Gute Philosophie

Gute Philosophie, ist den Ausweg in Büchern zu finden. Wenn Verwendung geteilt wird, wird gute Philosophie möglicher. Aber nur sie. Nicht die Gegenstände die jemand besitzt. Agape-Liebe ist auch gut, aber wenn es um Zeiten geht wo Leute die Macht des Satans haben, dann darf es sie nicht geben zu diesen Sachen. Das ist nämlich Liebe zum Paradox. Die Staatsbeamten prahlen hier alle je älter sie sind, umso mehr mit diesem Wissen aber als geheimgehalten. Sie verraten den Core nicht dieses Wissens, sie sprechen es nicht aus als Aussage. In Asylums arbeiten C’t Mitarbeiter. Das ist dann eine Art gute Philosophie herzustellen zum Vorteil einiger, aber ich denke, das ist einfach Machtmissbrauch. Es gibt Fälle von Korruption: da gibt es keine Opfer, anscheinend, und die werden nur für Macht getan. Gute Philosophie ist, wenn man 1kg eines Produkts storniert und ein anderer Händler, der das spürt von weitem, macht diese 1kg ein paar Cent günstiger für das gleiche Produkt, nur eben in anderer Farbe. Aber diese Änderung der Preise dauert nur sehr kurz an in unserer Welt. Denn zusammen mit diesem “anscheinend”, das man nur deskriptiv schreiben kann, und immer isoliert im Komma, und der Welt die anscheinend “unsere”, was solls. So denken die Leute auch hier immer weiter, das gleiche falsche.

Es ist gut auf andere zu hören, denn wir leben in Zeiten wo es seltsame Entitäten gibt. Man muss wissen was wahr oder falsch ist… Aber nicht auf diese Mitspieler da. Studenten in heutigen Zeiten, kriegen unzählige Vorteile von der Demokratie. Alles nur um die wirklich schlechten Leute, mit denen man nicht mal sich treffen wollte, zu verstecken, die so noch kirchlich sind, aber bisschen sehr auf der anderen Seite. Assange hat Dokumente veröffentlicht, die das Standardverhalten gegen Torturierte exponieren des Staates in heutigen Zeiten. Das waren Dokumente über Gerichtsverfahren mit Elitewappen auf ihnen, auch wenn sie nicht solche Fälle berieten. Das sind jene wegen denen er jetzt im Knast sitzt und ich meine nicht die Dokumente. Es gibt viele hoch oben, die keine Grammatik können. Es gibt welche, die reden nur mit Geld das sie haben und können nicht lesen oder schreiben. Wo man etwas beschreibt macht man manchmal den Fehler, das Substantiv nicht zu schreiben. Dann beschreibt man nur noch, was “etwas mit anderen macht”, wie ein Athlet und es entsteht eine Aussage, die ein Marzipanbruch ist, Konfekt nicht mehr kunstreich gewerkelt ist, sondern anderen nur schadet, während es andere auch benutzt. “Something overwrites them”, aber wer sind diese Leute.

Eine gute Philosophie, ist Sozialismus zu fürchten wie Donnerblitze. Denn es würde die Hölle bedeuten für die Kinder so zu leben wie sie es ihnen herstellen, denn sie sind gar nicht gläubig. Auch ihre Demokratie ist ein Parasit.

Denn Ruhe muss sein. Jemand der was gutes sucht, den kann die Realität nicht einfach so aufgeben, sondern muss ihm den Kapitalism anbieten. Das will nämlich die Ordnung der Zeiten gegen die Kultur nicht, sie will die Kultur zerstören, da. Denn hinter dem Sozialismus steht auch noch der ISIS-Kult als Glaube, der da manipuliert was die Leute gut finden oder nicht. Sie erinnern diese Geschichte aus der Geschichte die die Historiker schreiben. Aber der ISIS-Kult sind auch Provokatoren.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home