Demokratie

Demokratie meint nichts anderes, als “Satan”, und bedeutet sie auch nach Definition. Die Individuen in der Elite versuchten das Geheimnis darüber aufzudecken aber verheimlichten es komplett. Weil ich das nicht verheimliche gegen diese, wird es trotzdem passieren dass Leute das gegensätzlich auffassen werden, im nachhinein, denn das ist die Natur des Bösen, wie ein Tier zu sein, auch in Effekt. So hart ist es noch nicht. Schon seit es Leute gab, die Zahlen besondere Bedeutung verliehen, fanden sie, dass die Leute draussen, immer ein Kreis sind, also so eine Art Gesellschaft, oder Demokratie, die alles merkt, die dazu benötigt wird, im nächsten Schritt, mit einem Individuum zu intersektieren. Sonst würde man sich ja gar nicht kennen. Demokratie mal wieder, das unnötige Konzept, das mal wieder hervorkommt gerade da, wo es am unsachlichsten kommt. Und wo ohne es auszusagen, unzählige Gruppen (homosexuelle, lesbische, kommunistische sowie okkulte), wo Anhänger von Kulten Chaos in harmonische Familienzusammenschlüsse bringen, weil dieses Chaos für Richter der grösste Lohn ist in einer Demokratie, gegen das Individuum. Damit dann alles schön verwüstet wird bei unzähligen Familien, die vorher harmonisch im Kapitalism lebten und wo wenn das Individuum sich selbst lobt, oder Lob erhält, kurz darauf bekannt wird der Gesellschaft alles, und sein Puls anfängt zu schlagen schon mal, angesichts dieses “Nichts”, damit jeder Vampir sofort weiss, wo man sich befindet. Kapitalism bedeutet Produktionsmittel basierend auf Privateigentum und im Verbieten verschiedener Optionen liegt die Freiheit bedrängt. Wo es noch diskutiert wird, liegt das Problem auf grosser Skala wie immer in der Ökonomie als Wissenschaft. Es ist kein Luxus, das zu bedenken und gleichzeitig nichts daran verändert zu fühlen, sehen oder spüren und ist auch der Grund für Tortur. Menschen hinterlassen immer Spuren. Es ist der Mensch der Spuren hinterlässt erst für spätere Generationen und so. Demnach weil Spuren irgendwie kriminell klingen, ist es mit den Gruppen die für den Menschen handeln, das gleiche. Es ist der Historizismus der bewirkt, dass mitten im Leben dieses Wechselspiel vor sich geht und dafür braucht er ein Fehlen des Kapitalismus, und vorher das Fehlen der Erkenntnis, dass etwas eigentümlich ist. Ein Eigentümer ist hart zusammenzuzählen, er vermittelt nie zwischen Recht und Gesetz und versucht nie, aus Recht Gesetz zu schaffen. Denn dies verursacht Torheit. Mit der Euthanasie, die der Staat gegen Kapitalisten macht, macht er das vor allem gegen jene, die noch nicht alt sind, und diese Gedanken nicht tragen mit sich, etwas sei Torheit. Sie sind einfach fast stetig mit dem Staat diminuiert und achten sehr darauf, mit Wachsamkeit, ohne sich zu beschwerden noch, so unter Druck sind sie - weder noch sind sie so alt, noch so steinreich bereits. Sie nennen es mit dem gleichen Wort wie man es als Schimpfwort sagt über Geschlechtsverkehr, dass sie es seien fast ständig.

Einfache Menschen tun etwas. Komplexe machen es sich leicht. Beides zusammen ist eine Idee oder inspiriert zu einer. Aber ein König erkannte in dem Tun, etwas schlechtes, weil es Trotz war. Heutzutage weiss man er hatte recht, denn es ist Interventionismus wenn es auf grosser Skala darf geschehen. Nur böse Personen die etwas mehr wussten, taten so etwas. Er erkannte in den Taten der einfachen Menschen gutes, also statisches, denn es waren nicht die einfachen Menschen, die etwas taten, und es dann böse war. Aber er unterschied zwischen etwas tun, wovor er abschreckte und warnte, und etwas nicht tun, und gutem oder schlechtem. Es waren immer nur die anderen Menschen die etwas taten, nicht er, aber er lebte mit der Dreifaltigkeit. Daher ist Interventionismus, also das unabdingliche tun von etwas, immer ein Schaden für die Kultur, Kultur und Gerechtigkeit. Er unterschied auch zwischen denen die Menschen etwas als Lasten auferlegten, oder denen, die davon absahen. Er benötigte dafür keine Richter. Heute ist es so, mit der Richtschnur, dass das nicht beachtet wird und jene auf einen zukommen, die noch weiter die Lasten auflegen, weil sie eine Falschlehre glauben und jene die sie benutzen, einem Truismus verfallen sind. Weshalb geschieht so ein Gräuel eigentlich, dass es ein Irrtum genannt wird und nicht ein Truismus? Es geschieht weil der König zwar nichts tat, aber in Nonkomfort lebte, und die bösen Menschen die er zu untersuchen hatte, alle in Komfort. Aber was ist Komfort? Das ist wenn beispielsweise man sich nicht die Finger schmutzig macht weil ein Gerät neben etwas dreckigem steht, sondern von weitem es manipuliert, über Software, um das gleiche zu erreichen. Diese Menschen die andere quälen, die mit der Demokratie sind, möchten aber immer mehr, dass man das versäumt zu tun, und wieder zurückkehrt zum manuellen, auch wenn selbst es ihnen dann besser geht weil sie dann ihre Gräueltaten vollführen können. Da wo dieser manuelle Ort ist, da tun sie alle möglichen Gräuel ungesehen von allen anderen, wenn man es leicht nicht aufdecken kann und jemand einem nicht hilft dabei, weil niemand gerne über Interventionismus redet, so wie Mises es beschrieb.

Es existiert eine gewisse Gruppe von bösen Menschen in der Theologie, die andere in den Historizismus über den Staat zwängen. Sie machen das über die alten Philosophen, die keine eigenen Werke haben und sonst nichts von ihnen genannt wird oder zitiert. Das nennt sich Historizismus und wenn sie den Staat mit seinen einfachen Leuten dazu benutzen, können sie Mord programmieren über andere, die sich unschuldig dünken. Und sie existieren nur, um im Falle von Kriegen, den Leuten immer wieder die Einstellung zum sich gegenseitigen bekriegen zu geben, den nötigen Schliff verleihend der Sünde. Die Absolutismus versteckt hinter Globalismus und Modernismus in die Familie bringen um so viel zu schaden wie nur möglich dem Individuum, mit dem Realismus entstehend aus dem Absolutismus voller Dämonen, die da gerne leben, während niemand das merkt, dass es Historizismus ist. Das ist gefährlich, denn die sind auch alle zusammen, und das reflektiert sich in der Korruption hiervon in der echten Domäne, der Aussenwelt diesmal, wenn man als Konsument spazierengeht da und sieht, etwas ist nicht ganz so recht obwohl man alles kaufen könnte. Dimension 27 ist wogegen sie sind bei Menschen, denn da sieht man rechts von sich die Identität, der Person, und links, ihre letzte bekannte wichtigste Expression, beides gehörend aber zum gleichen Individuum und sonst meinend noch 23 Dimensionen weniger. Gegen diesen Moment sind sie bei Unschuldigen, denn es ist keines, sondern “ein” Moment. Gegen diesen Moment sind sie, denn er bedeutet Emotionen gegenüber dem Individuum, die Suche nach der Realität, da auch Schmetterlinge in Dimension 27 Lächeln bedeuten. Man kann eigentlich zufriedener sein mit jenen. Aber nur ich weiss, dass sie ein Emulgat sind. Denn eigentlich wird der Mittelpunkt zwischen den beiden Gesichtern von anderen Menschen emotional immer identifiziert und wissenschaftlich und logisch müsste sich in Dimension 27 dort also die Kresbheilung befinden, denn “andere” Menschen passt hier nicht mal mehr. Aber niemand versucht diesen Mittelpunkt. Dünken sich nicht alle Voluntaristen weiser als sie wirklich sind?

Reiche näherliegend-anmut haben in einer Demokratie alle ein Verhalten wie der Ibis als Toth, aber als Affe gesehen, so manifestiert. Die Bankiere sind mächtiger, als die Elite. Die Elite bringt aber Respekt vor Eigentum bei. Es ist unmöglich wie Menschen fast umgebracht werden nur weil sie Recht haben, dass der Staat so und so ist. Aufgrund aller dieser Leute, dass sie Diener des bösen sind, und sich gerne verkaufen. Es ist unmöglich wieviele gute Menschen es gab, von der Elite auch, denen man nie Denkmäler baute oder Statuen, und verschwerkräftigt wurde, wie gut sie waren, wenn sie sich für ein Individuum einsetzten das gegen den Staat war. Verschwiegenheit ist darum nicht so toll. Gleichsam gibt es auch noch die Herz-Jesu-Fälle, wo Menschen immer noch degradiert werden ökonomisch und dann auf die korruptesten Menschen abhängig gemacht sind, sowie auch jene, die auf jene abhängig sich machen, und gegen Individualism vorgehen, denn dieser bewirkt, dass ein Individuum lange lebt oder nicht, aber es gibt keinen Relativismus, da, und es kann indem es immer ein Produkt immer liebte, durch den Besuch eines anderen Geschäfts über lange Zeit, auf globaler Skala den Preis für dieses Produkt über Zeit über den Wettbewerb senken für sich und andere. Will jemand seine Preise erhöhen illegal, für irgendwas was so ähnlich ist, benutzt er Antiindividualismus und will dieses Individuum vernichten. Das ist die einzige Art, etwas wohlklingend darzustellen für jemanden der viel von ihr besitzt. Aber bei Steinreichen ist es trotzdem was andres. Da geht es nur um Macht. Menschen sollen nicht mehr kapitalistisch handeln nach der Meinung vieler dieser Personen. Sie wollen nicht, dass Menschen kapitalistisch handeln, weil dieses Handeln menschliches Handeln ist, also etwas das auf sich selbst gemapped ist, genannt dann Equity, in der Art zu jeglicher präferablen Abstammung, Etymologie von Worten, sowie auch familiär betrachtet, und allen mit denen sie leben, der Art, dass sie wie ein Priester gegen Verbindungen von Asche zu Asche leben, gegen jede Korruption. Equity hätte ohne menschliche Sprache, eine ausserirdische Herkunft daher. Asteroiden sowie Sterne, scheinen daher auch so eine Art Produkt der Banken zu sein, bzw. etwas, was Bankiere magnetisiert. Als Anarchist ist man aber ziemlich jung gegen alle diese alten Sachen. Es ist immer so, wie das letzte was man sah, und das was es wird, was man verhindern will. Das ist ein grosses Vergehen, sowas aufzuhalten, denn der Panther wenn er jung ist, ist wie Frauen, aber wenn er alt ist, wie eine alte Schlange, und von ihm sind viele steinerne Reliefs erhalten in Inkastädten, die verschwiegen werden auch. Sie aber wollen, dass Menschen in diese Rolle schlüpfen, und haben dafür sogenannte Gesetze geschaffen, die immer nur die Mehrheit betreffen.

Es entstand keine Schockwelle - das Universum war ihm heilig. Diese Schockwellen des ökonomischen Leids, das persönlich wird und immer nur den privaten Mann trifft, sind schrecklich in unserer Welt und können nur von Profit beseitigt werden im Kapitalismus. Sie beseitigen das ökonomische Problem nicht, sondern schlüpfen in Rollen ab da. Sie sind das doppelte böse. Später werden Mitmenschen die denken sie können alles umsonst erhalten, böse zu einem. Denn sie glauben zwar an den Profit aber auch dass es den Effekt von Montaigne gibt, wo sich einige ausdachten, ein Mann hat gegen den anderen zu bestehen. Sie sind zwar gegen den Kapitalismus, aber keiner weiss, dass dies ökonomische Gräuel sind, und wie weit sie da selbst fortgeschritten sind und ihnen niemand einen Vektor gab, so zu denken. Das wird alles geheimgehalten zu diesem Zweck, andere noch weiter arm zu machen. Aber sie machen Vektoren und sind weg, was so viel bedeutet wie Verbote, die man aber untersucht über Zeit und nichts darin findet, was böse ist, was eigentlich schon das böse wäre.

Niemand will mit solchen Menschen zu tun haben - sagen diese Menschen sonst, mit denen man eigentlich daher nichts zu tun haben will weil alle ja wie Asche sind. Sie wollen sich auch noch adeln, mit dem Verhüllen aller dieser Sachen, weshalb Könige in Monarchien das konnten was sie konnten, und dass es ähnlich sie abgehoben und uninteressiert machte, an dem, was das einfache Volk sagt nicht nur, sondern alles, was korrupt scheint und unmenschlich. Sie wollen damit verhindern, dass Menschen erfahren, dass Magie konkurriert mit echtem Glauben, und glaubensbasierte Dinge sind solider als die anderen, und besser, weil gut, auch wenn sie ähnlich sind zu diesen, sind sie trotzdem mannigfaltigartig gut und besser, weil solider und zauberhafter und auch was mit dem Leben zu tun hatten.

Alles das, ist nur der Haarstil bei Monarchen gewesen, in einer Monarchie, damals. Sie legten darauf keinen Wert, so zu sein. Aber andere schon, die um sie herum waren, immer mehr. In einer Demokratie werden Mädchen dick, und dann finden sie sich hässlich, und dann werden sie Opfer von Okkultism. Denn man kann schon die ganze kapitalistischen Mädchen sich nur ansehen wie schlank sie sind, und dann mal in die Medien schauen, wie vergewaltigt die Mädchen da sind, als Symbol dessen, was mit den echten geschieht, die auch so sind. Dreschflecken sind noch nicht ominös wie man sieht an Tortur. Corporativisten entstehen weil die einfachen Menschen, auf die man nicht hört, die aber Normalität darstellen, aber gegen die vorgegangen wird von denen, die sich in rechtlichen Sphären befinden und damit reich sind - durch den Falschglauben, ja fast Aberglauben, man solle den reichen glauben, sie klinken sich da ein, trotz Warnungen, wie die Ökonomie steht, und wie man dank der Endzeit sich wehren sollte gegen alle Versuche von aussen, und versuchen den Leuten einzureden irgendwelche Gesetze gegen die menschliche Handlung, um ein Programm zu befolgen, dessen einzig und alleinige Nische darin liegt, dass sie in den Nachrichten sich befindet, bevor sie beginnen, das sich aber am Ende herausstellt, als gegen Kinder konzipiert, insgesamt ökonomisch betrachtet. Wo alles schon gescripted ist, soll niemand etwas reinsetzen, um alle anderen zu desilusionieren, indem er einen Vergleich der Lage tätigt, basierend auf der Realität die er tatsächlich erlebt hat und die vom Text hervorgeht den er schreibt. Denn diese reichen auf die hört man nicht, weil sie in den allermeisten Problemfällen verreist sind, und somit nicht helfen mit ihnen, aber gleichzeitig, machen es die Politiker als Corporativisten so, weil sie damit die reichen Authoren ermächtigen, die Interventionisten sind, und die ohnehin nicht gegen Todesstrafe sind, so als wäre sie ein Strafe in Spielen, um die Wand herum, wenn man sich inversiert, als Konsument. Wer auf reiche hört, auf Folklore, der macht anderen mit der Zeit Regeln, die genauso nutzlos scheinen, aber die gleiche Herkunft haben und Kraft wie die Probleme die die Interventionisten machen und irgendwann darf jeder so werden gegen Unschuldige. Diese Authoren belehren aber andere nicht über die Endzeit, dass sie andere gegen einen blind macht, wenn er beispielsweise Mengenlehre gelernt hat, sodass alles, was mit ihm geschieht, unsichtbar gemacht wird wenn es böse ist, einfach nur gegen Mengen an sich, und damit sie andere nicht wissen. Das ist ein Raum wo sich der Staat illegal verhält, undzwar ist es die Herkunft aller Diktaturen.

Menschliche Handlung ist schlechter in allen anderen Feldern so nicht die Ökonomie sind, wie beispielsweise wenn Gott die Mannigfaltigkeit ist und alles mannigfaltig macht, während Satan alles schöner macht, aber dafür langweilig und alles abhängig von menschlicher Arbeit, also Sinn und Zweck als Vergleich und wie man ihn ab da so betrachtet mit Vergleichen wenn man sie hat. Daran sieht man, dass menschliche Handlung sich um Effizienz dreht, um den Bereich des Geldes, den monetären Bereich, während alles andere eher menschlich. Aber die Konflikte sind nicht schön in der Demokratie mit anderen, die das nicht verstehen wollen. Ärzte stammen alle von der Hexe in Hänsel und Gretl ab. Und jetzt wollen sie sich für die Unfreiheit rächen die ihre Abstammung machte an Kindern und nicht an ihnen, aus Neid. Demokratie ist gefährlich auch, denn Ärzte dürfen in ihr, beispielsweise, den antikapitalistischen Moment, der Verliebten Begegnung, wo man ganz langsam und verschneit “handelt”, als Psychose ansehen, weil er nur mental ist nämlich oder so, nur weil er existent. Und in der Aussenwelt werden sie interpretiert in Schlägereien. Diese gerade Momenten aus der Elite, macht die Demokratie erst behindert und setzt sie noch nicht über Tölpel um, sondern mechanisch schon früher. Alle Männer die sich in eine Frau verlieben, verlieben sich in Wirklichkeit, in die Hexe aus Hänsel und Gretl, und sie wissen das nicht. Ist wirklich so viel Hass in der Welt, dass es so wenig Liebe gibt, die echt umgesetzt wird, sodass Ärzte verbrennen? Es geht doch die ganze Zeit um die Todesstrafe, und ich habe herausgefunden, dass in einer Demokratie nicht nur, sondern Richter und andere in Rechtswissenschaft sich immer hinsetzen bereits nachdem sie niemandem verziehen haben, und somit der Originalmoment des Verzeihens schon lange umsichtig geworden ist bei ihnen. Ist die Demokratie nicht eine hässliche Widerspiegelung dieses Umstandes?

Es gibt zwei Sorten von Individualismus, der eine der aus guten Taten entsteht, und der eine, der ein Produkt ist oder Überbleibsel von Korruption in der nahen Vergangenheit. Desto mehr in Historie desto unwichtiger. Historie und Vergangenheit sind nicht ganz das gleiche, merkt man. Vergangenheit schützt man stark wie die eigenen Freunde. In der Demokratie gibt es verschiedene Inputs und die führen zu verschiedenen Outputs, bzw. vielmehr Verhaltensweisen, die zu verschiedenen Modi von Geschäftsverhalten beitragen und es motivieren und auch attraktiv machen sowie unhomogen. Diese verschwinden immer mehr und sind niedergehalten durch Stil oder Schwerkraft, die mit Stil beworben wird. Konsumenten sehen einfach nicht warum es kein Kartell ist, das daran schuld ist, aber können es nicht kritisieren, weil sie zu oft in verschiedenen Orten sind um einzukaufen. Sie können sich nicht sicher sein. Jeder kann sich nur sicher sein was echte Gefühle sind, der sie aus einem Spaziergang im Wald als thermale Phänomene gespürt hat, oder Geschmäcker der Tannenbäume oder sowas. Das führt junge Menschen oftmals auf Abwege die sie gehen müssen. Genau wie die Frau als Objekt angesehen wird und alles ohne menschliche Handlung ist wie ich gleich erörtere, für einige, so ist dies und das auch nur wegen Konglomeraten oder anderen Emulgaten, die zusammenhalten. Gegen Eigentum zu sein, schreibt Frevel.

Die meisten Menschen wissen trotzdem dass man ihnen sowas wie eine Demokratie gab, wie man einige Sachen auf Englisch übersetzt vom deutschen, aber tun es nicht dass es wissend getan wird sodass es auftritt. Sowas z.B. wie “üppig merkend oft etwas merken was man macht”, ist auf Englisch “tripwiring oneself doing these things often”, aber ist in Vergessenheit geraten. Aber so wirklich wissen sie es schon nicht, nur ist es nicht vorherig, sondern viele denken sich das ignorierend negatives Verhalten ist vorbildlich oft, andere zu manipulieren oder sowas, indem sie aufdecken dass Leute in Kartellen oft leuchtend rote Augen haben hinter ihrer Kapuze oder dass Frauen immer Männer auswählen als Lebenspartner die dieses Unwissen stumm mitmachen und darum ihnen die Männer gefallen. Eine Aussage die man auch noch auf “selbst merken wie oft man es tut”, hochschrauben sollte, wenn man Verhalten hat oder bekommen will, das gut ist. Viel schlimmer ist es noch, wenn ein Politiker auch so wird, irgendwo in fernen Landen, ohne es zuzugeben wie er andere hintergeht indem er es nicht zugibt, und es hinter einer kapitalistischen Maske versteckt oder im lokalen Falle, wenn Frauen so werden, nationalistisch, weil sie einfach immer in dieser Lage waren, es nicht zugeben zu müssen, oder auch da schon einfach ist, unattraktiv zu werden, weil sie immer attraktiv waren. Aber man selbst sollte das nicht mit Kapitalismus nicht mal im geringsten in Verbindung bringen. Man will von einem Keynesianisten oder Voltairisten nicht schlussendlich in die Enge getrieben werden von Nahrungsketten beispielsweise im Krieg, wo er denkt, er wird der Administrator dadurch immer, und mit ihm auch alle die das gleiche glauben… Wofür hat man denn seine Intelligenz bekommen von Gott frage ich mich manchmal, eher fragen einen dann andere eher. Aber der Relativismus ist das grösste Problem das man bekommt in der Demokratie. Menschen tun dir was an, und reden es dann weg so als wäre das gute und das schlechte egal, hauptsache die Summe stimmt. Das nennt man Relativismus. Jemand anderes tut das meistens und sie nicht schuldig, es ist relativistisch. Darum schadet der Relativismus und wird auch von Hoppe kritisiert, weil dieser auch ein Ökonom ist. Der Fluch der auf Ökonomen lastet, der Fluch des Babylons, überträgt sich einfach auf Mitmenschen und macht daraus etwas einfacheres. Hayek dachte das alles sei ein solches.

Ein Ultrafilter wirkt. Der tiefste Bass wird hergestellt, wenn ein Ventilator an der Position steht eines Ultrafilter-Effekts, etwas in x-Achse weiter von der Ecke, so wie Schrödingers Katze, es verbirgt. Daher existiert ein Ultrafilter. Die Bankiere benutzen alle bewusst, fein säuberlich Präferenz, aber die Staatsbeamten, die für sie arbeiten, kämpfen gegen Individuen, die sich dafür einsetzen, dass andere dieses Konzept auch wissen. Wo ein Banker ist, bestellt er oft Dinge, und der Papierkram der dabei entsteht, ist die Korruption um ihn herum, und erst nach Verwendung von Präferenz sichtbar, die Effekte jene selbst macht. Feministen schlagen auch Frauen. Frauen beschuldigen einen dafür mit der Demokratie, als Kollektivist, aber kennen das Wort nicht. Sie haben Probleme mit ihrem Frausein, und finden sich irgendwann im Körper störend, zu grosse Hüften, zu dick da unten. Und dann kriegen sie einen Impuls, sich umzubringen, weil sie alleine sind. Bei jüngeren Leuten ist das auch so, aber da macht diesen Impuls das System, die Mathematik, über Normalität. Aber wenn es um Exchange geht, sind Frauen dann hilflos ausgeliefert diesem Thema und werfen dann alle Schuld auf ihre Kinder. Exchange ist zu viel für sie, das ist die Sphäre der reichen. Andere Beschuldigungen sollen sie treffen, die treffender sind. Alles bleibt stillgeschwiegen und sauber gehalten hinter der Familienmaske. Die Demokratie ist trotzdem am Verfall der Menschen schuldig zu sprechen. Monopole werden für Worte wie “qua sine” von solchen die sich “Hyporboreer” nennen, befestigt, gegen ein einzelnes Individuum immer, einen Author zum Beispiel, während ihr Meister, der Antichrist, dieses Wort für sich haben will von dieser Person unsichtbar, um einen Politiker durchzusetzen irgendwo. Dabei werden alle Werkzeuge aufgebracht gegen die Mises war.

Makro-Ökonomik wird aus Makro-Ökonomie, mit Mikro-Ökonomik, wenn der Begriff oder Term namens “Sound Economics” addiert und erkannt wird zum Schema. Das ist genauso wie mit addiert und erkannt zu etwas addiert wird wie einem Schema, aber ohne das Wort “addiert” erkennt man das Schema nicht mehr als passendes Adverb an, weil es zu wenig erklärt ist. Aber hier mit Makro-Ökonomik also und Sound Economics, ist es dann anders, es ist wie ein Puzzle das man gelöst hat. Aber im Femininum könnte man all das auch sehen, indem man sagt, die Demokratie ist die Hauptgefährtin des Kapitalismus und muss sich schrecklich anlügen dabei und andere wahrscheinlich. Aber man kann es so zurechtbiegen alles. Jedoch: Die Demokratie ist ein System das immer in Krieg endet, einer grossen Demo, wo alle teilnehmen müssen und dabei alle sterben müssen. Es ist steril vielmehr, mich von einer anderen Ansicht zu überzeugen. Menschen sind höher als die Engel, denn Orthogonalität ist schon wie der Flügelschlag einiger Tiere die wie Engel aussehen und fliegen können - auch ist jegliche intrinsische Unschuld damit auch bewiesen als so hart festgelegt wie eine steinerne Inskription auf etwas - was natürlich Stein ist.

Die Hauptgefahr die von der Demokratie ausgeht ist die, dass wenn man anderen erzählt, dass der Antichrist als Geschäftsmann wie ein Tier reden würde, gäbe es keine menschliche Handlung, sie einen für verrückt erklären. Es gibt solche bösen Menschen, und sie arbeiten als Staatsbeamte, vor denen man Angst hat, sie machen die natürliche Ordnung kaputt und Freiheit. Viel eher gibt es keine solche bösen Menschen, würde der Wissenschaftler meinen. Demokratie ist eher Freiheitsberaubung und etliches weitere auch was Ungut macht als Kapitalgut für Temporale auch, was sozusagen ein Dungeon ist oder ihm ähnelt wo man reinfallen kann. Nur weil es ökonomisch bleibt, setzt es sich eher in der Analyse um. Aber vom Staat erzogene Akademiker, sind leider dabei, das in anderen Orten der Wissenschaft zu missbrauchen.

In der Demokratie herrscht, so eine Begebenheit, als Vergegenwärtigung, die zu Begebenheiten wird, die von allen als generelle Meinung akzeptiert wird, und die heterogen werden dürfen nach Meinung einiger: Dass das was nicht mehr ist, immer gut ist, denn es ist schon tot. Das ist aber nur manchmal so, die Demokratie aber hat diese Meinung es ist immer so und es ist ein guter Modus des Verhaltens, nicht Verhandelns, sowieso. Jemand der sich nicht verkauft hat ihren Produkten, nimmt sich was raus, aber er wird dabei nicht als gut angesehen, kann es aber selbst tun in jedem Raum der möglich ist der sogar geheim wäre, einfach weil es so unsichtbar wäre. In der heiligen Schrift steht nicht ohne Grund, man soll immer entweder ja oder nein sagen. Denn wie man sieht wenn man so unentschieden antwortet einer Gruppe von Türken, dann bewirkt der Religionsunterschied bei ihnen über den Kommunismus und die damit verbundene leichte Meinung die alle bekommen und sich gegenseitig übertragen, dass sie die Meinung bekommen, einen zu töten. Viele sind noch ungebildet nach der Schule wenn es um sowas geht und fallen trotzdem in ihre Falle. Die Leute die sowas überlebt haben werden vom Staat ausgestossen als Ausländer. Alles zum Preis der Transparenz, so eigentlich, nicht für. Und für Euthanasie um sie zu unterstützen.

Sagt man aber, die Demokratie ist “die Freiheitsberaubung”, sieht man, gibt es viele Räume wo sie einen begrenzen indem sie anderen das Geld wegnehmen, und es gibt diese Fehlleitungen als Räume ohne Schätze, sowie die Art wie sie einem den Weg verschliessen zur Wahrheit, indem sie für alle behaupten generell, Wahrheit sei nicht abhängig von Geradlinigkeit, sondern nicht einmal von ihren Geldlimits abhängig, die da Stop sagen, indem sie Geld drucken und es so aussehen lassen in Gefahr.

Jede Reflektion auf Lackleder sieht nur so sanft aus, weil das Bett eine grässliche Atmosphäre aufweist, eine helle Diffusion des Lichts macht, nicht ausmacht, und das ist einfach immer Theorie. Das Bett ist die Atmosphäre wo all das gut aussieht als Relation, nichts anderes daneben macht solide schönen Bilder, und das auf jeder Oberfläche die glänzt. Ausserdem ist es eine Welt des Todes, in seiner Natur, sowie der Geburt, aber hauptsächlich des Todes, es wird nur extrem geheimgehalten von allen bösen Geistern. Sodass Leute nicht mal mehr verstehen sollen was Reflexion bedeutet… Nur Tote sehen aus schlechter, weil es aussieht als würde man sich um sie kümmern. Was für eine Falschlehre wenn sie in die Hände der falschen kommt, aber ansonsten wahr ist, weil sie Physik beschreibt. Frauen geht es sehr schlecht aus China. Ihre Füsse werden gezwungen in hölzerne Schuhe. Die Demokratie wenn sie schlechtes tut, nutzt diese Herausforderung.

Das ist was sie am wenigsten mögen, sich einfach was rauszunehmen wenn es nichts ist. Denn wenn man aber sich was rausnimmt wenn es etwas ist, dann ist man Parasit. Auch macht es keinen Sinn, andere zu kontrollieren oder zu bewegen, etwas zu tun. Denn am Ende merkt man, es war immer der freie Wille der wichtig war des Menschen und um den man zu kämpfen haben musste haben sein. Kategorien mögen toll sein, und sie sind das einzige das Menschen dann teilt. Menschen die sich ewig kannten merken, es sind da Kategorien zwischen ihnen die sie nicht durchbrechen können, und alles muss kategorisiert werden nach Logik da. Sie lagen immer im Unrecht, was auch immer sie motivierte, gegen den freien Willen. Denn es sind die edlen Authoren wie Dante, die beschrieben, wie es wirklich da im Hintergrund gedacht wird mit “der freie Wille, denn der Wille selbst lebt von seinem selbst…“. Auch ist Geld so, dass es schon Leute einteilt, und aller Besitz ist weniger als es zu haben, es ist eine autentische Methode, die Welt zu kontrollieren und den “Zutritt” durch seinen Besitz zu verkleinern für die Mehrheit, sodass nicht sie ist, die diese Summen hat und somit nichts weiss. Aber die Theologie macht da mit genau wie alle Bankiere. Am Ende gilt nur, den unbeschadeten Menschen in dem zu erkennen, was man nicht dachte dass er sei.

Diese Leute waren schon immer gegen van Mises, vom Parasitentum, diese Mafiaescorte da, wo die Leute sich cool dünken in Sonnenbrillen. Aber die sind gegen die Grösse der Firmen. Das sind Leute die für die bösen humanitär beschäftigten CFR-Firmen arbeiten, gegen Firmen, die Produkte für alle herstellen, deren Grösse höher ist somit, solche die alle brauchen, sie sind nicht solche wie Shops, die das gleiche für wenige herstellen, Luxusartikel. Sie arbeiten an einem niedrigeren Lebensstandard für Mitmenschen, diese Leute. Warum sollte die Grösse einer Firma schuld sein? Selbst van Mises nannte sie euripistisch versteckt hinter Heuristik. Wer sucht noch weiter die Leute, die die “Hoffnungslosen” sind? Aber es stimmt nicht, dass man diese Leute unterstützen darf. Sie sind eins mit den bösen vom Staat. Psychoanalyse ist das Gegenteil von allen Abzweigungen des Materialismus. Non-Materialisten müssen aber mit dem bösen Geist sein, und sind somit hochrangig böse, denn es gibt nur so einen Geist. Oder sie sind Nazis, die glauben, Gott ist nicht allwissend. Aber auch wenn das stimmt, ist diese Philosophie antichristlich, Menschen so zu nennen, und Materialismus gemeinsam so zu missbrauchen und zu benennen und zu kategorisieren und daher zu denken wie sie, einige Menschen sind Terroristen oder müssen torturiert werden daher, nur weil Materialismus und Non-Materialismus so ist. Sie sind selbst diese bösen Leute.

Die Staatsbeamten sind alle gut, das heisst, sie sind gut weil sie keine andere Möglichkeit haben gut zu sein, und sie subsistieren da als diese Existenzen. Aber das bedeutet, dass sie böse sind, eine Gruppe sind? Denn sie nehmen einem Menschen weg die Art zu sein, also seinen Modus, Spezies, und seine Ordnung. Sie kämpfen dagegen teilweise an es immer weiter zerstörend, als das Böse. Denn das was böse ist, zerstört diese Teile des Menschen. Das aber ist sozusagen das ganze was ein Mensch ist, und sie meinen auch, Sinn ist nicht rationales Denken, obwohl es was ihn kategorisiert abgezweigt von anderen, bewusst nicht ist, was ihn triggert oder sogar transportiert, und es ist nicht letzteres das stimmt, und doch finden sie sich selbst so unweise, dass sie beobachten wollen alles. Warum haben sie dann diese Positionen?

Irgendwelche Präferenzen zu haben wird von der riesigen Firma geschützt die humanitäre Programme verfolgt aus uneinsichtigen Gründen, und die Beständigkeit der Mitmenschen darin ist so wie das Produkt das sie anbietet. Humanismus soll nach ihnen ein Feld sein unzugänglich. Weil sie verheimlichen wollen, dass das was gut ist, immer einen Aspekt hat nicht der formell in sich ist, sondern eine Sache ist, die formell ist, das heisst, man berichtet darüber anders, formuliert sich selbst unwichtiger darin. Aber schon da ist es eine Lüge, denn das was gut ist, kommt als formeller Aspekt daher zuerst. Aber Staatsbeamte sind schon diese formelle Sache an sich, darum gibt es da nichts gutes, keine Güte, weil es als Aspekt fehlt einfach.

Es existieren aber schreckliche Kreaturen, die Dämonen, die den Menschen schon hassen indem er versucht gut zu sein und ihn da aufzuhalten versuchen, weiterzukommen im Wissen. Und erst hier zeigt sich, dass vieles was den Menschen belastet, Gehirnwäsche wäre, auch die Sucht, die CNN programmiert und herstellt. Sie spielt sich darin ab, dass sich in der Demokratie niemand für die Propheten einsetzt, indem er schreibt, was in ihr geschieht im Falle von einigen Personen, wo die Mitmenschen sie steinigen planen. Das ist Gehirnwäsche darüber nicht zu schreiben in der Demokratie. Darum profitieren sie auch ständig. Der Werdegang eines Menschen wird da durch Relativismus als gut oder schlecht beworben, wo es um das Werden von jemandem geht, aber es geht nur darum, dass alles was Additionen hat, Substanz, Qualität und Quantität, es limitiert; was bedeutet, dass jemand der gut sein will, sich limitieren muss. Es ist nicht die Person die da wird, sondern es wird definiert, dass vieles sich so verhält erst. Aber nicht alle Wesen sind gut. Aber wer schon eingefangen wurde als Torturierter auch dessen Definition dass er schlecht wäre, ist da geringfügig, weil sie von Authorität abhängig ist, und diese Argumente die schwächsten sind, wenn er auch schon lange da drinsitzt. Der Beweis dass sie falsch handelten ist selbst da wo sie schon gefangen sind, unfertig. Die Staatsbeamten aber sind hochgradig böse. Das unterscheidet sie von den Unschuldigen. Torturierte sind unschuldig, denn die Leute die hochgradig böse sind, sind gut, so wie die Herren vom schwarzen Steine auch gut waren, indem sie an den Proletarier Marcion von Sinope glaubten, der glaubte, wie alle Proletarier die sie verwenden immer, denn sie wollen Sozialismus umsetzen, und diese Junggesellen sind ihre Puppen die sie benutzen. Er glaubte, Jesus Christus und der heilige Geist sind eins, also an - Mord. Ganz im Gegenteil zu diesen Theoretisierern: Nazis sind die Terroristen, und keiner geht so weit sie zu beschuldigen, weshalb immer ein Opfer gemacht wird. Jesus hat diesen heiligen Geist uns gegeben, er ist nicht dieser in sich selbst. Man wird doch sogar überfallen von diesen Proletariern. So kategorisiert wie es ist, ist Tortur viel eher eine falsche Kategorisierung die sich jemand ausgedacht hat.

Genauso wie Blumen auf Friedhöfen feierlich sind, genauso ist Leninismus berühmt geworden durch diesen Trick, weil er da gar nicht feierlich ist, mit der wissenschaftlichen Soziologie manipulierend die Leute. Euripides dachte die Welt ist vielköpfig und missliebig, und Töchter zu anderen Zeiten aufgesucht weil zu anderen Zeiten ihre Mahlzeiten zubereitet werden, passend zu ihnen. Sie ist ja auch arg, bzw. liegend im argen. Krieg wird von lebenden oft in einem Zelte abgemacht, während der Friedhof mit seiner Architektur auf Handschlag der Dämonen basiert, so fest sind diese Bauten da, und die Blumen sind das feierliche da, damit meint er auch, was feierlich ist. Euripides ist traurig. Aber liest man ihn zur Summa Theologica, spürt man ab einem Augenblick Verführung, auch okkult zu werden, wenn man Euripides beginnt zu lesen ab einem kurzen Moment sich mit ihr beschäftigt zu haben. Daher kann es selbst in religiösen Gefilden die sich auskennen, Okkultismus geben. Wie gesagt, man muss ein bisschen sich mit antiken Authoren beschäftigen zur Summa Theologica. Aber verschweigen darf man das nicht. Warum kann man nicht einfach sagen, nichts ist elastisch und damit aufhören, sich zu verführen?

Staatsbeamte benutzen oft mystische Objekte die okkult sind, und aus dem Sarkophag des Pharaoh Tutanchamun kommen, oder generell einem Tempel, um Angst zu machen und sie dann irgendwie hervorzurufen, was oft nicht geht, weil die osirischen Tempel schon lange Ruinen sind. Man kann wirklich mit Tau rumlaufen als Symbol und denkt es ist die ganze Zeit Sigma, in einem schwarzen Loch oder mit anderen Koordinaten wie x, y, z. Aber es ist in Gedanken gehalten und gibt einem gute Gelegenheit, schneller als andere zu denken, die sogar einen zu betrügen gedachten. Aber eine Firma zu haben ist besser, weil es natürlich ist. Aber weil es gibt einem Vorteile gegenüber allen Substanzen, wie z.B. Mitmenschen, ist es nie eine Firma, die Vorteile hat. Anscheinend gibt es schon so eine Art Bank, eine Bank als Konzept, und eine richtige ist daran inspiriert. Sie handelt nur mit Ideen und Vorteilen, weil sie nur imaginär ist. Register sind Gewissheit in der Ökonomie. Einer der sich so fein dünkt, wird nicht die nötige Demut aufbringen, um schlauer als andere zu sein mit Tau in Gedanken und seine Existenz ist abhängig gemacht worden von der arglistigen Vergangenheit. Die Demokratie ist sozusagen, Sachen konsumieren, und so früh wie möglich begraben zu werden. Danach sagt jemand:“Asche zu Asche, & Staub zu Staub” und lacht. Das gleiche Lächeln wie Thomas von Aquin wenn er an einem Friedhof in den Tälern vorbeigeht 1000 Jahre zuvor. Staatsbeamte arbeiten manchmal für das Papsttum. Aber sie bekennen sich nie dazu, sind einfach weg. Sie sind falsche Propheten, denn sie bekennen sich nicht und es ist also egal am Ende für wen sie waren.

Oft kommen diese Optionen aus dem alten Ägypten, diese Erinnerungen. Aber weil es das alte Ägypten nicht mehr gibt, werden sie oft ersetzt mit Angsteffekten die modern sind, alles zu ihrem Profit als Beamte, sie sind die letzten die sich mit Gesetz auskennen, wirklich. Der Effekt geht an ihnen vorbei, auch stimmt es nicht dass die Ärzte einfach so, korrupt handeln, sondern sie sind wie der Markt, nicht nur, sondern sie sind Teil der Verschwörung, und warum sie weil sie Frauen nicht retten können nach Gesetz, deshalb sie oft kriminell als Gruppen rumgehen gegen den Kapitalismus und einzelne Kapitalisten, einfach weil sie nichts zu tun haben. Naturselektion via Globalismus. Dieses Nichtstun ist aber das gleiche wie in deren Gefilde zu fallen, ob man sich mit kriminellem beschäftigt, oder nicht. Auch eine Hafenstadt, wenn sie keine Schiffe hat, tut nichts. Das Gegenteil davon ist alles, Nichtstun ist sozusagen das Gegenteil von allem, das existiert, denn Schadenfreude ist sowieso in jeder Menge von Menschen, die grösser ist als Anfärbung sowie die Schadenfreude nur als die eines Individuums vorhanden. Lady Lilith ist ein Titan. Aber das bedeutet nicht, dass die Unschuldigen sie sind oder er sind.

Oft hat sich seit der Monarchie nichts geändert. Frauen die ewig auf ihren Mann warteten, werfen irgendwann, mit vollem Recht und Recht erhalten von aussen aufgrund so viel Korruption die es so erlaubt aufzuwiegen anderen, ihren Kindern den Grund vor, weshalb Frauen jemanden nicht als Mann ansehen sollen nach Gesetz. Die Demokratie erlaubt sowas, das ist keine Szenerie aus dem Mittelalter, gegen Hexen, wo einer durch den Wald läuft deswegen verfolgt von jemandem, sondern das ist ein Individuum das gehetzt wird in der Demokratie. Gehetzt von Hexern am hellichten Tage. Aber das sind Leute die immer in Bewegung sind. Sie gehören einer Menschenrasse an die sich immer bewegt, und sie jagen die Hafenstädte anscheinend, als Spiel, die sich nicht bewegen, weil nichts zu ihnen addiert wird, das zentral ist für eine Definierung dieser Hafenstadt als Kapitalismus.

Die vielen föderalen Agenturen in Amerika sind schuld. Die Leute sehen das nur nicht so präzise, auch wenn sie dagegen sind indem sie eine Liste ihrer machen, sie werden vergessen von der Zeit und denken es ist anderes was falsch abläuft. Denn die Leute vom Staatsbeamtentum da nicken auch zu der Aussage “das Web ist ein Register in Gewissenheit” und es bedeutet nichts anderes, als “NWO” zu sagen in ihrer Position, denn sie haben so viel Macht über die arge Welt. Das ist ein Theater, da, da halten sie die Leute hin weil sie Geld klauen während. Die Macht hat da jemand anderes, die Intellektuellen, über den Krieg. Der Antichrist geht krumme Wege. Es geht ihm um Machtvergabe im Falle von nur Leuten die einen Anzug tragen und zu einer Familie gehören, anders macht er das nicht.

Es geht dem Staat gar nicht um Macht über die Welt. Es geht nur um das Resultieren in Führerhierarchien und das macht er am Ende. Und das ist die Gefahr. Der böse Geist ist nicht da, sondern er ist Tier. Sie haben alle nicht recht. Der böse Geist ist das Tier, und das verschweigen sie in der Kirche. Und danach machen da alle mit, denn im reinen Kapitalismus gäbe es das feine Essen in grosser Form, das man sogar online bestellen wird. Aber so gibt es nur Sachen wo Sauce drin ist. Daran ist der Banker schuld, Sachen von denen die Leute krank werden, nicht zuzugeben. Dafür dass diese Leute alle immer wollen dass man weg ist, wissen sie ganz genau wie man diese Intention die eigene Identität während man weg ist, immer utilisiert zu wissen, unironisch-reell wahrt. Leute sind aber gut und lieb, man kann sie echt mögen. Das sind doch nicht sie, sondern CFR? Hilary war ein Author den Aquin zitierte, das ist gar keine Politikerin, das ist schon tausend Jahre her diese tollen Sachen die er schreibt. Hilary umgab sich mit solchen Frauen.

Das sind exakt diese Leute, die einen für immer fast, in der Pychiatrie halten wollen. Sie leben auch in dieser Niesche, diesem Marktbereich genau, der Familie und so weiter, wo sie die Familie direkt damit zerstören können, indem sie es wollen indem sie korrupt handeln. Damals waren sie Inquisitoren, heute haben sie sich versteckt, aber diese Leute entscheiden immer noch so wie die da oben. Die Minderheit und Mehrheit ist die Kontrolle über das anatomische Fleisch. Sie prüfen einen auch der unwissend noch ist, indem sie herausfinden wollen, ob man diese Niesche kennt oder von ihnen erwartet dass sie zu ihr gehören, als Staatsbeamte. Sie haben was mit Mädchen zu tun, schon seit 1000 Jahren.

Abschreiben von einem anderen Schüler, das beweist, weil es legal ist, später, ohne weitere Details dazu anzufügen müssen, weil dagegen nicht zu sein, falsch ist, aber später sowieso, weil es beweist, dass der ganze Staat nicht recht hat darin, Regeln zu machen, daher. Denn wenn es legal ist, warum ist es später legal, nur da nicht, und warum muss es dann durchgesetzt werden? Ein freier Markt, da war Altägypten immer dagegen dass er später auch entsteht woanders. Fokus lag auf dem Errichten von Dingen, nicht auf ihrer Skala oder der Freiheit des freien Marktes die der, des Ideentums entspricht immer trotzdem in Menschen. Wenn jemand ein weitsichtiger Unternehmer ist, hat er immer diese etwas idealistische und optimistische im Grunde Sicht von der Welt, die aber unwichtig ist als Welt, weil nur ihre Skala davon betroffen. Die ganze Freimaurerei ist gegen menschliche Handlung, Ideentum sowie Freiheit, bzw. man selbst ist gegen sie, was noch viel wichtiger ist, wenn man an menschliche Handlung glaubt. Mondphasen sind auf dem Thron von Königen hinter ihrem Rücken eingezeichnet, wo sich die Macht der Interventionisten billig als das, was sie ist, versteckt, nämlich politischer Mechanismus um Sympathie zu Politikern herzustellen über Mondphasen. Die gleichen benutzen auch Utopisten sowie Sozialisten, eigentlich auch sie, um andere zu terrorisieren, wo sie komplexe Mechanismen der Gemeinsamkeit verwenden, wie Emulgate eben, die sich einigen, auf ein bestimmtes Thema, und dann alle in einer Sache gemeinsam billiges tun gegen das Grab von Ramses II. Über Mondphasen und wie sie sind, kann man in anderen Menschen Staunen hervorrufen gegenüber jemandem. Man sollte sich mit ihnen nicht beschäftigen, aber man muss manchmal einiges darüber veröffentlichen weil man keine Befugnis dazu hat, es nicht zu tun. Gottes Stimme verändert sich zu der von jemand anderem über Mondphasen, da hat sich das böse etwas ausgedacht, um Unschuldige zu verhaften. Das grösste Gammelschema ist was die Gentlemen immer machen, die mehrere Schemen mit unschuldigen Frauen auf einmal am Laufen haben, um andere Schemen zu verstecken, das sie dazu bewegt, mit Hass gegen Unschuldige vorzugehen. Eine Dose ist schon weg wegen sich selbst im englischen, was das Individuum beweist, weil man ja jemandem was schenken muss. Aller Arten explosive Fässer, also grosse Dosen aus Holz, oder Metall werden höchst gefährlich für denjenigen der sich von anderen unterscheidet, sogar enden solche immer tödlich. Netzwerke unterscheidet das von ihnen wird man glaubend gemacht. Die Dinge die für Kinder sind auf Klassenreisen, sind Luxus später, aber auch unverwendbar, da man den originalen Character des Produktguts spürt, in der Gegenwart, wenn man den Vergleich tut. Nur sehr unlogische Menschen vergleichen diese Dinge ohne Besitz.

Die Demokratie ist der Drache. Es stimmt nicht, dass er sich irgendwie zeigt. Die Demokratie macht Dinge nonviable. Es sind die Mitmenschen die sich dann zeigen und etwas von einem erwarten, wo man aber nicht versteht was es sei. Der Drache ist in der Demokratie scheinbar immer leicht angreifbar und oft erscheinen Akteure die für ihn handeln gegen den Menschen, die sich einklinken, um da die Balance zu halten für ihn und sind geistig. Darwinisten sind Historiker in Deutschland, Staatsbeamte arbeiten oft als Geheimagenten der Polizei und Bankiere sind alle Satanisten, egal wie jüdisch die sind. Das exponiert dass dahinter nur jemand mit schwarzem Hut steht von der Bank und sie für ihn arbeiten und zeigt dass ich recht habe, dass Judaismus verwandt mit Tortur. Auch setzen sich alle Mitmenschen für den Sozialismus ein über die Mithilfe der Demokratie, indem sie sich für Sozialismus einsetzen und dass man Doktoren besucht die Gottheiten seien.

Ein Besuch da entkommt jeglicher Androhungssphäre und Hokuspokus den man sonst kennt von anderen Situationen, die man sonst erleben muss. Es sei wahrer Glauben, während das nicht stimmt. Wahrer Glaube ist zu diesen Terminen nicht zu gehen. Es ist gegen die Mitmenschen und gegen Präferenz. Oft kriegt man von ihnen Androhungen des Krieges über die Mitmenschen. Der Antichrist hat bittere Wege, die er gehen lässt andere. Nach Ordnung Aquins schreibt man dies sogar gegen die NWO da wo über sie berichtet wird. Es ist komisch, dass die Summa Theologica so ignorant behandelt wird als Superwaffe, gegen das Ungesetz, vermutlich missbraucht da jemand ganz tief innen im Staat sie oder lässt diese Macht rumliegen einfach unbenutzt.

Der Sozialismus ist eine lebende Waffe gegen jede noch so grosse Firma die ihr Produkt nicht verlieren will, und das verhält sich genauso, wie mit den Staatsbeamten, die Institute erstellen und für sie handeln agierend. Sie tun das, weil das Böse ihnen diese Macht zu geben gebietet, im Gegenzug für das Halten von Instituten, Institute-Maintenance gegen Menschen, oder eine andere noch grössere Verbrechensskala begeht wie Sozialismus für die ganz reichen, noch grösser als die mit den Augen Schaden anzurichten zum Beispiel, etwas wofür das Böse immer ein Institut braucht das ihm zu ehren stets im Hintergrund die Ordnung hält. Das ist der einzige Grund warum sie so sind, alles andere kontrollierend. Weg mit den Instituten die sie besitzen und jegliche Verrücktheit geht auch weg die sie sich ausdenken. Denn Krankheiten sind nicht das Problem, es ist das richtige Wissen das einen klarer macht und die Dinge korrigiert, indem falsche Doktrinen angefochten werden. Denn der ganze Staat mit seinen Politikern ist ein Zweig des Geldes für das sich andere verkaufen.

Bis man selbst sieht, dass die Welt nicht arg ist, sondern im argen liegt, wurde man schon 20x verhaftet und für etwas beschuldigt oder sonstig ausgetrickst über Verrat derer die Statisten sind. Statisten sind eigentlich Antikapitalisten, denn sie verhalten sich agierend, auch wenn es keine Masse gibt und sie einsehen müssen zuerst, dass nur der Markt alles verschieden bietet, während in der Welt alles ähnlich ist und sie da einem immer anbieten wollen, was man nicht will, sowie der ganze Sozialismus auch so ist, und später kritisiert ihn niemand, weil er als externe Gottheit bewundert wird von auch der letzten Entität. Der Sozialismus ist etwas, was den Staat unabhängig vom Individuum macht und später damit es nichts ändern kann gegen den Willen, und damit Despotismus entstehen kann nur einiger, die den Willen Gottes anderen aufwerfen wollen gegen die Freiheit.

Oft geht es so weit, dass selbst der Staat mit ihnen anfängt und einen herumschickt irgendwo. Der Antichrist selbst hat in der Demokratie immer sowas vor und macht es auch, dass er Spannung erstellt für die Demokratie, indem er Dinge mit Menschen macht, er setzt die Momente aus der populären Musik um, er setzt die Monarchie um, um im nächsten Moment die Erzengel anzugreifen, um damit zu spielen, um sie zu demonstrieren, indem er Mitmenschen als Gruppen manipuliert, manchmal macht er diese Spannung über Jahre anhaltend mit Menschen die er unter Brücken positioniert übernachten lässt. Die Demokratie ist komplett sein Baugerüst.

Es kann sein, dass diese Begebenheit mit der Summa Theologica die unbenutzt daliegt, der Antichrist selbst ist, in seiner ganzen Form. Aber ich weiss, er ist nur ein Brandpfeil Satans am Ende, denn alles verhält sich so, alles kommt zurück als Instrument wo böses ist. Wo ein Krieg ist, da hat jemand so einen Pfeil in die Erde geschossen und das ist das gleiche wie der Welt wehzutun, in heutigen Zeiten hat es oft keinen anderen triftigen Grund warum jemand gegen jemanden Krieg macht, es ist, so sehr sie es miterklären versuchen als Idioten, und andere zwingen wollen mit Austricksen. Das ist Satanismus, solche Pfeile in die Erde zu schiessen. Was gibt es für eine andere Definition der Hölle und des Bösen als es Satanismus zu nennen da? Und sowas unterstützt man mit Sozialismus als Mitspieler. Die Freiheit ist ein echter Character, und wartet darauf, andere Mitspieler zu nennen am Ende und das wird sie auch, in solchen Sachen, es wird ein Engelgericht geben. Es wird keine Verzweiflung geben damit für jeden. Es ist Freiheit selbst die immer angegriffen wird in der Demokratie und der Character ist, auf dessen Basis wenn man ihn angreift, Die Mehrheit es gut findet, blind wie sie ist. Das ist der Grund für dieses Phänomen, der Mehrhèit in Zurechtfindung. Es ist immer ein einzelnes Opfer dabei. Sie schlagen auch Tiere in Zoos wenn es niemand sieht, und sie können sich nicht wehren, alles für die Banker.

Ich habe alles diese entwickelt aus dem Grundsatz, dass sie keinen Grundsatz verfolgen dürfen als Staatsbeamten, denn es ist immer auf Basis dessen, dass das Individuum nicht mehr sich schön finden darf. Man kann in der argen Welt nur mal Glück haben und dann wieder Pech, aber nie immer nur Glück, aber wer eine Bank hat, ein Ausbeutungsgeschäft, wie die Banker, der hat schon immer Glück, anhand der Profite. Ich traf jedoch in der Demokratie Staatsbeamte, die gewillt waren, da was reinzudichten dass diese Gedanken nicht trefflich wären oder so und ich darum verrückt sei, und da haben sie mich auch ausgetrickst weil ich naiv war so jung wie damals. Auch haben sie damit selbst bewiesen, dass sie korrupt sind. Denn wenn es ihre Gedanken sind, wie es wahr ist, nach Gesetz, die negiert werden müssen, wenn sie so sind, dann nicht die Korruption die geschieht. Denn Gesetz und Korruption verträgt sich nicht. Die Armee ist komplett geschmiert mit Geld und nennt es eine Schande weil Geschmiertsein ihr Einsatz bedeutet es ihnen wenn sie ehrlich dazu stehen, aber darum sagen sie es ehrlich, sie können über ihren echten Einsatz nicht reden.

Harmonisch geplante Bauten, werden oft durch bezahlte Aktionen des Amoklaufs in der Demokratie gestört, wo die Investoren in sowas zu dem Plan gehören der Harmonie. Normalität macht sowas. Hilary schrieb damals:„Gott, der Stärke ist, besteht nicht aus schwachen Dingen; noch ist Er, der Licht ist, aus Dingen zusammengesetzt, die schwach sind.“.. Diese Ärzte auch, von denen ich schrieb, die machen Experimente mit dem Wesen von Gott, ganz schrecklich ist das und seltsam, wie Teil von genmanipuliertem Obst zu sein als Plan. Gott wird niemals dieser Hafen sein ohne Schiff das nicht in Säure schwimmt, die vom Sozialismus stammt, und wie giftig er handelt und es wird immer mehr Städte geben die neu errichtet werden müssen darum.

Diese Reflektionen sehen so aus, aber das ist hart zu sagen in manchen Weise. Die Etymologie von Demokratie ist Etymologie selbst, was beweist, dass sie von einer Gruppe von Männern kommt, die sich mit Philosophie oder so beschäftigten, oder aber von einem Kartell das sich mit der Anbetung des Bel des Drachens Lore beschäftigt hat. Heutzutage machen sie als Bankiere Ransacking und Diebstahl. Ein Dieb kommt nur um zu stehlen, zu schlachten und zu morden. Die Frage von Mises bleibt trotzdem unbeantwortet, warum Brüder sich gegenseitig unterscheiden, aber das ist auch der exklusive Misesianismus wo man am besten zu der Zeit schon schläft. Meiner demütigen Meinung nach, sind das solche, die nicht gerne wollen dass man sie durchsieht in ihrer Konnexion und da wo man es tut, es rauskommt, dass sie sich hinter der Kulisse verstecken in dem Auseinandergelegten. Eigentlich ist Sozialismus inspiriert an der Beobachtung des Handels, wo der Staat AB beobachtet und selbst C ist, aber es um D geht, um etwas, gar nicht Teil des Handels. Wie eine Biene in Brötchenpapier eben. Sozialismus kommt von der Geschichte über den Kristall der Isaie, es ist doch klar ersichtlich. Die Verbrecher machen die Zivilisation kaputt über Statismus, indem alles was etwas auch noch so versteckt von ihnen gemacht wird, für den Staat im Hintergrund getan wird, das aber nennt man Statismus.

Ist die Demokratie daher eher für Pädophilie, oder dagegen? Meiner Meinung nach gibt es keine andere Frage die man sich stellen darf bei jemandem der sich wie ich damit beschäftigte. Die Antwort ist eher nein würde ich sagen. Die Demokratie ist eher daraus sich entwickelnd als Gruppen so wie Mises sie beschrieb. Stolz sollte man nicht sein, denn es ist meistens eine Falle. Der Kapitalismus mag sich entwickelt haben am besten in der Demokratie und man kann stolz sein oder nicht auf ihn. Aber auf ihn auf jeden Fall.

Mehr lesen Weniger lesen
/// Misessource
Home