Idealismus

Bis zum heutigen Tage haben Dinge die gestiftet sind, den Anschein grösster Authorität, eigentlich Aktivismus. Staatsbeamte gegen Kultur, kommen davon, sogar indem man beschreibt, was sie machen. Sie sind aber gemeinsam darin trotzdem identifizierbar, dass sie gegen Kultur vorgehen und das schon ziemlich lang. Dass sie gegen sie sind, können sie nämlich gar nicht verheimlichen. Sie sind Teil immer eines Pentagramms der Banken, wo es eine Taktik gibt der Sozialisten, wo jeder als Mitspieler ausgewählt wurde gegen ein Individuum. Der Bank fällt es dann leicht, Leuten irgendwelche Ermächtigungen zu geben, vor allem wenn sie nicht mehr kultiviertheitshalber erzogen sind, das zu sehen, und das schlechte das sie tun überwiegt das schlechte was sie erlebt haben, selbst, wenn sie hart behandelt wurden, gegen das Individuum. Gerade die Banken sind doch Spitzenreiter darin, andere zu verführen. In heutigen Dekaden ist es egal, was als Element dieser Ermächtigung genutzt wird um es dem Individuum zu präsentieren. Hauptsache etwas soziales wird wieder verwendet und auf einem Silbertablett offeriert, genau wie man es damals mit Johannes machte, als Gefangener. Es ist alles trocken, was man hier dazu sagt und deutet auf grosse Subventionierung derer seit mehreren Jahrhunderten hin, die das Wort “controllieren” verwendeten. Wenn ich eine Keynesianistin sehe die sich 10 Flaschen Rotwein kauft, ist das für mich eine Gnade.

Die Marxisten sind gegen Eigentum. Sie behandeln den Menschen wie ein musiklithurgisches Werk, wo sie das Eigentum das es hat als Kenner von Musik, kritisieren und vernichten wollen in ihm darin. Weil um das zu vergessen bedarf es 11 Flaschen und nicht 10. Doch so wie sich die anderen verhalten, so wie sie alle Register ziehen, kann man es nur als Gnade betrachten und selbst daran darf man nicht mitmachen. So als wäre man eben nur noch eine steinerne Wand, die alles nur mitbetrachten soll. Die gleiche Authorität aber tragen Torturierte. In einer Demokratie gibt es viele alleinerziehende und sie wissen nicht dass ihr Einmischen jedes Mal in einer Demokratie das Individuum in eine Falle setzt, weil das böse sich da so eingenistet hat in Demokratien: “It is high time to abandon such monstrous paradoxes. It took no king to produce language, money, or science, and it takes no government to produce a just legal system.” vor allem da elektronische Systeme nichts besonderes sind, sondern einfach nur wegen einer Entwicklung des Staats in zu grosser Menge, so klingen wie sie sind, aber an sich das gleiche sind wie mayanische Artifakte. In der Kirche darf es keine Orgeln geben die den Menschen als gefährlich vorschweben weil sich niemand um ihre Qualität kümmerte und wo ihr Gehör verletzt wird davon. Nach Gerechtigkeit darf es keine solchen Orgeln geben, und man darf keinem Mangel abhelfen damit, um Predigern zu schaden. Diese Gefahr wird immer höher mit dem Staat und umgewandelt für die Mehrheit zu Omnipotenz, die sie bekommt, nicht mehr lediglich “Gefahr”. Jesus sprach nicht nur von einer Bergpredigt, sondern er ging tatsächlich eine machen. Dies tat er, weil alle Menschen die etwas mit dem Tod zu tun haben, Naturalisten sind und wenn ein Mensch alleingelassen wurde, so ein Übel gibt es, und da bleiben diese Naturszenarien immer nur als einziges dem Menschen, weil anscheinend leben alle in solchen Zeiten, wo Babylonier anfingen, das Individuum per Script anzuhalten überall wo sie konnten, und das “dürfen” an sich, hat sie eher bemächtigt weiterzumachen, wenn jemand es ihnen verbot, vor allem der Staat. Man sieht, alle diese Themen sind nicht idyllisch, sondern babylonisch.

In einer Grossstadt wird man von den Leuten die leuchtende Lippen haben nachts, bedroht, und diese sind vom Isiskult und gar nicht idyllisch. Es ist unfair dass diese Leute nonidyllisch sind und alles machen dürfen, und darstellen irgendwelche Klassen und auch noch Torturierer werden oder sich diese Konzepte ausdachten sogar während rechtschaffene Leute wie Joseph, Marias Mann, obdachlos werden wegen der FED. Wo ist das ganze Gesetz geblieben hier? Das ist doch alles voll customized. Welchen Vorteil hat es, dass sie irgendwelche Leuchtstangen nachts rausholen mit Phosphor, oder in einer Bar sitzt ein alter Mann wie Mises und wird von ihnen vergiftet? Geisteslose sollen kritisiert werden, nicht ideenlose. Es ist einfach weil den Unterschied kaum jemand kennt, alles gegen ideenlose einzustellen gleich zu Anfang der Dekade. Man kann doch nicht behaupten die Freiheit sei nicht auszuleben von einem Individuum oder sie sei sogar hoch, wenn diese Paradoxe alle diese Falle darstellen für das Individuum?

Man muss die Einläutung von schlechten ökonomischen Passagen, unterscheiden von aussen kommend, von echter Weisheit (oder Epochen) und wissen, dass echte Weisheit dadurch angegriffen wird, weil sie nutzlos ist dagegen. Es ist alles trocken, was man hier dazu sagt. Damals hat man nur Bücher angezeigt und ab einem Momente hörten die Leute damit auf weil sie begannen an den Staat zu glauben. Das waren Dekaden in denen die Kultur in die Brüche ging und die Demokratie entstand wegen Leuten ausschliesslich, die an den Staat glaubten. Versucht heutzutage jemand Bücher anzuzeigen macht er das nur weil er torturiert wird von ihnen und findet keinen der ihm dabei hilft, und trifft nur auf taube Mitspieler, die nicht beachten, dass das Individuum das höchst okkulte mittlerweile unterscheiden kann wegen dem womit sie ihm nicht helfen. Das waren Dekaden vor hunderten Jahren und da weinten alle darüber und immerhin war es ihnen noch möglich, Characterzüge zu bearbeiten. Heutzutage wollen alle Menschen dass man das macht, und machen alles als sorgfältige Prüfungen gegen Anarchismus, um etwas zu verbessern, aber sie sehen nicht, dass die Fundamente dafür bereits zu diesen Dekaden da, vor hunderten von Jahren, zerstört worden sind durch den Staat und wie die Leute der Kultiviertheit damals wussten - nur Leute die Kriege machen seien mit dem Staat. “Sind” mit dem Staat. Heute gibt es viele Leute im Mainstream die so geblieben sind, während andere “seien” über sie vorherrschend machen. Leute werden von ihnen erlaubt, die die Kultur mithelfen zu zerstören und man muss absichtlich Musik hören, die man nie mochte, weil auch da es so wurde wie bei diesen Leuten der Kultiviertheit. Damals wurde man nicht diskutiert. Arbeit zählte als etwas, was in die Hände des Volkes fällt, die Kultur war so hoch nämlich. Sie wurde nicht gesucht und man war kein Prinz nur weil man sie in anderer Hände fallen liess.

Man kann irgendeinen Beruf nennen, wie beispielsweise um etwas darzustellen in ihm, aber es bleibt unnütz und unsachgemäss, also “unsound”. Es gibt den Beruf des Enterprise-Architecten. Eine Enterprise zu erstellen ist im Grunde, jemanden reichen zu spielen die ganze Epoche da man es tut und Aussehen der Firma anzupassen dass sie demgegenüber genauso luftig dann aussieht. Von 10 Leuten trifft man auf 8, die von einem profitieren wollen. Die siebte Person aber, ist jemand, der durchaus schon eine Intention hat, zur hälfte, und sie ist noch nicht vollkommen veraltet, um etwas zu bedeutend sein genug, sondern da ist noch viel offen. Die Person weiss nicht was mit ihr passiert, als siebte von 10. Sie hat die Befürchtung, in eine Odyssee zu verfallen. Wenn sie gegen den Kopf handelt, wie jeder Konsument, spricht das von einem visionären Talent oder Begabung, das sie hat. Nimmt man diese Freiheit weg, bleibt nur noch die Statistik die jeden für diese Position auszeichnet. Eine Enterprise hilft einem andere Firmen zu festigen oder aufzubauen und sie gibt einem Rechtschaffenheit, die man leider immer falsch auslebt gegen den Willen anderer. Gegen den Willen anderer. Das ist genau das, was Marxismus ihnen eintrichtert. Die Staatsbeamten im Stillen für Kommunismus, sind gegen alles uxoriale, und auch Ökonomen, die die Kultur beschreiben sowie die Transformation der Kultur beschreiben als einzige, die verführen das Volk nicht mehr zu denken, über das soziale, es sei nicht komplett gegen Business. Es ist aber gegen Business komplett und sein absolutes Gegenteil. Es ist sehr traurig, dass sie das böse hierin unterstützen, denn das ist ein sehr einsames Thema, das einen sehr traurig macht und ihre Taktiken und Taten sind alle gemeinsam und hart wie ein Hammer und abgezielt auf Zentralismus. In einer Dekade wo sie andere zu Mitspielern machen, leben alle in einer Tinfoil-Conspiracy. Sie haben es Menschen einprogrammiert, Freiheit anderen wegzunehmen. Sie haben alle gemeinsam in eine Corporation investiert, die sich nur darum kümmern soll, anderen über Wettbewerbsfähigkeit ihrer, Dinge einzuprogrammieren. Irgendwann jammern die Menschen aber die Momente die zirkular zurückkehren verdecken, den Ursprung des Problems ökonomisch, das nämlich von Sozialisten von Anfang an hergestellt wurde, und auf Unsoundness beruht, die intensifiert wurde durch Obama. Es ist nicht wahr, dass die Banker Angst haben, dass ihre “Tochter” stirbt oder sowas. Sie machen das weil sie böse sind und dabei gibt es Mitspieler im Staat wo immer jemand mitgenommen wird mit mehreren wenn man verheimlichen will, denjenigen den man danach zielhaft auslöschen wollte. Das nennt man “mehrere Fliegen” mit einem Schlag schlagen, und die Leute sind extrem dumm das einem nicht zu glauben. Die ganze Kirche, die katholisch ist in Deutschland begann feministische Themen, die heimlich waren, die gedacht waren um immer zu verheimlichen sowas, solche Melodramatik, dass das mechanische nicht evangelisch sei und das gezimmerte nicht mit Kultur behandelt werden zu sein sei. An sich passt die Assozialität in der Demokratie darauf auf, negativer Art aber, die das Individuum dann zerstört für diese Leute, die verheimlichen, dass alle in Babylon leben und sich so verhalten zu haben die Fallen der Babylonier umgehend wenn sie klug sind, wenn sie umgehend klug sind.

Die Antikapitalisten sind natürlich schuldig an Tortur. So lange sie noch Freunde sind, helfen sie vielleicht unter Tandem stehend gegen Antikapitalismus, aber ein echter Visionär weiss, dass sie dazu nur 2 Wochen bereit sind höchstens im Leben eines Menschen, das viel länger ist (“wirklich? ?!” ja, wirklich). Vertraut nicht den Mystizisten, denn die zwingen das Individuum in diese Ketten trotz unzähliger Verführungen solcher Sorte, und dann sagen sie irgendwann “ich habe genug und fahre nach Indien”, wenn man ihnen bereits sein ganzes Leben anvertraut hatte. Darum warnt die Religion vor sowas mit der Bergpredigt, weil Firmen das kennen und sowas nicht wiederholen für sich, aber es anderen passieren kann die unschuldig sind. Dieses Oblivion stellen die Banken her und nicht mit ihnen der Staat. Denn ob da jemand einen Konflikt mit dem Staat hat, mit den Kommunisten, oder eben nicht - das Moment wo man als einzelner nicht in seiner Würde angegriffen ist, ist abhängig von der Stärke der Kultur durch den Kapitalismus festgehalten oben. Je mehr sie diesen Halt zerstören, desto eher geht das global da nach unten für das Individuum vor allem, was ein höchstes Verbrechen darstellt das man je machen könnte, grösser als jegliche andere versteckte Sünde. Unzählige untalentierte unbegabte und Torturierer finden sich dann ein, und werden Teil der Babylonier zum Trotz, die dann erst recht dem Individuum schaden, wenn es so anderen vertraut hat oder dazu gezwungen wurde. Babylons Drohung gegen Individuen endet nie auf solche Weise und der unschuldige muss das alles miterleben. Es ist besser nicht geboren zu sein als sowas zu erleben, meinte Mises. Diese Fallen sind übrigens verschiedener Sorte. Sie können so plötzlich auftauchen in der Logik wie es Möglichkeiten gibt für alles. Hat man 20 Jahre investiert um einmal mit jemandem in einen Garten zu gehen, sagen sie “dieser Garten wird jetzt umgestaltet” genau einen Tag vorher. Das ist die Fairness die auch noch kritisiert wird, obwohl sie das nicht kann von den Babylonisten auch noch vom Staat.

Denn das Moment des Trotzes kann man nicht festhalten für Konsumenten, denn sie profitieren ja eh gleich danach von dem, was sie sich kaufen. Dieser Trotz ist aber wichtig gegen ideenlose. Überhaupt “ist fraglich, wer das hier weiter analysiert und wen man damit ansprechen würde, innerhalb dieser Attribute”. Viele Staatsbeamte denken so, obwohl diese Ansicht ein Standard ist der niemanden positiv unterscheidet von jedem offenkundig als Einstellung. Natürlich sind sie gegen Weitsicht und läuten schlechte ökonomische Epochen auch ein als unschuldige danach und vorher sind diese Typen von Menschen schon Torturierer. Ist es aber ein wahres Moment, sowas gibt es auch an der Kasse. Man sieht, alles ist umgekehrt als sonst woanders an der Kasse, da wo man sich umdrehen muss um zu bezahlen. Arme Beduinenfrauen werden alle torturiert, und sie sind keine Mystiker, und jeder ist selbst Schuld an dem, dass er sie torturiert, denn ab da ist er nicht mehr bis ans Ende seines Lebens fähig, Etymologe zu werden. Viele Frauen handeln gegen den Kopf und denken diesen Satz so auch, nachdem es zu spät ist und sie schwanger wurden. Einen Menschen kann man nicht ändern, denn die einzige Änderung geschieht von Tod auf Leben und die macht Gott am Anfang der Konzeption. Der Rest der Entscheidungen betrifft keine Änderungen, sondern Sortenwechsel lediglich, wie bei einem Produkt.

Voltair wurde durch die Medien als guter Mensch dargestellt. Er war es nicht. Irgendeinen Grund haben diese Menschen ja, Kontrolle ausüben zu wollen. Es ist für die Sozialisten immer und mehr nicht immer und dann am Ende um gegen Mises zu sein. Die Menschen die einlaufen täglich, um einzukaufen, ins Geschäft, sind Millionen von Menschen, und dem muss gegenüberstehend sein ein Einlauf an so vielen von Gütern, wie es Millionen von Materialien gibt, ungefähr zu 3/4. Aristoteles lehrt, dass sie Krebs über die Schrift programmieren in einer Umgebung der Kultiviertheit und Frakturschrift was beides zusammen aber dann gegen die Kultur ist leider. Die Staatsbeamten sind geschwätzig und in diesen Momenten handeln sie illegal und manchmal haben sie ein gewisses Schicksal auf dem Gewissen eines Individuums. Sie können auch gegen den Kopf handeln wie jedes Individuum und dann schaden. Meistens schaden sie da, und das machen sie um sich zu unterscheiden von 3D-Shadern. Denn jeder macht häufig moralische Fehler bei Geschwätzigkeit. Dafür sollten sie ins Gefängnis. Die unschuldigen die torturiert werden, sind alles Leute die ihr eigenes Business führen wollen, und den Schlüssel dazu fanden in Nonaktionismus, womit man andere in Frieden lässt und glücklich weiterleben kann, genau wie er. Anarchismus ist näher an wahrer Religion als sie immer behaupten. Er ist näher an dem nichterfüllen dessen was Jesus will, aber näher dafür an dem, was die Maria will indem man ihn romantisiert ohne zu erfüllen was er will und somit menschlicher als die anderen Sachen. Auf Hass kann jeder treffen und es ist nie gerecht, egal an was er glaubt. Gruselig kann alles erscheinen der zarten Seele. Gehorsam kann nur zu Reaktionismus führen, zu dem die Akademiker jedoch eifrig für Marx erziehen. “Die guten Schulen gehen daran zugrunde”, sagt jeder nachdem es zu spät ist und so dreht sich alles im Kreis, auch wenn Firmen wie ENRON, nur hergestellt wurden um die spätere Verbreitung einer Krankheit weltweit einzuläuten, und Schwerverbrecherfirmen sind grössten Ausmasses, die sich mit Manhandling beschäftigten, und Mitspieler zu solchen machten über Summen, die Manhandling an anderen vollführen für den Staat. Die ganzen Leute die gegen ENRON waren landeten in Tortur. Sie sind alle zusammen in diesem Schwerverbrechen. Die unschuldigen, die torturiert werden, sind dadurch definiert, immer, dass sie bei Kindertests in Schulen, immer das falsche auswählen würden zum ergänzen einer Geschichte zum Test, wo es um den Alltag und Zusammenhänge geht immer, dass man sie richtig trifft. Sie sollen absichtlich als festgefahren abgestempelt werden. Nazitum ist so. Man muss wenn man etwas illuminiertes darüber gesagt hat, um nicht auf der Seite der Nazis zu sein, immer etwas über Diktatoren an sich sagen, und wie schlecht sie alle sind. Das gehört dazu. Alle diese Momente, wo man Tiere die sonst schlecht behandelt wurden, von Jägern, in der Antarktis sieht, wie sie plötzlich gut behandelt werden, nur weil man tatsächlich mit Fairness war zu denen die immer schlecht behandelt werden wegen Amerika, diese geschichtsmoment-technischen Sachen… Dann natürlich, der Kontrast dazu - die Gentlemen, die nur miteinander sich treffen. Es gibt ein schreckliches Moment in Momenten wo die Mehrheit sich befindet, wo der einzelne meistens als Nachwuchs, verlorengeht oft. Da an diesen Momenten ist der soziale Nexus, und daraus lernt man, dass er so ein wenig ist, wie Spinnennetze, oder Blumen. 2 - 1 ist -1 lehren sie symbolisch bis zum 9ten Alter, aber in Wirklichkeit bleibt es als 1 in Erinnerung, was automatisch sich korrigiert also irgendwann durch irgendwas. Da ist sowieso nicht viel eigener Wille meines Erachtens. Frauen haben bis zum heutigen Tage keine Identität. Sie leben lediglich als diese am Wasser stehenden Personen die es tragen helfen, die abends in ihre Hütte zurückkehren wenn es bald dunkel wird. Da wo es schon etwas moderner ist - da haben sie gar keine Tradition oder Identität, sondern alle Identität wird bezogen von Authoritätsbewusstsein.

Individuen werden nur als billiger Ersatz für diesen sozialen Nexus beschuldigt vom Staat. In Wirklichkeit ist er nicht billig, sondern es spricht von grossen Profiten für die Staatsbeamten immer, die genau so hoch sind, wie Kronjuwelen der Familie einer Prinzessin zu stehlen. Sie hassen jemanden, also sie dürfen ab da vermuten - nur deswegen, vermuten er sei eine Misskonzeption. Beides denken sie über hochbegabte, weil es ihnen einfacher macht alles - weil sie dann transgressieren dürfen inklusive des Annehmens sowie Zweifelns - was vorher lediglich harte Fakten waren die man von ihnen erwartete. Gegen hochbegabte aber weil sie in einer naturalistischen Art, etwas an sich haben, in ihnen drin, Intelligenz nämlich, was verhindert, dass sie die unschuldigen, die torturiert werden, genau wie ein Kartenspiel das man nicht wegwirft, nie wegwerfen können, von Natur aus. Darum einigten sie sich, solche Menschen auf diese Weise zu hassen, um Dinge vermuten zu dürfen über sie und über andere, vor allem für sich als Ketzer. Sie sind Authoritarianisten reinster Sorte, und gar nicht elitär. Das männliche Pendant zu den dicken Jugendlichen in der Demokratie, die assozial sind, sind die Mobbing-programmierenden alten von der Demokratie verdorbenen Konsumenten, die immer reich sind und von einer bestimmten Kultiviertheit ausgehen nur weil sie selbst in ihr architektonisch leben, und Latein sprechen. Die sind auch Marxisten. Draussen vor einem Hochhaus stehen moderne Wagen die man mag, wovon man nur einen mag und man geht trotzdem vorbei weil man sie nicht mag und erinnert sie nie wieder. Daneben haben sie aber einen hingestellt der aussieht wie ein Oldtimer und schwarze Lederflügel hat oder sowas. Als dieser soll man wegen ihnen gelten. So ein Hibiskusvogel-Image machen sie einem. Aber selbst haben sie diese Summen um daran nicht vorbeizugehen dann. Eine Frechheit nach der anderen.

Es gibt viele Arten von Idealismus die jeweils eine eigene Existenz trägt pro jeder Art von Steuer die in der Welt existiert. Mit einer Einstellung gegen Visionäre, die der Staat hat. “Steuern sind aber nicht fair” reden leider leicht einige und meistens kriegen darin nur jene keine Zweifel, die immer die armen blonden Jungs an denen er experimentierte, um Kontingente für die Berechnung des Interventionismus zu machen. Ansonsten “weiss man ja nicht”, was er damit machen wird, und wie er genau ist zu solchen Sachen oder mit sowas. Die reinste Uneinsichtigkeit kann geschehen wenn man sowas nicht weiss. Und so ist es tatsächlich. Bis zum heutigen Tage dachte ich, dass Vivendi pleite gegangen ist wegen Valve Software damals. Eine ganze Dekade oder länger, war ich dabei im stillen, die Produkte von Valve zu unterstützen mental, auch wenn Gabe Newell damals bei Microsoft arbeitete. Das ist auch der Unterschied zwischen Dienstleistungen und normalen Produkten. Man denkt immer, diese “Gegner” seien zu mächtig und darum soll man sich mit ihnen nicht anlegen, vom Staat. Aber gerade deshalb merkt man, wenn ein neuer Tag beginnt, dass etwas nicht stimmt, und es Corporativismus ist, dem sie fröhnen; und am nächsten Tag, jammern die Leute - sie rechtfertigen niemanden - weder rechtgesprochen werden sie - sie jammern einfach. Als Kapitalist wird man von allen Mitmenschen eingeschüchtert. Es bleibt dabei, denn man wird ja von niemandem unterstützt mit dem man Hoffnung trage, gemeinsam, auf eine Fortsetzung jedweder Sache, für die es sich lohnen würde, zu kämpfen dagegen. Es sollte mehr Emos geben, die übrigens nur entstehen weil ihre Eltern sie immer unter Druck setzen mit der exakten Authorität, und sie daher ständig under sway stehen, gleich wie andere, hypnotisiert zu werden stetig im Alltag, anstatt sich sexy zu fühlen. Emos, die sich sexy fühlen, sowas gibt es, aber die haben gleiche Authorität wie Kardinäle in ihrer eigenen Zugehörigkeit und ihrer Domäne, sie zählen eher als ihre Vertreter oder solche, an die sie glauben und sind lediglich mythisch existierend als Seele nur oder sowas. Sie hätten zu viel Authorität wenn sie das durchschauen würden. Der ganze Staat lügt aber genau hier, denn er stellt es hier als Jammern dar von der Bevölkerung. Das Amt des Kardinals wird von der Kirche vergeben wenn man sowas weiss und das wird da verhandelt, und derjenige der es annimmt, hat sich bereits an sie verkauft.

Dieser Artikel ist ein bisschen mit Informationen bewusst versehen, und ich glaube, die meisten Leute in einem Anzug, sind dagegen, und die Historiker verbreitend eine gewisse Falschlehre, von ihnen vertreten. Ein Bauer der sehr gut rechnen kann, sowas existiert nach ihnen und darum soll man anderen Rechtschaffenheit nicht beibringen. Alle vom Staat glauben an den roten Horizont an dem ein Baum steht und die Wolken vorbeiziehen. Was macht man aber, wenn alle Bauern falsch rechnen, und die Preise die unstimmig sind, werden korrigiert auf Zwang von den Kapitalisten und die Politiker profitieren alle von diesem Umstand? Soll man da behaupten dürfen sowas weiter? Meistens führen die ökonomischen Fehlschläge anderer, dass alles falsch wird ökonomisch und man kriegt selbst die Schuld dafür, an Dingen die man nicht ändern kann dann, wenn sie jemand so gebaut hat, immer, dass etwas unbedingt Investition braucht. Die Ursache wird da gesucht sozial zugrundeliegend. Die Ursache, von Menschen, die gezwungen werden, mit dem Staat zu kooperieren, nur weil Sozialisten eine Taktik gerade vollführen wollen gegen eine Person als Deprimenschen.

Diese Leute kommen immer unschuldig davon die sowas verdecken, auch mit Kinderraub, was die Hegelianisten und Sozialisten da gemeinsam machen gegen die Ökonomie. Der Staat stiehlt, er ist gar nicht menschlich. Er sieht Partner als negative Preispremien in Investitionen und sieht demnach nur Premien über Egalitarianismus. Um dem Kapitalismus etwas einzutrichtern, machen sie das. Menschen, die im Anzug leben, die haben eine ganz andere Terminologie und leben in der Realität, nicht in einem Universum. Die Menschen denken demnach immer ihm sei etwas zu erstatten weil sie sich damit das offen halten für sich. In Wirklichkeit gibt es diese Investitionen nicht als solches Konzept. Aufgrund des Zwangs ausgehend aus der MwSt hat sich der Handel so eingerichtet, dass Firmen sich gegenseitig nichts zahlen müssen und sonst handeln sie gar nicht miteinander, sondern immer nur über ein Individuum. Diese Momente an denen diese Investitionen getätigt werden müssen, sind immer an den ökonomisch ärmsten Orten wo es nicht mehr fair ist und darum wird dadurch das Individuum zerrissen davon meistens. Man kann nicht sagen, dass Steuern nicht Raub wären, wenn mir alle Firmenführer zustimmen plötzlich weil ich sie gut lehre, auch, darum aber wenn dieser Moment eintritt, ist er besser, für das Individuum, das sie so lehrt, oder werden dadurch nicht eher die Historizisten unterstützt immer mehr? So oder so, beweist da sie mit einem sind ja dann, aber sie nichts ändern können, dass Steuern, Raub sind. Denn sie glaubten ja die ganze Epoche nicht an einen. Meistens haben Leute die bewundert werden als gothisch, ein bestimmtes Hintergrundwissen wie es in den düstersten Höllen abgeht alles, dass da beispielsweise oft Spells ausgeführt werden und sowas. Je weniger düster, desto höllischer werden sie.

Die Farbe der Sonne ist grün

In einer Demokratie gibt es Egalitarianismus sowie Kenntnis wodurch Firmen beginnen falsch zu rechnen, der sich bei Firmen ausdrückt darin dass nicht nur einmal die Mehrwertsteuer bezahlt wird, sondern für jeden Mitspieler in einem Vertrag oder einer Dienstleistung. Die richtige Art zu rechnen ist ohne diese Kenntnis vorzugehen gegen diese Konkurrenz, also sich oft mit anderen zu binden (auf englisch) wodurch das Verhältnis automatisch ausgelöscht wird mit dem Staat, das er versucht da immer einzupendeln, dh. nur so viel zu rechnen wie es nicht zu komplex wird im Tauschverhältnis, sodass alles nur nach Richtigkeit der Waage vorgeht, nicht dem Wunschdenken anderer, meistens Authoritäten. Der Preis ist schon richtig nach Absprache den der Kunde zahlt weil er es nur einer ist der die Summe beiträgt und beitragen soll, und das ist er. Kapitalisten haben keinerlei Investitionen zu haben, sondern nur reinen Profit. Anders funktioniert es auch nicht im Kapitalismus. 19% MwSt sind nicht 15% MwSt egal wie man die Summe nennt, ob Brutto oder Netto, aus der man hervorgeht. Meistens lassen sie Menschen so lange beschäftigt mathematisch, bis das Individuum da auch mitmachen soll, und daher die solideste Art zu rechnen aus den Augen verliert bei solchen Sachen. Man kann als Firma nicht alle Produkte und Dienstleistungen einer Steuer unterziehen und dann behaupten, wenn der Staat kommt und den ganzen Profit einziehen will nochmal basierend auf einer neuen Rechnung diesmal der Gesamtsumme aller Profite, mit einer grösseren Summe, man würde die MwSt immer berechnen müssen ab da. Viele Geschäfte mussten schon schliessen weil man es den schwierigen Staatsbeamten nicht eintrichtern konnte, dass sie hier gesetzwidrig handeln wenn sie zu viel dürfen. So bezahlt man doch nicht die MwSt, sondern mindestens 2x MwSt bis sogar, unendlich MwSt. Es wurde sogar festgelegt, dass nur der Käufer MwSt bezahlen darf. Da ist eine grosse Wissenslücke bei Kapitalisten die ausgenutzt wird meistens. Die Presse lügt, denn wie soll es möglich sein dass Steuern hinterzogen werden von Firmen, wenn alle MwSt bezahlen müssen und demnach alles so geordnet ist im Handel, wer jemanden für Handel einsetzt, dass Firmen sich keine Steuern zahlen als gegenseitige Kunden?

Die Konstanten die bei einer Rechnung verwendet werden im Kapitalismus werden immer genannt “Die Bestarten einer Jeremiad” und bestehen aus Menge, Einzelpreis, Sub-Total (Untersumme), Steuer, Discount, und Summe (Gesamt). Man muss wissen, dass alle Menschen, egal welche Verbrechen sie begehen wie hoch sie sind, sie werden darin nicht, wie der Staat es meistens eintrichtert “rechtgesprochen”, sondern sie jammern lediglich, entweder durch Eigeninteresse, oder Mitleid aus Defensive. Die Zentralbankiere haben alle bereits fertiggerechnet und damit bewiesen, dass ihr Alltag aus Raub besteht.

Das passiert nicht mit dem Mitleid dann, sondern Eigeninteresse ist Eigennutz, und der ist vor allem dort der schlimmste, denn sie suchen in Individuen die leichte Beute oder Ausbeutung und drehen die Korruption bis in die tiefsten Orte über Mitspieler wo es sie nichts angeht, wo noch alles heil ist. Meistens tun sie alle immer sich schlecht verhalten egal wie schlecht sie aussehen und böse, und sind diese Seelen, an die die Emos glauben, sogar angehören mögen, nur deshalb weil sie es nicht merken. Darum “rechnet” man es ihnen an schriftlich oder kauft sich “etwas”. Nur die Sozialisten sind darin unglaublich standhaft, korrupt zu sein jedoch und bedienen sich fauler Tricks meistens auch gegen die jüngsten. Sie beschmieren das Leben der unschuldigen über die Medien mit Dämonen sodass die Leninisten dann kommen und die anderen erziehen, das zu kritisieren. Das führt immer über Normalisation zu Tortur an dem Individuum, und ist alles gegen Selbststudium.

Dabei wird das Sub-Total bezogen von Einzelpreis, multipliziert mit Menge, dieses Ergebnis für die Steuer genommen multipliziert mit 19/Einzelpreis und der Gesamtbetrag wird dann ersteres, plus letzteres berechnet für die Summe. Diese Rechnung ändert sich, es wird zu Minus, wenn man die Steuer darstellen will als wäre sie abgezogen vom Einzelstückpreis, bei besprochenen Fällen. Und will man eine genaue Zahl am Ende haben als Summe, muss man anders rechnen, aber dann weiss der Kunde nicht, was da gerechnet wurde. Es ist auch nicht so wichtig, weil sein Nettobetrag den er ausgeben will mit Intention ihn zu zahlen versehen ist. Auf den Endpreis der immer gehalten wird menschlich, da man seine Beurteilung nie sieht in der zu zahlenden Steuer, weshalb es auch menschliche Handlung gibt, einigt man sich immer aus diesem Grund es menschlich zu halten. Die Leute die hier meinen vom Staat, da sei eine Maschine die das Sagen hat, haben nicht recht. Ihr Inflationsparadies das sie bewerben, hat eine sehr dunkle Seite in Eigeninteresse, mit eigenen Raubtaten an unschuldigen, wo man sofort auf Betrüger trifft die sofort ein Auge auf einen geworfen haben, die so sind vom Staat. Steuern sind ein Kodex einer Banditengruppe.

Der Endpreis für das Produkt braucht keine komplexen Berechnungen. Meistens ist es sowieso so, dass man nur auf Beträge kommt die nur noch darauf ausgerichtet sind, dem Staat zu helfen, Angst herzustellen bei der Bevölkerung, durch dieses schwerwiegende Chaos, wo so einige denken, sie liegen richtig. Es ist immer nur entweder der Kunde der die MwSt zahlt, oder die Firma komplett, nicht beide gleichzeitig. Das ändert sich je nachdem, ob es eine Absprache gab vorher mit dem Kunden auf eine Summe. Wenn es so nicht war, dann gilt nur der Marktpreis, also der Einzelstückpreis. Steuern sind nicht Teil des Produkts das verkauft wird, weder physisch noch metakontextuell, egal wie sehr sich die anderen umdrehen gegen die Kultiviertheit. Der faule Staat ist reich und die Leute sind arm, ist alles, was aus zu viel Berechnung solcher Sachen entsteht. Man sieht es überall geschehen. “Überall im Staat” ist ein Konzept um andere zu beschuldigen die die Wahrheit reden; denn da wird so viel investiert ständig wie es viel Chaos gibt bei diesen Berechnungen, um da überall Fallen für Unagilität aufzustellen, gleichzeitig aber den Individualismus der dazu erzieht, schädigend enorm, für jene die das sagen, zu solchen Intentionen immer passend. Der Nettopreis der Kapitalisten ist immer der reine Profit des Kapitalisten, “ohne viele Diskussionen zu führen diesbezüglich” - da der Kapitalismus genau hier vergiftet wurde, paralysiert von den Gegenspielern, die da zaubern.

Brutto ist immer was kombiniert ist mit den Steuern und was also nicht dem entspricht was man am Ende bekommt, sondern man kriegt trotzdem nur Nettobeträge. Beide haben Nettobeträge, der Käufer und der Verkäufer. Um den Endpreis herauszufinden für den Käufer, braucht man als Input das Produkt, aber das gilt nur absolut, wenn man den Endpreis haben will, wenn man damit unzufrieden ist und für alle raufrechnen will weil man um einen genauen Preis zu erreichen, sich mit verschiedenen Leuten im Anzug traf, um das zu besprechen und sich darauf zu einigen. Meistens gibt es da eine Rechnung wo man etwas umrechnen muss wenn man eine genau entschiedene Summe haben will, wofür man einen selbsterstellten Nebencalculator sich macht der später nicht auf der Rechnung steht, der dann immer auf eine runde Summe aufrechnet wie gleich gezeigt wird. Er rundet die Summe nicht selten auf, sondern immer. Der Verkäufer hat die genaue Summe der Steuer zu errechnen für sich dazu durch Sub-Total * 0.19 und wenn er das auf den Einzelstückpreis addiert, hat er den Endpreis für den Kunden. Der Endkunde muss aber Sub-Total* jener Steuersumme/Endpreis rechnen und dieser Steuersatz seines Nettobetrages führt zu einer Endsumme für ihn als Nettobetrag, den man benutzt um den Einzelstückpreis zu korrigieren wodurch man immer die abgezogene Steuer hat für einen genauen Endpreis im Falle dass man sich abgesprochen hat auf einen Endpreis. Die Nachkommastellen bei dem Steuersatz dieses Nettobetrages da aber, führt zu einer Zahl, die den Endpreis meistens mit einem 0,95, 0,97 oder 0,99 Nachkommaelement versieht, was gut ist weil man es vom Verkauf kennt.

Wenn man also den Produktpreis erhöht als Einzelstückpreis, dann aktiviert man etwas wo man ihn dafür so erhöht, erhöht, dass man so viel zahlen muss bzw., so wenig Netto hat dadurch. Je mehr man das tut, desto weniger wird es Mitspieler geben die die MwSt mitbezahlen müssen, aber es trotzdem ausgewogen wird auf alle Mitspieler, und es gibt immer weniger Chaos, bis man etwas erreicht hat, was nur sehr wenige erreicht haben jemals. Wenn man sowas erreicht, gefällt man plötzlich niemandem. Das ist eben ein Wiederholungsmuster bei Wiederholungstätern, bei dem Leute mit Engels gerne stehenbleiben mit anderen, ohne die genauen Sachen diesbezüglich zu verbessern zu wollen. Sie bereichern sich. Sie drehen es so um, dass der Staat am Ende von dem ganzen Profit insgesamt den ein Geschäft hat, 19% erhält auch wenn die MwSt für einzelne Dienstleistungen bereits bezahlt wurde, und für jeden neuen Vertragspartner wird es dennoch bezahlt und dazugerechnet auch wenn nur eine einzige Summe existiert für die die Steuer gelten soll. Benutzt man meinen Trick, wird das nie wieder passieren, je nochmal. Die Staatsagenturen werden sogar pleite gehen und verschwinden bald. Sie werden auch immer weiter es versuchen Verräter zu sein. Das ist weshalb es tragisch ist, was mit Geschäften passiert im Kapitalismus meistens und wogegen das ist, was ich hier lehrte. Denn es gibt viele die haben Authorität zu lehren, aber sie glauben und lehren nicht dass die einzige 1 als Identität, die Person hat, die der Konsument ist, nicht wird der Prozentsatz als Nummer raufgerechnet und dann abgezogen, damit alle doppelt bezahlen, sondern die MwSt wird nur ein einziges mal bezahlt, jedes mal, die man nur ein einziges mal definiert hat. Leute kommen nicht klar darauf, damit, weil es nicht sehr demokratisch klingt. Daraus geht auch hervor, weshalb so viele Geschäfte bankrott gehen. Eine wahre Lady würde sagen ”… auch so viele Geschäfte bankrott gehen”. Man wird schnell, und man erachtet es auch, zu einem Opfer eines Ukrainers.

Es gibt keinen einzigen Sozialvertrag. Die Staatsbeamten versuchen immer nur für einen etwas zu unterzeichnen und fuchteln damit nur dumm herum, ohne was hinzukriegen. Niemand schickt eine Rechnungsnummer oder Kundennummer mit der Zahl 1. Zuerst wartet man die nächsten 12 Kunden ab oder mehr. Wer behauptet zuerst hier was behaupten zu können weiss noch nicht wie Verträge funktionieren. Der Staat ist die grosse Fiktion nach der jeder versucht auf Kosten des anderen zu leben. Es gibt gute Angebote, in Dekaden der Dekadenz, wo alle zufrieden sind, weil sie ideenlos werden. Aber es gibt auch bombastische Angebote in Dekaden die medium sind wo keiner weiss. Aber ein Powerbundle bleibt fiktiv. Das ist wegen der Bank, diese Armut. Es ist so denn es gibt viel Armut. Rechtschaffenheit muss befolgt werden damit sie später zurückkommt in den wichtigsten Momenten im Leben. Krieg ist nicht gut, denn man muss immer an mehreren Fronten kämpfen als jemand der alles durchschaut. Viele denken Nazitum bringt nur Dummheit aber in Wirklichkeit haben sie sich das schlau überdacht um ihn nicht da weiterleben zu lassen wo man denkt, sondern die Defeatisten dadurch zu bemächtigen, die Akademiker, mit sich selbst als Konzept, das sie als Tugend verwenden. Grossfirmen sprechen von visionären Mitarbeitern aber sind schrecklich optimistisch dabei und positivistisch. Denn auch wenn jemand visionär ist wirklich und da Chancen hätte, was wird er danach tun wenn es darum geht, mit den anderen zu sozialisieren die auch da sind? Die erwarten doch dass man auf dem gleichen Level ist und wenn es so nicht ist, akademisch, lachen sie einen nur aus. Eigentlich ist es nicht so weil sie als Gruppe die Firma dann schlecht machen. Es wird nur unsichtbar gehalten. Mises hatte recht, aber er deutete darauf hin, dass die Bank ein Ausbeutungsgeschäft sei mit der Antünchung die nur er kannte. Die Ausbeutung wird von anderen gehalten als Konzept und sie wissen ganz genau, dass sie reich sind und dass sie damit Tortur aufrechterhalten an anderen durch den Staat, was später in etwas, das nur Vision erfüllen kann, gegen die sie teilweise noch als Accelerationisten sind, bzw. sie spielend. Die Sozialisten helfen ihnen aber. Mises musste nicht ohne Grund so darüber schreiben. Sie würden irgendwas mit den unschuldigen machen, würde er beschreiben, wo Ausbeutung ist der Unterschied. In einer Demokratie fällt man so in einen Hering rein wo es immer “einige gibt, die sagen”, … zu Universitäten nach Wahl. Und darum ist alles was man behauptete, obwohl die ganze Bibel für das Studium steht und weshalb es immer noch etwas gibt, was man immer schreiben kann weil sie existiert, falsch, doch sie selbst nicht. Dann wäre auch Studium nicht mehr anempfohlen jedem. Das zu dokumentieren ist kein Profit jeglicher Art durch niemanden der einem da helfen würde, weil niemand da so weit ist. Die Umgebung ist äusserst friedlich manchmal. Die Intention dieser Leute ist immer gemein, nationalistisch und verschlüsselt, und ihr Ziel ist immer es als Sozialisten dazu zu bringen, dass Kapitalistenfamilien zugrundegehen schnell. Einen einzigen aus der Familie zu einem mit Engels zu machen ist was ihnen generell dazu ausreicht, um es zu erreichen. Das alles was Mises erzählt ist keine Lüge denn die heilige Schrift beweist es, mit der Bergpredigt und den Szenarien über alte mayanische Relikte und Ruinen und sowas, und wie man oft in solchen Ruinen eingeschlossen wird nicht so wie jemand der Freiheit hat als Konsument, in einem Laden. Diese Einschliessungen sind oft was der Staat sehr ähnlich vollführt.

Es ist so wie mit allem im Leben, da endet irgendwas, oder mit Funktionen in der Programmierung, und da geht nichts weiter für Maschinen wenn sie diese exakte Funktion so ausführen sollen. Für das Individuum aber ist das Qual, denn es muss diese Funktionen so puristisch programmieren und dann auch noch eine Verbindung herstellen zu dem nächsten Modul um eine Struktur herzustellen mehrerer Optionalität. Die Menschen übertreffen sich selbst in Aberwitz- und -Laune, doch das gleiche tun sie träumend in Spacepods, es wird von jedem nicht da geschrieben wo es sie anklagen sollte, sondern bleibt eine Wahrheit die nur ökonomisch bleibt. Da wo es darum geht, zwischen Realität und Literatur zu entscheiden, monopolisieren sie nach Wunsch als ein Staat, genau wie Gogol es beschrieb. Es ist nicht reicher zu sein für alle, nicht einmal reicher zu sein für die Kultur dadurch. Dazu müsste es umgekehrt ablaufen, zuerst müssten alle profitieren, dann der einzelne und dann dadurch die Kultur, nicht der einzelne und dann die anderen gar nicht mehr und die Kultur unexistent. Auf diese Weise wird nicht einmal mehr der einzelne reicher, sondern viel ärmer.

Rechtschaffenheit selbst fehlt aber überall im Staate als ausgeführtes Konzept. “Sie wird lediglich realisiert als agnostisches Konzept”, ist eine Lüge der Marxisten. Wenn das System der Arbeitsteilung beschädigt ist, ist das nur wegen zu viel Krieg und zu viel Unterstützung derer, die die Demokratie vertreten. Denn die Demokratie führt dazu, dass die sozialistische Version des Lebens beworben wird bei anderen und sie nicht mehr rauskommen aus der Falle, es nicht sich erklären zu können weshalb es so ist. Das aber ist so, weil man sogar aufgehört hat, Menschen zu beobachten, nur um ihnen akademisch zu helfen, indem man ihnen Studiengänge anempfiehlt lediglich. Die Mitmenschen leben in einem Idealismus der ihnen das Individuum vorstellt als Exec, als Firmenchef, mit der Rechtschaffenheit eines Uhrmachers und der Zartheit aus dem Kapitalismus, als Mitarbeiter einer Ingenieurfirma, wo er als Bauarbeiter arbeitet bis ans Ende seines Lebens und mit grauen Haaren schon mit 30. Die Menschen aus dem Kapitalismus, sind dominierend über jene, anderen. Sie wissen nämlich, dass es gut ist friedfertig zu sein weil Krieg mit sich bringt eine (wichtig!): Zersplitterung des Systems der Arbeitsteilung. Doch in Kriegstagen sind sie vollkommen ausgestattet mit einer Armee, Barbarei zu bekämpfen. Diese Theorie fehlt in der Demokratie dass sie anderen beigebracht wird, und sie wissen deshalb nie, warum Sozialismus schlecht ist. Sie können nicht mehr aufmerken auf falsche Aussagen. Sie wissen nicht mehr, dass Kultur durch diese Leute aufrechterhalten wurde. Und dass es eine sehr wichtige Variable ist und es beweist dass man sie darüber nicht aufklärt, was die Wahrheit hierin ist, dass es nämlich Krieg nicht ist.

Das führt dazu, dass irgendwann nichts mehr da ist für später um anderen zu dienen damit als Gut, was das einzige ist, was als Erfüllung gilt einer Präferenz um ein Ziel zu erreichen. Das Konzept der Ideen an sich wird ausgelöscht immer mehr. Es entsteht Aktivismus, für den man nur am Arbeitsmarkt schlau überdacht - bestraft wird - falls man nachhakend ist. Alles virtuelle ist fussend auf etwas. Tiere agieren nach der Agnostik der Wahrscheinlichkeitsrechnung von Nash, die auch alle Bilder im Walde bewegt, sofern man sie mit sich trägt, aber es ist nicht so extrem gut denn Menschen treffen sich gerne und wollen das ausleben mit ihrem letzten Lebensatem oder so und agieren auch nach Nashs Theorie, die sie unschuldig spricht, was auch gut ist, denn es stimmt, und übertreiben es gewaltig, setzen dem auch noch eine Fortsetzung hinzu damit es neu funktioniert. Es ist so, dass Tiere des Fundaments oft im Feuer verbrennen und in den Medien wird es nie gezeigt. Neu etwas erhalten tut man nur im Kapitalismus undzwar kümmert man sich darum als Produzent ausschliesslich. Alles andere ist verlogen, aber zu fehlende Freiheit macht sowas aus der Wahrheit – dass es nicht mehr nach Expressionmix betrachtet wird, was Handlung darstellt, und in ihrer Definitionem dann auch, sondern lediglich nach Agnostik und sowas physischem auch. Es wäre korrekter zu schreiben Tiere agiereten nach Holotypen der Wahrscheinlichkeit, aber man lässt ihnen kaum Freiheit, so eingeschlossen wie sie werden, sodass man nurnoch schreibt „Agnostik“. Und diese Plage verwendet man so auch auf Nachwuchs und lässt den Staat zu. Alle nach Tortur klingenden Melodien in Goth-Musik, basieren auf Kindergartenpassagen, auch nach Tonlage in ihrer Basis, die idealistisch klingen und nach Kindermusik und erst durch Verbindung miteinander sehr nahstehend, wie bei Kirchenmusik, werden sie zu Gothmelodie. Frederic Bastiat hatte schon recht, dass es nicht geht, wenn alle von allen leben wollen auf Basis eines Staats. Das ist ein sehr interessantes Thema mit dem sich niemand beschäftigt. Dass meine Theorie stimmt, merkt man, nachdem man Konsument gewesen ist von etwas. An sich haben diese Leute recht, dagegen sich aufzulehnen und stürmisch zu werden als Jugend, belehrend andere, dass es in Ägypten auch so war. Denn weil alle glauben dass sie falsch handeln, denken sie auch gut über die Demokratie und leben weiter in dieser Illusion, nur weil “alles in Ordnung war” im alten Ägypten.

Es gibt böse Gruppen von sehr okkulten Menschen von Golden Dawn die sehr schlecht handeln wegen einer Kindergartenreise die man unternahm damals. Mit dem Kampf gegen Nash machen sie das über das Pedal in der Orgelmusik, um Worte anzuzielen so wie „Pfehl“, nur um den holographischen Character als Spieler hinzubekommen gegen den Kapitalismus in verschiedenen Qualitäten, als verschiedene Kreatur, wo es sehr leicht ist, aus positiven und negativen Mustern, zu dominieren über andere, vor allem für Frauen. Es hat immer diese Manga-Qualität in sich und ist kurz genug dass es keiner merkt und es gibt auch keine andere Wahl, als es zu benutzen, um so zu sein wie die Mangafiguren. Es ist eine Technik für jemanden, automatisch cool zu scheinen durch Vernichtung anderer. Alles dies, ist immer noch in der Sphäre dieser Goth-Musik. Wahre Ökonomie ist das nicht, aber es ist fast genauso unfair wenn Menschen nicht wissen was sie zahlen müssen an der Kasse, wenn man nachdenkt, es gibt so viele, die wissen ganz genau wie man sie beraubt und sie nutzen diese Tragödie aus, des Unwissens bei anderen mit diesem Zusatz, dass es so bitter schmeckt nach Leverage.

Man könnte auch sagen: alles virtuelle basiert. Die ganze Welt würde beweisen, die Impotenz der Welt würde beweisen, dass die Mitmenschen, die ich meine, alle wegen einer Fehlleitung anderer, die Monarchie begonnen haben zu hassen und gleichzeitig Hass ausüben an anderen aus dem gleichen Ursprung, Herkunft. Der Lift den sie davon erhalten ist direkt verbunden mit Bändern von Zahlen, das ist das traurige. Die dem bitter gegenüberstehende Philosophie wurde von allen bisher dargestellt als symbolisch korrekt wenn sie vom Staat sind, während aber von Authoren symbolisch-geometrisch und egozentrisch. In Wahrheit hatten die alten Ägypter mehr recht damit. Die Ägypter hatten immer recht und es wurde immer so gewollt dass sie Recht bekommen, durch die ganze Geschichte wie ein roter Faden ziehend. Die Erinnerung eines Individuums basiert auf der ersten Erinnerung an seine Herkunft, undzwar an die Mutter, aber es ist nur eine Wichtigkeit bezogen auf Vergessenheit oder wird so in unserer Kultur verwendet, weil sie das nicht aufklären, das mit der Erinnerung, dass sie da beginnt aus solchen ägyptischen Dingen, nicht einmal symbolisch oder iterativ oder identitiv, sondern einfach nur irgendwie menschlich. Es ist falsch, was sie tun. Erinnerung hat nichts mit Vergessenheit zu tun, zu der sie sie auf diese Weise wandeln, dass sie zunächst gegen die Zahlen sind und dann sogar noch gegen Mensch und seine Handlung sogar noch. Drei Sünden und Übertretungen der Logik gleichzeitig, machen diese Leute, die immer davonkommen damit. Später stellen sie ihren Porsche-Standort da auf und alle müssen es akzeptieren. Damals war der Wettbewerb durch seine Produkte, Automobilmaschinen, wenigstens ausgerichtet auf Nutzen, der heute lediglich auf Deterierung basiert von Aktionen. Es ist genauso schwer einen doch etwas sportlicher und elitärer aussehenden Porsche in ihren Musikvideos zu finden, wie es genauso gut als Beweis gilt, was sie da im geheimem machen mit denen, die etwas „mehr wissen“. Das einzige, das das exponiert ist das Verkaufsregal wo in der Mitte diese Transparenz aus Glas zu sehen ist, das davon immerhin eine Zusprache liefert, nicht so wie die blinde Mehrheit. Wie klingt denn, ein Porsche, wenn nicht, authoritativ? Wie sieht aus er denn, wenn nicht etwas solider und stärker, als seine Konkurrenten? Wie sind diese Personen dann nicht Monopolisten, wenn sie schlechtes über Gottes Werk tun, das Individuum, aufzählen, gegen das Gesetz und es nicht zugeben indem sie das alles monopolisieren und nirgendwo deshalb ein Porsche zu sehen ist in den Medien? Auf jeden Fall folgen auf Nichtbeachtung des unzählbaren Wertes des Blutes Jesu, harte Strafen in einer Demokratie die erstmal psychisch immer beginnen. Die sie ausführen aber haben diese Intention nie, und beachten es selbst nicht, dass sie das dürfen würden. Niemand darf sowas.

Der Handelszyklus ist etwas verlogenes und ich habe das Gefühl, dass Hayek ihn sich nur ausdachte aus Rache gegen Keynes weil er spürte dass alles falsch wurde, weswegen sich Geschäftspartner in teuren Hotels treffen denkt man immer, aber in Wirklichkeit bewirkt er nur dass Lodgen entstehen und die Preise in ihnen die sehr hoch sind, wo es Hochhäuser sind. Menschen sind nicht schuldig an etwas. Sie sind Meisterwerke Gottes, die nicht wie die Menschen sind, die mit der Bank sind, die sich oft als Brujah verkleiden, und antianarchistisch sind sogar wenn es um ihr Symbol geht, während sie aber in Wahrheit nur in einem Spiel leben. Alles habe ich schon erlebt, die komplette Pallette haben die Statisten aufgebracht oder jemand, und sogar gegen den Anarchismus immer gegen mich, immer nur innerhalb des Rahmens dieses Vampirspiels „Vampire the Masquerade“, ein Addon… Irgendwie profitieren davon nur die Wasserwerke. Vampire the Masquerade trägt den Beweis, dass Tortur auch nur gegen Hochbegabung gemacht wird vom Staat. Menschen sind Meisterwerke Gottes. Es reicht, es ist leicht den leichtfertigen Direktoren von Staatsagenturen, einen Menschen nicht als Gemälde, sondern als Pentagramm zu definieren, weil sie englisch denken und „painting“ verbinden mit einer Einstellung gegen „acting“ und ihrem eigenen Gewicht und dabei korrupt sind und leichtfertig sowieso. Das was sie da machen, ist eine Übertretung dieses libertären Gebotes, man solle anderen nicht schaden und sie setzen sich da ein illegalerweise um den nächsten Schritt sogar zu machen zu dem ersten, der wäre, dass sie dieses Addon sogar mitspielen!!! Alle schreiben wie man Pneumonie heilt, aber niemand schreibt, wie sie entsteht, und dass es Leute gibt, die nicht akzeptieren, dass es alles gültig gemacht wird langsam, von anderen, was sie da oben machen, die dies immer extra machen. Natürlich ist das erste was das ist, unwohlklingende Ökonomie, die zu diesem Umstand führt, nämlich dass zuerst irgendwo unter einem hölzernen Gegenstandt, ein brauner Fleck entsteht der dann als Endresultat entsteht in Lungen und sich da ausbreitet, als Krankheit, überall, wo keine wohlklingende Ökonomie gemacht wird. Natürlich, denn die kleinsten Gründe sind meistens Grund genug, für einen Menschen, es zu bemitleiden, irgendwo zu lange in der Kälte gestanden zu haben. Manchmal tut man das ohne Grund wegen solchen Vergesslichkeiten und tut es nicht beachten, früher drin zu sein in der Wärme. Das ist der einzige Grund, weshalb Ökonomie gemacht wird. Denn „Portmonnaie“ ist ein Schritt weiter, als das. Wie sollten denn Ritter anders werden, akzeptierend müssend, diese Pneumonie bei allen jungen Menschen? Sie wurden deshalb so hoffnungsverloren und eigenständig, weil sie die Lage retten mussten eines jeden. Ärzte sind ihre Weiterentwicklung.

Tiere sind total kalt wenn sie vor einem wegrennen. Weil Gewalttäter oft Hitzköpfe sind, kühlt sie das ab, sie zu verfolgen. Wegen der Austrio-Synagogik, wird man als Anarchist so schlecht von den Mitmenschen in einer Sozialdemokratie behandelt, nur weil man so sein will wie die Türken, weil man sich Haargel kaufen will, das billig ist und günstig. Diese Variable da kommt vom Kampf gegen den Terrorismus, und wird vom Krieg aktiviert und ermöglicht, der auch auf virtuellen Sachen beruht, den Amerika begann, und torturiert wurden damals nur Hacker übrigens. Den Rest tun Märchen dazu oder Idealismen bei den Mitmenschen, um da dem Bösen zu helfen, das nicht schläft. Es schläft schon, aber es wird nicht satt, durch den Staat, weil er existiert. Sie lügen es würde nicht schlafen, weil sie es so darstellen weil sie Torturierer sind und damit ihre Individuen meinen, die sie so halten. Tricks wie beispielsweise dass der Staat kein Monopolist sei und lediglich darin identifiziert wird, und seine restlichen Taten nicht redundant seien, oder er gar nicht als Mörder identifiziert werden sollte wo er es wirklich war. Jeder, sogar die Türken, die übrigens die am meisten mütterlichen Menschen sind (Afghanen sind eher schroff) wissen doch, dass alles wieder gut würde, wo auch immer etwas passiert, und man muss den Staat nicht einschalten. Die Polizisten sind die ersten die bei Kriegsausbruch andere beginnen würden zu töten. Wo etwas anwesenheitsbezogen ist, ist es nicht mehr ansichtsbezogen. Die Dinge werden nicht von Torturierern entschieden oder ihren Nachfolgern. Dinge werden entschieden nach Kategorisation die oft so ist wie Ausschluss, was allen oft fehlt in ihrer Tätigkeit, und sie es deshalb nicht sehen. Dinge, die ohne Kultur nicht erreicht werden von nichts und niemandem und schon gar nicht von irgendeiner stillen, Arbeiterschaft, die eine Elite spielt. Gewalt ist nichtig. Man konsumiert sich immer nur selbst und schadet damit sich sowieso am meisten. Warum sollte man nicht als Gewalttäter gelten, wenn man in diese Rolle nicht schlüpft freiwillig um andere zu verschonen? Millionen von Konsumenten kaufen täglich ein basierend auf der gleichen Theorie. Ihnen zu sagen Marxismus sei etwas lobenswertes, ist ein erster Schritt eines Verbrechersyndikats.

Monarchisten wissen wie sie mit Nevada umgehen sollen, vor allem wenn sie Porsche Challenge spielen, aber in dem Wort „spielen“ befindet sich keine Auflösung, es ist so wie die von der iX beschriebene ägyptische Falle. Katzen fallen darauf rein, denn der Porsche da ist auch grau. Es ist immer alles nahtlos und gut. Die Nahrungspyramide, bewirkt es immer, dass ein Element von vieren in einem Quadrat, verschwindet automatisch. Ein Kindergarten ist und bleibt weniger vorzüglich, als ein echter Garten. Dortig, zu sein, bedeutet, sich später zu erinnern, einen Grund gefunden zu haben weshalb man Recht hatte später mit Musik die schlechte Momente in sich hat, die sowas ignoriert, dass man schlechte Momente die schlecht klingen in der Musik, genauso betiteln muss in der Musik, wie diese Gruppen von Leuten die rumschreien als junge Menschen. Dank fehlender Kultur betrachtet man Dinge anders. Aus der Perspektive derer die eine Gefahr für diese Gärten sind, ist vieles unkultiviert betrachtet, anders. Genau hier wollen sie umentscheiden für einen indem sie entscheiden ständig. Dieses „umentscheiden“ ist, was jungen Männern am meisten zusetzt, die noch in der jungen Illusion leben des ursprünglichen Anarchismus, der noch nicht mit Wissen angereichert ist. Dieses umentscheiden ist nur eine Illusion und es ist schwer die Mitmenschen die auch von ihr geängstigt werden, rauszuholen aus ihr mit sich selbst auch noch gleich dazu. Es ist schwierig ein Minimalist zu werden wenn man noch jung ist. Einige meinen sogar, dafür braucht man zuerst all dieses Wissen über andere Anarchisten.

Oft wird nur das empirische Outcome verwendet, das man nach mehr Reinarbeitung wählte, was aber nicht die erste Wahl war, und beide Antworten scheinen korrekt für eine wichtige Sache die man so nicht entscheidet. Man muss sehr aufpassen in heutigen Dekaden, dass man dieses verschwindende Element nicht selbst wird in einer Sozialdemokratie. Denn diese Konzepte werden von oben kontrolliert von Direktoren. Wie sehr es alles gegen Transparenz ist, merkt man, wenn in einem anderen Geschäft, die Produkte in der Mitte des Regals auf Transparenz beruhen oder aus Glas sind. Man will ja nur wissen was links oder rechts ist auf dem Regal, aber man erinnert nur sie in der Mitte. Die allerprofessionellsten Mitarbeiter arbeiten dort wo es so ist. Das ist ein Kontrast zu allerhöchster Professionalität in anderen Bereichen wo es nicht um Verkauf geht, der sie anzeigt negativ, was auch gut ist. Sie zeigen es ineffektiv an, genau wie sie nicht expandieren immer, aufgrund der Tatsache da, dass man in der Kirche nicht handelt, die das konkret aufklärt. Trotzedem bauen diese Verbrecherfirmen zuerst die grossen Standorte, statt diesen zurückhaltenden, kultivierten Gegnern es zu überlassen, die es aber gerne würden sogar dass dafür es mehr Leute mit Währung in der Tasche gibt, weil sie gerne so bleiben. Diese Firmen würden also klein bleiben wenn es keine Bank gäbe, weil sie trotzdem so viel mehr haben davon. Sie können aber als Feinde der Kultur diesen Modus umschalten bei der Bevölkerung, über Wissen. Der ruhige Modus des nachdenkens, ist dieser nämlich, der unruhige, eher der, des Wissens, wo man kniffliger schon nachdenkt. Das ist eben der Fluch Babylons, von dem Friedrich von Hayek sprach. Denn einerseits gibt es diese Leute und sie tun einem leid aber verfolgen einen auch im Leben, andererseits ist es ein Fluch, denn es kann nicht sein, dass diese Gruppe von Menschen andere sind, als Luziferianisten, oder von dieser Gruppe die Verhaltensweisen nahmen da basierend auf dieser Filterung beider Gruppen. Es kann sogar sein, dass sich hierin etwas interessantes befindet für die Krebsforschung, wo man diese Gruppen eher ansieht als Hilfsmittel, denn wenn es nicht um Porsches geht oder sowas, sondern um etwas abstrakteres, warum nicht?

Haben einige in einer Gruppe diesen ruhigen Modus, verstehen sie nicht mehr den Modus desjenigen, der Wissen akkumuliert und werden Gewalttäter leicht. Es existieren aber auch Drecksasis in einer Sozialdemokratie, die sogar auf sie nicht acht geben, damit sie so nicht werden.

Die Army kriegt ihr einziges Image vom Millitär illegal. Es ist eine satanische Synagoge definiert durch Wohltaten um das rechtsprechen zu müssen. Die Menschen, die noch umhergerissen sind mit dem Staat zu sein oder nicht, werden zusammen mit dem, was sie über ihn herstellen, was anwesenheitsbezogen ist immer, Mittäter an asozialen Sozialprogrammen und wie sie einwirken auf einzelne, sobald sie sich entscheiden für den Staat, sind sie alle Monster wie bei Resident Evil 2 gegenüber allen kleineren Kreaturen. Torturierern geht es darum, zuerst die gerade aktuelle Präferenz, auszuschalten, indem sie diskriminieren was man da genau machen will. Torturierer sind gegen jeden, der genug bereut, bzw. Buße tut. Sie sind erst da wirklich Feinde eines Individuums, wo es Buße tut und bereut, auch in religiösen Gefilden, wo das Böse gerne alles kontrollieren würde, um da Laser einzurichten. Wo das nicht getan wird, werden natürlich Authoren verwendet und die Ignoranz anderen einzureden sie wären benötigt, ist die gleiche, wie mit Tortur zu sein. Da wo skandinavische Feste geführt werden, ist Globalismus. Junge Menschen wissen nie, bekommen nie mit, dass solche geführt werden, obwohl die Medien das gleiche eigentlich vollführen als Zweck im Hintergrund von den gleichen Leuten, die vor allem nicht zögern, aufzuzucken, dass Gewalttäter sich degustieren auch unsichtbar und darin sich disputieren, und das von allen akzeptiert wird dass man genauso behandelt wird wie sie, auch wenn sie sich daran degustieren und sowas wird von Marxisten in der Schwebe gelassen, nicht beantwortet. Sind wissende, dass diese Feste alle auf Skill basierend zusätzlich profitabel, und wo es darum geht, um Wettbewerb, ist schlimm für diese Leute, ist wie Chaos. Da ist überall Globalismus und da wurde alles abgeschnitten durch die Subdividierung grosser Firmen auf ein neues Level sie bringend, einen isolierten Raum herstellend, der nicht mehr Kapitalismus bedeutet, sondern Europa und Brexit. Bei Individuen überträgt sich dieser Raum auf jenes: anstatt eine Beschäftigung zu haben, bewegt sich ein Geist von ihnen nachts und folgt dem Leninismus für sie, und wenn sie morgens aufstehen, sind sie dadurch bereits Leninisten. Anstatt nachts selbstsicher selbst dieser Geist zu sein, ist es jemand von jemandem gespielt, der das Böse kontrolliert.

Sie werden Statisten genannt wobei der Determinismus vom Idealismus stammt. In einer Sozialdemokratie, werden alle equalisiert. Trotzdem werden auch besondere Interessen equalisiert die gar nicht mehr existieren, was zu Tortur führt. Das stellen die Voltairisten her über Marxismus. Denn sobald diese Torturierer marxistisch werden, werden sie erst zu solchen, über eine Einstellung die früher von Hausmarken abgenommen wurde, aber nun, da sie gegen diese Hausmarken sind, nicht mehr übernommen wird von niemandem. Das erste was Torturierer machen, ist zu diskriminieren, auf ihr Level des Determinismus bringend, solche ganz normalen Interessen, die gerade man individuell ausführen möchte damit es dem eigenen Wohlbefinden besser geht. Frauen in pinker, luftiger Kleidung mit einem gelben seidenen Schal, der ganz zart ist, tragen kapitalistische Kleidung. Diese wird immer seltener. Es wird immer mehr auf schwarze Kleidung geachtet, auch in den höchsten Hochhäusern, isoliert vom Leninismus der ihnen zuflüstert, Firmen sind Dreck, wo sie bereits Drecksmörder sind und Bestarten einer Jeremiad. Natürlich, sind alle Beleidigungen basierend auf dem, eine Gruppe von Menschen als Reisende darzustellen in der Vergangenheit und dass sie falsch handeln. Nichts anderes steht auch in der heiligen Bibel! Aber man macht sich selbst zu diesen indem man auf Reisen geht gegen sie.

Die Army ist Müll. Diese Sphäre der Mütterlichkeit, die man Tieren entgegenbringt aber bekannt von anderen aber, die nicht mehr sich kümmern, ist nicht besser, als Leninismus. Die Staatsbeamten sind alle programmiert, jene die andere auf der Promenade dazu aufrufen, endlich etwas zuzugeben, zu verhaften. Sie setzen sich nicht für die Interessen der einzelnen ein oder der Bevölkerung, sondern nur der Elite, bekannt aus Filmen, wie Dracula. Sie machen das aber nicht, falls es ein Schiff ist wo man mit anderen ist. Da soll immer jemand der von ihnen kritisiert wird, endigen. Niemand wird vom Millitär angenommen, sondern immer nur von der Armee. Das Millitär ist ein leerer Ort wo jegliche Teilnahme fehlt, aber in Wirklichkeit ist er marxistisch. Alle werden nur von der Army angenommen und vor allem, um da als Zahl eines Tigers, der ein Puppenspieler geworden ist zu sterben, dem es nur darum geht. Es sind Leute vom Millitär geltend, die Torturierer sind, also amerikanische Männer mit einer Stimme von Adam aus dem Paradies. Es wird immer mehr dieses Paradies das nur auf Missbrauch grosser Macht beruht, je mehr es diese andere Sache da gibt, die ihre Wirkungsweise ist: Inflationismus und Erhöhen der Währungsmenge aus Rache gegen Ludwig van Mises und die Wahrheit an sich. Überall wo dieser äusserst mächtige Zauber der Unfairness ausgeführt wird, ist Tortur nicht weit, da Währung verführt und jene die diese Macht ausüben, ausgehend von einem negativen Preispremium, unter dem man immerhin gemeinsam handeln kann, aber Statisten sind und anderen ein Vorbild vorspielen wo sie lügen, aber in diesem Exakten leider. Negative Preispremien sind was alle benutzen um gute, und bombastische Angebote anzubieten und Ausnahmen herzustellen, die intellektuell gelten und auch gültig machbar sind nach philosophischer Potenzialität. Da reinzukommen und zu behaupten man sei ein Marxist, ist ein Beginn aller schlechten Sachen im Leben unschuldiger. Da dies von einer unglaublich negativen Einstellung spricht, zu der noch addiert wird der giftige Sozialismus und die Unbereitschaft, ins kalte Wasser zu springen, die da vorherrschend etwas macht, und auf weitere Auflösung wartet, so wie ein Prozessor, wo man bereits gegen dieses Preispremium angeht. Sie sind als Jugend gemeinsam in diesen gemeinen Sachen, diesem Determinismus, aus dem Karl Marx und seine Anhänger dann weiterentwickelten ihre Doktrin und der auf Karl Marx beruht. Warum soll wegen ihnen eine kapitalistische Frau die Hände ausstrecken in einer Totenpose, bekannt von Vampirlore, nur weil sie was mit ihr machen?

Es ist auch ein addiktiver Ort an dem sich alle Blutsauger geheim verhalten, die in Wahrheit die Schminke auf den Augen monopolisiert wissen wollen, um weiterhin teilweise so kolorierte Tunnel zu bauen in der Tiefe, worin ihre kleinen Sachbearbeiter und Berater wohnen und wo am wahrscheinlichsten die Schreie der Märtyrer erklingen dürfen oder man sie sich so vorstellt. Der Torso von Menschen ist nicht miteinander verwachsen. Gegen Kapitalismus zu sein, ist immer einen Schritt vorher zu sein, gegen einen jugendlichen zu sein, in dem Alter wo man schon langsam erwachsen wird, meistens in Armut lebend oder alleingelassen. Dort ist der Antagonismus des Staates genau und dort wird er verwendet als Waffe von brutalen Mördern. Zu behaupten, Kommunismus sei etwas gutes ist ein Vichy-Regime. Mitten am Tag kann Luzifer in denen die das ignorieren, manifestiert sein und man sieht es ihnen an, dass da wo sie hinfahren, sie in Wirklichkeit von oben gegen die Kirche „fallen“. Diese Torturierer führen stetig einen Angriff gegen die Kirche aus als Luziferianisten. Alles, was ich hier beschreibe ist ein Testimonial dessen, was gegen die Ökonomie ist und alle eigentlich traurig machen sollte, dass sie sowas unterstützen oder darin leben müssen. Warum bewegen sich diese Leute da, wo es darum gilt, die medizinischen Experimente an unschuldigen zu verheimlichen? Sie sind keine malkavianischen Vampire, sondern dahinter dass sie so aussehen wie welche, verbirgt sich Satanismus, Stolz. Sie sind nicht ohne Grund so stolz, denn sie gehören irgendeinem Konzil an und verbergen seinen wahren Zweck, nämlich da Redefreiheit denen zu verbieten, die von ihnen unter dieser Verheissung stehend, torturiert werden, sie wären leicht manipulierbar. Die Leute entscheiden nichts in einer Demokratie, was das wichtigste ist und das so ist wie „im Zuge dessen“. Sie lassen diese Authorität dem Staat, der das dann missbraucht gewaltig. Dies sind Sachen die einfach entstehen weil sie wissen, dass es da ein Script gibt. Einige Marken die sehr bekannt sind haben Scriptschrift – darunter Milka und Cola als Marken. Die Firma die diese Marken hat, produziert Schokolade, die von selbst schmilzt wenn es heiss ist. So wie sie schmilzt, so ist es auch mit anderen Sachen, die nicht zusammenhängend sind. Der Staat handelt nach Script wo er aufklärt ausgehend aus vorhandenem von einer anderen Agentur Baalsdienst, bis er weg ist, und er dann „losgeht“: in Wahrheit geht nix los. Es beruht nicht darauf. Es beruht immer noch auf Kultur oder Unkultur bei denjenigen die Macht ausüben.

Substantive sind immer bei Mimmickry, und falls sie Subjekt sind, grossgeschrieben, aber wenn nicht mit Mimmickry, können sie wenn es sich um ein Spiel handelt, sehr doppeldeutig sein, wenn man nichts auflöst. Meistens spielen Feinde denjenigen, den sie quälen und erkennen das erst wenn es bemerkt wird oder summoniert als Anmerkung. Anmerkungen können Macht tragen die noch von staatlichen Lehrern stamme, auch nach Pausen die etwas davon auflösten. Der Kapitalismus nur, führt zu gelehrten Universitäten. Er hält die Kultur dadurch aufrecht. Es ist sinnlos sich darüber zu unterhalten weil die Beweise da immer sehr zart sind aber ich weiss dass es doch stimmt.

Zirkuläre Momente, wie der Handelszyklus, werden verwendet, um im Kern die Flamme, die Menschen zu kontrollieren rundherum um eine Begrenzung. Diese Menschen sind nicht simplistisch, ist was van Mises allen beigebracht hatte. Sie spielen irgendwelche Administratoren und es beginnt mit irgendeinem Schalter den man nicht umlegt täglich, der auf ein Puzzle aufmerksam macht oder ein Spiel. Es gibt sowas und die Qualen die sie anderen bereiten basieren alle auf dem, dass sie nichts zugeben von dem, was sie machen. Da wo eine Mehrheit ist, eine Demokratie, sind alle möglichen Verhaltensweisen die schlecht sind, der negative Schweinehund in jedem kommt zum Vorschein als brennender Character in ihnen immer. Dieses Feuer ist hausgemacht. Dieser ist eine Frechheit mit der Demokratie, nicht mehr eine „Mehrheit“ lediglich. In der Realität, ist dieser Administrator nicht wie Dr. Breen, der lediglich ein Direktor ist, sondern eher wie ein altägyptischer Gott. In Wahrheit aber, ist der Ökonom dieser Administrator. Die nächsten zwei Charactere die folgen, sind derjenige dessen, der die Wahrheit gegen sie herausfinden will da draussen, und nach ihm folgt erst der Character des hochbegabten. Aber man muss diese Leute ihre Gräuel alleine begehen lassen, nicht daran teilhaben, auch wenn man für irgendwas was sie wollen, belohnt wird, sogar von heiligen Patronen aus dem Himmel. Denn dieses Lob währt nicht ewig. Der Tag ist lang. Sie Verbrecher grössten Ausmasses.

Alle Frauen sind gleich denn sie können alle immer sagen dass sie einen nicht mehr lieben. Welchen Unterschied machen sie dann? Das merkt man wenn alle Frauen gemeint immer nicht gleich sind, und doch sind sie das, denn man achtet ja nicht auf die malkavianische Vampirblutslinie, falls die Frau die man geheiratet hat, stirbt, merkt man, so oder so, alle Frauen sind gleich. Es ist, weil sie sich immer so blass schminken wie derjenige, der tot ist. Sie sind aus mehreren Gründen alle gleich und es scheint ein Gesetz da zu geben. Nach Gesetz sind sie hübsch und nach Logik muss man da ein Gesetz sehen weshalb Sozialordnungen falsch sind die gemacht sind für alle, so wie die Demokratie. Wenn es etwas gibt, das schön ist, wie kann man es missbrauchen lassen? Die Leute die kritisieren Aufgelöstsein und Klarsein, haben es bewirkt, dass man diese Worte nicht mehr als Attribute für Bezeichnung verwendet von Insidern, wie Prinzessin Zelda. Woher beziehen die Leute vom Staat das Wissen, dass ich Unfreiheit habe? Von mir selbst. Wenn es sie aber nicht interessiert, warum machen sie es dann überhaupt? Leute die das auslöschen des Lichts meinen, wie das Staatsbeamtentum, sind kein Gammelverein, sondern viel schlimmer? Derjenige der die Art wie der Mensch anderen Angst macht kannte, benutzte das für sein Konzept des Mannes. Er hat selbst Angst vor ihm. Tiere sind nur dafür da, um reinzubeissen, sie sind gesehen, als Mittel in den Händen von Menschen, neidisch auf wahres Gedankengut. Zu dieser sehr endogenen Ansicht, gibt es noch eine äussere, die exogene. Geheimdokumente werden oft von gegnerischen Staaten so enkodiert, dass sie etwas mit der Märtyrerin Jeanne D’Arc zu tun haben und gleichzeitig pornographisch verschlüsselt sind sie betreffend. Um das zu umgehen und ihre Seele nach dem Tod zu erpressen um diese Dokumente doch sehen zu dürfen, torturieren sie unschuldige. Überall ist die Tortur die gleiche (und aus dem gleichen Grund gemacht wie Frauenentführungen und die Festhaltung von Frauen an tiefen Orten – die Vorstellung der Tochter die man „hätte“, und ihr Torso, der bereits erwachsen ist) wo der Staat sich einmischt in neuerstellte Unternehmungen oder Unternehmen, wo er nämlich eher schadet, sofern sie gegen die alteingesottenen Firmen die bereits von einer von Profit erstellten, Fantasiesphäre umgeben sind, resultierend aus Reichtum, die sie schützt und verhindert Zutritt und Ausbreitung fremder Firmen die es versuchen, angehen, aber keine ausreichenden Innovationen haben. Auch für ganz private Personen schadet alles sobald andere denken diese haben diese Innovationen und daher ist es unschädlich, den Staat einzuschalten, was es nicht ist. Denn der Staat ist hier zu allen ignorant der gleiche und ignoriert sogar dass dieser Vorteil ausgenutzt wird. Es ist egal ob diese Sphäre schlussendlich christlich ist, in der unschuldige dann gehalten werden, oder ob sie in Ruhe gelassen werden. Bevor sie in Ruhe gelassen werden, wird vom Staat, als ein Monopol, verhindert, dass diese Administratoren die Wahrheit schreiben, sodass sogar die Freiheit, alles als eine Insel zu betrachten, wo Robinson Crusoe drauf ist, ausgehebelt wird mit dem Zweck, Tortur zu machen. Ein Zweck sollte aber immer theoretisch bleiben nur, andererseits sind sie ja gegen die Wissenschaft damit.

Zumal der wahre Horror den sie tun ja darin liegt, dass sie Eichhörnchen quälen. Tiere, die dem Menschen am nahesten sein wollen immer nur. Das ist wie sie Kommunismus programmieren als etwas gutes. Denn diese Kreaturen sind trotzdem nicht nah immer. Man kann sich gar nicht vorstellen wie sehr diese Tiere wegen denen leiden müssen! Und wissend das, machen sie eine böse Atmosphäre für alle Menschen. Wer will jegliche Gerechtigkeit vernichten, dass jegliche Leute für einen denken, und dann auch noch zu diesem Zweck, wenn nicht diese Satanisten, die sowas tun? Zumal alle Menschen ja nichts wissen vom Unterschied zwischen Sinn, Zweck und Mitteln, was sie bedeuten einzeln, und daher leicht zu kontrollieren sind von ihnen darin, von denen, die das wissen. Sie sind besoffen vom Wissen wenn sie studieren und nicht interessiert an Kontrolle, aber danach stolz und man nutzt sie dazu weil sie dann denken sie wissen alles, und dann kartert man es als etwas lobenswertes ab, was man tut. Denn es hat nichts mit Liebe zu tun, die immerhin noch auf Stigma fundiert ist komplett, und dem, wie man die Realität dann dazu benutzt sie umzusetzen. Man kann sich aber auch lediglich vorstellen nach Liebe nur zu leben und sieht sich dann als diese kleine Person. Nicht geplagt werden zu wollen vom Staat ist unabhängig von Meinung, sondern eine Prärequisite die, die Aufrechterhaltung der Kultur anzieht, mit dem aristotelischen „erfordert“ nichts aber bedeutet und sinnlos schmeckt, nach gar nix. Sinn ist immer was sie als erstes bemängeln um das Monopol an Zweck und Mittel zu erspielen. Aber es ist nicht so, als wären sie nicht so billig, sondern es ist auch nicht möglich in der Welt, überhaupt, anspruchsvoller zu sein. Staatsbeamte sind Killer mit Methode, die Mitmenschen zu solchen machen und mit ihnen nicht helfen, die so werden dass sie verdienen, Ciankali zu bekommen, wie Göring. Zu wollen dass alles auf eigene Meinung ausgeht und wie man es so will, kann jeder und versucht jeder.

Tortur machen sie für Kirchenzwang. Alle Schlösser, wegen denen darin die geschlossenen Umstände in ihr sind, sind komplett wegen den Medien und daher ist Tortur ihre dunkle Seite. Sie möchten dadurch Kirchensteuern eintreiben. Alle die dabei auftreten als Feinde, sind böse Harlequins, vom Sozialismus die solche vom Corporativismus benutzen, um die Lage dann zusätzlich glatter zu machen, als Leute andere voreilig „braune Geier“ nennen können. Die ganze Alchemie ist „dafür“, Musik zu vernichten. Es sind diese Leute die sie geheimhalten, die die Lösung für Krebs geheimhalten, dass sie eine Tür ist, die geöffnet wird, wie ein Schalter, wie jede Medizin die funktioniert. Aber man fällt da nicht rein, als wäre es Falle, sondern man wird gesund durch das Umlegen mentalen Schalters. Überall wo man diese Leute trifft, hört man historische Harmonien die von brutalen Riten kalter Ritter erzählen und Kreuzzügen in silberner Rüstung die plötzlich enden und nur die Leere des kalten Geistes ist zu hören wie sie anderem nicht trotzt, sondern erstmal sich – Trotz der nie entsteht mit Lehrern, mit dem Zugeben dass man grammatische Fehler macht. Wo diese Leute diesen Raum lassen, für das böse, nutzen sie das um dann andere böse handeln zu lassen oder schlecht. Da ist nichts das da endet anderseits, sondern da ist nur Bestialität, von der man gejagt wird von den Lehrern der Gesellschaft, die gegen Anarchisten sind. Torturierer sind zuchtlos und der Staat sendet oft Dokumente aus verfassungswidrigen Gründen, die wenn es andere darstellen noch unschuldig neokonservativ, aber dann nekrophil immer mehr scheinen und gegen das Gesetz begonnen wurden, gegen die Person gesendet zu werden. Man wundert sich was man da hört, aber plötzlich ist alles weg, alles still und babylonisch. So gehen die Leute vor die gegen die Kultur hämmern immer weiter. Es ist die Realität die da erklingt, das wahre System und der wahre Nichtirrtum in dem Menschen leben. Nach der Meinung dieser Erzfeinde der Kultur, soll nichts laufen. Weder geschäftlich, noch geistig. Mit dickem Portmonnaie meinen sie, es soll gar nix laufen. Die Brutalität kommt aber von einer so weit ausgenutzten für sich, Ökonomie, dass man sie absolut aus den Fugen geraten liess und unfunktional machte, über die Währung. Die ganze Wissenschaft hat davon ihre falsche Richtung, zu agieren, erhalten und Dinge auf die leichte Schulter zu nehmen, die falsche Richtung nahmen. Torturierte werden gebannt in einer virtuellen Domäne des Tarots und erst dort werden sie schlussendlich festgehalten davon, auf christliche Weise dann auch. In der Realität werden sie über fehlende Humorisation festgehalten, gefestigt über den Staat. Unfreiheit zu erstellen muss gar nicht sein. Es ist in Wirklichkeit eher so, dass es nicht gemacht wird für Obedienz, sondern um Gegensprachen zu erreichen auf deren Basis dann jene die gegen den Staat sind, verhaftet werden sollen immer weil sie sie machten, oder sonstige Anklagen zu bekommen wegen dieser Einstellung. Freiheit ist eher eine Domäne der Wissenschaft. Menschen hören automatisch auf einen, auch wenn es nur einmal im Leben ist, wenn sie immer angewöhnt bekamen etwas, und dann ein einziges mal wird es nicht eingehalten und sie nicken dazu. Die Menschen haben aber kein Recht. Dazu ist diese Obedienz schon nötig, um diesen Trick erfolgreich auszuführen. Aber was passiert, wenn man in Hände der falschen Leute fällt? Also Menschen, die festgelegt auf diesen Plan sind, daraus längere Sachen zu machen für jemanden? Es ist klar, und sollte es allen sein, dass diese Art von Staatsbeamtentum, auf Ritterfesten oft vertreten ist die immer noch geführt werden und da sich zierlich gibt.

Das Definitionem der unschuldigen, die torturiert werden, ist im Grunde, Unfreiheit, sie als Torturierte zu definieren, aber gleichzeitig auch Set-Theorie und ihre Synagogik, ist der Mensch als Skellett mit seiner Hand auf seinen Beinen zu einer Menge zusammengelegt. Alles das, um Voter zu haben, die da etwas als erste Begegnung meinen sollen und diese Authorität sehen. Nur in Amerika natürlich wird betrachtet der Kapitalismus von allen. Obwohl überall ein Atomkrieg vorschwebt den man aufhalten muss und dessen gegenteiliges Outcome, der Leninismus ist, wo Leute die nicht mehr ganz transparent sind, die nicht mehr leben (der Staat sendet oft Hexen die der Grund später dafür sind dass die Eltern sterben weil sie so viel Stress machen und so viel Ausdauer haben dass man sie nicht besiegen kann) weil sie Angst haben vor Antitrust, von der Lage angeklagt werden täglich. Diese Leute, die eben bereit sind nachzudenken über diese da, mit der Alchemie, die wahrscheinlich sogar jene sind, von denen das Bankenmonopol am meisten den Existenzgrund als Rechtfertigungsmittel (etymologisch: Antitrust) erhält. Antitrust ist aber keine zukunftsorientierte Idee und es ist Interventionismus. …… Alles, was mit Obedienz zu tun hat, mit Statismus, hat diese Art von Stil, das auf Individuen als Schuld aufgetragen wird: es ist ein Refractment der Wahrheit von dem Stil des Wortes „ZeitDokument Essenzial“ – womit ein Produkt einer Firma als Modell gemeint wird, und die Firma natürlich, nach alter Tradition des Marxismus, soll dieses ZeitDokument sein, und verschwinden am besten. Etymologisch sind diese Art von Worten natürlich, verheimlichend Morde an unschuldigen, die torturiert werden, die zart wie ein Schmetterling sind und nach diesem Schmetterlingseffekt auch demonstrationell aufgebaut sind, weshalb man sie beschuldigt. Alle medizinischen Produkte sind eine Fehlleitung: Firma, Produkt, und noch ein Spezialname. Sie werden ermöglicht durch Webdesigner. Denn nur diese schreiben zwei Worte mit Doppelpunkt dazwischen. Falls es aber ein Monopol ist, was sowas macht, dass es sie schlecht behandelt, dann hat es das gemacht, mit dem Individuum weil es den Doppelpunkt als Divisor schlecht fand. Aber es gibt da keine Zeit, nicht einmal ein Land, sondern alles schwebt. Doch, sowas gibt es und sowas ist es. Die gepolsterten Luxusräume müssen ein Ende nehmen für solche Leute die das vertreten, und geopferten sind nicht Humanisten oder Individuen, oder Kinder in Käfigen, sondern „die Geliebten“.

Das böse oder der Satan, möchte die Wissenschaften zerstören. Dazu gehört auch die Musik, als Wissensbereich, auch wenn es schwer zu verstehen ist. Alle diese Musik die darum sehr lange kämpft, ist weiblich, aber die Musik die läuft und sich wiederholt wie Techno, ist eher unkultiviert und macht darauf aufmerksam, dass es darum geht, die Musik zu vernichten. Es soll gar nichts sein am Ende, nicht einmal eine einzige Harmonie, ist, was die ganzen Leute gegen den zehnten Verfassungsartikel anscheinend gegen ihn, alle gegen die Unschuld meinen. Ohne Bücher, gibt es nichts zu essen. Sie sind der Hauptgrund, weshalb Menschen Nahrung zu sich nehmen. Es gibt auch böse Menschen: die Kirchenmusik die am romantischsten ist, besteht in einzelnen Noten aus einem Notenspiel, das auf Alchemie aufmerksam macht. Denn überall wo Liebe ist, ist ihr Gegenteil, der Tod, und Maria hat ihren Mann Josef nicht geliebt. Diese Leute aber haben begonnen sich zu bequemen nach Kontur der Kirchentexte, nicht mehr mit der dafür nötigen Kultur als Requisite, sondern für das böse, und da haben sie bei Staatsbeamten auf Gehör treffen können, in diesem puren bösen. Leute sind immer häuslich. Housing anzubieten verheimlicht vieles. Die Staatsbeamten die als Polizisten rumfahren aber, sind weder rachsüchtig genug, noch häuslich und rechtfertigend, sondern kalt und corporativistisch eingestellt, und ohne Seelenleben. Sie sind so, als würden sie nur rumfahren, um der Medizin zu dienen indem sie andere einfangen den ganzen Tag. Sie tragen keine Tracht, die vom Nationaltum stammt, wie die freundlich beworbenen Nationalitäten alle, sondern ihr Ungut das sie direktieren, führt direkt zu Niedertracht.

Idealimus ist nur eine Subdomäne und immer etwas sehr falsches damit. Es bedeutet Jahre zu verschwenden, oder Dekaden, oder sonstig bezeichnet wie man es sich angewöhnt hat, gegen andere, und dann doch aufdecken muss, aus der Gefangenschaft zu fliehen und dann doch auf Barrieren zu treffen, die je sozialistischer sind, desto idealistischer und ideeller somit, diese Subdomäne auszuzeichnen als Barriere, worüber man hinüberfliegen muss, und dann auch noch als mechanischer Engel bekannt von Anstrengung, alles eine Domäne der Armut herstellend – bekannt wie gemacht vom Hegelianismus oder Engels, wo nicht Profit gesucht wird, sondern alles gegen Profit ist, und am einfachsten dazugezogen wird dazu als Hilfsmittel, der Naturalismus und alles, was leer ist oder falsch. Diese Barrieren sind noch schwerer für Tiere zu überspringen, die ewig daraufhin arbeiten müssen und es nie schaffen. Daher sind die Konzepte von Engels auch falsch. Und Hegelianismus, der als Hilfsmittel die Schmetterlingseier nimmt, die schlüpfen, um Armut herzustellen bei Firmen bei allen Individuen die damit zu tun haben genau. Er ist genauso symbiotisch in Gedanken beginnend, was er bewirbt, an Pendeln die horizontal schwingen, nicht mehr vertikal, und nach Sonnenlaufdekade. Die Barrieren sind undurchdringlicher übersprungen zu werden und es wird immer weniger nötig auch, etwas von der Aussendomäne zu erwarten dass es da realistischer zugeht, je mehr man das erlaubt, denn wegen dem Staat ist es schon so weit. Man kann sich nicht vorstellen wie schnell wegen einem Ideal, beispielsweise Alkoholismus, oder Judaismus, wegen Inflationismus, es einen neuen Anwärter gibt auf die Position des Gentlemen. Viele Leute verwechseln Idealismus mit Ideologie oder vermischen beides als gleich obwohl sie die Verbrecherei darin sehen. Es ist redundant wie der Staat zu sprechen. Man vermischt immer etwas das mindestens aus zweien besteht, und immer wird es gleich dadurch. Die ganze Demokratie besteht aus diesem Gleichen, meistens aus Asphalt hergestellt.

Ideologie war etwas gutes immer, denn da geht es um Ideen, nicht Ideale. Es ist eine sehr menschliche Aussendomäne die geschützt werden muss auf gleiche Weise wie der Hegelianismus anonym ist in seinen Vergehen gegen Kapitalismus. Stalin hat in Lagern jede Minute Menschen erschossen, nur um Idealismus zu erstellen. Morden ist nicht ok, denn es bedeutet, jemandem die Chance wegzunehmen, an der Berechnung, wohlbekannt aus dem alten Ägypten, allen, des alten Glücks teilzunehmen im Familienleben, manchmal auch ohne Berechnung, wenn klar wird, dass jeder Monopolist auch Mörder ist. Iterieren ist nicht berechnen lassen, sondern einfach nur auflisten, auch etwas schlechtes. Es ist nicht wie Loopen, das intrinsisch mit Berechnung zusammenhängt, undzwar einer 1 meistens. Jegliches Geheimwissen wird aufgearbeitet von den Statisten um es dann als Schuld aufzuwerfen und zu berechnen lassen von anderen oder einfach von Angstmacherei und hegelianistischen Blockaden, gegen die Gedanken.

Wenn alle eine Freundin haben nur ich nicht, was ist das besondere daran, etwa das Parfüm das man dann spürt? Aber dann haben ja alle dieses Parfüm. Wenn alle dieses Parfüm haben und es nichts besonderes ist dann, was ist an mir dann unindividuell? Ich bin weder mit ihnen weil ich sie habe, noch weil daran etwas besonders ist. Die Freiheit ist so klein. Die Menschen terrorisieren einen auch in Zukunft, die einen den Volksnomaden von dem Staat übergaben. Die Freiheit ist so gering. Hätte ich Millionen, könnte ich einfach zur Bank laufen und alles wäre gut. Die Freiheit wäre so hoch. Jeder weiss das. Es gibt Menschen die spielen Monster und sind sie wirklich wegen der Sozialdemokratie, meistens als Feministen oder Anhänger der Isis. Es ging ein Ideal herum eigentlich als Warnung wenn man mehr davon weiss, davon, dass ein Equilibrium eigentlich in anderen Wissenschaften, Stillstand bedeutet. Dass es nach Definitionem nicht Stillstand ist, denn der Mensch denkt ja weiter da fortschrittlich, ist Beweis auch damit oder ohne es, dass Leute analysiert wurden. Betrachtend Equilibrium aber von der anderen Bedeutung ohne Fortschritt, nach alter Definition, wird klar, dass Krebs sich auch so verhält wie wenn man ein Sample nimmt wo man Gleichgewicht erreicht hat und dann die Zahlen nachschraubt demgegenüber, wissend, dass es kein echtes Gleichgewicht zwischen beiden Geschlechtern gibt, ist Krebs auch so, wenn es plötzlich auftaucht als Datensatz. Es hat aber noch nie jemand darüber geschrieben und eher haben sie alle den Sozialismus präferiert und nicht darüber gesprochen. Mit der alten Art das zu beschreiben, nach Aristoteles, meine ich damit eher, so wie es ein Klischee gibt, zu beschreiben oder zu schreiben, dass auch Grütze für Bankiere produziert wird und sie sie immer aussprechen mit einem gerollten r das sehr hart klingt, inspiriert am r aus der Mathematik. Jeder schreibt sowas nicht und doch haben es viele versucht. Überall wo unschuldige torturiert werden, wird es über Volksklischees verheimlicht, die so sind etwas, wie Geistermärchen (alle Geistermärchen stammen von Banken). Alle diese sehr kurzen Geschichten haben eine schwarze Katze, oder sonstige Sachen wie Küchengegenstände oder sowas, und haben es an sich, dass sie schnell vorbei sind, und schnelle Objekte haben, die düster sind und dunkel, und die Kirche sehr schnell erinnern, die nicht mehr davon profitiert in einem Barracuda Plymouth in einem selbstverwirklichten Leben frei rumzufahren nur weil alle Angst haben man würde damit von einer Klippe fahren mit jemandem, wegen Leuten die auf erhöhte Zeitpräferenz aufmerksam machen die das Volk immer bekommt wenn es arm gemacht wird, also schneller alles machen muss als jemand der alles hat oder schneller als eine Schildkröte, die überall alles erreicht weil sie stabil darin ist es anzupacken. Das ist nicht fair. Das gilt nur für die langsamen. Auch das Aufzählen dieser Sünde ist nicht ganz oben in Texten der Authoren und ist nicht fair.

Alles das ist unsound, denn wenn man das Worte „albeit“ bedenkt, wie es misshandelt wurde wo es damals nur in Elitezirkeln zu hören war, ist es so. Diese Sachen entstehen aus Unsoundness, die korrupt scheinen und es auch sind und sie werden verheimlicht und bleiben so wenn man sie nicht exponiert. Heutzutage springen viele korrupte Leute in Darstellung von Medien als etwas seltsames, wo sie aber stattdessen lieber über Propz reden sollten, die die Gesellschaft bekommt. Diese Leute die über Propz reden und gleichzeitig debunken Geschichten, sind in heutigen Dekaden diese Gesellschaft, die so hohe Zeitpräferenz hat. Wegen den Authoren müssen die kleinen auf Klassenreisen und dumme Aufgaben erledigen die nicht änderbar sind und der Leninismus, als etwas für erwachsene, bleibt die Domäne der Eltern, bzw. der Gentlemen, die erwachsen sind. Es gibt keine einfachere Art, um Authorität zu erstellen auf unfaire Weise aus dem Nichts. Hegelianismus, wie entwickelt er sich und wo? Er kommt vor in den absolut geheimsten Dokumenten der Staatsregierung, wo es keine grösseren mehr gibt in Geheimhaltungsstufe und wo sie nur damit beschäftigt sind, Tortur zu festigen gegenseitig auf unschuldigen was sie dann nicht so schlau überspielen mit Marxismus. Die Leute von der Kirche reden über irgendwelchen bösen Geist, mit dem sie aber das gesprochene Wort meinen. Sie agieren auch für das böse. Es gilt als nicht belegt, dass fehlende Rechtschaffenheit auch durch Armut hergestellt wird, sondern als gesichert. Diese fehlende Rechtschaffenheit führt auch zu Unsoundness. Menschen nehmen sich immer die Freiheit auch wenn sie fehlt, sich anders zu entscheiden. Stimmt da etwas nicht in der Ökonomie, wird es auch immer schlechter. Ein Bereich der Unsoundness wurde reserviert von ihnen, und festgelegt durch Armut, um ohne Rechtschaffenheit zu agieren, um schnell zu agieren müssen und allen möglichen Idealismen folgezuleisten darin. Um zu profitieren muss man zuerst etwas beginnen, und etwas anbieten mit grosser Effizienz, ausgerichtet auf Profit lediglich. Die Staatsbeamten aber meinen alle, “antreiben” wäre legal, zu dem sie erziehen; am besten noch einen Sklaven. Alles andere sei entweder Stolz, zu grosse Gelassenheit, oder Nepotismus. Staatsbeamte, die alle das zu einem Bereich ernennen und schrecklich dabei lügen, als Hegelianisten und Sozialisten, dass sie das machen weil sie da mitspielen, machen das um Nihilismus herzustellen der das finale Schlechte ist dabei das man nicht anempfehlen kann. Denn da wo man etwas machen muss um ökonomisch zu profitieren, muss man es zuerst präferieren und dagegen gehen sie vor, auch mental und über andere auch. Alles Dinge die wenn nicht komplettiert in einem Puzzle so wie hier, mit Inkadeszenz anderer falls sie benötigt wird, nicht mitspielen, sondern erst vollkommen betrachtet, vollkommen gelöst, von allem, wird es deutlicher und klarer. Housing, ist auch ein grosses Verbrechen und ein Trojanisches Pferd. Es ist eine Strategie der Sozialisten, Menschen die Kritiker werden des Supreme Courts, über die Gesellschaft so zügig wie möglich zu vernichten. Über soziologische Effekte die sehr schnell eintreten, beispielsweise negative Antworten von zu jungen Frauen oder sowas, die gerade nur da programmiert sind auf einen zu fallen und wo man dann von ihrer Antwort abhängig ist mit seiner ganzen Existenz, weil die Gesellschaft das so gut findet und sie einen nicht kennt aber voreingenommen ist. Wie oft gab es deswegen unschuldige die damals als Individuen vom Staat falsch behandelt wurden? Sehr oft landeten diese unschuldigen am Galgen nur wegen einem Staat existent, nur weil ein paar Leute gewöhnt sind an Luxusartikel feinster Art auch als Theologen und Kindermörder. Aber an sich ist Housing auch um dadurch innerhalb der eigenen vier Wände Operationen durchzuführen, auch oder vor allem, um so viele alte Menschen wie nur möglich senil zu machen für eine Agenda. Über eine GmbH. Diese GmbHs stammen als Abkürzung, von dem Wort “Gnade”. Heutzutage verhalten sich aufsässige Staatsagenturen so als dürften sie über Gnade entscheiden.

Wo die Produkte exzellent sind, reden alle die Wahrheit. Sie geben zu, als Individuum, dass Alkoholismus altes Testament ist. Sie versuchen nicht wie der Staat, alles schlecht zu machen und Belege für Gelegenheiten herzustellen. Sie opfern kaum in Irrelevanz. Sie essen stattdessen das Agorische als Beleg für alle ihre Allianzen. Warum wollen sich die Leute diese Kultiviertheit selbst wegnehmen indem sie gegen Kapitalismus sind, und werden dann verzaubert als weibliche Chefs von irgendwelchen Instituten oder Firmereien, von den Produkten die wirklich nach Luxus schmecken und elitär sind und gegen das elitäre das man sonst kennt Wettbewerb führen? Niemand will sich solche Produkte wenn er sie einmal probierte wegnehmen lassen und sein Leben aushauchen zu früh. Niemand kennt diese Produkte denn er ist fehlgeleitet durch die zu grosse Auswahl. Es ist nicht der Idealismus der dazu führt dass sie keinen einzigen Gedanken daran verschwenden, sondern Hegelianismus. Ist erstmal jemand erwachsen zählt nur noch was er nachweisen kann. Es gibt immer eine Authorität und es fehlt immer an spezifischen Orten die man festmachen kann als inspirativ und adelig oder elitär oder identitiv. Idealismus wird immer realisiert wenn man unzufrieden ist damit und am nächsten Tag sich schon jetzt vornimmt etwas zu manifestieren. Die ganze Kirche folgt den Gedankengängen aus dem Wasser vor dem Hause Gottes aus der Bibel. Alles sozialistische oder hegelianistische dient hier nur, eine Aktivität herzustellen derer, die diese Gedankengänge als Aktivismus definieren für sich, als „dem Gedankengängen-Prozess“. Niemand will Tabletten wenn er diese Produkte kennt. Man findet als Anarchist als Besucher einer alten Oma, an ihr Gefallen wenn sie solche Produkte rauskramt. Es ist Mord an solchen Personen wenn sie sie senil machen. Das alles ist gegen den Kapitalismus. Die Produkte sind auch nur eine Abwechslung von den vielen Gelegenheiten aller, sich nicht Mühe zu geben, die jüngste Wissenschaft zu retten aus den vielen sozialistischen Fallen, wo sie immerhin noch jung behandelt werden „kann“. Da genau weil sich niemand die Mühe macht und es diese Gelegenheiten in Mehrheit gibt. Genau da. Aber das Verhalten der Kirche gegen das Wort zu sein, ist mit dem Bösen zu sein. Das Wort ist frei. Niemand hat das recht. De facto braucht jeder den Kapitalismus. Es ist egal was man einem hier erzählen will. Es endigt auf der Ansicht dass man diese Nachfrage nicht beredet. De facto braucht jeder in einer Demokratie, sofern er von ihr bedroht wird, etwas programmierte von sich selbst, Auszeit, wo er spezifisch etwas macht, das mit allem nichts zu tun hat. Es spricht von grossen Missständen in der Kultur. Es spricht von Nachfrage eher überwiegend auf Freiheit befestigt mit dem Blick. Es ist ein Verbrechertum, das Orte monopolisiert, denn an diesen vielen Orten endigt nichts was sowas aufweist und doch monopolisiert jemand diese Orte und sie sind dadurch nicht mehr freilich. Meiner Ansicht nach gibt es zu viel Konformität und Naturalismus in dem Gefangene gehalten werden der korrupten Staatsregierung, die aus einer Provinz erstand zu grossen Untaten gegen die Freiheit, und dieser Naturalismus kommt auch von den Historikern oder auch Pinker. Er ist gedacht als administratives Konzept über festgelegte Trends der grössten Firmen, die aber gut zu den kleinen sind. Nicht weil man das mag, sondern weil man sie umbringt und der Kontrast zu diesen Firmen ist und sie schlecht behandeln will trotzdem um sich zu decken gegenseitig. Dinge die einem im Leben passieren sind so unwichtig dass man überall isoliert ist dadurch dass man nichts erzählen kann darüber, egal wie schlecht man sich fühlt. Der gefährliche Naturalismus basiert immer auf hoher Zeitpräferenz. Der gefährliche Idealismus ruht vielmehr woanders. Er ist da wo man sich eingibt und nicht schnell anderen berichtet davon dass man es mit Luziferianisten im Staat zu tun hat, die gerne unschuldige torturieren und alle die torturieren sind alle mit Luzifer dort. Das Verhalten von Frauen gegen Idealismus wenn er Alkoholismus ist, kommt eigentlich nicht vom Isis-Kult, sondern hat mehr mit den deutschen Märchen und wie sie enden zu tun und für Ignoranz ist schon so mancher in der Hölle gelandet, einfach nur wegen ihr, auch wenn er sonst brav war oder auf andere gehört hat mit Konformität, denn es sind Märchen gewebt von der gleichen Industrie die diese Sachen herstellt. Falls es aber Sozialdemokratie gibt, wird vieles oft so in den Dreck gezogen dass es den Anschein doch trägt dass es so wäre. Menschen sind aber nicht so gefährlich wie Naturalismus wenn man ihn vertritt als logisch korrekt, weil da viel begraben liegt und die gefährlichsten Events lauern erstellt vom bösen. Auch ein Anzeichen fehlender Kultur dass man sich damit beschäftigen muss. Menschen einfach so als Gruppe den Zutritt zur Kultiviertheit zu versperren machen nur Individuen die Angst haben für Ignoranz in der Hölle zu landen weil sie zu einer marxistischen Gruppe gehören, die sie unter Druck setzt und in Lügen verstrickt. Naturalismus wird durch Armut als verwandelt zu Idealismus einem aufgezwungen in falscher Iteration, nicht Version, und schadet einem direkt physisch und es sind allesamt falsche Propheten, die das lediglich als Version darstellen, denn dass es lediglich eine Iteration ist, ist Sozialismus genug und weil es verwendet wird um den Sozialismus rechtzureden, der auch so ist, ist falsch trotz dessen dass es beworben wird.

Es ist sehr gefährlicher Idealismus der nicht physisch schädigt, in einer Sphäre wo es lange schon keine Kultur wenigstens gibt, auf eine Sphäre zu warten, vor allem stört der Staat da, wenn er darüber lügt indem man meint, da wird auf eine Domäne gewartet, was das ganze teuflische in der Realität dessen verschweigt. Leute sind hoffnungslos verstrickt auf verschiedene Art, und sie kommen da nicht raus weil sie Historizismus verwenden und sie machen unglaubliche Schwierigkeiten einem während da oben darüber gelacht wird, wie dumm das ganze ist in den Gebäuden.

Aber alle diese Sachen sind individualist. So fern andere mit einem streiten, liegt das immer an der schlechten Ökonomie, die andere durch Unsoundness verschlechtert haben. Alle Streitereien anderer basieren auf schlechter Ökonomie und jeder Rettungsring den jemand für den Staat produziert ist eine Subventionierung dessen. Immigration ist ein anderes Problem das aber auch verheimlicht die schlimmsten Dinge ermöglicht anderen, weil es nicht gesehen wird dass es darin liegt begründet so eigentlich und unsichtbar bleibt. Zumindest in der Aussendomäne nur oder zu Hause. Das grösste Problem ist der intrinsische Leninismus allem zugrundeliegend, dass es Dinge gibt wo andere meinen man könnte darin einschlagen wie in eine Rittertafelrunde und ihre Themen von Qualität, und doch sieht man das nicht so und findet sie eher ungebildet und Absichtstäter und Bestarten die konform spielen mit dem System. Besser als das zu beschreiben ist aber doch darin einzustimmen, dass das alles vom Isis-Kult stammt, auch wenn da kaum jemand zuhört in einer Sozial-Demokratie. Denn die Tiefe der Unsoundness ist unsichtbar für diese Probleme hergestellt, die die Schlechtigkeit der dreckigsten Orten der Metropolen grösserer Skala mit Hochhäusern haben, genau da wo die Politiker bzw. die netten Leute im Anzug schwärmen von einer freien Welt, ist es verboten über sie zu schreiben. Professor Hoppe ist auch für Nash und seine Theorie. Er schützt Nash. So wie ich die alten Leute schütze, denn ihre Nerven werden getötet von zu viel Wärme, und keiner Wintertundra, die ihren Nerven um sie zu straffen nötig wäre, denn ich glaube, sie werden von den Leuten gequält, die als Gemeindekennende Leute, Immigration ausnutzen um von dem unbekannten darin zu profitieren das auf die verschiedenen Gedanken der einzelnen wirkt ab da. Der Satan kontrolliert andere Menschen in ihren Nerven und reagiert sofort mit Zweifel über sie wenn man sich introvertiert in diese Themen, wo es um Tortur geht. So wie es hier auf lokaler Skala geschieht und er nur in Gewalttätern sich manifestiert auf diese Weise als Kommunikationszweck, so geschieht seine Huldigung auf globaler Skala durch die Leute gegen die Kultur, die ihn in einzelnen Authoren sehen deren Werke sie dann vernichten durch Fehler oder schlimme Taten an solchen, die so zart sind wie sie. Die Nazipläne dieser Authoren waren eigentlich keine, sondern waren nur gegen die Leute die die Kultur vernichten und die an ihnen Zwang ausübten. Doch mit den neuen Interpretationsmöglichkeiten dieser Leute, wird es immer so verwendet als Teil einer Prophezeihung von Satan, wo er der Author ist an diesen Stellen.

Hoppe beging einen Irrtum wenn es darum geht Immigration zu kritisieren. Es betrifft nämlich nur Immigranten falls sie diese Probleme haben, auch wenn es geschrieben ist wie als ob gegen sie. Ich finde Hoppe fiel ein bisschen in einen Zwang, den falschen Propheten gerechtwerden zu müssen. Seine Theorie aber ermöglicht bessere Ökonomie für alle als es vorher so war, genau durch diesen Trick. Damals war die Domäne noch überschwemmt mit hochqualitativen Produkten, die auf Begabung basierten und nicht Garstigkeit. Es herrschte aber eine total kalte Dominanz derer die da irgendwas machten. Die Menschen handeln in einer Sozial-Demokratie spielend jene, die meinen, über einen, sie können nicht mehr tatenlos zusehen, doch ihre Intentionen basieren komplett auf Idealisation, dessen, was der Staat anbietet. Hoppes Theorie ist nicht unabsichtlich so negativistisch programmiert. Sie basiert auf der Voraussicht dass man etwas optimiert stetig und abwartet bis sich Dinge selbst abwägen zu welchen Subjekten sie gehören, darauf, dass man stetig etwas tut und es einem egal ist daher welche Qualität eine Handlung gerade hat, denn die nächste baldig eintretende, liegt nicht fern in der Zukunft wie bei einem Untätigen oder lange ruhend.

Wo sind die ganzen Frauen geblieben, die Häuslichkeit ersetzt haben mit Aerobic? Was ist mit ihnen geschehen? Langsam denke ich, Aerobic hat doch mehr mit Alduin zu tun, als mit Alladdin… Oft ist es im Sozialismus so, dass sie die Dezivilisation an sich ist, in der Aussendomäne, wenn man Leute sieht die plötzlich nur noch gegenseitige Kontrollsucht als Antrieb sehen und alles finanzielle ökonomisch fehlt auf Absicht gegen einen. Oft geschieht im Sozialismus Gewalt in den eigenen vier Wänden und es ist nie die Wahrscheinlich hoch dass jemand einen daraus rettet, wie es oft passiert um Handlung fortzuführen im Leben eines Characters in Filmen oder sonstigem. Natürlich entscheidet sich ab da ein Mensch für Freiheit und seine eigene Brieftasche und sowas oder ein selbstständiges Leben endlich. Das ist der Start der grossen Reise meistens. Doch manchmal passiert es nicht und das passiert nicht konform. Das ist natürlich die Krankheit die allen intrinsisch zugrundeliegt und nur bei jemandem dem Logik abhandengekommen ist, dessen Hände zittern, ist das nicht die gleiche Aussage wie diese. Mises hatte recht mit seiner Voraussicht der ökonomischen Lage global. Egal wie garstig die Lage von so einem Menschen ist, je garstiger, desto mehr wird er nicht in der Lage sein, darüber zu berichten, zu schreiben an irgendwelche Leser, nicht nur alles Geräte oder Programmierfragmente, oder Podcasts zu machen die Zuhörer haben. Daher weil alle Podcasts machen und trotzdem sich auf dieser seichten Ebene befinden dass sie nichts ändern können, geht es auch insgesamt nach unten mit allem, genau ist die Lage so wie zu versuchen, einen Prozessor zu halbieren mit dem Wunsch ein Getränk zu trinken. Alle diese Konzepte wie der Leninismus oder Sozialismus, oder Kommunismus, fehlt das, was ein System ausstatten könnte. Sie sind lediglich soziale Ordnungen. Denn unsichtbaren Konzepten zu glauben im Zusammenspiel mit der Fremdartigkeit anderer, Individuen meistens, die von ihnen beobachtet werden, fehlt intrinsisch die Gerechtigkeit. Denn niemand weiss ob nicht vielleicht individuell mal da oder da zu viel dem System gefröhnt wurde von anderen, trotz vorschwebender Gefahr für den einzelnen weil seine Freunde vielleicht alle gerne vom Staat beobachtet wurden häufig aufgrund ihrer Hobbies, und leider jede Intention nur eine Provokation ist. Jemand der fremd ist kennt dieses Gewerbe nicht und ist nicht uneingeweiht. Aber sonst kennt er das nicht und ist nicht eingeweiht daher eben. Seine Gerechtigkeit ist eine Zusprache ans Böse weil alle das teilen und es nichts besonderes ist im Einzelfall und dadurch fast garantiert ist, dass man jemanden dadurch umbringt auch noch. In Themen überhaupt wo es um Gerechtigkeit geht, fehlt vielen die Inkandeszenz und daher sehen sie die wichtigen Konzepte die da gutmütig sind nicht mehr, die alle aber Liberalismus sind oder Humanismus, nicht auf irgendeiner Anhöhe basieren oder Zusprache an Sozialismus. Überall wo der Sozialismus ist, nistet sich in Fremdheit der Isiskult ein gegen freiheitsliebende Aktivisten und das tut er basierend auf Idealismus. Hoppe natürlich, um ein wahrer Sozialist zu sein, erwartet erst recht keinen Fazit seiner Schriften denn Hoppe ist zwar kein Sozialist oder sogar ein Doppelmoppel-Sozialist aber gilt als so einer bei allen einfachen Menschen. Klassentheorie wohnt genau da wo Metaphysik, ein eigentlich gruseliger, fremdartiger Bereich der Philosophie, wo man eigentlich nicht viel erwartet von lebendigen Mitredenden. Nicht weit davon, sondern erst recht verwandt mit diesem Bereich sind politische Denker, als welche auch Machiavelli eingestuft wird von den Historikern. Hegelianismus erstellt wirklich nur das in Firmen spezifisch, was symbolisch ist und was die grösste Armut bedeutet oder am einfachsten herstellt aus Objekten, auch in der Realität. Er ist nur deshalb entwickelt worden. Die gesamte Schule des Staates basiert auf ihm, die staatliche Schule die den kleinen beigetragen wird als Empfehlung. Alle Lehren des Staates hat er von ihm als Modul, aus dem Lehren geschaffen werden. Ein Armutszeugnis und gleichzeitig Sozialismus bedeutend, sowie Idealismus.

Die Leute leben nicht direkt nach der marxistischen Doktrin, nach der alle Preise historisch sind für den ganzen Markt, sowie alle Daten und der Markt selbst auch, weder noch nach dem Theorem aus der Ökonomie, nach dem nur die Preise historisch sind und der ganze Markt aber fortschreitet, doch falls jeder schlau wie die Schlange sein muss, und viele junge Leute oft so sein müssen um sie zu spielen, um gut zu sein wenigstens in den Augen der anderen, leben viele ihrer Mitmenschen als Leute in dieser Fuge dass sie diese Domäne nicht so sehen und leben daher trotzdem historisch lediglich gegen ihren Nachwuchs, denn dieser muss so sein und dieses Optimalverhalten kommt meistens nicht einfach so weil es freiwillig ist, was auch Baalsdienst entspricht, und wo man nicht mehr so frei ist. Überhaupt ist Wertfreiheit nordisch und mit Metaphysik verschmolzen. Es sind nicht mehr Ökonomen, die vergleichen, moralisches Gesetz mit der Marktwirschaft, sondern es haben sich viele eingefunden, die da illegal als Staatsbeamte dies schlechte auch noch nachahmen von damaligen Dekaden, es aber auf die Wissenschaft an sich abgesehen haben der Ökonomie, die sie mit ihrem moralischen Ding vergleichen. Sie sind nicht moralisch, sondern ein Verbrechertum. Man leitet sich nicht dazu hin, von anderen, egal für welchen Preis, für welche Bezahlung, um zwei vorzügliche gleichzeitige Vergleiche zu machen wo vier isolierte Märkte drin sind, und sagt man ist ein logisch denkender Mensch, wenn eines von den vieren isolierten Märkten, das Individuum ist, das man hiermit betrachtet. Ausserdem handeln die Menschen trotzdem nicht nach der marxistischen Doktrin gegen die Jugend, sondern nach dem Theorem aus der Ökonomie, eher, und dieses ist auch nicht so recht so wie es ist. Denn alles schreitet voran lediglich durch den Wunsch des Individuums in der Marktwirtschaft. Alle möglichen Ängste können umgesetzt werden, und sie haben unzählige Doktrinen entwickelt um Menschen darin zu halten, und nur menschliche Handlung exponiert, dass Sachen in der Natur liegend, unzerstörbar sind durch solche. Sonst erzählen sie den Menschen sie können alles sehen und sowas noch. Die Staatsbeamten sind daher gegen Algebra. Es ist so eklig, wie einige reiche Frauen oft ins Theater gehen und ignorant sind und Hegelianisten, während ihre Männer nur damit beschäftigt, auch ignorant zu sein, weil sie mit „ihr“ beschäftigt sind. Oder wie sie über Leninismus abgetriebene Kinder auf grossen Kristallschalen aus Trotz halten als deprimierte Frauen und das gleiche wird umgesetzt in Ekelhaftigkeit auch in Tortur über Corporativismus. Der Staat ist eine grosse Gefahr, zusammen mit Statismus und Idealismus. Gerade Traurigkeit ist sehr gefährlich und führt oftmals in massgeschneiderte Konflikte mit anderen, gerade betreffend solche schrecklichen Schicksale wie die hergestellt vom Staat, wenn sich jemand mit Nash beschäftigt hatte gerne. Diese Themen übertreten weil alle da die daran schuld sind, Übertreter der Ordnung sind, die Ordnung der sonst friedlichen Mitmenschen ohne dass man es sieht, und nur die eigene Traurigkeit macht diese Übertretung an ihrem Gesetz bzw. Ordnung. Ordnungen sind daher sehr gefährlich zusammen mit dem. Ohne einen Staat gäbe es diese schrecklichen Schicksale nicht und man würde somit in diese massgeschneiderten Konflikte nicht fallen die auch auf Ignoranz basieren dessen dass Hilfe der Mitmenschen oft instrumentell sich selbst instrumentiert und darin bereits Hilfe ist für Hilfe. Van Mises aber meinte mit Hegelianismus, Christenverfolgung. Frauen sind nur so hübsch, nicht für Männer, sondern um Kindern zu gefallen. Sie müssen als Ansprechpersonen dienen für alle möglichen Interessen der kleinen. Eigentlich zeigt dieses Wissen, dass der Staat eigentlich feindlich gegen einen ist. Der Prozentsatz der neutralen Bevölkerung die nichts wählt politisch, entspricht ungefähr präzise, dem öffentlichen Schulden (da wo öffentliche Schulden sind, werden oft Frauen schlecht behandelt weil anscheinend Männer existieren die sie auf irgendeine Seite ziehen wollen, es aber nicht sagen dass sie es tun. Es geht ihnen nur um die Beleidigung und das Reinziehen anderer in den Konflikt den sie da ausführen. Das ist auch Christenverfolgung.) Betrag und der kleine Rest der sich in Prozenten von ihm unterscheidet ist das Grundinteresse jeglicher Kreatur in Prozentsatz an irgendeinem guten Produkt das oft gekauft wird und ihr Antrieb wird darin eingelegt als Investment (sie macht das nur weil sie beschäftigt ist und hart arbeitet alltäglich, denn es gibt Kreaturen die unterscheiden sich von Bienen – also sind diese Übeltäter unbeschäftigte oder sonst stille Profitierer) und unterscheidet sich von dem Fehlleiten anderer gegen das menschliche Leben einer Person. Genauso verhält sich Kapitalismus als Sharing-Konzept in dem nur durch ihn, Dinge die sehr gut sind oder exzellenter als exzellent, mit anderen gerne geteilt werden. In der sozialistischen Doktrin jedoch, die eine soziale Ordnung ist, gibt es kein Teilen mit anderen und jeder selbst wenn er vergleicht die Inzentive zum leichten Schutz vor Gefahren oder Übeltat die überall vom System angeboten wird, mit der Gruppe die davon belastet wird, so wird klar, dass diese Vergleiche nur aufdecken, dass die einzige Gruppe libertär ist, die davon betroffen ist. Denn diesen Schutz gab es schon immer, der aber in diesem Konzept neu ist mit dem Libertarianismus betrachtet. Dieses Konzept betrachtet, und verglichen mit dem, dass autarke Indivs oft dazu tendieren, arkane Individuen zu mögen, wird in Gefahr gebracht als Währung, durch Stillstand oder Blockaden.

Die Meinung des Menschen zählt nicht, in einer chaotischen Aussendomäne. Je weniger sie zählt desto eher gehen Vergehen gegen ihn durch, und desto eher entsteht Tortur immer wieder. Sie zählt immer weniger je mehr er Verschwörungstheorien macht. Im Kapitalismus zählt nur Präferenz als Identität bereits. Heutige Politiker sprechen meistens von Völkern die zu ihrer monarchischen Gründung, Zwangschristianisierung erhielten, als nazistisches Verbrechertum, obwohl hierzulande die Haftbefehle als Konzept für Immigranten ein Horror waren, den der Staat gerne mache, und bei Mitmenschen die sich um sie kümmerten, wiederholt wurde in ihren Reden und Verhaltensweisen mit dem Staat als Zwangsmonopolist als Horror und den russischen Geschichten die einem da nicht raushelfen als Blickwinkel die immerhin von Zwangsmonopolisation ein historisches Datum abliefern nicht so wie derjenige der gegen diese Doktrin handeln möchte aber leidergottes. Gegen Immigration vorzugehen ist daher etwas nebensächliches das nicht beschreibt dass Statismus auch Nationalismus hervorruft in direkter Nachfolge bei jedem den er antüncht negativ und daher ein Schutzschild der Anonymität errichtet wurde aus dem die Gesellschaft nie hilft, der antiökonomisch ist und trotzdem alle weiterleben lässt in einer Utopie. Es ist durch ihn, dass Immigration nutzlos erscheint. Draussen gehen diese Banditen herum nachts. Tagsüber wundert man sich weshalb alles paradiesisch scheint, und man wähnt sich glücklich und glaubt es nicht ob man noch am Leben sei, oder es nicht bereits das Paradies sei. Doch in den eigenen vier Wänden, merkt man plötzlich dass etwas nicht recht ist. Und auf globaler Skala kann man nichts dagegen tun. Die Menschen wundern sich warum alles gute abgelehnt wird, und man muss es ihnen erklären damit, dass Globalismus diese Wechselwirkung aufweist exakte, dass alles paradiesisch erscheint aber doch die Missstände langsam klarer werden je mehr Armut vorhanden ist vor allem. Globalismus ist daher identisch mit Sozialismus. Geht die ganze Aussendomäne diesen Weg, wie sie ihn durchaus geht leider, sie schreitet leider voran, obwohl ab da schon alles ökonomisch zu spät ist. Das gute wird abgelehnt in Reden über Gerechtigkeit und es wird nie beschrieben wo man sie genau sehen will. In einem Kontext sieht nie jemand etwas obwohl alle ihren Stil von den Lavatoten in Pompeii beziehen. Eine neue Generation wächst heran, die genau aus diesem Kern schöpfen wird, der heute benutzt wird um ihn zu verfolgen, der nur meint das begraben derer, die gerecht sind und dieser Kern, damit ist gemeint das Grab an sich des Individuums und dass man das gut finden soll, auch wenn man jegliche Rede ablehnt weil man die Pitfalls kennt. Um ehrlich zu sein, muss man sagen, dass Obama auch ein bisschen wie ein Barracuda aussah und es eher auf einen Fakenamen hinweist den er hat. Da in der Branche die er spielt, da sind die meisten leisen Profitierer und vor allem aus Russland. Die freien Denker in Russland die offen in den Medien sprechen, warum soll man sowas glauben? Wenn es so eine Freiheit gäbe warum sollte man sie als schlecht betiteln? Die russischen Leute sind eben so kultiviert, dass sie das so glauben. Mises schrieb über sie, sie seien so und hatte damit auch recht. Diese Leute sind aber alles leise Profitierer und sie werden nichts daran ändern, dass einige Leute einfach alles dafür tun, um das antike zu vernichten. Denn da ist Dualismus wo man glauben kann diese Leute haben recht. Sie könnten auch nicht recht haben obwohl sie es haben, nur wegen den Medien und wegen dem Relativismus der da so herrscht. Die Leute die einen zwingen sich das alles anzuhören, sind nie bereit in einen zu investieren, falls sie machen nur Regeln und Ordnungen machen sie in Kontrast stehend zu dem Luxus den der Kapitalismus liefert. Das sind Ordnungen einer Ökonomie, die nicht mehr ganz gut klingt in dem wer sie führt und in ihrer Logik. Auch wenn ich die Menschen aus Russland so kultiviert einschätze, fehlt ihnen doch der letzte Schliff zu der absoluten Kultur, die nur einer hat. Denn auch wenn es toll sei, Mädchen nicht zu verraten, weil sie nur Gekreisch bedeuten im Endeffekt, und sie so kultiviert geheimzuhalten, ist das irgendwie nicht passend und es geht noch ein bisschen besser. Die Menschen glauben alle an Mars. Sie sind irgendwie deshalb immer mit dem Kapitalismus auch wenn sie Sozialisten sind und glauben gleichzeitig an den Krieg sowie dass sie automatisch recht haben dadurch. Diese Marke wurde programmatisch so beworben mit anderen auch, um hervorragend zum Krieg zu passen der gerade in der Ukraine vorgeht. Das alles wurde über Dekaden vorbereitet damit es heute so ist. Die Leute tun einem nicht wohl in den Medien mit ihrer Wahrheit, auch wenn sie lebensgefährlichbedrohte spielen. In der Bibel steht, dass einige Menschen in der Hölle zu Lebzeiten leben werden die sich für eine bestimmte Anbetung des Antichristen entschieden hatten. Um das zu erreichen muss es sowas überall geben für eine bestimmte Gruppe von Leuten. Das ist nicht psychologische Tortur, sondern eigene Schuld und Fehlentscheidung gewesen. Auch wäre alles gut wie im Paradies, ist das nicht heilig wie die Liebe. Es ist ein Faktum, dass Leute dazu in diesem Kontext zu viel Freiraum erhalten, da zu agieren und sozial zu handeln da für irgendein Lügenwerk. Das soziale ist das böse. Die ganze Sozialdemokratie ist nur ein sozialistischer Götzentempel. Niemand hat das recht ab da zu reden und sich einzumischen, wo die Kirchenmusik einem verrät, dass Imhotep an allen diesen Problemen schuldig ist und mindestens einmal pro Jahr damit ankommt und alle selbst die Frauen beleidigen, sind eines neuen Feinde plötzlich weil sie das sehen dass immer eine Person die dazukommt reicht, um da etwas auszulösen, das falsch ist, und das man gut finden soll, da wo die Geheimhaltung wirklich so hoch ist, dass jeder weiss dass jemand der Leaks veröffentlicht, auch da gibt es noch geheimere Leaks die er genau wie alle wissen, genau wie sie ignorierte und das alle so sehen. Einzelne Personen können einem gefährlicher werden, als der Staat. Wo die Schrift sich befindet ist genug Spielraum um jegliches Hobby das andere mit sich tragen, das nur einmal gegen einen war, auch weiterhin nicht zu akzeptieren. Warum sollten Leute die von klein auf negativ gegen schwarze Worte redeten, plötzlich das recht bekommen? Warum sollten Frauen mit ihren Streitereien, weiterhin Sozialistinnen schützen, die alles auf Kosten armer alleinerziehender Frauen machen, die als Witwen leben müssen?

Warum wissen diese Leute alles? Warum kann ein Mensch trotzdem seine Lieblingslieder nicht mehr üben plötzlich, einfach so, auch wenn es gerade sehr gut passen würde und er das ganze Leben darauf gewartet? Und alle sie, denken, die Logik triumphiert immer. Sie triumphiert, aber etwas später, was darauf aufmerksam macht, dass sie alle lügen. Einfach so sind Dinge nicht mehr möglich, auch wenn die Logik was anderes sagen würde. Der Sozialismus beginnt überall wo man ihn umsetzen will, mit Gesandten. Das ist das primitivste was es geben kann. Wenigstens weiss niemand dadurch dass es menschliche Handlung gibt, umso eher noch, wenn er es mit Authorität dazu so macht. Warum braucht ein Singvogel kein Windspiel, und warum braucht ein Hund keinen grösseren Hund? Warum von Wölfen wurde Daniel Gottlob Türk von einer Leninistin umgebracht, und warum wird es geheimgehalten von den gleichen Leuten, die frech sind. Diese Leute tanzen mit dem Teufel und sagen es sei schlecht was man tut. Sie glauben alle an Roosevelt. Total versperrte Leute innen drin die versperrt sind für jegliche Worte der Wahrheit. Nepotismus ist ihr neuer Freund der sie ihr ganzes Leben lang begleiten wird wenn sie das erreicht haben was sie immer planen. Aber es wird ein ziemlich einsames Leben. Sie wollen es nicht hören dass Macht einsam macht und das jeder schreibt, bevor er sich umbringt von ihnen. Aber nicht gehörend zu ihnen, auf die gleiche Ignoranz zu stossen ist schon ein harter Bissen. Leute schrieben in 4chan als jugendliche die darauf aufmerksam machen dass sie auch so waren und sie schrieben so dass es deutlich macht allen auch in Zukunft, dass das Universum sie nicht mehr versteht und sowas, alles nur um sich zu motivieren, endlich sich umzubringen. Aber die Leute die so sind, die ignorieren einfach dass sowas möglich ist. Die gehen über solche Gefahren als wäre es so einfach akzeptierbar, was der Globalismus macht, die NATO, die UN. Alle diese Politiker sind gemeinsam in Ignoranz dessen dass sie Mitspieler des Militärs sind. Sie erwarten alle, dass man das toll findet, und ab da beginnt schon eine ganz andere Domäne, die alles vorherige verschweigt.

Molochsdienst dagegen zu sein ist wirklich gut aber es ist schlimm und die schlimmste Sorte von Götzendienst was die Feinde da machen. Die Leute sind ständig gegen einen so wie als würden sie einen Hund streicheln wollen, aber mit negativen Intentionen. Diese Leute wissen nicht, dass Paulus schon zu seinen Lebzeiten von ihnen terrorisiert wurde in seinen Gedanken. Nationalsozialismus kann so schnell ausbrechen aus so mitleidigen Personen wie einer Oma so lange der Staat existiert. Im Grunde ist das Edle darin umgekehrt denn er kommt immer ehrenhaft davon. Will man jegliche Gründe herausfinden weshalb diese jugendlichen sich umbrachten, rekonstruiert man es, fällt dabei auf, dass es immer eine Rekonvaleszenz von den bösen Taten des Staates war, eine Neuordnung der Zeiten. Die Leute sind nicht die schlimmste Sorte von Rosenkreuzern. Ich habe erlebt dass die Theorien von Jesus Christus alle pure Wahrheit sind. Auch wenn die Leute nicht die schlimmste Sorte sind, bin ich auf eindeutige Beweise gestossen dass sie trotzdem nach purem Hass handeln, gemäss der Theorie von ihm, dass sie alle so sein werden. Auch andere Aussagen seiner haben sich bereits bewiesen als absolut wahr und sogar dass er existierte ist bewiesen eindeutig auch wenn ich es vergessen habe warum es so ist. Diese Vergessenheit nur hierin ist exakt woran diese Leute arbeiten, die die schlimmsten sind. Sie legen Lasten auf die Seele die so hart sind dass man sie vergleichen sollte mit unzähligen Tagen voller Hitze die plötzlich in Kälte ausbrechen. Da wo es kalt wird, so sind die. Was die ganzen Luziferianisten da oben in den Hochhäusern auszeichnet ist, dass sie das nachspielen und das dann idealisieren als etwas vorteilhaftes. Es kommt nicht von ihnen und zeichnet sie auch nicht aus immer dann wenn sie es brauchen.

Seit Jahrhunderten wurde die Theologie dazu benutzt, gegen Mord vorzugehen und dann der Staat, um ihn dadurch zu ermächtigen, indem sie ihn absichtlich machten für dieses Konzept. Der Staat hat kein Recht zu entscheiden, was nutzbringend ist. So sieht es der Kapitalismus. Das ist wegen den Ungebildeten. Denn der Staat bringt eine Grosse Theologie bei die nicht auf dem Auslachen derer basiert, die schlecht handeln. Viele Familien die im Nepotismus leben, leben ihn durch den Staat aus und sie bieten dem Fussvolk lediglich Idealismus an. Währenddessen geht der Idealismus auf Volltouren überall als Propaganda, auch wenn Lieblingswerke wie beispielsweise aus der Kirchenmusik, umgeändert wurden im geheimem, die nur die schönsten sind und es akzeptiert wird dass es so düster ist von allen anderen nur nicht demjenigen, der es nicht akzeptiert. Der Drache ist so böse, dass er durch denjenigen, der ihn getötet hat, sich selbst neuerschaffen würde. Dazu braucht er Demokratie, Idealismus und Leute die für ihn diese Korruption ausführen. Er monopolisiert das Konzept gegen die Menschen wo man es normalerweise als Idee betrachten sollte lediglich. Das ist Transgression. Der Antichrist ist alle diese Konzepte, die Mises beschreibt, denn sie machen ausgehend vom normalen Menschen, das aus ihm, langsam, über Korruption, was immer mehr ähnelt in Aussehen dem Satan. Hat er das erstmal erreicht, mit allen seinen Konzepten, wird er so wie die Bibel ihn nicht beschreibt, sondern Hegel mit allen seinen gefeilschten Schriften, ein Panther oder eine Bestie, denn warum sollte jemand sonst handeln, wenn er nicht das abzielt, wenn es nicht so etwas gäbe was man so nennt? Wenn es zwei Regierungen gibt als Schattenregierung, nicht nur eine, bedeutet das, dass Hoppe beispielsweise eine Agentur namens „CIA“ mit „die CIA“ bezeichnet, weil er das weiss, dass auch sie also aus zwei bestehen. Es ist grosse Lüge zu behaupten immer man sei so wichtig. Alle diese Sachen existieren doppelt, denn es gibt zwei Staaten, nicht nur einen Staat. Papst Franziskus ist ein Römer aber könnte genauso als pontischer Grieche durchgehen, was die ersten Ukrainer waren auf dem Gebiet der Ukraine. Daher ist jeder Krieg auch gegen das heilige römische Reich der gegen die Ukraine ist.

Alle diese schlechten Sachen gegen das Individuum, passieren weil jemand öffentliche Schulden macht und weil es ein Machtvakuum gibt wo man Transparenz oder Inkandeszenz bei Wählern nicht haben will. Das muss unbedingt der Grund sein für sowas. Und weil es 96% Marxisten gibt in der Aussendomäne. Es ist optimal, das jemandem zu verraten, der mit dem Gedanken spielt, sich umzubringen, aber dann hat man auch nicht mehr Recht mit dem was man tut, anderartig, denn diese Leute werden oft durch hier sich befindliches Unwissen dazu verleitet auch noch, weil da ein gewisser Idealismus gewünscht wird über den sie aufhören sonst ab da, triumphieren zu wollen. Aber es gibt Mitmenschen, die einen Pakt geschlossen haben. Es ist nicht auszuschliessen, dass es so ist. Parallel dazu machen trotzdem diese Personen dann ab da, langsam sich Gedanken, wie sie anderen kommunizieren werden, dass sie völlig leer innendrin sind und das Universum ist auch so. Sie beziehen es auf eine Masse und schreiben es ihr zu, um optimal darzustellen dass in Wirklichkeit etwas passieren wird mit demjenigen der das schreibt. Das gleiche gilt dafür: alle Leute sind bedroht von Hungersnot zu bestimmten Zeiten. Das versuchend zu sagen Mitmenschen die über einen dominieren wollen, geht nicht. Es geht nur ihr Verhalten zu akzeptieren basierend auf dieser Theorie oder diesem Wissen. Die alten Ägypter im Altägypten um den Regenten waren sehr schlechte Ökonomen. Niemand von ihnen war anders, als ein Historiker. Niemand schrieb dass die Hungersnot der Menschen möglich ist. Stattdessen hat man Sklavenarbeit präferiert. Akzeptiert eine Gruppe von Leuten diesen Kommunismus, immer mehr, in der Gesellschaft, da Sozialismus ein medizinisches Experiment an Individuen ist, wird es Frauen ab da nicht mehr möglich sein, gegen die Meinung ihrer Ärzte anzugehen und sie wird nicht gefragt werden ob sie abtreiben will oder nicht, sondern es wird ihr aufgezwungen, so wie es auch ohne Kommunismus passiert durch ähnliche Konzepte in der Sozialdemokratie, wegen Corporativismus, mit Menschen um einen herum die einen Hang zur Ketzerei haben und sie verfolgen in einem Lande, wo Verfolgung eigentlich Mitspiel bedeutet, was sie aber nicht wissen. Überall ist dieser Idealismus auch hier, der hindert einen daran, sie umzuschalten gedanklich. Alle Arten von blutsaugenden Vampiren sind nebenbei Profitierer und werden dadurch subventioniert. Sie sind nicht aufgrund von etwas falsch, sondern sie sind immerhin erst noch subventioniert, was darauf anzeigt, dass die Schlechtigkeit von allem was um sie herum ist, so schlecht ist, dass man den Grund für ihre Existenz nicht mehr betrachtet, sondern er hat einen fremdartigen Grund der damit nichts zu tun hat. Mises schrieb es wurden schon viele unschuldige Opfer des sozialistischen Wahns dieser Gruppen von Leuten. Die ordentlichsten Leute sind das nicht, sondern die sind Ideale die beispielsweise mögen würden, würde ich diesen Text löschen weil ich zustimme dem, was sie über ein bestimmtes Stück aus dem Mittelalter meinen. Solche Leute sind nicht historische Daten, sondern sie leben mittendrin in der Gesellschaft. Die Geschichte aber versucht sie darzustellen als nicht mehr existent. Dadurch können aber die vom Verbrechertum, die ihnen ähneln, sich frei herumbewegen gegen Individuen trotz ihrer marxistischen Gräueltaten.

Genau wie der wahre Grund für dies nicht ist, dass der Staat doppelt ist, sondern nur nach erster Einschätzung und Panlogismus gemacht wird, so ist es mit dem wie oft es verraten wird, was der wahre Grund ist: es passiert nicht, dass beschrieben wird, dass ein Panther zwei Tatzen hat, und darum wenn er eine auf den Kopf legt einer Person passieren diese schlimmen Beschuldigungen man sei verrückt oder sowas, aber in Wirklichkeit verheimlicht er sich hier auch, indem er zuerst seinen eingeklappten Vampir-Flügel über den Kopf einer Person hält, als andere Kreatur. Das ist exakt der Grund weshalb man es da mit jemandem zu tun hat wo die anderen Menschen akzeptiert vom Staat so wie sie sind, ein Miteinander in Verbrechertum sind, wo man sogar nicht darauf achtet, dass man bereits das Gesetz übertrat, als man Mord akzeptierte indem man akzeptierte, dass sie Sozialisten werden. Ich war schon vorher gegen diese Leute und kannte ihre Art, Vendettas zu programmieren, und war also schon vorher da, bevor sie das alles starteten. Abgemessen darauf wie man solche Leute behandelt die überall die ersten sind, habe ich das gleiche erhalten von ihnen an Übeltat, was man erwarten würde. Wenn andere die Kultur kaputtmachen… Das erste was sie kaputtmacht, ist der Staat und nach ihm dann die Bürokratie. Die ganzen im Schatten gehaltenen Dinge die da sonst passieren, passieren ungesehen wegen irgendeinem Schrott unsichtbar, nicht einmal einem unsichtbaren Grund für alle unsichtbar. Die Leute alle nicht wissen, dass Misserfolg sehr oft vorkommt und auf Wahrscheinlichkeit beruht, sind zu allem fähig. Vor allem habe ich diese Ignoranz in Slums erlebt wo jemand gegen Sozialismus war. Der Staat hat nur bewirkt, dass Dämonen sich einnisteten und immer gegen das Individuum waren. Situationen werden nachgearbeitet in sehr präzisen Taktiken der Sozialisten, die ähneln dem dass Eltern Kinder in Kellern halten. Aber ich meine mit dem Kaputtmachen die Kultur, oder die Leute, also beides gleichzeitig. Was ich damit meine ist, dass es so nicht ist, es kann so einfach nicht angesehen werden wie Segeln im Wind. Einige Dinge haben mehr Schwergewicht und andere weniger aber es ist nichtig diese Domäne der Freiheit nicht zu lassen. Die Unfähigkeit im Staatsbeamtentum nimmt solche Formen und sie effizienter zu machen wäre nicht die Sache die gesucht ist, sondern das alles bedeutet, dass man den Staat lieber ganz entfernen sollte, aufgrund der Gefahr dass er da effizienter wird. Denn Effizienz in Unfähigkeit ist nur störend. Kirchen halten den Kontakt zu den Mitmenschen und dem Individuum viel näher als alles andere, aber das ist noch weit und gar nicht optimierbar mit dieser Feindschaft die andere Mitmenschen verführt als Verführer im Staat. Es scheint nur so als hätte ich nicht recht, aber ich kann noch günstiger Sachen besorgen als jemand der denkt, er würde alles am besten wissen was im Markt abgeht. Das liegt an meiner Inkandeszenz. Niemand würde mich ansprechen und mir einen Job anbieten als das, was ich am besten kann, einfach weil es ein Beruf wäre, wo man zuerst in eine Gesellschaft eingeführt wird, wie in Dostojewskijs Werken oder noch düsterer, und dann Bücher einem Verlage vorstellen müsste die jemand gemacht hat, oder Thesen, um sie zu drucken. Alles das passiert nicht, weil Wahrheit nicht mehr an erster Stelle steht bei diesen Leuten. Aktionismus ist der Litmustest für alle diese Personen. Ist er gut, muss man sie fragen, und je nachdem wie sie antworten wird man es schon herausfinden. Denn er ist nicht gut, in dem, dass Unfälle aus kleinsten unsichtbaren Dingen entstehen, die man nicht korrigieren kann mit Aktionismus, als jemand, der darin gesehen werden will von allen also, wie jemand der sich mit Aktionismus beschäftigt, sondern nur in sehr unsichtbarer, „stiller-Held“ Sphäre. Aber auch Aktionismus hat einige stille Vorteile weil Aktionisten vielleicht öfter dazu tendieren würden, das zu sehen und da zu handeln weil sie schon bereits damit beschäftigt sind. Aber sie werden so fertiggemahnt und fertiggemacht von anderen, dass sie nichts mehr tun können, als Aktionismus und Resolution oder etwas highres zu nennen. Aktionismus ist auch nur ein Verheimlichungskonzept. Die korrupte Staatsschule vertritt eine Ansicht gegen Inkandeszenz des Individuums.

Ich muss mich beschweren, denn immerhin, lassenfallen Leute so einfach in Idealismus rein, dass sie sogar alles glauben beginnend mit Ignoranz ab da. Denn sie glauben alles. Sie glauben beispielsweise wenn sie immer lebten in 4 Meter hohen Zimmern, dass alle so leben, und es da nichts anderes gibt. Sie akzeptieren nicht mal, dass anderen es anders geht und wollen das nicht sehen weil sie das nicht glauben. Ihnen kann man alles erzählen. Es ist wirklich so, dass sie daran glauben, dass andere genauso leben und es überall das gleiche ist für alle. Sie sind die ersten Anwärter, auf Verführung durch den Staat, sowie weiteren Idealismus. Selbst wenn sie ab da merken die Kriminalität des Staates. Sie können nichts ändern, denn es ist gegen die Kultur. Diese Leute sind keine Kindermörder, die sitzen im Staat. Es gibt eine blinde und sture Nachfolgschaft nicht Jesu, sondern ihrer, und sie werden alle Sozialisten genannt. Es ist unwahrscheinlich. Wegen diesen Leuten habe ich mich entscheiden lassen. Mittlerweile mache ich stille Rache gegen alles, beginnend mit dem Konsum bestimmter Sachen nur, beispielsweise nur noch Rhindfleisch. Ich bin mir ganz sicher, dass ich dadurch näherkomme an den Lifestyle der Nali. Ich habe begonnen, minimalistisch zu sein, aber es immer nochmal zu korrigieren um nur das absolut korrekte zu kriegen was ich wollte von Anfang an, nach Präferenz. Es stellt sich heraus dass es die preisgünstigte Technik ist andere nicht zu stören, wenn man gegen sie vorgeht indem man sie darüber belehrt was günstiger für sie ist indem man dem nachgeht. Ich begann die Religion dieser Leute anzuzweifeln im Staat, dass sie darüber lügen und doch nur grössere Tiere anbeten, die brutal sind, und denke, das alles führt dazu dass sie auch schuldig sind, am Schicksal kleiner Tiere, die nichts getan haben. Ich werde diese Sachen oft optimieren. Sie lassenfallen einen Menschen in sowieso immer die ökonomische Misslage wo er nur noch der Mann mit dem Portmonnaie ist. Es ist fehlende Kultur Schule als etwas wichtiges im Leben anzusehen. Man bindet sich nicht an sie und versucht irgendwas zu verursachen oder Werte zu schöpfen einfach so wie ein Parasit es tun würde. Ein Mensch hat besseres im Leben zu tun als das. Ein Lehrer mag da anderer Meinung sein, aber er ist das sofort und nach Präferenz eine Anstellung damit zu meinen. Er ist irgendwo eine Energie suchend in einem Kern, doch noch schlimmer ist natürlich, dass er sich sofort dazu entscheidet, auch ohne es lange zu erforschen, ob es das richtige wäre. Seine sofortige Entwicklung hierin, ist was daraus ein exaktes Ungut macht und sein Abschluss zählt nicht mehr. Idealismus schlägt nicht ein wie eine Bombe. Die Leute mit den 4 Meter Wohnungen haben nicht recht, leicht in die Lehren dieser Falschlehrer zu fallen, und die Selbstmörder haben nicht recht, mit dem Universum. Denn sie sind als letztere immer noch besser, als diese Falschlehrer. Mit Kommunismus wird auch viel verheimlicht. Kleine Tiere zu denen man besser ist als zu Dämonen weil man den Unterschied in ihnen sieht zum bösen, wissen nicht dass man etwas solches damit meint. Es gibt kein kollektives Bewusstsein. Diese Leute die diese vier isolierten Märkte von jemandem vergleichen lassen, kassieren. Es ist so brutal was sie machen, denn da ist nur System und Gesetz wird so zum Vorteil gemacht über System. Daraus folgt: nur Schüler haben menschliche Handlung. Weiterhin: Historizismus vertritt Historismus, der die Gefahren des Lehrens anderer, beschwichtigt über eine Vorgaukelung anderer. Diese Anderen bedeuten nichts, auch wenn die Demokratie sie als etwas Gutes bewirbt. Je mehr Masse an Menschen desto unsachgemässer werden individuelle Gedanken. Man wartet lediglich ab bis sie fort sind. Alle ihre Wirkungsweisen sind Dämonen. Strände sollten traurige Orte sein weil da Immigranten emigrierten oft in Hafenstädten. Stattdessen benutzt man die Mehrheit dort als Vorteil um seine bösen Taten Übersee zu rechtfertigen. Es ist schwierig den Kapitalismus zu beschuldigen, wenn man sieht dass viele Leute ihr ganzes Leben hart arbeiteten, um auch eine Automobilmaschine zu fahren. Aber sie fahren ja keine. Dies ist eine andere Domäne wo sie noch Argumente dagegen machen können als Sozialisten. Es ist schwieriger wenn man sagt: es ist schwierig den Kapitalismus zu beschuldigen wenn die Freiheit nur noch so gross ist, wie in der Kirche, mit ihren geschlossenen Türen zu verschiedenen Räumen. Und es ist eine andere Grösse die die Aussage dann hat. Ich habe oft erlebt dass die Freiheit nur noch diese war und die Leute haben das wie Bestien ausgenutzt. Sie basieren das Erreichen dieser Unfreiheit auf sozialen Argumenten. Die Leute, die sowas umsetzen, Leute in Räume zu senden wo alles voller Standards ist, sind Marxisten. Die Mitmenschen glauben diesen immer, denn sie sind durch Idealismus der dadurch, und sie sind so tief und fest verschworen darin, dass sie sich da eingenistet haben und tief verwurzelt, entsteht, verführt, Interventionismus zu glauben. Sie versuchen strikt, ihre Fehler zu beheben mit Standards, da, die sie begangen haben an Nash, aber die Nähte sind nie perfekt. Überall wo alles perfekt ist, wo alle auch noch ihrem Nachwuchs glauben jede Idee, gibt es eine andere Domäne dazu, die reversiv dazu ist und was man mit Regression erreicht. Nicht nur mit Regression, sondern mit Blockaden des Kommunismus ähnlich, genau wie ein Teppichverkäufer sie macht. Da wo diese Konvergenzen aufeinander zugehen, kann man sie nur noch aufhalten. Denn nach Definition machen sie das automatisch, als Konvergenz sowieso. Aber da wo diese Investitionen sind, gehen Menschen gerne weiter und verhindern die Auflösung, um immer weiter so zu machen, ihr illegales Spielchen. Da wo dieser Idealismus ist jedenfalls, da gibt es eine alternative Sphäre dazu, die mal so mal so, als Domäne betrachtet wird oder als Sphäre je nach dem von anderen nur kalkuliert gegen Meilensteine (also Normalität in der Wettbewerbsfähigkeit beigebracht wird von den Eltern), während es egal ist nicht – denn es ist trotzdem eine Sphäre lediglich. Da wo sie ist, diese alternative Welt – da versuchen die Lehrer ihren Schülern zu erklären warum Regression entsteht, und sie fragen jeden aus, aber exkludieren ein einziges Individuum dann zufällig, und das macht da nicht mehr mit, leider. Auf diese Weise, diese Tugend erreichend, finden sie heraus, aus dem Assessment der Schüler danach, dass es kein anderes Resultat gibt, als Regression bei den Schülern.

Diese Referenz verwendend, oder vielmehr – Konzept verwendend – wiederholen sie das Resultat auf denen die angeblich auch ihre Schüler sind. Weder sind diese Leute Schüler, noch „ihre“ Schüler. Aber nur der freie Handel deckt hier auf, was sie wirklich tun als Kontrast. Und waren Dinge von Anfang an gegen den Kapitalismus gerichtet, werden sie auch damit erklärbar bleiben für immer, mit diesem einzigen Ursprung. Gerade da lebt der grosse Relativismus schwebend in den Lüften, und ist gefährlich für das Individuum. Und der Staat hat da schon unzählige zu Opfern gemacht. Diese Leute lüften nie das Geheimnis. So lange sie was machen dürfen gegen andere Individuen, machen sie das, weil sie mehr kontrollieren wollen, wofür sie weitere Probleme brauchen, die sie aber selbst erstellen aus der Lust und Fantasie. Beispielsweise hier, machen sie das, weil sie mehr kontrollieren sich erwägen zu können, dadurch, dass sie Daten kontrollieren „müssen“, in Holistik, und sie daher in einem Stück kontrollieren müssen, wie ein Buch in einem Stück ist. Nichts eignet sich für diese Kontrollierer mehr, als gegen das Individuum zu sein daher. Denn wenn sie das erreicht haben, als Kontrast zu aufgeteilten bereits Daten – können sie dann diejenigen sein, die sie danach aufteilen lassen oder aber auch holistisch präsentieren als Überseher können, womit sie gleich mehrere Vorteile haben sowie automatische Authoritätsposition. Es ist ein Trick einen Win-Win zu verstecken der irgendwo stattfand, und gar nicht echt, gar nicht manifestiert in Wahrheit. Entweder sie geben das zu und geben es daher zu dass es so ohne Wahrheit zugeht auch, oder sie tun es nicht und müssen sich daher verstecken weiter, was sie auch immer tun, um es so weit nicht andere bringen zu lassen erst recht. Ihre „wahren Schüler“ aber, sind bereits andere Individuen – nämlich die Opfer ihrer Tierexperimente.

So lange die Daten aufgeteilt sind lediglich, nützen sie hierbei nichts, weil sie zu sehr der Wahrheit entsprechen und modifizierbar sind darin, umgeändert zu werden ihr auch entsprechend. Wo es aber Holistik ist, haben sie bereits anderes Interesse und sowas. Da könnten sie es gemacht haben, weil sie ganze Bücher meinen, und diese meinen sie, zu vermarkten, um damit unabdingliche Aussagen aus ihren eigenen Reigen‘, so zu festigen, dass sie niemand mehr ändern kann in Authorität. Dazu eignet sich das Vermarkten von Büchern nunmal, diese Urteile zu festigen als Absolutismus, die man zu eigenen Interessen macht, gegen einzelne Individuen. Aber dazu müssten diese Bücher zuerst bekannt sein. Niemand der grosse Probleme anderen macht redet über diese Wahrheit die aber gleichzeitig aufdeckt, wie gross die Sünde des Beobachtens ist auf Seiten des Staatsbeamtentums. Denn es ist eine Sünde gegen die Kultur. Da, wo Daten unter einem Schlüssel betrachtet werden, da sind verschiedene Arten von Aufzeichnungen die gemeint sein könnten, die möglich sind dass sie getan werden gegen Individuen, und da wo die einzelnen Unterwerte leben, da leben die Aussagen der Personen in ihren eigenen vier Wänden. Das sind nicht Personen, sondern Individuen. Sie reden ab da einen Monolog, in einer ganz kalten Sphäre, wo sie nicht wissen, was passiert, der in Wirklichkeit aber kein Monolog ist. Das sind Kindermörder. Fehlende Freiheit wird immer für das Schreiben von Mythologie benutzt von Authoren. Es ist nie so, dass es anders endet. Mythologien sind nie Feiergesänge auf irgendeine Befreiung, auch wenn sie sie meistens erzählen. Diese fehlende Freiheit die so ist, wie in der Kirche die geschlossenen Räume, wid immer verwendet werden, um aktuell auszusehen, und immer um Authoritäten durchzusetzen die an ein Vichy-Regime glauben.. Es werden immer einzelne Individuen diesen Verbrechern zum Opfer fallen gegen Freiheit. Sie werden weiterhin alles so machen nur damit es so bleibt gegen die Torturierten. Alle sie zusammen sind Luziferianisten, da sie gegen Identitäten in der Mathematik vorgehen, und das machen andere Leute nicht die sowas nicht angehören wollen. Sie sind alle gegen die 1 auch als Zahl. Das zeigt weiterhin deutlich, dass sie diese Aufzeichnungen machen, weil sie Sozialismus verfolgen als etwas gutes, wie sie meinen. Etwas lobenswertes. Etwas sei etwas lobenswertes, nachdem man Dinge getan hat, für die man für 10 Jahre ins Gefängnis gehen sollte. Legt man ihnen einen Kapitalschein hin kann man sie damit nicht kaufen. Warum sollte es man auch, wäre alles ohne sie und daher harmonisch? Aber warum wird es dann extra so gemacht damit man es möchte?

Man sollte keine Angst haben, denn jeder Obdachlose weiss, und hat keine Angst, dass Angst basiert auf Gruppen von Leuten die als Gangster sich angriffen und das kennt man aus Spielen, während es die Bankiere als Trick verwenden, und allen hinstellen als grosse Strategie die nur intelligente kennen, und das soll man in der Schule lernen, um auch so zu sein. Aber jemand der das sieht, findet das nicht so. Präsidenten haben zwar besondere Demut, aber sie werden angetrieben von Idealismen, die eher Planeten wie Erde nicht tangieren. Konflikte zwischen Mitmenschen sind eher dass der eine meint, die Anstellungsrate ist so hoch, der andere, so niedrig. Aber den Konflikt beginnt immer die Demokratie. Sie streiten sich nur weil sie irgendwelche Freaks sind, als Konzepte, nicht weil der Prospekt einer Firmenerstellung, zu weit in der Zukunft liegt gemeinsam mit dem anderen, oder aus Panik weil sie zu wenig Mittel haben in der Tundraweste.

Die Firmen kennen ihre Mitarbeiter. Sie machen extra keine sozialistischen Tricks rein, denn sie finden, alle ihre Mitarbeiter sind harteingesottene Kapitalisten und darin arm gemeinsam leider, bedroht von gleichem Zusammenhalt leider ständig, der aus ihrem eigenen Kern stammt aber sich aus irgendeinem Ort da eingenistet hatte, der ganz tief ist im Staat, der von der gleichen Energie schöpft wie sie, oder noch korrekter – von ihnen selbst. Die deutsche Sprache hat da Tricks um sowas zu verheimlichen. Die nette Frau mit der Suppe zu Mittag reicht einigen als Idealismus, auch wenn es sowas nicht mehr gibt. Aber die grossen Firmen stellen deswegen keine solche Tricks mehr her. Damit beruhigen sie die Mitarbeiter und sagen es wird alles wieder gut. Diesen Effekt spüren aber auch die anderen. Sie warten auf die Dekade, wo es möglich sein wird, etwas dagegen zu tun. Je mehr die Mitarbeit-r streiken, desto mehr zieht sich das lang weil die ökonomische Situation bei allen gleich ist leider. Irgendwann stellt der Staat Slums dahin. Supermärkte erstellen ein Chaos und Kriminalität. Die Firmen müssen abziehen oder die Leute fallen in Panik und machen einen Bürgerkrieg. In Wahrheit verbreiten sich Zivilisationskrankheiten immer mehr. Alle jungen Menschen die zivilisiert scheinen leben in einer Vorstellung, sie seien auf einer Bananeninsel mit Piraten die da manchmal Handel treiben, und daher muss man diese Harmonie zerstören, weil es da auch Sklavenarbeit gibt auf den Feldern. Das denken sie in den zivilisiertesten Orten auch als reiche Betrüger, aber da benutzen sie es verschlüsselt vor anderen. Es ist eine grosse Illusion, dass es nicht Wahrheit ist, dass die ganzen Medien Bankiere als wertebasiert darstellen und Firmen sind so auch, aber es sei unwichtig. Es ist nicht unwichtig. Interessenbasiert ist alles was gut ist. Firmen sehen das nicht in unseren Dekaden und mussten oft irgendwo abreissen, ihre Gebäude, weil sie zu wertbasiert waren, also normal waren eigentlich.

Oder weil sie zu zertifiziert waren, und so waren eher, wie die Gebäude in den Endlevels von Unreal. Für jeden, absolut jeden Soldaten der stirbt, lebt ein Skaarj oder wird summoniert. Diese Kreaturen sind so garstig, so unnütz, dass man das nicht akzeptieren darf. Armeespiele von ihr zertifiziert, sind das nicht, und sprechen doch mehr von der Wahrheit, als jene; jene letzteren machen eher nur eine Simulation aus der Realität, wo man anfängt, andere zu spielen ohne es zu sehen. Was dabei immer auffiel ist, die Kanäle der Kommunikation über diese Spiele, waren sehr dünn. Von Milliarden von Seiten berichteten vielleicht nur zwei, von diesen letzteren Spielen. Damit entstand eine zukünftige Fairness für diese Art von Kanälen. Diese Kanäle wurden schon von einem anderen Visionär wie Mises, Stephen Spielberg als schlecht betitelt. Sein letztes Werk sprach von diesen Wettrennen wenn man die Zeit rückwärts denkt. Eigentlich war sein Werk sein erstes. Aber wer definiert diesen Originator? Ich weiss aber, dass sie Kinder tatsächlich so sehr dominieren, dass sie diese Sphäre des Witzes sogar individualisieren, die als einziger Beweis dafür gilt aber. Geht man in ein Kabarett, sieht man was ich meine. Alle sind schlecht zu den Kindern, die sich gerne seine Filme anschauen und die Spielkreaturen da mögen. Genau da mit anderen einzuschlagen ins Geschäft, ist toll, denken die meisten Bürger. Aber da treffen sich die Interessen der kindertötenden Army, mit denen, die solche Filme für Kinder machen, und dagegen sind. Aber daran etwas ändern, was soll daran etwas ändern? Es würde nur etwas philosophisch ändern, das zu ändern. Und in genau diesem Vortex verweilend, wollen sie andere wissen und halten sie auf da. Sie werden der Domination nicht gerecht die zukünftig ist und torturieren andere weil diese es gut können, zu dominieren. Es ist doch allen klar, dass sie nie dieser Domination gerecht werden, die sie da unternommen haben. Sie sind wie Kirchenmäuse per Definitionem im Vergleich zu einem grossen Altar, der die Domination ist.

Die Kauflust steigt dadurch. Man merkt schnell dass man nicht viel manipulieren darf im Handel. Man muss auch noch den Frauen gefallen um 50% mehr zu profitieren oder öfters zu profitieren. Der Net-Wealth-to-Gross-Income Ratio entspricht auch dieser Entwicklung, wenn man diese Dekaden in denen man lebte erinnern kann, aber was ist er wert, ohne das alles zu wissen, mit Historizismus, den andere meinen, er sei gut? Er ist es nicht, denn sie haben nicht recht. Sie sind so wie die Kapitalisten die zu Sozialisten werden weil sie in einen Laden gehen ohne etwas wenigstens kleines zu kaufen aus Höflichkeit. Was sie später tun wird immer getan um diesen Kultiviertheitskauf zu vollführen auf andere Weise, wo sie trotzdem profitieren wollen. Falls sie es nicht tun weil sie fehlgeleitet sind und dem Sozialismus folgeleisten bewusst, was oft vorkommt, versuchen sie also andere zu ändern, weil Profit für sie tabu ist. Das geht trotzdem auf Kosten des anderen und ist das gleiche. Denn sie hätten schon vorher da einkaufen sollen aus Kultiviertheit heraus. Die meisten Menschen sehen das nicht, weil sie verführt sind von Verpackungen.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home