oder dürfen solche anstellen. Man kann aber auch durch Reichtum verblendet werden und für immer in eine andere Welt geraten leider. Das Individuum ist da nicht unsichtbar als Konzept aber. Korruption ist natürlich auch schlimm, denn warum betiteln sie denjenigen den sie torturieren, nicht nach seinem eigentlichen Modellnamen genannt “Machlup”, aus Altägypten, und erbarmen sich nicht? Stattdessen fällt dieser Titel sofort auf den Sozialisten der am meisten Regeln macht oder gar ein Vikar ist. Aber sofort! Das ist eben der Unterschied in dieser Sofortigkeit, zu Emulgaten, die sich damit zeiten. So kriegt er die Sympathie, und die, die profitieren, können andere quälen. Sie manipulieren junge Leute dazu, durch die Sphäre der Nummern, die sie manipulieren durch Schliessungen ihrer eigenen, und über Zeit erstellt das in ihnen unvorhergesehene Konsequenzen für das Individuum aber. Warum sehen sie nicht, dass “Machlup” in heutigen Zeiten nach Melting Denier übersetzt wurde von Robert P Murphy?

Für die Annäherung der Probleme an das Individuum, ist die Hure von Babylon zuständig. Wenn man so morgens rumliegt und in einer Grosstadt die Flugzeuge hört, die Leute um einen herum, das kann man alles um sich herum zentriert betrachten, als Kriegsandrohung gegen das Individuum selbst. Man soll sich von jeglicher Charity fernhalten. Aber das glauben auch die Philosophen, und definieren für sich selbst eine Art Kapitalismus, wo Kinder nun schon denken, das ist nicht mehr für sie als Konsumenten. Der Kapitalismus ist frei von jeglichem Marxismus, wenn man als Kind in der Pause einkaufen geht, weil das Geschäft so nah ist, an der Schule, mit seinen Freunden, kann immer noch jemand kommen und den Marxismus verbreiten und er wird abhängig sein von seinem Reichtum dahinter oder weiteren Aussagen die alle nur additionell sind zu dem Markt, nicht tatsächlich ihn bedingend. Auch antikommutative Aussagen, wie Imperative, sind alle nicht so mächtig, wie die letzte neutrale Aussage, die jemand etwas umdreht in Bedeutung. “Du sollst nicht” bedeutet das gleiche wie “du nicht sollst”, aber letzteres ist mächtiger. Man ist nicht gefeit vor solchen Aussagen wenn sie jemand macht, und Macht wird darum ständig missbraucht zu eigenen Zwecken. Marxistische Aussagen liegen alle nur in der Erwartung und sind alle kommutativ oder kommunal bedingt, vom sozialen abhängend, das man erst erstellen muss anhand solcher Mächte. Der Dollar wäre nicht so süss in der Hand wäre dahinter nicht immer ein Deal der gemacht wurde oder ein Coup, woran ein unschuldiger zugrunde ging.

Wenn diese Leute alles missbilligen, ohne zu einem Kult zuzugehören dabei, warum missbilligen sie dann was sie tun, wenn es gut ist, wenn es gut ist, zu einem Kult nicht anzugehören? Man soll ja nicht missbilligen. Wozu braucht man eine Demokratie, wenn jeder das Recht hat, etwas misszubilligen? Nicht mal in der Theologie gibt es diese Zustimmung dazu, dass es keiner regelmässig lehrt oder als Institution ansieht, obwohl es keiner macht trotz seiner hohen Position. Ich weiss, die Sphäre der Missbilligung, ist eine die gleich eine Universität auszeichnet, oder ein Institut befürwortet zu gründen oder sich vorzustellen. Man kann es aber auch bei einer Schule belassen. Man darf nur etwas nicht missbilligen, wenn es ein Individuum ist, aber man wird dazu nicht gezwungen, wenn alles gut ist. Kulte sind aber nicht gut? Warum sind sie gegen das Lächeln der Kinder schon von früh auf?

Das NAP ist zentral zu Hoppes Denken. Es ist eine Schutzsphäre vor der nachahmenden Hasseinstellung der Schlange gegen vorherige Äusserungen der Ritterlichkeit, die gegen jemanden vorangetreten wurden. Jede Zukunft braucht ein Handelsabkommen, aber ohne Nichtangriffspakt geht es nicht, aus diesen Zuständen zu kommen. Nur der Marxismus ist hier so böse und will alles psychisch sehen. Durch die Hure von Babylon werden diese Konflikte wenn sie wieder sich entfernt hatten, angenähert und an die nahesten Mitmenschen konstruiert damit sie einem Schaden zufügen. Grosse Seiten wie die-bibel.de haben unfertiges Design wenn es um dieses Kapitel geht, wo sich keiner anscheinend mehr darum kümmert.

Jedes Kind braucht um nicht angegriffen zu werden Erwachsene, die sich an ein Handelsabkommen halten gegenüber dem Individuum. In einer Demokratie haben aber Individuen das Recht, den NAP zu missachten. Wenn das passiert, geschieht Misshandlung am Individuum, und wenn es Kompakte sind, die Mädchenmörder sind, wird es allen wieder leidtun und sie werden merken, ich hatte durchaus mehr recht als sie hierin mit allem. Warum lauert hier etwas unmenschliches? Weil der Staat alle Menschen als Konzepte ansieht, während er nicht korrigiert, dass immer die falschen Menschen dabei stehenbleiben, wo Menschen schon Modelle sind, sie nur als Konzepte anzusehen. Das ist auch exakt der Grund, Menschen als Konzept anzusehen, warum Gott einen dafür hasst. Der Staat ist hier ein Heuchler. Wer die Ungerechtigkeit bei der Verhaftung Jesu einmal bedenkt, wird zum gleichen kommen. Das ist aber der einzige Ursprung, nicht wie die Marxisten es immer verkündigen, über alles mögliche, vor allem den Sozialismus. Wie sollen diese Vikaren nicht sonst entstehen, wenn nicht daraus? Aber wer sieht, darin die Unterscheidung, dass hier trotzdem alle zurückkehren, zum Kapitalismus, und sind dann unsichtbar trotzdem am gleichen Ursprung angelangt, den sie vorher verlassen hatten?

Leute die hier etwas manipulieren um zur Wahrheit weiter zu gelangen, die tun das meistens weil sie Vorteil für sich verspüren. Aber diese Vorteile kommen alle aus Kompakten eben. Denn man kann auch dabei stehenbleiben, dass es alles Historismus ist. Araber sind zwar alles Kompakte aufrechterhaltend, aber sie sind nicht schuld, oder Muslime, an etwas, als Individuum vor allem. Sie leben zwar in einer Gesetzgebung umgekehrt zu unserer, weil ihre Sprache Dinge umdreht und dadurch Gelassenheit tradiert. Aber sie sind darin nur gegen Frauen schlecht. Weil alle Konsumenten sind, und solche Gorenier auch zu den von Nietzsche vorhandenen und ausgedachten Hyperboräern, kamen letztlich, und das weisse Element dabei von der Federal Reserve immer kommt als Korruption, ist das schon ein Kompakt sowas. Es sind nicht alle gegen Frauen von ihnen. Alle denken von sich sie seien Experten in ihrem Fach, aber es ist trotzdem nicht das höchste Wissen das man erlangen kann im technischen Bereich. Das wird so geheimgehalten dass es keiner weiss oder sogar keiner akzeptiert als wahr sogar, aber erst nachdem das bezeichnet wird dass es geschieht. Dass es so ist, ist trotzdem wahr. Die Welt der Programmierung in OpenGL ist nicht so hoch und abstrakt wie die Welt der Fragmente, die sie beschreibt. Jeder der andere hier beschuldigt, ist nur so, weil er dabei stehenbleibt bei etwas, gezwungen von anderen, von sich selbst, seiner eigenen Intelligenz also, und nicht weitermacht in seiner Arbeit. Etwas, das nur Bauern machen gegen hochbegabte. Aber nicht nur sie, denn Araber sind zivilisiert die handeln. Keiner von ihnen würde einen Anzug tragen und ihn beim Sitzen zugeknöpft lassen, wie ein Diktator.

Wenn man den Wert von Jesu Blut bewertet, ist es schon wenn man es lernt, schwer zu lernen, aber man muss den Wert nicht erklären. Aber wenn man das tut, so weit ist, hat man es mit der Zeit mit den komischsten Sachen zu tun, wo absolut gute Menschen ganz seltsam zu einem sind, die nicht mal sehen, dass sie als Kapitalisten die ganze Zeit Positivisten waren, nachdem sie sich gewöhnt hatten, den Markt als Gemeingut anzusehen, zusammen verführt durch die Demokratie und ihrem Reichtum oder einfahc nur gezwungen durch Corporativisten mit ihren automatisierten dronenbauenden Firmen, die Strom produzieren. Ich habe die grausamsten Dinge gesehen. Wo Mädchen oder auch andere Individuen in grosse Privathäuser eingeschlossen wurden, die das alles als Hilfe ansehen für junge Menschen. Wenn Mädchen in diese Gefilde kommen, laufen sie weg, falls sie die Chance erhalten, und gehen gerne in Prostitutionsverhältnisse für immer, und dann kommen die Okkultisten die wahrscheinlich auch von da sind, und die ganze Zeit sie verfolgen, und dann opfern sie sie, und freuen sich in Unrealität durch Positivismus aber als Marxisten diesmal. Das sind Provokateure. Und sind auch Torturierer. Sie führen es dazu, dass man afflicted wird durch irgendwelche Wohltaten die sie an Minderheiten machen in der Welt, in solche Kulte zu verfallen, und wissen es ganz genau, dass es dazu führt und sind wahrscheinlich nicht dem hilflos ausgeliefert mit ihrer standardisierten Position vom Staat. Diese Staatsbeamten sind kategorisch mit der alten Schlange von Anfang an, und man hat recht, gegen den Staat sich einzustellen. Niemand hat das recht, das Individuum für seine alleinige Existenz zu misshandeln. Wenn ich mich demütigen müsste wie alle unter den Staat, müsste ich mich aufgrund meiner undefinierbaren Herkunft, als Sklave ansehen, vor Leuten denen es einfach egal ist. Zum kotzen ist das, jeder muss Geld verdienen aber. Diese Zustände haben aber etwas wo Mädchen reinfahren, mit dem Handelszyklus zu tun, so viel weiss ich schon. Dieser wird vehement als Konzept abgelehnt von diesen Heuchlern, obwohl sie ihn selbst herstellen wahrscheinlich.

Geld selbst, ist schon ein Gut in den Händen aber es braucht jemanden um das so in Entwicklung zu sein. Nur wenn man es bewertet als Gut, kann man sich von den Produkten die man einkauft, distanzieren, sowie sie gegen es selbst bewerten. Das NAP bedeutet aber “Non-Aggressions-Prinzip” wenn es wirklich von Hoppe ist. Selbst die Bücher von St. Augustinus, weisen Rechtschreibfehler auf, die auf Neo-Marxismus hindeuten. Es steht “selbst wenn es ein Wesen gebe”, anstatt “gäbe”. Das weist auf Expropriation der hochbegabten hin, als einziges Fragment in der Welt. Kinder wenn man ihnen beibringt, ein Kreuz zu kaufen, sie kaufen es immer bei der Kirche, während Erwachsene das abstrahieren und den anderen Weg gehen, das gleiche wollend bewerkstelligend. Aber es “ist” bewerkstelligend. Es ist nicht die wahre Realität da. Und das wissen diese mit dieser grossen Macht. Da wo Erwachsene diesen Weg gehen, denken sie, sieht man sie nicht oft auf dem falschen Weg des Positivismus gegen das Individuum. Weil Geld ein Kapitalgut auch ist als Gut, ist derjenige der jemanden beschuldigt, falls er vom Staat kommt derjenige immer der die Schuld trägt an dem was er vorwirft. Diese Zurechtbiegung die wird vom Staat sogar pragmatisch durchgeführt und der Markt kann sie im einzelnen Fall erwirken, indem er sie irrelevant macht, aber für das Individuum wird es immer big-scale wenn da Menschen handeln und der Markt kann es nicht aushebeln final-time. Weder noch ist einer belehrend andere dabei. Nur im individuellen Falle ist er das Erbe Jesu. Diese Leute aber die Hyperinflation machen, begannen als Staat im 19. Jahrhundert wo die Meinung der Kapitalisten über den Staat war, die korrekte, indem sie Interventionisten die immer das Werk ihres Vorgängers als Präsident, powerten, von derjenigen in die heutige umzuwandeln, die Interventionismus befürwortet und Antikonstitutionalismus. Menschen bedrohen andere am meisten wenn sie andere als Konzepte ansehen. Das sagt nämlich etwas über die Präferenz derjenigen aus, die sie so betrachten. Diese sind aber nicht gut und werden immer verschwiegen. Dass Jesu Erbe nicht die Wahrheit ist beurteilt diese Sünder als Lügner. Auf einer andere Domäne wird Wahrheit verkündet immer noch, die aber in der gleichen lebt wie die Welt, das Universum der Beobachtung, die fast reptilisch wurde und so umgewandelt wurde ohne Entschuldigung.

Immer noch sind Kompakte so schlimm, dass Kartelle es verhindern, wissenschaftlich über sie zu schreiben, über ihre Entropie. Gerne gruppieren sich zu dem Positivismus der Staat. Die Effekte treten schnell auf wie ein Funke, den man auslöst. Auslöst, um etwas zu powern natürlich. Aber was diese Leute dann wollen ist gar nicht passend. Denn sie machen das so für sich selbst ohne das Powern, und dann klagen sie einen für diese eigene Ineffizienz an. Es ist um Beobachtung feilzusprechen. Sowieso, denn Beobachtung ist nur nach Entropie beitragend zur Kultur. Da wo sie an Menschen getan wird, sollte sie jene beschämen die es nicht zugeben dass sie sie machen. Ein Mensch nutzt seine komplette Zeit, aus, um schlussendlich alle anderen Menschen feilzusprechen in der Endzeit, weil er die Schuld auf die Menschen nicht mehr schiebt, sondern auf die Endzeit. Diese da aber sehen das nicht ein, dass sie diese Unschuld übertreten. Denn sie sind weit entfernt davon, einen sogar noch dafür zu belohnen, wie man allen auf einmal vergibt.

Menschen kriegen nur Alpträume, durch die Bankiere. Denn sie kriegen sie immer, wenn sie spüren dass sie ein wenig weniger Geld haben oder Sicherheit wieviel sie haben. Das sollte aufgrund auch des NAP normale Belehrung sein, vor allem in der Schule. Leider Gottes muss man sagen, bringt keinem dieses Wissen jemand bei. Die Sozialisten auch, sind die Gruppe von Leuten, die die absoluten Endgegner sind für alle anderen Gruppen oder Individuen von Menschen, selbst die, die schlecht angeblich handeln oder schlecht sind, sie sind noch immer nicht die, auch wenn sie meistens ihnen helfen, die schuldig sind, an toten Menschen von denen irgendwann erzählt wurde. Denn das waren Sozialisten die ihnen das zugefügt haben und das erzählt niemand dass es die Gruppe von Sozialisten war, die weggekommen ist damit.

Es verhielt sich schon seit eh so, dass Leute dachten, man muss sich was man über sie schreibt, erst verdienen. Aber wenn sie jemandem was wegnehmen, der ein Individuum ist, outet sie das als Sozialisten so schnell auch wie dieser Funke der ausgelöst wird. Menschen nehmen einem nämlich nur alles weg, weil sie es auf die Identität des Menschen abgesehen haben, weil sie etwas bedingen wollen, womit sie einen aber nur zum Endpunkt führen, sich gegen die Kirche zu entscheiden. Jesus’ Erscheinung in der Welt war bedingt durch die Nachfrage nach Apotheken wenn man Nietzsche glauben schenkt. Die Menschen sollten befreit werden von jeglicher körperlichen Drangsal über Zeit die ihnen die Herrschenden auferlegen wollten. Gott wollte kein Leid für sie auch hier korrekt verstanden, was er aber vorhersah mit der Einstellung der Herrschenden für Sozialismus. Doch diese Regeln die sie durchsetzen wogegen sie diese Massnahmen erfordern durchzusetzen, bedingen sich nicht selbst, sondern dadurch dass sie bedingen, sind sie illegal. Sie führen erst dadurch, zu Drangsal und gleichzeitig dem administrativen Kampf gegen Präferenz an sich. Beides spricht von Dualismus. Nietzsche hat damit bewusst nur dargestellt, wie das Böse eigentlich tendiert zu sein nach Character ab da.

Aber das ist das Limit und dort handeln keine Menschen mehr gar nicht weder böse noch gut, aber vor allem nicht so böse, wie der Staat es denkt. Sie sind gar nicht vorhanden. Jegliche Schuld die man jemandem aufwarf, wurde nur durchgeführt für einen Overwatch der über Characterwäsche von Nazis geheimgehalten wird. Der Staat bestraft so eine Mangelerscheinung meistens nicht mit dem sofortigen Vergeben von Freiheit für das Individuum. Warum sieht hier keiner die Feinheit des Kapitalismus, der Kant umspielt? Wahrscheinlich wegen Epikur, durch den die Kirche ihre Macht so missbraucht, dass sie potenzielle Gefahr als erste ausspricht über das Individuum. Jemand, der Beef kauft, ist so weit intellektuell, wie ein Artifaktensammler aus Altägypten. Das brachte alles nur der Kapitalismus den Menschen. Jedes mal wenn Geld gedruckt wird, wird Geiz hergestellt physisch. Das ist eine marxistischere Domäne, wie man sieht. Frauen haben alle Schönheit und wenn man nur nach ihnen sucht, beworben vom Geschmack, resultiert das darin, dass man nicht mehr gesehen wird in dem was man macht. Denn Schönheit ist illusionär, und nur Frauen haben sie. Aber nicht weil man danach sucht ist man unsichtbar, sondern weil es so viele von ihnen gibt. Jemand ist wenigstens kein Todeshändler wenn er gedrängt wird mit ihnen zu sein oder sie zu bewerben.

Irgendwo behandeln diese Soldaten eine Frau ganz schlecht nur weil sie nicht abziehen von da, ich weiss es. Und diese Leute sind daran schuld, die einem was bedingen wollen, denn sie subventionieren den Staat der sie erstellt. Mir kann niemand was bedingen, denn Nietzsche war ein Fan von Dostojewkij, und der war nicht Gogol, der leider nur diese landwirtschaftlichen Dinge beschrieb, wo viele denken, das wäre er gewesen. Sie können das nicht, weil sie für den Staat sprechen ab da und von ihm sind. Mit ihren eigenen Wünschen vielleicht noch, ja, können sie es noch vielleicht, aber nicht mit diesem ersteren da. Als Aristoteles den Wein beschrieb, beschrieb er nur sein Alter. Er hielt aber geheim, dass jeder Wein den Geschmack des Unmuts hat. Daher trinken immer noch Menschen Wein während sie Literatur lesen, aus Tradition die daraus entstand. Ich denke generell, schon ab da, hat der Staat kein Recht mit allen zusammen, etwas an einem zu kritisieren. Man geht schon virtuell in Gedanken einkaufen und sucht sich so aus was man will in Form von Wünschen. Die das aber missachten alles, sind sehr schnell reingefallen in die Wirkung der Kompakte und wurden durch sie kriminell oder korrupt gemacht. Der Relativismus geht zu weit dieser Leute. Jemand der Wein präferiert zu kaufen, der wird sich konkret dafür entscheiden, für sein Leben, nur weil Süssigkeiten das Blut der Kinder sind, nur weil jemand schlecht zu ihnen ist tatsächlich irgendwo in der Welt. Er wird tatsächlich diese erwachsene Sphäre präferieren zu allem anderen. Aber nur weil er Kultur hat. Weil er Aristoteles liebt oder einmal mochte. Nicht weil sie das Recht haben. Einfache Menschen sind nicht schlecht nur weil sie das alles übertreten und Regeln machen. Es ist ein gleichwertiger Genuss, auf sie zu hören. Aber nur wenn man Status hat der nicht angezweifelt wird vom Staat.

Der freie Zutritt zu Verwalterpositionen im Staat führt in Hoppes Worten zu vorhersehbarer Migrationspolitik. Das bedeutet: Missbrauch an Frauen wird immer wieder dort entstehen… Erst mit diesem Wissen kann man die Präferenz ändern von dem ersteren auf das zweite. Aber nicht wenn man verfolgt wird als jemand, vor allem von diesen bösen Geistern. Pharaohs hatten ganze Pyramiden. Man wird nicht von ihnen verschont und ihren Tricks mit der Bevölkerung die sowas verdeutlichen will. Man kann entweder der Gauner sein und immer weg sein, der doppelte Gauner gegen alle Mitmenschen. Oder aber man lebt seine Präferenz zu Hause aus an anderen, seinen Syndikalismus viel eher, den man so fälschlich darstellt. Jemanden als unproduktiven Untertanen abzustempeln ist ein grosser Schritt gegen kriminell getan gegen die Kultur auch vernichtet mitunter, dadurch, mitreingezogen dadurch, der kein Krimineller ist von Anfang an, den Kapitalisten als Positivisten verkleidet, leider nicht fähig sind, zu unterlassen gegen das Individuum. Aber ich finde schon, dass es da nicht verschwiegen werden sollte weiter, wie es aber sonst gemacht wird. Denn obwohl Frauen viele an Gewalt die hieraus entsteht, sehr leiden, gibt es da noch die individuellen Frauen, die kirchlich daran leiden, die da irgendwie gar nicht leben, so wie die modernen Versionen der Jeanne D’Arc, die torturiert werden vom “Kreuz” und wo nur ein kirchlicher Raum davon spricht, dass da mal ein Priester war, aber sonst alles von einem Ordeal spricht oder einem Orden gar der da Missbräuche machte, in Wirklichkeit Kartelle. Man kann Regeln vor den kirchlichen Statuen nicht durchsetzen. Dass sie da stehen belehrt beidseitig beide Parteien. Die sich daran nicht halten will, durch ihre Existenz, die sie versucht unsichtbar am Individuum umzusetzen, durch die Belehrung dessen, der das so bedenkt. Aber alles vorher ist einfach nur Dreck von antibiblischen Entitäten hergestellt, wofür Menschen missbraucht wurden. Stetig aber. Diese Parteien sind unwichtig wie jeder Streit zwischen Menschen, der aber auch nicht gut endet, und damit nicht so unwichtig ist, wie der Interventionismus es darstellt. Sie aber anstatt die Wichtigkeit in der Korrektur dessen hierin zu sehen in dem Hören auf Wahrheit, haben sich eine Handelszone errichtet, weil genau hier auch Staatsinterventionismus beginnt. Sie halten sich an ihre eigenen Gesetze nicht. Und sie erzählen den Leuten etwas davon, das Individuum würde nicht existieren, obwohl es genau hier das angegriffene ist dadurch eben dass es so ist. Die antibiblischen Entitäten handeln alle in ihrem eigenen Kommunismus. Ihn darf man nicht bewerben, selbst als Papst…

Ausser natürlich, man will jemanden ganz persönlich zur Rechenschaft ziehen. Aber das wird in dieser Gesellschaft nicht mehr gemacht, denn es fehlt die Tradition die nur in der Türkei existiert dazu, die aber auch brutal ist und genau deswegen vernichtet wurde. Jemanden dazu nicht zu verführen, diese Tradition nicht aufzuerwecken ist keine Lehre die in der Schule stattfindet oder sonstwo existiert. Sie wird missachtet undzwar von allen. Von allen auf einmal und unverbindlich. Wo sie diese Liebe in sich auferwecken sollten vor einem unverbindlichen Angebot stehend im Geschäft, zu dieser Tatsache, finden sie sich in Recht versetzt, selbst Antikapitalisten. Alle Leuten ziehen sich zurück weil sie dieses Problem nicht lösen können. Wo dieser Rückzug brav befolgt wird von denen die sowas machen, wenden sie gerne diese Gewalt von der Mehrheit versteckt an. Dabei ist es egal wie harmonisch die Leute leben für denjenigen natürlich, die diesen Rückzug bewerben als Konsumenten, sie sind sie selbst natürlich. Der Geschädigte, sowie der falsch handelnde, sind unifiziert in dieser Ansicht, wobei sich nur die Elemente unterscheiden, die beiden verfügbar sind zum handeln, die aber dadurch nichts verbessern wo die Gewalt vonstatten geht, sodass sie sie erlischen lassen könnten.

Wenn dieses Erlischen erzwungen wird, egal durch was es ist, hauptsache Zwang, wird mehr Sucht entstehen in der Gesellschaft. Denn Sucht entsteht aus diesem Erlischen, aber nur wenn es erzwungen wird. Ich kann mir wirklich keine leisen Profiteure vorstellen dahinter, die vom Interventionismus sind, die hier keine Kompakte aufrechterhalten. Die ganze Kultur geht zugrunde an diesem digitalen Zeitalter. Wie kann man darüber lügen und es nicht schreiben und die Schuld auf irgendwelche Ordeals anhängen, die übrigens Positivismus sind, als Gegenteil der Tortur? FreeBSD basiert auf Unix, das ist nicht Linux. Ebay basiert auf Googles V8 Engine. Wenn man versucht beides miteinander wie ein Ingeneur, zu wielden, entsteht daraus nichts gutes. Aber FreeBSD kann 30000 Verzeichnisse in 2 Sekunden durchsuchen. Wer einen Hostname definiert, muss sowas wie ein Zuhause, eine Domäne und ein Haus, alles getrennt mit einem Punkt als Hostname definieren. Wer solche Umgebungen hat um in ihnen zu leben, ist kein Mensch. Natürlich wird so einer Tortur bevorzugen an Mädchen selbst für das Kreuz getan als Lüge. Er wird diese Einfachheit mit der Kirche und dem Sozialismus erklären, und es den Idioten beibringen auch so zu denken. Mir reicht schon zu verstehen, dass das was böse ist, oft virtuell ist, als Mensch. Ich hätte keine Macht dazu, diese Umstände zu ändern wenn sie jemand heimlich durchsetzt an anderen, selbst wenn ich grosse Macht hätte, wie niemand sonst. Jeder, der auf Christ hört, hat mehr Macht, leise gehandelt als solche die sowas machen mit Macht extra. Aber nur leise gehandelt eben. Durch wahre Ökonomie kann man lernen, mit Kontingenz umzugehen wenn es um Storage geht. Etwas, das nur jemand verhindern möchte, weil er da Verwirrung herstellen will in anderen weil er mordet. Es gibt da keinen Rubikon. Aber beides ist das gleiche als Gerät. Nur eben ist es was anderes wenn es um Strangeness geht. Das Abendmahl und Unmut, vergleicht niemand, aber genauso schreibt auch niemand über beides als Thema, das übrigens sehr interessant wäre. Denn die Leute um Jesu herum waren alle wie solche, die gerne Gamedeveloper werden wollten, aber plötzlich hat jemand ihnen das weggenommen. Sie wären so nicht, hätten sie von vornherein nicht Unmut am ganzen verspürt. Alle können die Realität ändern. Da ist keine Blockade von jemandem. Was ist wenn ich so viel Macht habe, dass wenn ich Wein trinke, es schlimm ist, weil ich besondere Wörter hierin verwechsle, und es andere gibt, die da auch so sind und sowas vergeblich versuchen? Denn ich meinte eigentlich “Abendmahl und Drangsal”, nicht Unmut, das von Nietzsche eher ist als Wort deriviert. Also: weil das der Beweis ist, warum jeder so Realität ändern kann, warum ist also Drangsal im Abendmahl, auch wenn sie ignoriert wird von allen, weil es noch nicht dazu kam? Die Wein den Jesu trank und weiterschenkte, für sie, die das verwandelte in den Wein und das Brot? Vielleicht sind Torturierer ja tatsächlich nur Kopien von Nathan Rothschildt und dem Teufel als Mixtur? Der Antichrist macht immer dünne Sachen, die irgendwo unten sich spiegeln.

Aber das mit dem FreeBSD ist nur das Schéma. Dahinter geht es eigentlich darum, wie andere, die über einen was aussagen, grossen Einfluss damit auf einen haben und wenn es hart auf hart kommt, entscheiden sie sich trotzdem nicht so glatt für das gute innen drin, das einem hilft. So ist man auch selbst gegen andere nunmal. Das alles aber hilft nicht denen, die in dieser Lage sich befinden. Es ist ein administratives Schema, weil man das nicht schreiben muss oder kennen muss oder einrichten muss. FreeBSD ist nicht mal Unix sondern eine einfache Version von Arch-Linux die sehr sicher ist. Obwohl so wie hier viele Relativismus erzählen, so tun sie das gerne mehr sichtbar als Lüge, über React und Vue, wo sie beide einfach so aus Gelassenheit als Frameworks darstellen in artikeln, obwohl React kein Framework ist. React definiert nur die Elemente weil es sie hat, anders, und ist schneller, weil nur einseitig. Aber dafür basiert es auf Laravel.

Aber Leute einigen sich nicht immer alles so präzise zu beschreiben. Man sagt sogar nicht “Google” V8, sondern man redet von “Chrome V8”, oder noch präziser: Nodejs wenn in bezug zu Ebay. Es geht nicht mal darum, dass es illegal ist weil sie da was bedingen. Sondern dass sie dabei wer sind, also Authorität bekommen von jemandem, der diese Verstummung eher für einen selbst wünscht, der aber genauso ungerecht ist im richten und dann aus Schwachheit den Staat zu Rate ziehen, glaubend an ihn. Dieser Druck unter den sie gesetzt sind, ist alles illusionär und von der Demokratie hergestellt. Selbst Thorsten Polleit, ein Ökonom der österreichischen Schule, schrieb kürzlich einen Artikel über Geld und seine Art zu bestehen. Er sagt, die meisten ökonomischen Lehrbücher bieten die Antwort dass Geld aus drei Funktionen besteht: Den Zweck des Austasches, Zahl der Verfügbarkeit und schlussendlich, Wert der gespeichert ist davon. Er kommt zum Schluss dass alle realisieren sollen, über Geld zu denken, es hätte nur die erste Funktion, wobei er aber korrekt sieht, dass man nur eine darin sehen muss. Die Wahrheit ist aber, dass es die zweite aus dieser Liste ist. Es ist die Zahl der Verfügbarkeit oder eben etwas anderes, wo sie hier lügen, als alte Schule. Mises hatte so auch recht, wie ich, und er hatte noch mehr sogar davon Recht als ich. Denn man kann aufskalieren und seine Applikationen auf Azur hosten in einer Virtual Machine, mit Nginx und alles so einrichten in Zukunft was man machen will in Zukunft, mit der grossen Begabung genau wie ein Webhoster. Präferenz ist ein enorm wichtiges Konzept. Denn es gibt Situationen gegen Tortur, wo man diese Präferenz mit anderen teilt. Die Türen die sonst geschlossen waren weil Institute auch so funktionierten, öffnen sich dann plötzlich überall. Präferenz wäre nicht so wichtig, aber sie ist es, nur mit Kultur. Macht man sie kaputt, wird es immer unwichtiger und das gilt für alles als Neutrum. Denn es gibt noch ein höheres administratives Schema. Wo Kameras den Weltraum, aufzeichnen, oder darstellen, um ein Raumschiff zu dokumentieren, da ist es egal, ob man Verläufe zwischen den Kameras hat oder nicht. So oder so sieht man die ganze Station, wenn ein Bild zu einem anderen Bild springt im Weltraum.

Hollywood stellt die eigentlich kapitalistische Sphäre als gut dar aber nur amalgamiert zusammen mit dem Staat, der Kindesgeburt, mit seinen Vikaren, um dann den Effekt wo die Politiker andere überzeugen wollen, dass es böse ist und sie doch dabei bleiben sollten, womit sie überzeugen sollen, herzustellen, anstatt sie dazu zu bewegen, anderen was sie geklaut haben, zurückzugeben. Was man amalgamiert, ist nicht zusammen nur in Realität. Der Text den man so schreibt ist natürlich auch die Realität darstellend, aber die Ägypter dachten das anders wahrscheinlich. Dabei sind alle auf einmal aber einen guten Effekt machend von der Sorte inklusive, der aber dabei mitspielt dass es so gedacht wird im Alltag. Die Matrix kann man auch anhand Nässe auf Wänden betrachten. Nur damit die Parasiten einen Grund haben dafür, einen zu terrorisieren. Die Banker sind weit entfernt von Mises, der immer gegen den Kult Dove war. Dieser stellt die Geräte für die Todespatienten her für Krankenhäuser. Die Parasiten glauben alle wegen der Demokratie, hier gleichberechtigt gegen jemanden zu sein, der diese Leute kritisiert, was sie aber nicht sind. Die diese Demut ausnutzen sind auch alle höchstens 12 Leute von Eliteuniversitäten. Diese nennt man Positivisten, aufgrund ihres Reichtums. Aber sie helfen nicht, denn sie sind böse. Es ist nicht die Aufgabe der Bürger, Konsumenten als Positivisten darzustellen. Das geht zu weit. Das was sich erübrigt, ist nicht das, was übrigbleibt. Ich weiss aber, die Bankiere haben hier eine Todessphäre. Das ist nicht so sichtbar für alle sofort. Über Leichen darf man nur gehen wenn diese Leichen Wolken an sich sind. Man sieht daran, wenn man falsche Sachen lehrt, entsteht mehr Verbrechen.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home