Dogmatismus

Die Leute suchen immer nach Schranken die dem freien Markt gestellt worden und landen beim Dogmatismus, weil sie nicht verstehen, dass der Leviathan vieles böses tut. Doch muss man sagen, dass die grösste, Schranke existent, der Totalitarianismus ist, nicht der Dogmatismus. Sie stehlen nicht nur darüber vieles, sonst. Es lohnt sich einfach nicht mit ihnen. Doch jene, die dunkle Pläne schmieden, tun das vorher schon auch noch, und machen viele arm früher als das. Doch, man sagen darf, Karl Marx begann den Sozialismus als grösster Dogmatist. Er tat es gegen den Individualismus. Denn den wollte er zerstören. Er wird bewiesen dadurch dass man als Mensch nicht nur eine Frau sucht, sondern eine Frau. Dabei wird nur zwischen italischer Schrift in dieser Designation, und fetter Schrift unterschieden. Aber es ist Anarchismus, dafür zu kämpfen. Einige, wie Patrick Bateman, haben zu diesem Zweck sogar in dieser Schriftdomäne gekämpft.

Dogmatismus besteht aus Schemen begannen eigentlich, als das Department of Overseas Trade, zum CFR wurde. Kontinuelle monetäre Entwertung hat auch einen Ursprung in diesem. Man kann die Weltbevölkerung davon nicht überzeugen ausser mithilfe der Intellektuellen, die aber an Klassen glauben. Da sie sowieso selbst zu diesen Klassen gehören, obwohl Klassen eigentlich nur im Falle von Zahlen vorhanden sind, wenn diese vorhanden sind, müssen diese Intellektuellen selbst sowas wie Zahlen sein oder Erklärer oder sowas, was aber nicht stimmt, ausser in der Kirche.

Nein, Zahlen sind nicht echt. Klassen darum auch nicht. Bis eine grosse Entfernung entsteht zu allem lügenhaften. Die Menschen aber, werden nicht glauben an anderes, weil das mayanische Bild verbunden ist mit der Sklaverei in Ägypten und schon der Kampf gegen das Gesetz ist des Kapitalismus das dem Kapitalisten sage, etwas hat so einen oder nicht so einen Sinn. So ein Gesetz existiert nicht. Es ist eine Logik die das aus der Theologie inferiert, und eine grosse Stummschaltung in diesem Bereich. Der Engel des Lichts bricht die unlogischen Schemen ab und kein Kapitalist wird darin etwas lohnenswertes sehen, genau wie in allen Schemen des Profits die man sonstig anderen einreden will. Jeder Kapitalist kennt das und bricht da ab sein Ding. Die aber spielen die Erklärer. Da es hier um Inferieren geht, werden trotzdem noch Diskussionen angehangen. Kein einziger lohnenswerter Kapitalist wird sich hier trauen, sein Geschäft weiterzuführen, mit diesen dunklen Mächten. So ironclad soll es natürlich sein, aber um diesen Widerstand geht es nicht einmal im normalen Zustand. Es geht darum, dass es so nicht sein soll und nicht sein darf. Und immer wenn sie etwas zerstören, hierin, und jemand errichtet es neu, eventuell mit harter Arbeit und Theorie, kriegt er davon ein gutes Image. Darum darf es so nicht sein.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home