Empirismus

Der Staat ist meistens so:“Du machst das, und dann siehst du”. Aber das ist ungrammatisch, denn es hat kein Ausrufezeichen! Und ausserdem, es ist gegen Hochbegabte, die oft sich in einer Menge mit anderen sehen die nur sehr kleine Elite sind. Und diese will der Staat immer in die Psychiatrie einfangen. Einfach nur wegen Thomas von Aquin und Bruderschaft. Im Empirismus gibt es zwei Kategorien von Mitspielern, die genannt werden lokal und global. Unter lokalen kann man noch feststellen die, die Unschuldige für Tortur schon früh mit dem Staat zusammen planen, dass es passiert. Die sprechen das Individuum sei autistisch oder sowas, aber sie bedenken nicht, dass zur Zeit der Eisplatten vor zehntausenden von Jahren, die Tiere erst erschaffen worden sind, und erst dann der Mensch, Adam und Eva, seine Frau. Bevor Gott sich an dieses Werk herantraute, hat er zunächst alles selbst erschaffen, er hat feste Regeln nicht angenommen und sich die Authorität dann sozusagen geschenkt, sondern er war praktisch im Recht sowas auch zu behaupten über jeden, aber er tat es nicht zum Beispiel. Er sprach nicht erst zu den Tieren und Menschen sondern schon zum Licht. Solche Menschen dürfen zum Licht sprechen denn es ist ja keine Straftat, auch ohne autistisch genannt zu werden. Niemand soll da in der Finsternis den Hegemonen spielen dürfen wie es viele sich aber zugetraut hatten gegen die Brillianz einiger. Sonst erlaubt das der Elite auch noch. Man muss zuerst die Geschichte eines Menschen erfahren bevor man sich anrechnet den Teufel spielen zu dürfen, denn das ist nichts anderes als jenes. Ich sah sowas gegen den Kapitalismus schon früh geschehen, noch bevor ich den Begriff Hegemonie von Hoppe kannte, und demnach von der Geschichte benutzt worden sah auch danach. Finstere Pläne kommen aus finsteren Gefilden.

Wenn man einem Liebe schenkt, kommt sie zurück und man gewinnt doppelt damit. Denn selbst ein Rabe, ein kleiner Rabe dem man beim Vorbeifahren ein nettes Wort erwidert, der guckt dich zwei Tage später an, als einziger Rabe auf einem Strommast, und du erfühlst, dass es höchstens einen einzigen Tag truman-zurückliegt. Das ist doch kein Grund, Empirismus anzuwenden als Staatsbeamtentum!

Das Staatsbeamtentum hat die Teleologie zerstören versucht, mit Karen English, der Kopie von Obama, nicht von Karel Engliš, sondern von Obama, und dies der Author, den Mises bezüglich der Wichtigkeit der Teleologie im empirischen Beweistum zufolǵe zitiert hatte. Er nicht sie, schrieb ein Traktat bzw. eine These über die “Begründung der Teleologie als Form des empirischen Erkennens”, was auch Mises recht hatte anzuspielen dass es die Realms of Human Life sind, die sie zerstören wollen. Wenn man nach diesen Büchern sucht, findet man auch Bücher vom Schlage Einsteins Relativitätstheorie. Es ist also kein Wunder, dass sie das gemacht haben, um ihren Isis-Kult zu schützen.

Selbst der Schnee der vom Himmel fällt und die Strassen bedeckt, warnt vor ihnen. Sie alle haben nicht recht, die anderen Disziplinen bzw. Faktoren wie es mit Korruption ist mit ihnen, statt der Teleologie einzusetzen, nur weil sie okkult sind. Aber jeder wünscht sich eine Stalin-Statue auf seinem Grundstück. Jedoch, nicht mehr, wenn er es bedenkt und erkennt, dass es solche gar nicht gibt, sondern nur Lenin, nach der Regelwerksbefolgung der Offenbarung mit Man. Aber es ist trotzdem okkult, das nicht anzumerken, was man gemacht hat. Es bedeutet, man gibt nicht zu, dass die Ägypter sich an den Pharaoh verkauft hatten und das Buch Ezekiel noch viel später im heiligen Buche ist.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home